Die Phileasson-Saga 8: Rosentempel von Bernhard Hennen und Robert Corvus

Es ist die größte Wettfahrt aller Zeiten: Die beiden legendären Kapitäne Asleif Phileasson und Beorn der Blender sind aufgebrochen, um den ganzen Kontinent Aventurien zu umrunden. Dabei müssen sie sich heroischen Prüfungen stellen, und der Sieger allein wird sich mit dem Ehrentitel »König der Meere« schmücken dürfen. Ihr siebtes Abenteuer führt sie in die endlose Wüste. Dort inmitten turmhoher Sanddünen und unter der glühend heißen Sonne müssen sich die beiden Seebären ihrer nächsten Prüfung stellen – und ein Geheimnis ergründen, dass unter dem Staub von Jahrtausenden begraben liegt …

 

Heyne, 736 Seiten


Internetseite zu der Phileasson-Saga: LINK  



Der 7. Teil der Phileasson-Saga um die erbitterte Wettfahrt zwischen den zwei zerstrittenen Kapitänen Asleif Phileasson und Beorn der Blender führt uns direkt mitten in die Geschichten von 1001 Nacht. In diesem Fall nach Fasar, die älteste Stadt in Aventurien mit ihren Bazaren, Propheten, Machtspielchen, Lust und Sünde. Aber nicht ohne Umwege. Während Phileasson sich in Khunchom seiner Vergangenheit stellt, muss sich Beorn in Zorgan ganz anderen Herausforderungen stellen, die diesmal nicht mit einer thorwalerischen Hauerei zu lösen sind. Es dauert also, bis man in Fasar ankommt, um dort zu versuchen, die 7. Aufgabe zu lösen, was natürlich nicht so einfach ist.

Mir hat hier der Weg von Beorn ein wenig besser gefallen als der von Phileasson. Beorn, der ursprünglich in der DSA Rollenspielgemeinde bisher nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten hat, gewinnt in dieser Romanserie immer mehr an Format und Charakter. Und gerade diese Ecken und Kanten, von denen er zweifelsohne eine ganze Menge hat, machen diese Figur so unglaublich spannend. 

Sehr mitgenommen hat mich eine Begebenheit in Fasar, die ich auch so schnell nicht vergessen kann. Hier haben die Autoren wirklich wieder alle Register gezogen und schreiben Dinge, wo man als Leser direkt rufen möchte: Das können die doch nicht machen! Doch, sie können. Und es zeigt sich, dass es jede Figur treffen kann, ob Lieblingsfigur, Randfigur, Freund, Feind, was auch immer. 

Irgendwann landen Beorn und Asleif auch in der Wüste auf den Spuren der ehemals großen Elfenkultur. Für mich ein viel zu kurzes Lesevergnügen. Davon hätte ich sehr gerne mehr und vor allem ausführlicher gelesen. Immerhin assoziiert einem das Cover und die Überschrift, dass es hauptsächlich darum geht.

Besonders gelungen und unglaublich stark ist der Prolog, der diesmal die eher traurige und tragische Geschichte Galaynes erzählt. Seitdem sehe ich ihn mit anderen Augen und ist während des Abenteuers in diesem Buch zu einer meiner Lieblinge geworden (was - wie wir wissen - nie ungefährlich ist).

Es geht also spannend weiter. Alles ist noch offen. Die beiden Kontrahenten schenken sich nichts und beide wollen gewinnen. Sie setzen alles daran, am Ende "König der Meere" zu werden. Doch eigentlich ahnt man als Leser, und auch die Reisenden, dass es schon lange nicht mehr nur um den Titel geht, sondern etwas viel Größeres dahinter steckt. Da hilft nur eines: Dran bleiben!



  • Die Phileasson-Saga

    Übersicht der einzelnen Bände

    LINK

  • Die Phileasson-Saga

    - auf der Buchmesse Leipzig 2018

    LINK

  • Die Phileasson-Saga

    - Lesung aus 2016

    LINK

  • Die Phileasson-Saga

    - Lesung aus 2019

    LINK

  • Die Phileasson-Saga

    - LmB mit Phileasson

    LINK

  • - Nordwärts

    Band 1

    *5

    LINK

  • - Himmelsturm

    Band 2

    *4-5

    LINK

  • - Die Wölfin

    Band 3

    *4-5

    LINK

  • - Silberflamme

    Band 4

    *4

    LINK

  • - Schlangengrab

    Band 5

    *4-5

    LINK

  • - Totenmeer

    Band 6

    *5

    LINK

  • - Rosentempel

    Band 8

    *4-5

    LINK

  • - Elfenkrieg

    Band 9

    erscheint Anfang 2020



Randbemerkung: Rabenstum, ein Roman von Bernhard Hennen über Fasar, beginnt kurz, nachdem die Wettkämpfer dort waren. Wer also danach noch mehr über Fasar und über die Wüstenbewohner lesen möchte, ist hier gut aufgehoben.

