Aktuelles / Gelesen 2020                           Mein "Leben mit Büchern" Projekt

SuB-Listen-Wettbewerb 2019 - Ergebnis

Da war ich wohl 2019 nicht so erfolgreich. Die Bücher stehen aber nach wie vor auf meiner kurzfristigen Leseliste. Deshalb werde ich dieses Jahr beim Wettbewerb nicht mehr mitmachen.



DIY-Liste: Auf ein Wort

  1. Bernhard Hennen - Rabensturm
  2. Robert Corvus - Grauwacht
  3. Jens Henrik Jensen - Oxen
  4. Khaled Hosseini - Traumsammler
  5. T.C. Boyle - America


Wiederholungstäter

  1. Wolfgang Hohlbein - Der Gejagte
  2. Wolfgang Hohlbein - Blutkrieg
  3. Wolfgang Hohlbein - Das Dämonenschiff
  4. Wolfgang Hohlbein - Die Verfluchten
  5. Wolfgang Hohlbein - Göttersterben

aus Chronik der Unsterblichen


DIY-Liste: Bücher über Bücher

  1. Anonymus - Das Buch ohne Namen
  2. Detlef Opitz - Der Büchermörder
  3. Akram El-Bahay - Bücherstadt: Die Bibliothek der flüsternden Schatten
  4. Kai Meyer - Die Seiten der Welt
  5. Kai Meyer - Die Seiten der Welt: Nachtland

Nickname 26.01.2020, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Rund ums Buch* | Tags: SUB, SLW2019,

GERWOD V: Die Bergfestung von Salvatore Treccarichi

5. Teil der GERWOD-Reihe:
Teramon hat Bernstadt erobert. Nun steht ihm der Zugang zum Kernland offen. Die Menschen haben sich vor ihm unter der Führung des Statthalters Harmen und des Bannwarts Harald nach Süden zur Stadt Flussen zurückgezogen.
Doch auch wenn die hinterländische Hauptstadt gefallen ist, der Kampf gegen den bösen Magier ist noch längst nicht verloren. Denn solange Teramon den Eberkopf nicht besitzt, besteht die Hoffnung, Gerwod zu finden und das Böse aufzuhalten.
Hinweise dazu verfolgen die drei Sucher bei drei Alten Völkern.
Dabei hat der Waldkehr Gerold den Sumpfwald erreicht, wo er mit dem Skelettkrieger Hettenot einem Hinweis auf die Gelblinge nachgeht.
In der Küstmark hat der Nachtalp Olef die vornehme Nordländerin Fenja und ihre Gefolgsleute kennengelernt. So wird ihm eine Schifffahrt zum Nordland ermöglicht, wo er die Eisler zu finden hofft.
Zuletzt durchreist Feodor auf seiner Suche nach den Luftdingern das Sandland. Dort trifft er den unheimlichen Mealeg Adel hen Becht. Feodor fühlt sich jedoch durch die Aufdringlichkeit des Söldners bedroht, den er als Schergen Teramons verdächtigt.
Denn so wie die Bündnispartner alles unternehmen, damit sie Teramon aufhalten, verstärkt auch dieser seine Bemühungen, um dem Böse zum Sieg zu verhelfen.

Independently published (22. November 2017), 456 Seiten



Der 5. Teil dieses Fantasy-Epos konzentriert sich hauptsächlich auf die längst in Vergessenheit geratene Bergfestung, in der Baldwin, der ursprünglich auszog, um Feodor aufzuhalten,  seine Abenteuer erlebt und sich mit der Vergangenheit auf eine besondere Art und Weise auseinandersetzen muss. Und es wird klar, dass die Glaubensgemeinschaft viel zu jung ist, um überhaupt zu begreifen, was wirklich dahinter steckt. Sehr spannend fand ich da die Entwicklung von Baldwin und wie er seinen Glauben und das Wissen in Frage stellt.

Der Kampf um die Bergfestung mit einer neuen Wesensart ist spannend beschrieben, hat einige Überraschungen und Wendungen parat, gibt aber auch ein wenig Hoffnung darauf, dass man vielleicht ein weiteres Mittel hat, um Teramon zu besiegen.

Sehr spannend und aufschlussreich fand ich auch das Zusammentreffen zwischen Helmko und Teramon, einer meiner Lieblingsszenen.  Dafür liest man in diesem Band von meinem Lieblingshelden Gerold nichts.

In der Vergangenheit habe ich immer ein wenig die vielen Wiederholungen des Autors kritisiert, mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und zeitweise waren sie für mich schon hilfreich. Bei einem Fantasy-Epos von 10 Bänden schadet es nicht, wenn das Gedächtnis ein wenig aufgefrischt wird.

Für mich bisher der beste Band in dieser Serie.




