Tintenherz und Tintenblut von Cornelia Funke

Tintenherz



In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt ihren Vater vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor ... Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt - eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät.
. 

Mal wieder ein sehr schönes Buch, eigentlich ein Kinder- /Jugendbuch, was aber Erwachsene genauso faszinieren kann. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben, es ist ständig Bewegung und macht einfach Spaß zu lesen.

Buchwert5.gif

Rezension von SaraSalamander -->hier

Tintenblut

Fortsetzung des Romans Tintenherz.

Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von "Tintenherz" lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es so weit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit …

. 

Auch der zweite Teil hat richtig Spaß gemacht zu lesen. Ich fand ihn sogar noch eine Idee spannender als der 1. Teil.

Buchwert5.gif

Rezension von SaraSalamander --> hier

Nickname 26.02.2006, 11.05| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, 5 Punkte,

Stigmata von Phyllis A. Perry

In einer alten Truhe entdeckt Lizzie ein zerfleddertes Notizheft und einen bunten Quilt, Dinge, die einst ihrer Ururgroßmutter Ayo gehörten. Das Heft und der Quilt erzählen Geschichten, von Ayo selbst, die als kleines Mädchen aus Afrika verschleppt und nach Amerika verkauft wurde, und von anderen Frauen der Familie, die vom Sklavenschicksal tief geprägt waren. Lizzie wird mehr und mehr hineingesogen in den Strom des vergangenen Geschehens und erlebt am eigenen Leib die Geschichte ihrer Vorfahren.
. 

Eine bewegende Geschichte zwischen mehreren Generationen. Das Buch springt demnach auch mehrmals zwischen den Zeitebenen hin und her und Stück für Stück erfährt man auf die Familiengeschichte von Ayo.

Stigmatisation (von griechisch στíγμα stigma Stich) bezeichnet das Auftreten der Wundmale Christi am Körper eines lebenden Menschen. Die entsprechenden Wundmale werden als Stigmata (Einzahl Stigma) bezeichnet.

Buchwert4.gif




Nickname 26.02.2006, 10.59| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Schicksal, Sonstiges, 4 Punkte,

Abarbeitung SUB

Wenn ich im Monat 2 Bücher lese, sind das im Jahr 24 Bücher. Bei einem durchschnittlichen SUB von 100 bräuchte ich dann ca. 4 Jahre, um den abzuarbeiten, vorausgesetzt  ich kaufe 4 Jahre lang keine neuen Büchern, was wiederrum ziemlich unwahrscheinlich ist. So oder so wird der SUB wohl nicht wirklich weniger.

Dieses Jahr habe ich bereits 6 Bücher gekauft, aber erst 4 (4 1/2, stehe kurz vor Buch Nr. 5) gelesen. Dies wiederrum würde einen Bücherzuwachs und demnach eine Erhöhung des SUB bedeuten.

Ergebnis: Egal, wie ich es mache, der SUB wird nicht weniger.

Nickname 23.02.2006, 09.09| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Rund ums Buch*

Alte Wunden heilen

Alte Wunden heilen

von Gabriele Stöger und Wilfried Reiter.


Kurzbeschreibung lt. Amazon: Die Ursache so genannter alter Wunden und Geschichten, die regelmäßig wiederkehren, sind in der Kindheit erworbene Überzeugungen, die zu einer verzerrten Selbstwahrnehmung führen. So lange sie nicht behoben sind, bleibt ihr Bann ungebrochen. Gabriele Stöger und Wilfried Reiter zeigen in ihrem Ratgeber, wie dem ein Ende zu bereiten ist. Übungen und zahlreiche Tipps versetzen den Leser in die Lage, sich mit der eigenen Vergangenheit auseinander zu setzen, sich mit ihr zu versöhnen und so mehr Energie für die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu haben.

Meiner Meinung nach ein sehr sinnvolles Buch zur Vergangenheitsbewältigung und um mit alten Verhaltensmustern bzw. Kernüberzeugungen aufzuräumen. Es ist gut und leicht verständlich geschrieben und man kann durchaus selbst für sich das eine oder andere aufarbeiten. Überhaupt erst einmal das Bewusst-Werden alter Kernüberzeugungen und wie diese sich auf unser ganzes Verhalten und auf unser Leben auswirken, gibt einem schon einen AHA-Effekt. Ob man als "Laie" allerdings das angesprochene Reimprinting wirklich selbst anwenden sollte, ist fraglich. Da ist vielleicht eine Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Coach gefragt. Das Geld sollte man sich wert sein, wenn man als Ergebnis Zufriedenheit mit sich selbst erlangen kann.

