LmB Leben mit Büchern 18

Ich wünsche Euch allen einen schönen 3. Advent.



Woche 18




Ein in die Jahre gekommenes Buch mit Ecken und Kanten. Ein Buch mit Charakter sozusagen.



Nickname 15.12.2013, 00.32| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: LmB

Winterzeit

Nickname 12.12.2013, 22.26| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Sprüche/Spruchbilder* | Tags: Kalenderblatt

Weihnachtsmarkt-Einkäufe

Zwei Weihnachtsmärkte an einem Wochenende blieben nicht ganz ohne Kauffolgen. Allerdings sind bei meinen Einkäufen die Hälfte Geschenke für Weihnachten und die andere Hälfte ist mein Nikolaus-Geschenk (die Stiefelschnallen, die Handschuhe und der Eulenanhänger). Immerhin habe ich -fast- nix aus der Reihe gekauft, Stricknadeln ist quasi Werkzeug, die Wolle ist mir förmlich entgegen gesprungen und bei der Wurst bin ich mir nicht so sicher, ob ich die überhaupt als Luxusartikel bezeichnen soll, obwohl der Preis durchaus luxuriös war. Aber lecker ist sie.





Und da ich schonmal dabei bin, habe ich auch die Entscheidung getroffen, diesmal KEINEN neuen Computer, Notebook oder ähnliches zu kaufen, sondern meinen alten lieber ein wenig aufzurüsten und auch KEINE neue Kamera anzuschaffen, dafür habe ich mir zwei neue Akkus für 15 Euro zugelegt. Nachhaltigkeit hat also auch bei mir Einzug gehalten. Wie Ihr seht, ich denke über meinen Konsum ernsthaft nach. Mal sehen, wie es ab Januar dann auch mit der Umsetzung klappt. Noch bin ich zuversichtlich.

Nickname 09.12.2013, 17.35| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich* | Tags: Ich-kauf-nix

LmB Leben mit Büchern 17


Woche 17



Weihnachtszeit ist auch ein wenig Märchenzeit. Dieses Buch von Wilhelm Busch mit seinen gesammelten Werken und natürlich auch der großartigen Geschichte von Max und Moritz ist aus dem Jahre 1954 und habe ich von meiner Oma (soweit ich mich erinnern kann).



Nickname 08.12.2013, 00.40| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: LmB

Ich kaufe nix von Nunu Kaller



Link zu Amazon



Nun habe ich auch das Buch ganz gelesen und mich leider viel zu oft wiedergefunden. Nunu Kaller beschreibt auf einer sehr unterhaltsamen schlichten Art und Weise ihren Kaufentzug mit allen Höhen und Tiefen und da es tatsächlich ein Selbstversuch war, kommt es auch sehr authentisch rüber. Während des Lesens denkt man schon über sein eigenes Konsumverhalten nach, erfährt von der Autorin auch die einen oder anderen schlimmen Verhältnisse in der Kleidungsindustrie. Ganz zum Schluss fasst sie nochmal ihre Erkenntnisse zusammen, was ich sehr gut fand.
Wer einen kleinen Ansporn brauch, ist dieses Buch sicherlich ein guter Start.


Hier ist der Blog zu diesem Buch: Ein Jahr ohne Kleiderkauf + danach



Ich selbst habe noch während des Lesens damit begonnen, meine Kleidungsstücke zu zählen (und viele schöne Sachen dabei wiedergefunden) und wollte die Zahlen auch ursprünglich veröffentlichen. Doch die Zahlen sind zu beschämend. Nur soviel: Ich könnte tatsächlich die ganzen 107 Tage jeden Tag etwas anderes anziehen (wenn man mal die Jahreszeit außer Betracht lässt). Falls also irgendwann mal meine Waschmaschine kaputt gehen sollte, kann ich dies total gelassen sehen.


Tatsächlich habe ich schon in der letzten Woche begonnen, umzudenken. In dieser Weihnachtszeit wird der Einzelhandel nicht sehr viel Freude an mir haben, soviel steht fest.


Was rede ich groß: Dieses Wochenende stehen zwei sehr schöne Weihnachtsmärkte auf dem Programm. Das wird schon mal eine kleine Prüfung werden. Aber ich brauche ja auch noch ein paar Geschenke. Geschenke darf ich ja machen ;-).

Nickname 07.12.2013, 10.34| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: 4 Punkte, Sachbuch, Ich-kauf-nix,

LmB Leben mit Büchern 16

Schon 16 Wochen Leben mit Büchern und noch immer genügend Ideen. Und einige begleiten mich die ganze Zeit ganz fleißig. Lieben Dank dafür. Und Euch allen einen schönen 1. Advent.

Woche 16





Manchmal stelle ich mir die Frage, was mit meinem Schädel geschieht, besonders nach einigen Glühweinen auf den Weihnachtsmärkten... 


Dieses Buch ist 1827 Seiten stark und wie ein Lexikon aufgemacht. Und nein... ich habe es nicht ganz gelesen, wahrscheinlich gibt es keinen, der es ganz gelesen hat. Und wenn ja, dann liest der auch Lexika. Aber es ist ganz amüsant, man erfährt Dinge über Autoren, Bücher und anderen literarischen Geschehnissen, die man vielleicht sonst nicht erfahren hätte, und natürlich auch über Schillers Schädel unter dem Schlagwort "Schillers köstliche Reste".




Wer mehr darüber erfahren möchte:





Link zu Amazon





Nickname 01.12.2013, 01.00| (6/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: LmB

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Ja, so ist es wohl mitunter.Ich möchte Dir he
...mehr
moni:
Liebe Pat,nicht nur ein toller, sehr weiser S
...mehr
Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4531

Besucherstatistik