Lese-Statistik August + September 2009

Bücher mit 2669 Seiten

Buch

Titel

Autor

Seiten

Bewertung

43/2009

Das Spiel des EngelsCarlos Ruis Zafón720Buchwert3.gif
44/2009Gebrauchsanweisung für die BretagneJochen Schmid224Buchwert3.gif
45/2009Beim Leben meiner SchwesterJodi Picoult478Buchwert4.gif
46/2009Formula - Tunnel des GrauensPreston / Child575Buchwert45.gif
47/2009BlutportaleMarkus Heitz672Buchwert5.gif


* leihweise

beim Klick auf den Titel geht es zu meiner Beschreibung

SUB Juli 311, gelesen 5, gekauft/geschenkt 0 aktueller SUB 306

Nickname 30.09.2009, 14.28| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Buch-Statistik*

Blutportale von Markus Heitz

Beschreibung:

Saskia arbeitet als Köchin, ist eine leidenschaftliche Fechterin und führt ein ganz normales Leben. Das ändert sich, als sie bei einem Turnier gegen den geheimnisvollen Levantin antritt. Mit seinem Degen fügt er ihr einige tiefe Schnitte zu, die sich schon nach kurzer Zeit von selbst schließen. Saskia ahnt nicht, dass ihr Gegner ein Dämon ist, der seit Jahrhunderten nach ihr sucht - denn tief in ihr schlummert eine Gabe, die nun von -Levantin geweckt wurde. Er will, dass Saskia für ihn die Blutportale öffnet, durch die er endlich in seine Heimat zurückkehren kann. Doch niemand hat Saskia auf ihr dunkles Talent vorbereitet. Und so stößt sie unbeabsichtigt Türen auf, die nie geöffnet werden sollten ...


672 Seiten Knaur-Verlag


Es beginnt mit einem überaus spannenden und auf die Geschichte neugierig machenden Prolog, der recht schnell an die Geschichte anknüpft. Der Spannungsbogen wird gleichmäßig hochgehalten, für mich gab es keine langweiligen oder langatmigen Passagen. Die Geschichte ist schlüssig und rasant erzählt und mit einigen netten Überraschungen gespickt.

Die Figuren in diesem Roman sind gut beschrieben, teilweise sehr schillernde und eigensinnige Charaktere mit Ecken und Kanten, die diese für mich auf Anhieb sympathisch machten. Sogar die Bösewichte in dieser Geschichte hatten ihre faszinierenden Seiten.


Auch wenn Blutportale irgendwie zu den anderen drei Büchern Ritus, Sanctum und Kinder des Judas dazugehört, so kann man es ohne die anderen Bücher zu kennen, ganz für sich lesen. Es ist einfach nur schön, bekannte Protagonisten oder Gruppen wiederzuerkennen.

Dieses Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht und mich sehr gut unterhalten. Was will man mehr? Mehr geht nicht.
Buchwert5.gif

Nickname 29.09.2009, 17.20| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, 5 Punkte,

S wie Schuhe

Ich könnte natürlich meinen Schuhschrank fotografieren.....aber den möchte bestimmt keiner sehen. Außerdem möchte ich meine wenigen männlichen Leser nicht verschrecken....;-))



Stattdessen gibt es andere Schuhe zu sehen, die mir im Laufe meines Bretagne-Urlaubs unter die Linse gekommen sind.





Ich weiß, es ist schon T-Time....aber das S musste ich noch nachreichen.

Nickname 29.09.2009, 14.44| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC-Projekt

Hotverlinkung gesperrt

Nachdem ich mich auch schon mehr als genug über diverse Hotverlinkungen geärgert habe (ganz besonders in merkwürdigen bzw. zwielichten Foren, in denen man ohne weiteres nicht hereinkommt und mit denen ich in keinster Weise in Verbindung gebracht werden möchte!!!!), habe ich mich nun auch entschlossen, sämtliche Hotverlinkungen auf meinen Blogs sperren zu lassen. Immerhin agiere ich hier mit meinem richtigen Namen und ein Spruchbild mit meinem Namen auf einer S....E...X....-Seite muss ich wirklich NICHT haben! Auch wenn das Thema Liebe schön dazu passt....



Ich hoffe, Ihr habt dafür Verständnis.



Für das ABC-Projekt kann sich jeder das Button kopieren und auf den eigenen Server hochladen, wenn er möchte. Jeder darf aber auch gerne auf das Button verzichten, es ist keine Pflicht.



Nickname 28.09.2009, 08.38| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Compu & Co.*

Wie draufgeschmissen...

... bekam ich gestern eine handfeste Erkältung - und natürlich total unpassend, denn ich habe die nächsten Tage noch eine Menge vor (was ich vermutlich zum Teil vergessen kann *heul*).



Als ob ich nicht schon genug um die Ohren hätte.....*seufz*....*jammer*



Ich mache drei Kreuze, wenn alles vorbei ist.