Buchwert4.gif

"Wenn wir die Zufriedenheit nicht in uns finden,

ist es zwecklos, sie anderswo zu suchen."

Francois La Rochefoucauld

Nickname 22.02.2006, 09.51| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sachbuch, Gesundheit, 4 Punkte,

Unlust

Mich plagt die Unlust im Büro. Über Karneval habe ich Urlaub, darauf freue ich mich schon. Leider hat für Altweiber eine Freundin abgesagt, nun muss ich umdisponieren. Mal schauen, was sich ergibt.

Außerdem brauche ich dringend für Yoga vernünftige Klamotten. Die alten Teilchen, die ich im Schrank noch liegen habe, sind entweder eingelaufen (ja wirklich, ich schmeiß alles in den Trockner) oder sind an den Beinen zu weit. Bei manchen Übungen habe ich dann die Hosenbeine im Gesicht hängen, ist auch doof. Und die typischen Leggings sind leider figürlich so fürchterlich unvorteilhaft, müssen also auch nicht unbedingt sein. Schwierige Sache, das.

Nickname 21.02.2006, 15.07| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Urlaub

HURRA!!!!! Gestern haben meine Freundin und ich für Ende März 1 Woche Türkei-Urlaub gebucht. Endlich Sonne, Meer und Stand!!!! Darauf freue ich mich schon.

Ich bin der typische Strand-Urlauber. In den Bergen wandern gehen, ist nicht wirklich mein Ding. Ich war 1 x Ski-Fahren in Italien (bzw. ich habe es versucht). Die Luft und der Schnee gefielen mir zwar sehr gut, aber die Pisten waren dermaßen vereist, dass ich als Anfängerin und Angsthase das Skifahren ziemlich schnell wieder drangegeben habe. Aber wenn ich so lese, wie unsere Blog-Skihasen die Pisten unsicher machen, werde ich das vielleicht doch noch mal versuchen.

Ansonsten liebe ich Urlaube, wo ich faul am Strand liegen kann, wo ich genügend Möglichkeiten zum Sight-Seeing habe und wo ich auch einen drauf machen kann, wenn ich mag. Deshalb fahre ich auch so gerne nach Frankreich oder Italien, da habe ich alles.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr für dieses Jahr schon Pläne gemacht? Oder welcher Urlaub würde euch am besten gefallen?

Nickname 20.02.2006, 09.24| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *On Tour*

Asterix-Bände

Die ganzen Asterix-Bände in einer schönen Sonderausstattung mit blauem Kunstleder, jeweils 3 Bände mit vielen interessanten zusätzlichen Informationen.


Für weitere Informationen klick hier





Für mich einer der schönsten Asterix-Sammlungen, die immer wieder zum Stöbern einladen. Ein Buch kostet zwar an die 20 Euro, ist es aber meiner Meinung nach wert auszugeben. Wenn man alle Bände hat, sehen sie einfach toll im Regal aus.
Buchwert5.gif

Nickname 19.02.2006, 10.55| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Humor, Unterhaltung, 5 Punkte,

Das Aha!-Handbuch...



...der Aphorismen und Sprüche für Therapie, Beratung und Hängematte von Bernhard Trenkle

Eine humorvolle Sammlung von Aphorismen, Sprüchen und Sprichwörtern nach verschiedenen Themen gegliedert, wie z. B.

Vom Umgang mit sich

Wer bin ich, und wenn ja, wie viele? (Gunther Schmidt)

Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis. (Woody Allen)

Langsamer ist schneller

Bienen sind gar nicht so fleißig, sie können nur nicht langsamer fliegen.

Fingerabdruck und Hammer

Wer einen Hammer als einziges Werkzeug hat, für den sieht alles nach einem Nagel aus. (nach Milton Erickson)

Für leicht chronifizierte Helferpersönlichkeiten

Bitte nicht helfen, es ist auch so schon schwer genug!

Von Pferden und Sätteln

Wenn du entdeckt hast, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab. (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Frage und Antwort

Diese Frage ist so gut, dass ich sie nicht durch meine Antwort verderben möchte.

