Die Schwabenkinder von Elmar Bereuter

Beschreibung lt. Amazon:

Bitterarm sind die Menschen im Bregenzerwald. Die unverschuldet in Not geratene Bauernfamilie Meser beschließt, ihren neunjährigen Sohn Kaspanaze auf den Kindermarkt nach Ravensburg zu schicken, wo er von einem grausamen Bauern ersteigert wird. Doch schon bald erträgt er dieses Leben nicht mehr und läuft davon. Eine abenteuerliche Flucht beginnt … Jahrhunderte lang zogen viele »Schwabenkinder« wie Kaspanaze jedes Frühjahr über die schneebedeckten Alpen nach Oberschwaben, um dem Hunger zu entkommen. Elmar Bereuter erzählt anhand eines bewegenden Einzelschicksals vom Leben jener Sklavenkinder und enthüllt ein dunkles Kapitel europäischer Geschichte.


Elmar Bereuter hat sehr gut über die Schwabenkinder recherchiert und in Form dieses Romanes über den 9jährigen Kaspanaze ein Fallbeispiel erzählt, wie es tatsächlich gewesen sein könnte. Es berührt, weil einem bewusst wird, dass es erst 150 Jahre her ist und es zum Teil noch Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts Schwabenkinder gab. Dadurch, dass Bereuter seinen Erzählstil an die damalige Sprache angepasst hat, ist man auch direkt in der Geschichte gefangen und erlebt die beschriebenen Situationen sehr direkt mit. Ein Buch, das berührt, das nachdenklich macht, das traurige und schaurige Momente hat, aber auch kleine Lichtblicke enthält.

Am Schluss hat mir persönlich eine Szene gefehlt und die eingebaute kleine Liebesgeschichte empfand ich eher als überflüssig. Es schadet dem Buch allerdings auch nicht und ich kann diese Lektüre nur sehr empfehlen.

Buchwert45.gif

Der Klappentext ist leider etwas irreführend und assoziiert eher ein Abenteuerroman. Ein Abenteuer war es für Kaspanaze sicherlich, allerdings ist die im Klappentext erwähnte "abenteuerliche Flucht" nur wenige Seiten lang und nicht Hauptbestandteil des Buches.



Nickname 26.01.2010, 09.02| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: 4-5 Punkte, Schicksal, Historisches,

TOP5 meiner peinlichsten CDs in meinem Besitz

Die hat bestimmt jeder: "peinliche" CDs, die man irgendwann mal gekauft hat, in geistiger Umnachtung, in einem Anfall Willenslosigkeit, aufgrund kurzfristiger persönlicher Geschmacksverirrung oder warum auch immer. Diese sind meine für MICH peinlichen CDs (jemand anderer mag daran Freude haben):



  1. Mathias Reim
  2. New Kids on the Block - Step by step
  3. Die Prinzen - Das Leben ist grausam

  4. Pur - Abenteuerland
  5. Wolfgang Petry (war ein Geschenk!)
              Reihenfolge entspricht keiner Wertung


Habt Ihr auch peinliche CDs zuhause?




Noch schlimmer sieht es bei meiner Vinyl-Single-Sammlung aus den 70/80er Jahren aus. In den  80er gab es ohnehin so einige Ausreißer. Davon die TOP5:



  1. Baccara - Eins plus eins ist eins
  2. EAV - Fata Morgana
  3. Hubert Kah - Rosemarie

  4. Vater Abraham - Das Lied der Schlümpfe
  5. UKW - Sommersprossen
               Reihenfolge entspricht keiner Wertung


Habt Ihr auch noch alte Vinyl-Singles zuhause? Und bei welchen könnt Ihr gar nicht mehr verstehen, dass Ihr die irgendwann mal gekauft habt?

Nickname 24.01.2010, 19.08| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Top5

Weihnachtskarten 2009

Meine Weihnachtskarten von diesem Jahr, die ich bekommen habe:



An dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank dafür!

Und diese selbstgemachten Karten habe ich dieses Jahr verschickt:







Jetzt ist die Leine wieder frei für neue Karten. Eine Winterkarte aus dem Skiurlaub habe ich schon von einer Freundin bekommen.

Nickname 21.01.2010, 11.20| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich* | Tags: Kartenleine, Postkarten,

Neue Spruchbilder auf KERKI

Es gibt einige neue Spruchbilder auf meinem 2. Blog 


>HIER< könnt Ihr Euch die neuen ansehen.


