Leben mit Büchern #23



Ein wenig verspätet (ich wusste doch, dass ich gestern noch etwas dringend machen musste) mein Beitrag zu LmB. Diese Büchertapete mit den passenden Buchhockern habe ich ebenfalls auf der Leipziger Buchmesse gesehen. Das Motiv hat mir gut gefallen. Ich brauche allerdings keine Buchfototapete. Bei mir ist alles echt - auch die Bücherstapel.




jeweils 14 tägig mittwochs an geraden Wochen. 
Dauer: bis auf weiteres
Mitmachen kann man jederzeit.


Nickname 11.07.2018, 00.00| (10/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: LmB

Büchersommer 2018 - aktive Bücher

Daggi fragt bei der Büchersommer-Challenge diesen Freitag nach "aktiven" Büchern:

Welche Bücher, in denen gewandert, gesurft, gesegelt, geangelt, getaucht, gejoggt… wird habt ihr in letzter Zeit gelesen? Welche Bücher in eurem Regal haben ein passendes Cover? In welchem Buchtitel in eurem Regal ist ein passender Begriff zu finden?






Ich habe da eigentlich nur zwei Bücher gelesen. Das Fitnessbuch "Fit ohne Geräte für Frauen" von Mark Lauren und "Laufen.Essen.Schlafen." von Christine Thürmer.

  

Mark Laurens Fitnesstraining kann ich eigentlich nur empfehlen. Ich habe damals die 90-Tage-Challenge gemacht und ich hatte noch nie so einen duchtrainierten Körper (seufz). Maximal 30 Minuten 3-4 x in der Woche verhelfen tatsächlich zu einem straffen Körper. Die Übungen haben es aber in sich. Man kommt da richtig ins Schwitzen.

Interessant war zu lesen, wie eine zunächst untrainierte Frau direkt 3 Trails in Amerika wandert. Ich kann mir das so gar nicht für mich vorstellen.

Meine damaligen Buchbewertungen dazu seht Ihr unten.




Nickname 06.07.2018, 11.22| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Rund ums Buch* | Tags: Büchersommer2018

Tiefer denn die Hölle von Peter Gallert und Jörg Reiter

Polizeiseelsorger Martin Bauer ist auf alles vorbereitet, als er zu dem Einsatz in einem stillgelegten Bergwerk eilt. Dort wurde eine Leiche gefunden, übergossen mit Honig. Bei Ihrem Anblick ist Bauers Amtskollege, Polizeidekan Rüdiger Vaals, der die Beamten vor Ort betreuen sollte, mit einem Herzinfarkt zusammengebrochen. Darauf war Bauer nicht gefasst. Hat der Tote im Bergwerk etwas mit Vaals' Vergangenheit zu tun? Bauers Suche nach der Wahrheit führt ihn zu einem sterbenden Mann und tausend Meter unter die Erde...

Woran soll man glauben in einer Welt voller Verbrechen? Der zweite Fall für den Polizeiseelsorger Martin Bauer, der eigene Wege geht und alles riskiert. (Amazon)

400 Seiten, Ullstein Taschenbuch, LINK zu Amazon





Der 2. Teil dieses ungewöhnlichen Ermittlerduos ist spannend und ungewöhnlich erzählt. Wie auch im ersten Teil ermitteln die Kommissarin Verena Dohr und der Polizeiseelsorger Martin Bauer zunächst an unterschiedlichen Fällen. Während Bauer seine ganze Energie dran setzt, den Seelenfrieden seines Kollegen Vaals wieder herzustellen, kämpft die Kommisarin nicht nur gegen eine Honigleiche, sondern auch gegen Intrigen in ihren eigenen Reihen.

Ein ungewöhnlicher Fall mit ungewöhnlichen Ermittlungen. Besonders Martin Bauer hat mir beim Lesen viel Spaß bereitet. Man erfährt auch hier wieder ein wenig mehr von den beiden Hauptprotagonisten. Das gefällt mir immer besonders gut, wenn die Figuren mehr an Facetten und Stärke gewinnen.

Ein Duisburger Krimi mit spannenden Elementen, rasant erzählt.