Sportlersprüche

Es hängt alles irgendwo zusammen. Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge. (Dettmar Cramer)

Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu (Jürgen Wegmann)

und viele mehr.


Das Buch gibt es gebunden vom Carl-Auer-Verlag und ist 204 Seiten stark. Ein interessantes Buch, in dem man immer wieder nachschlagen kann und für fast jede Gelegenheit einen passenden, humorvollen und/oder nachdenklichen Spruch vorfindet.

Buchwert4.gif

Nickname 18.02.2006, 10.30| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sprüche, Unterhaltung, 4 Punkte,

Fragebogen

Meine Antworten zum Fragenbogen: 

01) Was lesen Sie gerade?
Tintenblut von Cornelia Funke (immer noch *seufz*, die Zeit...)

02) Wie finden Sie ihre Lektüre?
Im Feuiletton, in der Buchhandlung, durch Tipps von Freunden?
oft durch Tipps von Freunden oder über die Buchhandlung, auch über die Serie "Lesen" mit Elke Heidenreich

03) Erinnern Sie sich noch an ihr erstes Leseerlebnis?
nein, leider nicht

04) Wer ist Ihr Lieblingsautor?
ich habe keinen bestimmten Lieblingsautor, lese aber gerne Terry Pratchett, Wolfgang Hohlbein etc.

05) Welches Buch würden sie ein zweites Mal lesen?
Der Herr der Ringe

06) Lesen Sie täglich in einem Buch?
leider fehtl mir oft die Zeit, müsste bei mir eher heißen: Lesen Sie wöchentlich in einem Buch

07) Welches Buch haben Sie in letzter Zeit verschenkt?
fällt mir im Moment nicht ein, wenn dann verschenke ich Buchgutscheine

08) Gibt es ein Buch, das für Ihre Arbeit von besonderer Bedeutung ist oder war?
eigentlich nicht, eher mein Access-Progammiererbuch

09) Welchem aktuellen Buch würden Sie mehr Erfolg wünschen und warum?
über Erfolg von Büchern mache ich mir ehrlich gesagt wenig Gedanken 

10) Gibt es ein Buch, von dem Sie abraten würden?
nicht wirklich, da Bücher immer eine Frage des persönlichen Geschmack ist, was dem einen gefällt, mag der andere noch lange nicht

11) Erinnern Sie sich an Literaturverfilmungen, die Sie besonders beeindruckt haben?
Der Herr der Ringe, für so ein komplexes Buch ist die Verfilmung ziemlich gut gelungen, finde ich.

12) Welches Buch haben Sie immer noch nicht gelesen?
*Gröhl*, Guckst Du auf mein SUB ;-))))


Diesen Fragebogen habe ich gefunden bei SaraSalamander und "geklaut" ;-)))

Nickname 17.02.2006, 09.19| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Yoga

Gestern hat mein Yoga-Kurs begonnen und es tut sooooo gut!!!!! Die letzten Jahre hatte ich bei einer Frau Yoga, die war auch sehr gut. Jetzt habe ich den Tag gewechselt und ein Mann gibt den Kurs. Die Abwechslung tut gut. Man lernt dadurch auch mal andere Übungen kennen. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht und ich freue mich schon auf nächste Woche.

Übrigends: Hier eine gute Yoga-Seite mit sehr vielen Übungen: Yoga-Vidya

Ich wollte dort immer mal so ein Yoga-Wochenende mitmachen, aber bisher habe ich mich alleine nicht getraut.

Nickname 16.02.2006, 08.43| (5/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Der alte Mann und Mr. Smith von Sir Peter Ustinov


Gott und der Teufel sind wieder einmal auf der Erde und werden in irrwitzige Abenteuer verwickelt.
In einem Hotel in Washington steigen zwei äußerst skurrile Reisende ab: ein alter Mann, der seinen Namen hartnäckig mit G-O-T-T buchstabiert und ein leicht erregbarer Begleiter mit dem Decknamen Mr. Smith.
Ein mitreißender, vergnüglich-spöttischer Roman einer himmlischen Weltreise.
 

Geniales Buch, besonders die Dialoge zwischen dem alten Mann (Gott) und Mr. Smith (Teufel) sind einfach zum schreien komisch. Ich habe mich bei diesem Buch köstlich amüsiert.

Buchwert5.gif

Nickname 15.02.2006, 09.31| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Humor, Sonstiges, 5 Punkte,

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4526

Besucherstatistik