>HIER< gibt es alle Spruchbilder, die bisher auf der Seite veröffentlicht wurden, zu sehen.



Nickname 17.01.2010, 16.39| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Compu & Co.*

Woran erkennst Du, dass Du lesesüchtig bist?

Gefunden bei den Teppichtorpedos habe ich dieses Bücherstöckchen.


Da muss ich doch gleich mal schauen, was bei mir 'rauskommt (ich ahne es schon):



  1. Du hast deinen eigenen Sachbearbeiter bei Amazon! (noch nicht, aber kann nicht mehr lange dauern)
  2. Deine Kreditkartenabrechnungen werden per Büchersendung verschickt!
  3. Du kaufst Teil 3 einer Serie und noch bevor du angefangen hast zu lesen, freust du dich auf Teil 4!
  4. Du teilst das Jahr nicht in Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter auf, sondern Neuerscheinungen Frühjahr und Neuerscheinungen Herbst!
  5. Die vielen Mails in deiner Mailbox sind keine Spams sondern die Lieferauskünfte deines Online-Buchhändlers! (zur Zeit ja, obwohl ich lieber im Buchhandel kaufen gehe)
  6. Deinen Buchhändler wählst du danach aus, wie weit es bis zum nächsten Parkhaus ist, damit du nicht so weit so schwer tragen musst!
  7. Dein Stapel ungelesener Bücher ähnelt in Höhe und Ausrichtung dem Schiefen Turm von Pisa! (Pisa ist DIE Untertreibung.....)
  8. Du ärgerst dich im Mai, wenn ein im Oktober erscheinendes Buch noch nicht in der Datenbank deines Online-Buchhändlers zum Vorbestellen aufgeführt ist.
  9. Die Familienmitglieder deiner Serienhelden sind dir geläufiger als deine eigenen Cousins und Cousinen!
  10. Dein Postbote hasst dich! - kommt noch
  11. Deine Familie erkennt dich ohne Buch vor dem Gesicht nicht mehr!
  12. Du freust dich über ein schlechtes TV-Programm, denn es verschafft dir mehr Zeit zum Lesen!
  13. Du überbietest dich im Eifer des Gefechts bei eBay selber!
  14. Die Leihbücherei deines Heimatortes kann nur aufgrund deiner Buchspenden existieren!
  15. Du verbringst alle Wochenenden im Baumarkt, um dir neue Regalbretter zuschneiden zu lassen!
  16. Wenn dein SUB auf unter 5 sinkt, steigt dein Puls auf 180! (5 ist keine Zahl. Ein anständiger SUB ist immer dreistellig ;-)))
  17. Man nennt dich auch den ‚Schrecken der Flohmärkte’!
  18. Dein Vermieter kündigt dir, weil die Statik des Hauses nicht für deine Buchmengen ausgerichtet ist.
  19. An Sonn- und Feiertagen bestellst du entweder online oder gehst an den Hauptbahnhof, um dir Suchtstoff zu beschaffen!
  20. Wenn du in den Urlaub fährst, dann hast die Klamotten im Handgepäck und der Koffer ist voller Bücher!
  21. Du Deine Bücher grundsätzlich mit Schutzfolien versiehst, damit sie beim (sowieso schon vorsichtigen) Lesen nicht leiden.
  22. Du bereits Freundschaften gekündigt hast, weil Du ausgeliehene Bücher beschädigt zurückbekommen hast.
  23. Du heimlich in der Buchhandlung an den neuen Büchern riechst und Dich dabei verstohlen umsiehst.
  24. Du Menschen, die die letzte Seite eines Buches zuerst lesen, für nicht gesellschaftsfähig hältst.
  25. Jedes Buch behältst, obwohl es Dir überhaupt nicht gefallen hat oder Du es nie lesen wirst.
  26. Du das Gefühl hast, einen guten Freund verloren zu haben, sobald Du ein gutes Buch beendet hast.
  27. Du niemals das Haus ohne Buch verlässt.
  28. Du Dich über Bücher ärgerst, die Dir nicht gefallen, Du sie aber trotzdem zuende liest.
  29. Du Grundsätzlich für jedes Buch ein neues Lesezeichen verwendest.
  30. Du anstatt vor das Aquarium vor Dein Bücherregal sitzt.
  31. Du als ansonsten friedliebender Mensch Mordgedanken bei schlampigen Übersetzungen oder Grammatik- und Rechtschreibfehlern hegst.
  32. Du beim Lesen von dicken Bücher immer zwischendurch mal wieder den Klappentext liest.
  33. Du Dich über Dein neues Auto nur deshalb freust, weil Du nun auch die schweren Hardcover mit Dir herumschleppen kannst.
  34. Du Dir nicht vorstellen kannst, wie man in der Supermarktwarteschlange NICHT lesen kann.
  35. Du Dir zu allen Feiertagen nur Bücher wünscht, obwohl Du mindestens zwei Leben bräuchtest, um Deinen derzeitigen SUB auch nur annähernd abbauen zu können.
  36. Du Dir ein ausgeliehenes Buch, das Dir gut gefallen hat, nach dem Lesen kaufst, (obwohl Du noch nie ein Buch zweimal gelesen hast.)
  37. Du nach jedem Kapitel die durchschnittliche Seitenanzahl je Kapitel berechnest.
  38. Du unter allen Umständen ein neues Buch beginnen musst, nachdem Du das letzte fertig gelesen hast und Du dafür auch mitternächtliche Klettertouren im Nachthemd aufs Bücherregal auf Dich nimmst.
  39. Du denkst, dass Du krank bist, wenn Du in einer Buchhandlung mal nichts kaufst.
  40. Deine Umgebung völlig schockiert darauf reagiert, dich ohne Buch anzutreffen.
  41. Du dich über ein schlechtes Fernsehprogramm und damit mehr Lesezeit freust.
  42. Wenn du das Buch auch aufs Klo mit nimmst und liest.
  43. Du andauern rufst: “Oh! Eine Buchhandlung!” (- und dann auch reingehe)
  44. Du ständig über kreative Möglichkeiten nachsinnst, Deine wachsenden Bücherstapel unterzubringen
  45. Du diverse Listen -incl. Sub – führst bzw. Dateien anlegst, um den Überblick über die Bücher zu behalten.