Gerwod I: Das Artefakt

Gerwod II: Alfons Erbe

Gerwod III: Der Magier

Gerwod IV: Bernstadt

Gerwod V: Die Bergfestung

Gerwod VI: Der Feldzug

Gerwod VII: Der Adler

Gerwod VIII: Hanols Söhne

Gerwod XI: Die Grenzhöhen (Frühjahr 2019)

Gerwod X: Ein reines Herz (Sommer 2019)

 

http://fantasy-salvatore-treccarichi.de/



Nickname 25.01.2020, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Gerwod, 4, -5 Punkte,

Magic Cleaning von Marie Kondo

Das TIME Magazine zählt Marie Kondo zu den 100 einflussreichsten Menschen auf der Welt!
Vereinfachen Sie Ihr Leben!Kaum jemandem macht es Spaß, aufzuräumen und sich von Dingen zu trennen. Die meisten von uns haben einfach nie gelernt, wirklich Ordnung zu halten. Denn auch beim Aufräumen gibt es den berühmten Jo-Jo-Effekt. Doch mit Marie Kondos bahnbrechender Methode, die auf wenigen simplen Grundsätzen beruht und dabei höchst effektiv ist, wird die Beschäftigung mit dem Gerümpel des Alltags schon mal zu einem Fest. Und die Auswirkungen, die «Magic Cleaning» tatsächlich auf unser Denken und unsere Persönlichkeit hat, sind noch viel erstaunlicher. Der Generalangriff auf das alltägliche Chaos macht uns zu selbstbewussten, zufriedenen, ausgeglichenen Menschen.
Der Nr.-1-Bestseller aus Japan – über eine Million verkaufte Exemplare
«Die Magie des Aufräumens: Marie Kondo befreit nicht nur Ihr Zuhause von unnötigem Ballast, sondern auch Ihre Gedanken.» Thorsten Havener

Rowohlt Taschenbuch, 224 Seiten


Aufräumen, seine Dinge in Ordnung halten, regelmäßig ausmisten und sich auf das Wesentliche konzentrieren sind sicherlich wichtige Dinge, die wir in unserem Alltag integrieren sollten. Marie Kondo gibt auch ein paar wenige hilfreiche Tipps, wie man das angehen könnte. Meistens jedoch erzählt sie von ihren vielen begeisterten Klienten/Klientinnen und lobhudelt sich selbst.

Für die meisten von uns ist es vermutlich auch ein wenig seltsam, jedes einzelne Teil in die Hand zu halten und zu erfühlen, oder sogar mit den Dingen zu reden, als hätten sie eine Seele. Ich halte davon auch nicht unbedingt etwas und habe das ein wenig anders gehandhabt. Auch das schnelle Wegwerfen kann ich nicht unterschreiben, das kann nicht die Grundidee sein. Besonders als sie beim Thema Bücher ankam, diese doch einfach wegzuwerfen, hat sie mich als Leserin verloren.

Das Buch ist eventuell etwas für Leute, die sich mit dem Ausmisten noch nicht beschäftigt haben, als kleine Anregung sozusagen. Die Quintessenz des Buches hätte allerdings auf maximal 50 Seiten gepasst. Bei YouTube habe ich wesentlich bessere, informativere und vor allem praktischere Tipps gefunden, die einem beim Entrümpeln helfen können.

Kann man lesen, muss man nicht.

Nickname 24.01.2020, 00.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sachbuch, 2-3 Punkte,

Leber entgiften für Anfänger von Michael König

Die Leber ist ein sehr wichtiges Organ, dass unseren Körper regelmäßig von den ganzen Giftstoffen befreit, die wir uns Tag für Tag so zumuten. Der Autor hat sich intensiv damit beschäftigt und alle wissenswerten Fakten in diesem Buch zusammen getragen.

Independently published, 156 Seiten, LINK zu Amazon


Mit gerade mal 156 Seiten ist das Buch schnell gelesen. Dabei ist es sehr informativ und interessant geschrieben. 

Angeblich hat der Autor selbst Erfahrungen gesammelt und hält einige Tipps für die Entgiftung der Leber parat. Für den Einstieg in dieses Thema ist das Buch durchaus empfehlenswert. Ein paar Rezepte sind auch dabei, obwohl es da sicherlich bessere Zusammenstellungen gibt.

Das Buch ist ein wenig einfach gehalten, es könnte übersichtlicher gestaltet sein. Aber vielleicht macht auch gerade das den Charme aus, es konzentriert sich auf das Wesentliche: Die Leber.