Nickname 24.09.2009, 10.37| (11/11) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

S wie Schreibfeder


Alte Schreibfeder, ich glaube, noch von meinem Großvater oder sogar Urgroßvater, so genau kann das keiner mehr sagen. Eine zeitlang habe ich sogar damit geschrieben, als ich mich noch in Kalligraphie versuchte (bei meiner Sauklaue habe ich das allerdings schnell wieder aufgegeben).



Nickname 22.09.2009, 09.52| (12/11) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC-Projekt

R wie Reflektion


Selbstportrait durch die Brille eines Freundes



Nickname 18.09.2009, 19.42| (4/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC-Projekt

Ich habe schlapp gemacht...

... und wäre beim Augenlasern fast aus den Latschen gekippt. Der Laser-Doktor sagte, das käme öfters vor und wäre vor Aufregung. Ich war aber gar nicht aufgeregt. Ich denke, dass durch diese sehr unangenehmen blauen Lichtblitze eine kleine Migräne-Attacke hervorgerufen wurde, denn das ist genau das Licht, was ich nicht gut vertrage. Die Anzeichen waren jedenfalls ähnlich.

Dumm nur, dass ich jetzt nochmal zum Lasern muss, weil nur ein Teil der Netzhaut "festgetackert" (es hört sich tatsächlich so an ;-)) wurde. Dafür darf ich mich die nächsten zwei Wochen nicht anstrengen, kein Sport, nicht schwer Heben etc. Mal sehen..... wen kann ich denn scheuchen?

Nickname 18.09.2009, 16.47| (9/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Wintermüdigkeit?

Die letzten zwei Tage habe ich extrem schlecht geschlafen. Müde bin ich und irgendwie genervt vom Wetter.

ICH WILL NOCH SOMMER HABEN! Menno.....



Am Wochenende ist bei uns einiges los. Neben einem schönen Trödelmarkt haben wir die Größte Straßenmodenschau der Welt bei uns in Krefeld, und in Hüls findet der jährliche Bottermaat statt. Ich hoffe, das Wetter spielt mit. Vielleicht werde ich mal ein wenig fotografieren, denn mir fehlt noch mein R und ein S brauche ich nächste Woche ja auch.



Nickname 15.09.2009, 10.12| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Meine Page ist gelöscht...

... aber ich habe einen Ersatz geschaffen. Sämtliche Inhalte meiner alten Page kerkis-farbenkleckse finden sich nun in meinem Blog  wieder.


Natürlich befindet sich die Seite noch im Aufbau und es wird auch immer wieder etwas Neues geben. Ich werde dann immer hier berichten. Wer Lust hat, darf gerne mal gucken gehen. Für Kritik und Anregungen bin ich immer offen.


Und wenn ich es endlich mal schaffen sollte, meine Frankreichbilder zu sortieren und zu bearbeiten, werde ich auch diese dort auf meiner Page zeigen. Einige findet man schon dort, denn ich war schon einige Male in Frankreich.


Aber Zeit ist bei mir leider Mangelware und irgendwie geht eben nicht alles auf einmal . Im Moment ist meine Gesundheit das Wichtigste, meine Zähne und meine Augen müssen erstmal wieder auf Vordermann gebracht werden.


Außerdem muss ich dringend bei mir ausmisten, das Zeug stapelt sich bei mir ohne Ende. Mein Keller ist schon Proppevoll und ich weiß nicht mehr wohin mit dem ganzen Krempel. Das wird auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen *seufz*


Aber alles der Reihe nach. Immer schön die To-Do-Liste von oben nach unten abarbeiten.


In diesem Sinne Euch allen noch einen schönen Sonntag.



Nickname 13.09.2009, 17.11| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Compu & Co.*

Formula von Douglas Preston und Lincoln Child

Beschreibung lt. Amazon:

Im Untergrund von New York wird bei Bauarbeiten ein unheimliches Beinhaus entdeckt: Ende des 19. Jahrhunderts hat ein Serienkiller Menschen bei lebendigem Leibe Rückenmark entnommen, um eine Formel für die Verlängerung seines Lebens zu finden. Als nach einer Zeitungsmeldung über den Fund ganz ähnliche Mordtaten geschehen, greift in der Millionenmetropole Panik um sich. Lebt der besessene Wissenschaftler dank seiner Formel noch immer?



3. Teil der Pentergast-Serie

575 Seiten


Mal wieder ein super spannender Thriller vom Autoren-Duo Preston + Child mit dem rätselhaften und faszinierenden FBI-Agenten Pentergast. Während die ersten beiden Teile Relic und Attic zeitweise Längen aufwiesen, fand ich diesen Teil flüssiger zu Lesen. Und man trifft natürlich wieder auf alte Bekannte aus den ersten beiden Teilen und das Museum steht natürlich auch wieder im Mittelpunkt, so dass man ziemlich schnell in der Geschichte drin steckt.