Mehr als 10 Treffer: akut lesesüchtig.
Mehr als 20 Treffer: fortgeschrittenes Stadium.
Mehr als 30 Treffer: nicht mehr therapierbar.


Nickname 16.01.2010, 19.47| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Persönliches*

TOP5 meiner derzeitigen Lieblingsserien

  1. Dr. House (ich liebe ihn ;-))
  2. Navy CIS (die Typen da finde ich super)
  3. Dexter (sehr skuril und morbide, aber gut)

  4. CSI: Miami (immer wieder spannend)
  5. Crossing Jordan (klasse Darsteller)


Was sind Eure derzeitigen Lieblingsserien?

Nickname 15.01.2010, 11.28| (9/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Top5

Valentinstagspostkartenwichteln

Da mache ich mal mit. Postkarten bekomme ich gerne und verschicke sie auch gerne. Da ist diese Wichtelaktion genau richtig für mich.





Wer Lust hat mitzumachen, kann sich noch bis zum 01.02.2010 HIER anmelden.



Nickname 14.01.2010, 19.43| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *und sonst*

Das Schattenbuch von Michael Siefener

Beschreibung lt. Amazon:


Der ehemalige Priester Arved Winter erhält von der Trierer Antiquarin Lioba Heiligmann ein Buch mit drei grotesken Erzählungen geschenkt, die ihn sehr beeindrucken. Als er herausfindet, dass der Name des Autors ein Pseudonym ist, versucht er es aufzuschlüsseln, um etwas mehr über den Verfasser zu erfahren. Lioba Heiligmann unterstützt ihn bei dieser Suche, die sie in abgelegene Gebiete der Eifel und zu seltsamen Personen führt, deren Lebenswege sich irgendwann einmal mit denen des rätselhaften Autors gekreuzt haben.

Doch je tiefer sie in das Geheimnis um den Autor und seine bizarren Geschichten eindringen, desto deutlicher spüren sie, dass das Schattenbuch" - so lautet der Titel des Werkes - auf verhängnisvolle Weise in ihr Leben eingreift. So werden aus den Jägern plötzlich Gejagte, die sich einer schrecklichen Bedrohung aus der Vergangenheit stellen müssen ...