Nickname 23.01.2020, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sachbuch, 4 Punkte,

Kurt von Sarah Kuttner

Von der Suche nach Familie, der Sehnsucht nach dem richtigen Ort und darüber, dass nichts davon planbar ist »Ich bin mit zwei Kurts zusammengezogen. Einem ganzen Kurt und einem Halbtagskurt. Jana und Kurt haben sich entschieden, dass sie ihr Sorgerecht teilen, vor allem wenn Kurt schon extra aufs Land zieht. Und so pendelt das Kind nun wochenweise zwischen seinen beiden Oranienburger Zuhauses hin und her: zwei Häuser, zwei Kinderzimmer, unterschiedliche Regeln und alle Menschen, die er liebt. Und dann bin da noch ich.« Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als der kleine Kurt bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, deren Zentrum in Trauer implodiert. Sarah Kuttner erzählt von einer ganz normalen komplizierten Familie, davon, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie erzählt von dieser Tragödie direkt und leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, so einfach und kompliziert, wie nur Sarah Kuttner das kann.

S. Fischer Verlag, 240 Seiten


Das ist das erste Buch von Sarah Kuttner, das ich gelesen habe. Ihr eher schnodderiger und eigenwilliger Schreibstil gefällt mir und liest sich erfrischend anders. Die Art ihrer Erzählung ist eher trocken, humorvoll, was das eigentliche Thema, den Verlust eines Kindes, ein wenig die emotionale Schwere nimmt. Sie schreibt ganz nüchtern, wie es ist und wie unterschiedlich der Vater und seine Freundin trauern. Und stellt indirekt die Frage, wer darf wie viel trauern, wer hat überhaupt das Recht zu trauern und was macht das mit einer noch jungen Beziehung bzw. wie viel Trauer kann eine Beziehung überhaupt aushalten.

Etwas schwierig zu lesen fand ich, dass der Freund und der Junge Kurt heißen. Das sollte vielleicht der besondere Witz sein. Ich empfand das als eher störend. Das Ende hat mich dann auch ein wenig verwirrt zurück gelassen, weshalb es den Punkt Abzug gibt.

Nickname 22.01.2020, 08.12| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Unterhaltung, 4 Punkte,

Lebenszeichen

Frohe Weihnachten!
Frohes Neues Jahr!
Helau!
Frohe Ostern!
(schon mal vorsorglich...)

Die letzen Wochen/Monate waren turbulent in jeder Hinsicht. Deshalb habe ich diesen Blog vernachlässigt. Ich werde langsam ein wenig aufarbeiten, unter anderem mit diesen Beiträgen:

- Rezensionen zu den noch in 2019 gelesenen Büchern
- Mein neuer SuB (NEIN, er hat sich leider nicht verringert)
- Neuer Header basteln (neues Jahrzehnt - neuer Header ;-))
- Reiseberichte ergänzen
- Vorbereitung meines 15jährigen Blog-Jubiläums im Juni (Wahnsinn, wie die Zeit vergeht)
...

und die Frage für mich beantworten, welche Medien und wie viel davon mir noch gut tun. Nachdem unser Affenhaus im Krefelder Zoo abgebrannt ist und ich mich mal wieder auf Facebook in die Abgründe der menschlichen Seele lesen konnte, stelle ich mir die Frage, ob und in welchem Ausmaß man diese Informationsflut überhaupt benötigt und ob ich diesem Medium nicht mal eine Pause gönne. Und  stattdessen lieber wieder hier meinem Blog mehr Zuwendung schenke, auch wenn meine Leserschaft vermutlich nur sehr klein ist. Dafür kenne ich viele von Euch, auch persönlich. Und sind nicht gerade die Dinge, die ein wenig mehr Mühe machen, nicht ein wenig liebevoller, ein wenig durchdachter, ein wenig persönlicher? Und vor allem... weniger Mainstream.

Mal sehen, wo die Reise hingeht. 





Nickname 21.01.2020, 17.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Persönliches*

Leben mit Büchern #48



Ein wundervolles Geburtstagsgeschenk, dass ich vor meiner Verwandschaft schon verteidigen musste. Ich stand bereits auf der Frankfurter Buchmesse davor und war begeistert. Leider oder glücklicherweise konnte man diese dort nicht erwerben. Wie gut, dass man Freundinnen hat, die so an einen denken. Und das ist sicherlich das größte Geschenk. 





Fotoprojekt "Leben mit Büchern"
jeweils am 10. eines jeden Monats 
Dauer: bis auf Weiteres 
Mitmachen kann man jederzeit.





Nickname 10.01.2020, 00.00| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: LmB

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:LKW










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen? 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet? 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche? 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Sabienes:
Naja. Die Marie ist schon ein bisschen schwie
...mehr
Edith T. :
Liebe Patrizia, die Überlegung, im Blog wied
...mehr
Danielemist:
Hello. And Bye. Hier klicken
...mehr
Kirsi:
Nun bin ich auch endlich mal wieder bei Deine
...mehr
Steinegarten:
So ein schönes Licht ergibt das "Buch" ... i
...mehr
2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Einträge ges.: 2361
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5324

Besucherstatistik