Dienstags gehts rund #8 (26)

Und weiter geht es mit dem runden Projekt von Vera. Ich habe ja ein wenig ausgesetzt, aber bei diesem Projekt kann man jederzeit einsteigen und mitmachen.

Diesmal hier eine alte Sammeltasse.




HIER die Beiträge der anderen Teilnehmer.


Nickname 30.06.2015, 07.00| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: rund

10jähriges Jubiläum

Ich feier heute ein Jubiläum!


Genau heute vor 10 Jahren habe ich hier bei BLW das Bloggen angefangen. Nicht ganz unschuldig daran waren Frau Waldspecht und Bea Gedankensprudler, quasi unsere Blogmutter, die ich im gleichen Jahr in München bei einem Internet-Treffen kennen lernen durfte.
...

...weiterlesen

Nickname 29.06.2015, 01.00| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Persönliches*

Quizfrage

Was ist älter? Die Kamera oder der Staub?

Nickname 27.06.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Fotografie*

Deutschlandreisen

In den letzten Jahren versuche ich, Deutschland ein wenig kennen zu lernen. Nachdem ich mal alle Städtetouren in einer Deutschlandkarte eingezeichnet habe, muss ich feststellen, dass ich irgendwie immer in die gleichen Bundesländern reise. Im Osten war ich bisher nur in Sachsen in Leipzig und Dresden. Alles andere ist noch fremdes Land für mich. Aber auch nach Bayern hat es mich erst einmal verschlagen. Dafür bin ich viel in NRW unterwegs, ist ja auch meine Heimat. Und noch nicht mal hier habe ich wirklich alles Sehenswerte gesehen.

Welche Städte könnt Ihr mir denn empfehlen, die unbedingt sehenswert sind? Und ja... Berlin steht bei mir leider auch noch aus, ich war immer noch nicht in unserer Hauptstadt. Das muss ich schleunigst ändern. Ich suche noch nach einer Reisebegleitung.


Nickname 24.06.2015, 15.33| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *On Tour* | Tags: Deutschland, Reisen,

Bunt ist die Welt #25


Lotta möchte diese Woche Wasser sehen. Dieses Bild ist entstanden in Ägypten, Bootsfahrt auf dem Nil. Ach, war das schön.

HIER die Beiträge der anderen Teilnehmer.


Nickname 21.06.2015, 20.00| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: Bunt ist die Welt

Flachsmarkt an der Burg Linn

Jedes Jahr zu Pfingsten gibt es den legendären Flachsmarkt an und um die Burg Linn. Dieses Jahr war ich mal wieder da, hatte aber leider nicht genügend Zeit, alles zu sehen.

Ein paar wenige Fotos, noch mit meiner alten Kamera geschossen.


Nickname 18.06.2015, 16.00| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *On Tour* | Tags: Linn

Mein erster Zoobesuch seit vielen Jahren

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal im Krefelder Zoo war. Aber es hat sich wirklich viel getan in den letzten Jahren.

Da ich nun seit Freitag eine neue Kamera besitze, brauchte ich nun geeignete Fotomotive, um mit meiner Kamera zu üben. Und da Zoo ohnehin schon sehr lange auf meiner To-Go-Liste stand, fand ich, dass man diese beiden Dinge gut miteinander kombinieren kann.

Hier mal ein paar Impressionen aus dem Krefelder Zoo:

Das Schmetterlingshaus, leider habe ich den schönen großen blauen Schmetterling nicht fotografieren können, er war einfach zu schnell und ständig in Bewegung. Dafür haben die anderen brav still gehalten.



Die Pinguine laufen in einem recht großen eingezäunten Gehege herum, in denen der Besucher durchgehen kann. Das kann durchaus zu einigen Kontakten zwischen Pinguin und Besucher kommen. In meinem Fall haben die drei entzückenden Pinguino oben rechts direkten Kurs auf mich genommen, als sie mich knieend mit der Kamera gesehen haben. Pinguine können gut zwicken und sind nicht zu unterschätzen. Und furchtbar neugierig.