Nickname 24.07.2019, 10.43| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Phileasson, Bernhard Hennen, Robert Corvus, 4-5 Punkte,

Erwartung von Jussi Adler-Olsen

5. Fall für Carl Morck, Sonderdezernat Q

Marco ist fünfzehn und hasst sein Leben in einem Clan,dessen Mitglieder von ihrem gewalttätigen und zynischen Anführer Zola in die Kriminalität gezwungen werden. Als er sein Sklavendasein nicht mehr aushält und flieht, stößt er ganz in der Nähe von Zolas Wohnsitz auf eine Männerleiche …

Die Suche nach dem Mörder führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, tief hinein in das Netzwerk der Kopenhagener Unterwelt, in den Sumpf von Korruption und schweren Verbrechen in Politik und Finanzwelt– und sie zieht Kreise bis in den afrikanischen Dschungel.


576 Seiten, dtv Verlagsgesellschaft





Der 5. Fall ist spannend erzählt, es gibt auch hier wieder Verbindungen zu anderen Fällen.  Doch mittlerweile finde ich die Geschichten um die eigensinnigen Ermittler mindestens genauso spannend. Ich mag die schrullige Art von Rose, die geheimnisvolle Aura von Assad und natürlich die unnachgiebige und bockige Art von Carl. Für mich hätte es gerne ein wenig mehr Carl, Assad und Rose geben können und vielleicht ein klein wenig weniger Marco und sein Clan. Dennoch ein unterhaltsamer Thriller, wie man es von Olsen gewohnt ist.


Nickname 23.07.2019, 12.16| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Thriller, 4 Punkte,

GERWOD IV: Bernstadt von Salvatore Treccarichi

Es wird die Geschichte vom Waldkehr Gerold und seinen Gefährten erzählt, die sich in einer fantastischen mittelalterlichen Welt gegen das Böse stellen, das durch einen zufälligen Fund eines alten Artefaktes wieder ins Leben gerufen wird und so das Leben aller Menschen und anderen friedlichen Lebewesen gefährdet. Der Kampf zwischen Gut und Böse in einer neuen Welt mit vielen neuen fantastischen Geschöpfen und magischen Möglichkeiten wird den Leser 10 Bände lang begleiten.

Der erbitterte Kampf um Bernstadt beginnt. Während die Bernstädter verzweifelt versuchen, ihre Stadt gegen die küstländische Armee zu verteidigen, zieht Teramon weiterhin die Strippen und sucht nach Verbündeten, um die Macht an sich zu reißen. In der Zwischenzeit gehen unsere drei tapferen Helden Gerold, Olef und Feodor auf der Suche nach Gerwod weiterhin ihren Weg und lernen neue Völker und Ort kennen.

Independently published (1. Juni 2017), 459 Seiten, ISBN-Nr. 978-1521305829


Wer Schlachten, Kriege und spannende Zweikämpfe liebt, kommt hier voll auf seine Kosten. Der Leser wird nicht geschont, die vielen schrecklichen Gesichter eines Krieges werden ungefiltert, klar und realistisch beschrieben. Zeitweise musste ich an die Weltkriege unserer Vorfahren denken, die ähnliches, wenn nicht sogar noch schrecklicheres mitmachen mussten.  Einige Szenen fand ich sehr emotional und ich hatte zeitweise einen Kloß im Hals. Und tatsächlich wird sehr stark klar, dass es bei einem Krieg ausschließlich nur Verlierer gibt.

Und auch in diesem Band sollte man sein Herz nicht zu sehr an Figuren hängen. Und genau das ist das Schlimme an diesem Autor: Er vermag es so geschickt in nur wenigen Sätzen seine Figuren mitten ins Herz zu schreiben, dass es einem dasselbe schier zerreißt, wenn es den Figuren an den Kragen geht.

Am besten gefallen hat mir hier jedoch die Reise von Gerold, der neue Völker und Sitten kennen lernt und man sich als Leser durchaus mit Vorurteilen, Intoleranz und Unverständnis konfrontiert sieht. Die Entwicklung von Gerold finde ich unglaublich spannend und gehört eindeutig zum meinem Lieblingserzählstrang.

Ein spannender 4. Teil mit einigen Überraschungen, der neugierig macht auf Band 5. Einmal in diesen Sog geraten, lässt einem die Geschichte um den tapferen Gerold und die Suche nach GERWOD einfach nicht mehr los.


Gerwod I: Das Artefakt

Gerwod II: Alfons Erbe

Gerwod III: Der Magier

Gerwod IV: Bernstadt

Gerwod V: Die Bergfestung

Gerwod VI: Der Feldzug

Gerwod VII: Der Adler

Gerwod VIII: Hanols Söhne

Gerwod XI: Die Grenzhöhen (Frühjahr 2019)

Gerwod X: Ein reines Herz (Sommer 2019)

 

http://fantasy-salvatore-treccarichi.de/


Nickname 03.07.2019, 10.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Gerwod, 4 Punkte,

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:LKW




 











Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Edith T.:
Na, wenn das mal nicht ein Wink des Schicksal
...mehr
Anne Seltmann:
Uih, das würde mir auch gefallen...allerdings
...mehr
Kirsi:
Ach wie schön Du bist wieder im Land, zwische
...mehr
Steineflora:
Reicht dein Französisch für die Lektüre? Schö
...mehr
Steineflora:
Sehr schön .. da hast du wirklich einen Schat
...mehr
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Einträge ges.: 2347
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5227

Besucherstatistik