Gebrauchsanweisung für Dresden


Kurzbeschreibung lt. Amazon :
Dresden ist gleich nach München und vor Hamburg die Stadt, in der die meisten Deutschen gerne alt werden würden. Was ist es, was das Barockjuwel so attraktiv macht? Christine von Brühl, direkte Nachfahrin des Premierministers im 18. Jahrhundert und Erbauers der Brühlschen Terrasse, spürt Dresdens kulturellen Highlights ebenso nach wie dem Umland mit Sächsischer Schweiz, Radebeul und Schloß Moritzburg. Sie verrät, was es mit der gläsernen Frau auf sich hat, wo der beste Stollen nach Reinheitsgebot gebacken wird und warum "Pfunds Molkerei" zu Recht zum schönsten Milchladen der Welt gekürt wurde.

Der Begriff "Gebrauchsanweisung" ist meiner Meinung nach etwas irreführend. Christine von Brühl beschreibt "ihr" Dresden, für sie wichtige Sehenswürdigkeiten und Begebenheiten. Interessant sind die geschichtlichen Aspekte in diesem Buch. Man erhält Informationen über Dresden, die in einem normalen Reiseführer nicht enthalten sind. Besonders auffallend ist, mit welcher Liebe die Autorin Dresden beschreibt. Während des Lesens schwappt ein wenig ihre Begeisterung beim Leser über und man ist noch mehr gespannt auf diese Stadt, die wirklich etwas Besonderes zu sein scheint. Auf jeden Fall macht dieses Buch sehr neugierig auf Dresden.


Nickname 06.08.2007, 17.08| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sachbuch, Dresden, 3-4 Punkte,

Nur noch 5 x arbeiten...

... dann habe auch ich endlich Urlaub! *freu* Am Sonntag geht es nach Dresden für 4 Tage, darauf freue ich mich schon sehr. Hoffentlich ist es trocken. Im Regen macht eine Stadtbesichtigung nicht so viel Spaß.



Am Wochenende habe ich tatsächlich drei Bücher gelesen (die Beschreibungen folgen später).  Ich hatte mal wieder ein gutes Händchen für meine Auswahl. "Die Säulen der Erde" säulen noch so vor sich hin. Mein Ziel mit diesem Buch: Es dieses Jahr noch zuende zu lesen (steht ja immerhin auch auf meiner SUB-Wettbewerbs-Liste).



Apropo: Wie weit seit Ihr den mit Eurer Liste (für diejenigen, die für sich mitgemacht haben)? (zur Erinnerung klick >HIER<). Ich habe bis jetzt 5 Bücher geschafft. Das finde ich schon eine ganze Menge. Am 6. Buch arbeite ich "hart" (siehe oben). Nächstes Jahr mache ich auf jeden Fall auch wieder ein SUB-Abbau-Wettbewerb. So bekommt man doch auch die Bücher gelesen, die man sich sonst so schnell nicht ausgesucht hätte. Und da sind sicherlich so ein paar Schätzchen dabei.



Ich wünsche Euch allen einen schönen Wochenanfang. Das Wetter hat ja ein Einsehen und zeigt sich mal von seiner netten Seite. Schade für die Schüler, für die heute wieder die Schulzeit beginnt (zumindest in NRW).



Nickname 06.08.2007, 09.49| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Brumsel Brumsel

Ich habe während der letzten schönen Wetterperiode eine kleine süße Hummel auf meinen Balkon fotografiert, natürlich längst nicht so schön wie Frau Waldspecht, die einfach geniale Tierfotos macht, aber immerhin ist es meine kleine süße Hummel.




Ich mag Hummeln. Am liebsten würde ich ihnen übers "Fell" streicheln - wenn sie dabei mal stillhalten würden.

Und sie haben so einen starken Glauben: Können fliegen, obwohl es theoretisch gar nicht möglich wäre.

Nickname 05.08.2007, 08.45| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Tierisch*

Der Krapfen auf dem Sims von Max Goldt


Kurzbeschreibung: Eine Sammlung von humorvollen Betrachtungen, Essays und anderes incl. diverse Fotos) von Max Goldt, der schon für die Titanic und Jetzt Texte verfasste.


Amazon hat hier eine gute und passende Beschreibung zu diesem Buch >klick hier<

Ein sehr amüsantes Buch, mit zum Teil sehr zeitkritischen, aber auch bereits vergangenen Texten, die heute genauso aktuell sind wie damals, oder mit Prognosen der gesellschaftlichen Entwickling Goldts, die tatsächlich so eintrafen. Mit einigen Texten konnte ich nicht soviel anfangen, deshalb nur 3,5 Punkte, aber insgesamt durchaus lohnenswert zu lesen!



Nickname 04.08.2007, 08.44| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Humor, Geschichten, 3-4 Punkte,

Mal wieder ein paar Socken...