Der zweite Roman nach "Hexennacht", den man besser auch zum besseren Verständnis danach lesen sollte. Dennoch ist dies eine abgeschlossene Geschichte, nicht ganz so spannend wie "Hexennacht", aber durchaus unterhaltsam.

Buchwert3.gif

Nickname 14.01.2010, 11.58| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Phantastik, 3 Punkte,

Hexennacht von Michael Siefener

Beschreibung lt. Amazon:

Arved Winter wurde vor kurzem seines Amtes als Pfarrer in einer Trierer Gemeinde enthoben, weil er von der Kanzel herab verkündete, er glaube nicht mehr an Gott. In tiefer Enttäuschung und starken Zweifeln an Gott und der Welt, vor allem aber an seinen Stellvertretern auf Erden, macht er einen Ausflug in die Eifel.
Er bemerkt seltsame Aktivitäten, huschende Gestalten, und je später es wird, desto merkwürdiger und unheimlicher wird das Geschehen in den kleinen Dörfern, durch die er fährt. Erst spät begreift er, dass es sich um Vorbereitungen für die nahende Walpurgisnacht handelt.
Das Wetter wird schlechter, und noch in Gewitter und Dunkelheit fährt Winter ziellos umher.
Da entdeckt er in einem Waldstück eine Frau, die wild gestikulierend seinen Wagen anhält. Sie ist völlig hysterisch und bittet Winter um Hilfe. Ihr Mann, so berichtet sie, liege mitten im Wald im Sterben.


Eine Geschichte aus der Eifel der etwas anderen Art und eher in den Bereich Phantastik anzusiedeln ist. Die Geschichte ist spannend aufgezogen, der Pfarrer Arved Winter kommt sehr sympathisch rüber. Das Ende ist mir persönlich ein wenig dick aufgetragen, aber durchaus spannend.

Wer die Eifel kennt, wird sich an den teilweise ausführlichen Beschreibungen des Autors erfreuen, für andere könnte das zwischendurch etwas langweilig werden.

Insgesamt mal ein etwas anderer durchaus spannender Eifelroman.

Buchwert35.gif

Nickname 14.01.2010, 11.58| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Phantastik, 3-4 Punkte,

Leckerli...

... aber diesmal für mich.
Bei uns heißen sie Berliner, ich glaube woanders Krapfen.
Diese haben eine spezielle Füllung: 1 x mit Eierlikör und 1 x mit Amaretto




Sehr sehr lecker......



Was meine Waage im Moment sagt, verrate ich lieber nicht....



Nickname 12.01.2010, 08.59| (11/11) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie*

Anmeldeschluss...

... für das Projekt ABC-Teekesselchen. Die Teilnehmer stehen nun endgültig fest.


Aus organisatorischen Gründen und Gründen der Fairness können Nachmeldungen nicht mehr berücksichtigt werden. Die Teilnehmer wurden nach Eingang der Anmeldungen aufgelistet, was für jeden auch aufgrund der Kommentare nachvollziehbar ist. Bitte habt Verständnis dafür.


Ich bin sehr erstaunt und erfreut darüber, wie viele schon seit gestern ganz fleißig ihr Teekesselchen gepostet haben. Und es sind wieder tolle Umsetzungen dabei. Schon fast schade, dass wir fast 2 Wochen warten müssen bis zum nächsten Teekesselchen. Aber dafür macht es noch umso mehr Spaß. Und es ist ja nicht so, als hätten wir nicht noch andere schöne Projekte.


Achja: Hier nochmal eine offizielle Beschreibung eines Teekesselchens und hier eine interessante Sammlung sämtlicher Teekesselchen. Anne von Wortperlen hat dazu auch nochmal etwas geschrieben, weil wohl viele das Spiel Teekesselchen nicht kennen. Ich habe es als Kind ganz oft gespielt


Ich gebe zu, ich habe es bei meinem A nicht ganz so ernst genommen (da habe ich mir eine kleine kreative Freiheit gegönnt), gelobe aber in Zukunft Besserung. Allerspätestens bei den schwierigen Buchstaben werden wir um eingedeutschte fremdsprachliche Begriffe oder andere kreative Umsetzungen allerdings nicht herumkommen. Hauptsache, es ist ansatzweise ein Teekesselchen.
Aber was solls, wir sind hier nicht in der Schule und es soll in erster Linie Spaß machen.