Der Gorilla darf natürlich nicht fehlen. Die Pelikane auch nicht. Die Riesenschildkröte hat eigentlich nur unsere Aufmerksamkeit erreicht, weil sie sich gerade lautstark über die andere hermachte. Ich wusste bis dato nicht, dass Schildkröten bei ihrem Akt genauso stöhnen wie die Menschen. Da lernt man doch noch was dazu.


Das war nicht mein letzter Besuch. Die Tiere sind ja auch immer unterschiedlich drauf. Und sie sind wunderbare Motive zum üben. Das nächste Mal mit Makro-Objektiv.

Nickname 15.06.2015, 00.00| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Tierisch* | Tags: Zoo

Bunt ist die Welt #24

Nach längerer Pause steige ich wieder in das tolle Projekt von Lotta ein. In dieser Woche möchte sie Blätter sehen.

Hier sind Blätter frisch aus Kalabrien. Fragt mich aber bitte nicht, was das für Bätter sind, halt ein paar Spitze und ein paar Runde ;-)



Und HIER geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer.

Nickname 14.06.2015, 18.27| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: Bunt ist die Welt

Rundreise durch Kalabrien - Tag 6 und Tag 7

Am Tag 6 fuhren wir in das Herz des Pollino Gebirges in die Stadt Morano Calabro. Dort gab es ein Museum der Agrikultur zu besichtigen und natürlich mal wieder eine herrliche Aussicht.



Nach einem typischen und üppigen kalabrischen Mittagessen ging es von dort aus zu einem italoalbanischem Dorf namens Cività, von dort aus man einen traumhaften Ausblick auf die Raganelloschlucht und die Teufelsbrücke hat. Schöne Aussichten hat Kalabrien wirklich eine Menge zu bieten.

In Diamantè hatten wir dann für diesen Tag wieder Freizeit.



An unserem Letzten Rundreisetag fuhren wir nach Cosenza, um dort mal wieder ein Museum zu besichtigen und durch die Altstadt zu spazieren.



In Pizzo besichtigten wir die Piedigrottakirche und genossen in dem kleinen Fischerdorf das sauleckere originale Tartufo-Eis.





Am letzten Abend gab es dann ein fürstliches Abschiedsessen. Eine schöne und spannende Rundreise mit vielen schönen Eindrücken und netten Menschen ging zu Ende. Kalabrien ist durchaus eine Reise wert. Es hat mehr zu bieten als man meint.

Und nach einer Rundreise ist auch vor einer Rundreise. Die nächste im nächsten Jahr ist bereits in Planung, wenn auch derzeit noch im Kopf.

Übrigens erzählten viele Mitreisende, dass die Rundreise durch Sizilien sehr lohnenswert sei. Da habe ich dann schon was für 2017. Meine Reiseziele werden mir so schnell nicht ausgehen.

Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust bekommen, Kalabrien mal einen Besuch abzustatten. Diese Region hätte es verdient, zumal sie vom Tourismus eher sträflich bedient wird, zu unrecht, wie ich finde. Dort findet man noch viel das ursprüngliche Italien ohne Massentourismus.

In diesem Sinne: Gute Fahrt.

Nickname 14.06.2015, 10.00| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *On Tour* | Tags: Kalabrien

Rundreise durch Kalabrien - Tag 4 und Tag 5


Am 4. Tag unserer Rundreise fuhren wir in Richtung Stilo, um dort eine Cattolica am Hang des Monte Consolino anzusehen.



Danach ging es weiter zum Kartäuserkloster Serra San Bruno, in dem noch heute Mönche leben. Dort reden sie nicht oder nur zu bestimmten Zeiten. Um mit Missverständnissen über den Alltag der Mönche aufzuräumen, wurden erst vor kurzem die Türen zu diesem Kloster geöffnet und eine Dokumentation gedreht.