...fertig gestrickt.





Socken in Größe 39, glatt rechts mit Puschelrand für meine Mama, die dieses Jahr so tapfer war.

Nickname 03.08.2007, 08.35| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Kreativ*

Eigentlich...

... wollte ich mir gestern nur noch mal - zur Auffrischung - ein paar Beinübungen zeigen lassen. Mein Trainer war allerdings so in seinem Element (wir vermuten, dass er in seinem früheren Leben im Mittelalter Folterknecht war), dass ich heute kaum die Treppen hoch komme und meine Bewegungen auf ein Minimum beschränke.



Ist Muskelkater nicht immer erst am 2. Tag am schlimmsten?

Auf jeden Fall lag ich schon gestern so ähnlich wie mein Kater auf meinem Sofa. Er hatte Erbarmen und hat es mir auch großzügig alleine überlassen.



Nickname 02.08.2007, 11.51| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

sagen die Dummköpfe von Nathalie Sarraute

Kurzbeschreibung lt. Amazon : Nathalie Sarraute beschreibt in vielen kleinen Episoden die Pariser Intellekturellen-Schickeria in ihrer Denkweise, ihrer Gefühlswelt, ihrer inneren Zerissenheit und angeblichen Dummheit. Stück für Stück tastet sie sich, teils sarkastisch, aber immer scharfsinnig, an die psychischen Handlungen heran, ohne auf konkrete Ereignisse oder Personen angewiesen zu sein.

"Das Beste an Nathalie Sarraute, das ist ihr zaudernder, zögernder, so redlicher, sich selbst korrigierender Stil, der sich dem Objekt mit den feinsten Vorsichtsmaßnahmen nähert, sich plötzlich von ihm gleichsam aus Scham oder aus Furchtsamkeit vor der Komplexität der Dinge entfernt und schließlich das Ungetüm in seiner ganzen Qualligkeit ausliefert, aber fast ohne es zu berühren, durch die magische Kraft eines Bildes." - Jean-Paul Sartre




Der Schreibstil von Nathalie Sarraute ist durchaus gewöhnungsbedürftig und zum Teil sehr mühselig zu lesen. Man hat das Gefühl, sie schreibt, wie sie denkt: in teilweise abgehakten Sätzen, zeitweise hin und her springend von einem Gedankengang zum nächsten, die sich zum Teil lesen wie aneinandergereite Gedankenfetzen mit dem Ziel, die menschliche Dummheit immer und überall zu überführen und bloßzustellen. Für mich war es durch ihre Schreibweise oft schwierig, ihren Gedankengängen zu folgen und die eigentliche Aussage aufzunehmen. Dennoch sind ihre Gedankengänge hochinteressant und zum Teil brilliant und passen auch noch in die heutige Zeit. Das Buch wurde 1976 erstmals veröffentlicht.

Nickname 02.08.2007, 08.33| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sonstiges, Geschichten, 3 Punkte,

Tag der Änderungen

Der 1. August 2007 ist mal wieder ein Tag der Veränderungen.



Kein Alkohol am Steuer für Fahranfänger und für unter 21jährige. Warum machen die das nicht für alle? Auch ein 30jähriger mit 10 Jahren Fahrpraxis setzt sich alkoholisiert ans Steuer, weil der denkt, ich fahre so lange und ich habe immer die volle Kontrolle. Immer dieses Unkonsequente in der Politik. Nicht heiß, nicht kalt, immer schön lauwarm.



Rauchverbot in der Gastronomie und in allen öffentlichen Gebäuden. Ich bin Nichtraucher und trotzdem davon betroffen. Denn viele meiner Freunde rauchen noch. Die gehen allerdings jetzt nicht mehr essen oder in Kneipen, wo es keine Raucherzonen gibt. Und in Raucherzonen möchte ich als Nichtraucher nicht unbedingt sitzen. Verschlimmbesserung? Ich höre die Raucher schon rufen: Diskriminierung!



Erhöhung der Preise, besonders bei Molkereiprodukten. Warum hat man die Butterberge von damals nicht eingeforen? Immerhin springen direkt ein paar Politiker für die Hartz IV Empfänger in die Bresche und fordern mehr Geld. Und was machen die Bekloppten, die jeden Tag noch arbeiten gehen? Bekommen die eine Gehaltserhöhung? NÖ, die können gucken, wie sie zurecht kommen.



Eine persönliche Veränderung für mich: Ich habe die Krankenkasse gewechselt und bin ab heute bei der Knappschaft. Über 2 % weniger im Monat an Beitrag. Damit kann ich bestimmt die Preiserhöhungen abdecken. Immerhin: +-0. Oder wie man in der Politik und in der Wirtschaft so schön sagt: Nullrunde!

Nickname 01.08.2007, 08.49| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4527

Besucherstatistik