Buchwert45.gif

Nickname 13.09.2009, 08.50| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Thriller, 4-5 Punkte,

Beim Leben meiner Schwester von Jodi Picoult

Beschreibung lt. Amazon:

Ohne ihre Schwester Anna kann Kate Fitzgerald nicht leben: Sie hat Leukämie. Doch eines Tages weigert sich die dreizehnjährige Anna, weiterhin Knochenmark für ihre todkranke Schwester zu spenden ... Jodi Picoults so brisanter wie aufrüttelnder Roman über den Wert des Menschen wird niemanden kaltlassen.


478 Seiten


Tatsächlich hat auch mich die Geschichte von Anne nicht kaltgelassen. Jodi Picoult beschreibt sehr einfühlsam, aber auch ehrlich und direkt die Probleme und Zerissenheit der Familie. Besonders spannend ist das, weil es aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird, so dass man jedem Recht geben mag. Der Schluss mag Diskussionen aufwerfen, für mich war er o.k. Die oft kritisierte Liebesgeschichte in dem Buch mag nicht wirklich hinpassen, hat mich aber nicht weiter gestört. Auf jeden Fall ein Buch, das man so schnell nicht aus der Hand legen möchte.

Buchwert4.gif

Nickname 11.09.2009, 08.20| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Schicksal, 4 Punkte,

Gebrauchsanweisung für die Bretagne von Jochen Schmid

Beschreibung lt. Amazon:

Das Land am Ende der Welt, die Bretagne. Ort der Wallfahrten und »Hinkelsteine«, Heimat des Apfelkuchens und trutziger Burgen - hierher kehrt Jochen Schmidt immer wieder zurück und fördert manch Kurioses und Verblüffendes zutage.
Die Bretagne: rauh, felsig und winddurchtost. Hier haben die Kelten gelebt und die Gallier - weil es kein Römer je ausgehalten hätte. Behauptet Jochen Schmidt. Und er muß es wissen, denn er hat sich lange umgesehen, dort, wo die Artischocken herkommen, der Cidre und natürlich die Artus-Sage. Aber trotz aller Drachen und Feen, die in dem keltischen Land zwischen Wind und Wald zu Hause sind, ist auch in der Bretagne die Zeit nicht stehengeblieben. Was sich geändert hat, welche Sprache dort heute wirklich gesprochen wird und warum alle Bretonen dickköpfig und katholisch sind - das verrät Jochen Schmidt auf kurzweilige Weise.
224 Seiten


Da ich die Bretagne ein klein wenig kenne, empfand ich das Buch eher als lückenhaft und zum Teil sehr auf eine einzelne Stadt (Brest) fixiert. Da dies allerdings ein individueller Bericht ist und der Autor mehrere Jahre in Brest gewohnt hat, mag es passen. Allerdings kann ich das nicht als Gebrauchsanweisung titulieren, sondern eher als Erfahrungsbericht. Einige wirklich schöne Ecken in der Bretagne wurden gar nicht erwähnt, andere sind mir persönlich rätselhaft, warum sie erwähnt wurden. Trotzdem eine interessante Lektüre für zwischendurch, um sich einfach einen kleinen Einblick zu verschaffen. Wer die Bretagne allerdings kennt, hat auch nichts verpasst. Immerhin gibt es ein paar lustige Episoden und der Wiedererkennungswert eines Bretonen ist durchaus gegeben.

Buchwert3.gif

Nickname 09.09.2009, 09.06| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sachbuch, 3 Punkte,

Bin wieder da...

... und der Alltag hat mich direkt wieder eingeholt.


Ich habe eine Menge hier nachzuholen, z. B.
  • meine gelesenen Bücher bloggen
  • Eure Blogs besuchen und schauen, was Ihr so in den letzten zwei Wochen gemacht habt
  • meine neuen Fotos sortieren und bearbeiten und Euch auch zeigen
  • natürlich auch einen kleinen Urlaubsbericht
  • und und und

Da ich heute direkt wieder arbeiten musste und ich diese Woche einige Arztbesuchte habe (jetzt beginnt das Theater mit meinen Zähnen "Oh graus"), wird das wohl auch noch ein wenig dauern.


Achja: Meine Netzhautuntersuchung am Freitag hat übrigens ergeben, dass ich gelasert werden muss. Auch wenn die meisten sagen, dass das mittlerweile kein großer Akt mehr ist, ich habe trotzdem Schiss....


Aber das geht auch vorbei, wie meine ganzen Zahnbehandlungen und meine Dauerflaute auf dem Konto. Spätestens im nächsten Jahr habe ich alles überstanden. Hoffe ich doch mal.


In diesem Sinne: Euch allen einen schönen Wochenanfang.





Nickname 07.09.2009, 18.35| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Q wie Quak


OHNE WORTE

Nickname 07.09.2009, 09.28| (12/10) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC-Projekt

P wie Parfüm

Mein Lieblingsparfüm:




Miniaturflakons, eine kleine Auswahl aus meiner Sammlung


Nickname 02.09.2009, 12.35| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC-Projekt

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4528

Besucherstatistik