Nickname 06.07.2018, 00.00| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Krimi, 4-5 Punkte,

Die Dämonenkriege von Michael Hamannt

Als der Dämonenjäger Ryk bei einem Einsatz seine beiden Gefährten an einen Dämon verliert, den es seit Hunderten von Jahren eigentlich gar nicht mehr geben dürfte, schwört er Rache. Währenddessen gelingt es der Gestaltwandlerin Catara, den wegen Mordes an seinem Vater angeklagten Thronprinzen Ishan aus dem Kerker zu befreien. Doch damit beginnen die Probleme für die beiden erst, denn all die dunklen
  Vorkommnisse sind nur die Vorboten eines drohenden Kriegs, der die Welt der Schwebenden Reiche in ihren Grundfesten erschüttern wird ...

752 Seiten, Heyne-Verlag, LINK zu Amazon






 
2-teilige High-Fantasy mit düsteren Elementen

Die Dämonenkriege von Michael Hamannt wird ein Zweiteiler mit jeweils um die 700-800 Seiten. Der erste Teil dieser Geschichte beginnt rasant und stellt direkt einen der Hauptprotagonisten, den Dämonenjäger Ryk vor. Die Dämonen und die Menschen leben seit dem letzten Dämonenkrieg in ihren eigenen Welten. Doch nun bekommen die Grenzen dieser Welten Risse und in der Menschenwelt geschehen seltsame Dinge.

Ryk, Prinz Ishan, der einer Intrige zum Opfer fiel und Kela, eine Frau mit besonderen Fähigkeiten ziehen gemeinsam los und machen Jagd auf die Dämonen. Parallel wird die Geschichte der Assasini Catara erzählt, die dabei einen ganz speziellen Auftrag hat.

Die Charaktere finde ich sehr ausgeprägt und facettenreich. Besonders die Dämonen haben mich positiv überrascht. Normalerweise bin ich kein großer Fan von Dämonengeschichten, aber diese Dämonen sind intelligent, gerissen und spannend dargestellt und für einige Überraschungen gut. Auch die Erklärung der verschiedenen Dämonenarten, ihren Hierarchien und besonderen Fähigkeiten haben mir sehr gut gefallen und mich neugierig auf sie gemacht.

Die Erzählweise ist sehr bildhaft und flüssig, man liest sich fest und mag nicht mehr aufhören, weil man in dieser neuen Welt richtig eintauchen kann. Die Handlung ist sehr abwechslungsreich und temporeich, es gibt einige überraschende Wendungen, was dieses Buch sehr spannend und vielschichtig macht.

Mir persönlich haben die ausführlichen Beschreibungen der Figuren und der Hintergründe gut gefallen. Einigen mag es vielleicht zu ausführlich sein. Ich finde sie aber wichtig, um diese Welt und auch die Charaktere zu verstehen. Und ich glaube, dass sich das im 2. Teil auszahlen wird.

Der 1. Teil endet mit einem bösen Cliffhanger. Da der 2. Teil voraussichtlich erst Ende des Jahres erscheint, kann ich jedem nur raten, erst dann mit diesem Teil zu beginnen. Denn der ist schon sehr gemein gewählt, was wohl den düsteren Anteil des Autors wiederspiegelt. ;-)

Wie es sich für ein gutes Fantasybuch gehört, gibt es auch ansprechende Karten und ein Personenregister.

FAZIT: Leseempfehlung für alle, die anspruchsvolle neue Welten, viel Aktion und Spannung lieben und nicht auf Glitzerfeen stehen. Ein unglaublich starkes Debüt, dass sich hinter den großen Fantasymeistern nicht zu verstecken braucht.






Nickname 05.07.2018, 10.12| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, 5 Punkte,

Mein Juni 2018

Nickname 01.07.2018, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Monat

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz




 











Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

moni:
Liebe Pat,wirklich eine zu Herzen gehende Kom
...mehr
moni:
Liebe Pat,das sind ja kleine Kunstwerke und n
...mehr
Nati:
Das sind richtig schöne Briefkästen, Pat.Da s
...mehr
do:
Ich freue mich auch immer über die verschiede
...mehr
Jutta K.:
Deine Postkästen sind etwas edler wie der Mei
...mehr
2019
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Einträge ges.: 2308
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5045

Besucherstatistik