In der Nähe gibt es einen Pilgerweg zum Teich der Wunder, den wir allerdings aufgrund des schlechten Wetters nicht gegangen sind. Unser netter Busfahrer hat uns quasi um die Ecke gebracht, um einen Wunsch an dem Brunnen äußern zu können.



Nach einem sehr üppigen Mittagsmahl ging es weiter nach Soverato zu unserem nächsten Hotel. Wir hatten Freizeit, denn am nächsten Tag ging es schon gleich weiter.

Das Programm war ein ganz anderes, als erwartet, unsere wunderbare Reiseleiterin hatte Besseres auf dem Programm.

Wir konnten die Ausgrabungsstätte "Parco Archaologico Scolacium" besichtigen, mit einer unfertigen Basilika und einem kleinen aber interessanten Museum "Santa Maria della Recella".



Nach einem Picknick direkt vor der Basilica di San Francesco, der wohl ein sehr wichtiger Heiliger in Kalabrien sein muss, konnten wir diese auch besichtigen, das heilige Wasser trinken (mir ging es danach genau wie vorher) und einen Stein berühren und seinen Wunsch äußern (mein Herzenswunsch wird ohnehin nie erfüllt). Aber einen Versuch ist es wert. Allein der Glaube zählt.



Frisch gestärkt vom heiligem Wasser, den lecker belegten Broten und guten Wünschen ging es nach Maiera den nächsten kullinarischen Genüssen entgegen. Wir besichtigten eine Chilli-Ausstellung im "Museo del Peperoncino", wobei die Aussicht der Stadt auch einiges zu bieten hatte.



Auf dem Weg zum Hotel gab es dann noch noch eine "kleine" Kaffeefahrt, da unsere Reiseleiterin stets um das Wohl ihrer Gäster, aber auch der Einheimischen besorgt ist.

Dieses Mal durften wir zwei Tage im Hotel bleiben, dass direkt am Strand lag und abends eine herrliche Aussicht auf das Meer bot. Vor dem Abendessen durfte nie der Gang in das kleine süße Städtchen Diamante fehlen, um dort ein Eis zu essen. Hatte ich schon erwähnt, dass der Trend zum Tageszweiteis ging?


Fortsetzung folgt ...

Nickname 13.06.2015, 00.00| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *On Tour* | Tags: Kalabrien

Rundreise durch Kalabrien - Tag 3

Am zweiten Tag ging es mit Sack und Pack weiter in Richtung Stiefelspitze und zum südlichen Aspromonte Gebirge. Dort konnten wir das verlassene Geisterdorf Pentedattilo besichtigen, inklusive des kleinsten Museums, das ich kenne, dafür aber auch mit dem leidenschaftlichsten Museumsführer. Dort nahmen wir auch ein ganz typisches kalabresisches Mittagessen in einem Gewölbe zu uns mit Käse, leckeren Schinken, eingelegten Oliven und Auberginen, Bruschetta, mit leckerem Hauswein, Lemoncello und Kaffee zum Abschluss.



Gestärkt ging es weiter in das kleine Dorf Gerace, wo wir einen schönen Dom besichtigen durften, mit der Bimmelbahn gefahren sind und natürlich leckeres Eis gegessen haben. Ein Tag in Kalabrien ohne Eis ist ohnehin nur ein halber Tag. Der Trend ging sogar zum Tageszweiteis.





Fortsetzung folgt ...

Nickname 10.06.2015, 18.00| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *On Tour* | Tags: Kalabrien

Rundreise durch Kalabrien - Tag 1 und 2

Als kleiner Globetrotter habe ich die Vorzüge einer Rundreise für mich entdeckt. Bei diesen "rundum-Sorglos-Paket" kann man in kurzer Zeit einen kleinen Einblick in Land und Leute gewinnen und brauch dazu noch nicht einmal eine Reisebegleitung.

