Weit übers Meer von Dörthe Binkert

Beschreibung lt. Amazon :
Antwerpen, am Abend des 23. Juli 1904. Eine Frau von nicht einmal dreißig Jahren geht - nur mit einem langen weißen Abendkleid und ein paar Diamant-Ohrringen bekleidet - an Bord eines Überseedampfers. Sie hat kein Gepäck, keinen Pass, kein Geld und keine Papiere. Am nächten Morgen meldet sie sich als Blinde Passagierin beim Kapitän. Wer ist diese Frau? Welches Geheimnis verbirgt sie? Neun Tage ist das Schiff unterwegs nach New York, und in dieser Zeit entfaltet sich unter den Passagieren der Ersten Klasse ein subtiles Drama, vom dem am Ende keiner ganz unberührt bleibt ...


Ein wunderbar einfühlsam geschriebener Roman über die Liebe, Frauen, Schicksale und ihre Konsequenzen.

Die 9tägige Fahrt gibt Tag für Tag die Geschichten der einzelnen Passagiere preis mit all ihren Erkenntnissen und Veränderungen während dieser gemeinsamen Fahrt. Die Begegnungen untereinander verändern die Menschen an Bord und sie sind nicht mehr dieselben, die auf diesem Schiff eingecheckt haben.

Ein Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen kann.


Nickname 08.01.2009, 12.26| (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sonstiges, Liebe, 4-5 Punkte,

Wann hatten wir das zuletzt?

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, wann das letzte Mal hier am Niederrhein der Schnee mehrere Tage liegenblieb. Ich glaub, ich war da noch in der Ausbildung (und das ist schon sehr lange her). WAHNSINN!


Ich kann mich daran nicht sattsehen, finde Schnee einfach wunderschön. Gestern war ich in Duisburg bei wunderbaren klarem Himmel einkaufen, der Schnee hat in allen Farben geglitzert. Und die Luft ist so wunderbar klar und frisch (haben wir hier auch nicht so oft).


Nur der normale Alltag wird leider beschwerlich, weil wir Niederrheiner Schnee nicht gewohnt sind und damit nicht umgehen können. Unfälle, zeitliche Verzögerungen etc. sind die Folge. Und ich möchte lieber nicht wissen, wieviele hier bei uns ohne Winterreifen unterwegs sind, weil wir die -eigentlich- auch nicht brauchen.


Aber schön ist es trotzdem.
Hier mal ein Ausblick auf meinen Balkon:






Allerdings sind nur meine Spuren auf dem Schnee zu sehen, meine Kater bleiben bei der Kälte lieber in der warmen gemütlichen Bude.





Ich bin gespannt, wie lange der Schnee noch lieben bleibt.

Nickname 07.01.2009, 16.41| (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie*

Die Zeit...



Dieses Sprichwort erweist sich immer wieder als wahr. Nachdem in einem Buch wieder dieser Satz fiel, erinnerte es mich auch an meine Erfahrungen. Und es stimmt: Es verheilt alles, nur ab und zu bleibt eine kleine Narbe über, die an Vergangenes erinnert.

Nickname 05.01.2009, 10.08| (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Sprüche/Spruchbilder*

Pilgern auf französisch von Coline Serreau

Beschreibung lt. Amazon :

Clara, Claude und Pierre sind entsetzt: Das Erbe ihrer Mutter wird erst ausbezahlt, wenn sich alle drei zusammen als Pilger auf den Weg nach Santiago de Compostela machen. Schlimmeres können sich die drei kaum vorstellen, denn erstens können sie sich nicht ausstehen, und zweitens ist Wandern ein Strafe für sie. Doch das Geld können alle gut gebrauchen, und so schließen sie sich widerwillig einer illustren Wandergruppe an. Der Weg nach Santiago de Compostela ist lang, und die Reise dahin voller überraschender Einsichten Eine wunderbare, tiefsinnige Komödie über das Leben.


Piper 234 Seiten


Sehr schön gezeichnete Figuren, jeder schleppt seine eigenen Lasten mit sich herum: die Lasten des Lebens und des Rucksacks, der eigentlich auch nur ein Spiegel der Lebenslast ist. Was schleppt man nicht alles unnötigerweise mit sich herum und wie befreihend ist doch manchmal die Entledigung dieser Last.

In einfachen und schlichten Worten und markanten Sätzen vermittelt die Autorin diese Message und die dazugehörigen Gefühle ganz klar und präzise.

Leider fand ich es an manchen Stellen zu knapp, besonders das Ende war mir persönlich ein wenig zu oberflächlich und ließ noch einige Fragen offen.

Trotzdem auf jeden Fall lesenswert.


Nickname 04.01.2009, 13.19| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sonstiges, 3-4 Punkte,

SUB-Abbau 2009

Auch in diesem Jahre mache ich wieder beim SUB-Wettbewerb 2009 bei Literaturschock mit. Da ich - zwar knapp - meinen SUB-Abbau 2008 geschafft habe, bin ich diesmal mit 2 Listen am Start.


Wer Interesse an Details hat, bitte weiterlesen.






...weiterlesen

Nickname 03.01.2009, 12.22| (9/9) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Rund ums Buch*

Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer

Beschreibung lt. Amazon :
Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift "Like" kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher - bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?


Deuticke 223 Seiten


Der Roman beginnt sehr witzig mit einem Missverständnis. Im weiteren E-Mail-Verlauf nähern sich Leo und Emmi so langsam an und werden immer persönlicher. Die zwei verlieben sich ineinander, bzw. in die Vorstellung des anderen, in ein Phantom, was grausam und schön zugleich ist. Und immer wieder wird klar, wieviel Macht Worte haben können und wie unauslöschlich diese Worte sind, wenn sie einmal niedergeschrieben wurden, die immer wieder abrufbar sind und einen auf diesen einen Moment festnageln. Und wie schnell Missverständnisse dadurch entstehen können.

Die Geschichte ist lustig, rasant und frech erzählt mit sehr viel Einfühlungsvermögen.

Ich selbst habe persönliche Erfahrungen mit dieser Art von E-Mail-Austausch, was natürlich meine Bewertung stark beeinflusste. Aber genau so wie in diesem Buch kann es tatsächlich geschehen, ist keine Fiktion. Deshalb gibt es


Nickname 02.01.2009, 17.08| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sonstiges, 4-5 Punkte,

Neues Jahr

Euch allen ein wunderbares neues
Jahr 2009!

Gute Vorsätze: KEINE
außer gesund und munter bleiben
und das wünsche ich uns allen:
Gesund und munter bleiben, viele interessante Blogeinträge, schöne Erlebnisse und viele Stunden pures Lesevergnügen!


Auf ein neues Blogjahr
Eure Patrizia

Nickname 01.01.2009, 10.29| (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz




 











Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Edith T. :
Mit diesem Buch werde ich im anstehenden Wand
...mehr
Steinegarten:
Sieht nach viel Urlaub und Lektüre aus :-)
...mehr
Steinegarten:
Gats du deinen Beitrag vergessen ... ich sehe
...mehr
monerl:
Liebe Pat,du warst super fleißig, gratuliere!
...mehr
Therese Schiffer:
Ich las das Buch vor ca. 2 Jahren im Original
...mehr
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Einträge ges.: 2345
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5196

Besucherstatistik