Und das wünsche ich Euch Allen in diesem Jahr, denn das Projekt wird uns das ganze Jahr über begleiten.




Und noch etwas: Bitte nur eigene Fotos zeigen! Keine fremden Fotos von einer Foto-CD oder aus dem Internet. Der Sinn der Sache ist ja, sich mit der Fotografie zu beschäftigen und zu üben. Vielen Dank!




Wer den Google-Reader nutzt, kann sich HIER die Teilnehmerliste abonnieren.


Nickname 11.01.2010, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC-Teekesselchen

Der tägliche Kampf

Diese Woche ist eine taffe Projektwoche, drei Projekte hatte ich zu bedienen incl. mein eigenes Teekesselchen-Projekt. Wie gut, dass ich die letzten zwei Wochen bei Frau Waldspechts Projekt nicht nominiert worden bin. Ich befürchte allerdings, dass es mich dann gewaltig treffen wird. Schauen wir mal.


Gestern wollte ich für die Teilnehmer des Teekesselchen-Projekts eine Google-Feedreader-Liste erstellen und was mache ich stattdessen? Ich Dämlack lösche ALLE Abonnements. Na super.... Die ersten 60 habe ich gestern Nacht noch zusammengesucht, wie gut, dass Frau Waldspecht eine Feedreader-Liste erstellt hat, so konnte ich wenigstens die ersten 40 übernehmen.


Die Google-Feedreader-Liste für mein Projekt werde ich wohl erst am Montag bloggen, dann stehen die Teilnehmer endgültig fest und es wird sich wohl auch nichts mehr daran ändern.


Irgendwie war das sowieso eine Woche, wo sich sämtliche Programme gegen mich verschworen haben. Auch auf der Arbeit habe ich einen erbitterlichen Kampf gegen S.A.P und Po.wer-P.oin.t geführt.


Die erste Woche in diesem Jahr war sicherlich nicht die Beste. Von dem Tod eines lieben Kollegen musste ich auch noch erfahren (was mich ehrlich gesagt immer noch ein wenig schockt). Was war nur los im Dezember?


Achja.... Daisy lässt sich hier im Moment nicht blicken. Sie kommt bestimmt heute abend, wenn ich zu Fuß zu einem Geburtstag gehen muss....


In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende und weiterhin viel Spaß mit den vielen tollen Fotoprojekten, die es mittlerweile hier gibt.



Nickname 09.01.2010, 10.02| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Neues auf meinem zweiten Blog

Aktualisierung auf meinem Zweitblog 




- 06.01.2010 - Sprüche über Bücher
- 02.01.2010 - Bildercollage vom ABC-Projekt und Lieblingsbilder
-
22.12.2009 - Bilder über Essen, Oberhausen, Wissembourg und Schweiz unter Fotografie zu finden

Nickname 06.01.2010, 01.05| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Compu & Co.*

Auf ein Neues...

Das alte Jahr ist vorbei und alles beginnt wieder von vorne.


Arbeitsbeginn für mich wieder am 4. Januar mit der gleichen Arbeit wie im letzten Jahr, nur hoffentlich ohne Kurzarbeit (was ich allerdings bezweifel).


Die Buchstatistik beginnt von vorne. 53 Bücher waren es im letzten Jahr, für mich eigentlich zu wenig. Mal sehen, wie sich das dieses Jahr entwickelt. Mein zweites Hobby, die Fotografie hält mich doch so einige Male vom Lesen ab.


Die guten Vorsätze sind natürlich wie jedes Jahr da: Gesünder ernähren, ABNEHMEN, Geld sparen (das ist leider nicht nur ein Vorsatz sondern ein absolutes MUSS), SUB abbauen, mehr Bewegung usw....

Aber das allerwichtigste ist Gesundheit und sich selbst treu bleiben. Es hilft keinem und am wenigsten sich selbst, wenn man sich verbiegt oder Dinge macht, die man eigentlich nicht machen möchte. Das schadet langfristig nur der Gesundheit.

Und Everybodys Darling muss ich nicht sein, sondern mir selbst in den Spiegel schauen können.


In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein gutes neues Jahr! Macht das Beste daraus!



Nickname 02.01.2010, 12.10| (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4530

Besucherstatistik