Aus diesem Grunde habe ich mir eine Rundreise durch Kalabrien an die Fußspitze Italiens gegönnt.

Der erste Tag ist wie immer der Anreisetag, an dem sämtliche Mitreisende im Laufe des Tages im ersten Hotel ankommen. Dieses lag in der Nähe von Tropea. Kontakte sind da schnell geknüpft. Gut organisierte Touren sorgen dafür, dass sich die Reisenden bereits abends beim Abendessen kennen lernen können. Ich habe direkt am ersten Tag ein sehr nettes älteres Ehepaar "adoptiert" und eine ebenfalls alleinreisende Österreicherin. Überhaupt war die Gruppe eine sehr aufgeschlossene, freundliche Gruppe aus allen Ecken Deutschlands und aus Österreich. Diesmal fehlte sogar der Dauerquängler. Nur ein kleiner Besserwisser war dabei, aber ohne wäre es auch langweilig gewesen.



Am zweiten Tag lernten wir dann unsere sehr nette Reiseleiterin kennen, die eigentlich Deutsche ist und der Liebe wegen nach Kalabrien kam und das Land mit der Zeit lieben lernte. Einen netten Busfahrer mit hübscher Frisur gab es auch, einen riesigen komfortablen Bus und Getränke an Bord. Mehr braucht man nicht für eine Rundreise.

Der erste Stopp war nicht weit. Am Aussichtspunkt Capo Vaticano konnten wir zum ersten Mal erahnen, welche Ausblicke Kalabrien zu bieten hat. Leider war es ein wenig bewölkt, sonst wäre das Wasser noch blauer, der Himmel noch leuchtender gewesen.



Weiter ging es nach Tropea, allein die Fahrt an der Küste entlang war schon traumhaft. In Tropea gibt es angeblich den Erfinder des Zwiebeleises. Die sehr milde Zwiebel ist ein Markenzeichen in Kalabrien. Ich habe mich allerdings nicht getraut, es zu probieren.



Nach einer längeren traumhaften Fahrt an der Küste entlang kamen wir zum kleinen Ort Scilla zum Fischerviertel Chianalea. Dort ist man bekannt für den leckeren Schwertfisch, den wir dort auch zu Mittag bekamen.



Zum Abschluss des Tages ging es weiter nach Reggio Calabria, wo wir unser zweites Hotel bezogen und einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt und zu Dom machten. Von Reggio aus kann man Sizilien sehen. Leider war es immer noch sehr bewölkt, so dass die Aussicht ein wenig im Nebel lag.



Fortsetzung folgt ...

Nickname 09.06.2015, 16.00| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *On Tour* | Tags: Kalabrien

Und wieder daheim

Und wieder ist ein Monat vergangen ohne großartige Bloggertätigkeiten. Bedauerlicherweise kann ich bei diesem Blog nicht mehr über dem IE schreiben, was meine Tätigkeit arg einschränkt. So schön und komfortabel der Designblog auch ist, dass ist derzeit für mich ein großer Nachteil und sorgt hier für mehr Ruhe, als mir lieb ist.

Ich habe gerade eine wunderbare Rundreise durch Kalabrien hinter mir, die ich in den nächsten Tagen hier dokumentieren werde mit einigen schönen Bildern. Ich hoffe, dass vielleicht der eine oder andere Leser nochmal bei mir vorbeischaut, falls ich überhaupt noch Leser habe.

Bis dahin wünsche ich jedem eine schöne Sommerwoche (er ist endlich da).


Nickname 08.06.2015, 17.00| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Mein Mai 2015

Nickname 01.06.2015, 00.00| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Monat

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Ja, so ist es wohl mitunter.Ich möchte Dir he
...mehr
moni:
Liebe Pat,nicht nur ein toller, sehr weiser S
...mehr
Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4532

Besucherstatistik