Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 3 Punkte

All die alten Kameraden von Guido M. Breuer

Im Hürtgenwald in der Nordeifel ist der Boden mit Blut getränkt. In der Mitte des vergangenen Jahrhunderts tobte hier eine der verlustreichsten Schlachten des Zweiten Weltkriegs. Hier lebt Opa Bertold in der beschaulichen "Seniorenresidenz Burgblick" und denkt an sein ereignisreiches Leben zurück. Sein komfortabler Ruhesitz, das schöne Nideggen und die wunderbare Natur der Nordeifel gefallen ihm zwar, aber trotzdem langweilt ihn das beschauliche Pensionärsdasein. Da kommt es ihm gerade recht, dass amerikanische Kriegsveteranen nach Nideggen kommen, die ein dunkles Geheimnis aus den Tagen des zweiten Weltkrieges und den verheerenden Kriegsereignissen im Hürtgenwald mit einigen Bewohnern der Seniorenresidenz verbindet. 'Diese Eifeler Pensionäre lösen ihren Fall mit Spannung und einer gehörigen Portion Humor.' Als der erste Mord geschieht, ist Opa Bertold klar, dass sein kriminalistischer Spürsinn gefragt ist, sehr zum Leidwesen seiner Enkeltochter Rita, der Kriminalkommissarin aus Köln. Opa Bertold findet in der Seniorenresidenz tapfere Mitstreiter: Die lebensfrohe Künstlerin Bärbel Müllenmeister und der geheimnisvolle Gustav Brenner. Dazu gesellt sich der junge Pfleger Benny, der die agilen Senioren tatkräftig unterstützt. Mehrere Menschen müssen sterben, bevor Opa Bertold und seine Freunde das Geheimnis um die alten Kameraden und die Hölle im Hürtgenwald aufklären können.

Krimi, 240 Seiten, KVB Verlag

LINK zu Amazon

Eine sehr lustige Idee, Rentner als Ermittler einzusetzen. Es hat auch Spaß gemacht, diesen alten Kautzen zu folgen. Die kriminalistische Geschichte an sich hat mich nicht so sehr in den Bann gezogen, mir fehlte da zeitweise der Spannungsbogen. Aber allein für die liebevoll gezeichneten Figuren war das Lesen unterhaltsam.


Nickname 08.12.2015, 07.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen...von Bronnie Ware

...Einsichten, die Ihr Leben verändern werden


Was zählt am Ende wirklich? Auf dem Sterbebett, wenn klar wird, dass das Leben sich dem Ende zuneigt? Nach vielen Reisen durch die ganze Welt, auf der Suche nach dem, was dem Leben Sinn gibt, findet die Australierin Bronnie Ware eine neue Aufgabe. Sie begleitet Sterbende in den letzten Wochen ihres Lebens. In ihrem Buch erzählt sie von wunderbaren Begegnungen und berührenden Gesprächen, die ihr Leben tiefgreifend verändert haben. Die Menschen, die sie trifft, stellen viel zu oft fest, dass sie ihre eigenen Wünsche hinten angestellt und zu viel gearbeitet haben, dass sie sich zu wenig Zeit für Familie und Freunde genommen und – vor allem – sich nicht erlaubt haben, glücklich zu sein. Es sind Erkenntnisse, die nachdenklich machen und in Erinnerung rufen, worauf es wirklich ankommt, wenn wir mit einem Lächeln aus dem Leben treten wollen. Für sich selbst hat Bronnie Ware nach diesen Erfahrungen entschieden, dass sie nur noch das macht, was sie wirklich will. Ihr ermutigendes Buch hat die Kraft, Veränderungen anzustoßen, um wirklich das Leben zu führen, das wir wollen.

352 Seiten, Arkana-Verlag

Link zu Amazon

Vorweg: mein Leben hat es nicht verändert. Und warum das Buch ein Spiegel-Bestseller ist, erschließt sich mir auch nicht. Aber wer versteht schon den Spiegel-Bestseller.
Es ist eigentlich die Lebensgeschichte der Autorin, die man hier wiederfindet mit sicherlich schönen und auch nachdenklich machenden Anekdoten über Sterbende. Zeitweise emfpand ich die Geschichten als ein wenig zu kitschig und vieles wiederholte sich auch. Die Schreibweise ist eher schlicht und einfach gehalten.
Kann man lesen und hat sicherlich einen Unterhaltungswert, muss man aber nicht.




Dieses Buch ist das achte Buch für Daggis Buch-Challenge 2015,
Kriterium 17: ein Buch mit einer Zahl im Titel

Nickname 02.05.2015, 20.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Simplify your life - Küche, Keller, Kleiderschrank entspannt im Griff von Marion und Werner Tiki Küs

Chaos in der Sockenschublade? Geschirrtürme in der Küche? Kein Platz für die Einkäufe? Haushalt kann ganz schön anstrengend sein, vor allem, wenn man das Gefühl hat, den Überblick zu verlieren. Doch das muss nicht sein. Marion und Werner Tiki Küstenmacher zeigen, wie man sich ein Zuhause schaffen kann, das nicht nervt, sondern das Herz erfreut. Mit vielen erprobten Tipps und den drei einfachen Regeln der simplify-Hausordnung.

144 Seiten, Knaur TB

Link zu Amazon







Ein kleines kurzweiliges Büchlein mit einigen guten Tipps, die für mich allerdings nicht viel Neues beinhalteten.Für diejenigen, die so gar nichts mit Ordnung im Sinn haben, durachaus empfehlenswerte Lektüre, für alle anderen eher eine Erinnerung, wie es sein könnte. Immerhin hat michd as motiviert, mal wieder aufzuräumen. 





Dieses Buch ist das siebte Buch für Daggis Buch-Challenge 2015,
Kriterium 5: ein Buch mit einem überwiegenden gelben oder organgen Cover

Nickname 02.05.2015, 07.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Meditation für Anfänger von Jack Kornfield



Link zu Amazon

Beschreibung:

Die kompakte Einführung in Theorie und Praxis des Buddhismus

In seiner gewohnt offenen Art legt der Meditationslehrer und Bestsellerautor Jack Kornfield hier eine Anleitung zur Meditation vor. Unabhängig von Konfession oder Glauben erlaubt sie dem interessierten Leser, Schritt für Schritt innere Klarheit und Gelassenheit zu entwickeln – Qualitäten, die bei der Meisterung unseres hektischen Alltags von unschätzbarem Vorteil sind. Ohne jeden Hang zur Mystifizierung beschreibt Kornfield in einfachen Worten, wie wir uns auf dem Königsweg der Meditation von zwanghaften Reaktionen befreien und Stück für Stück Glück und inneren Frieden gewinnen. Die beigefügte CD enthält sechs geführte Meditationen, die den Stufenweg des Buches begleiten.

 .

128 Seiten




Die Meditationsübungen sind sicherlich gut, ich störe mich allerdings ein wenig an der Stimme, so dass ich für mich Punkte abziehen muss. Theoretisch sind sicherlich alle Aspekte für Anfänger wie mich berücksichtigt, so dass man "klein" anfangen kann.

 

Nickname 27.12.2014, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Der Olivenhain von Courtney Miller Santo


Link zu Amazon

Beschreibung:

Seit vielen Generationen leben die Kellers im sonnigen Kildron und bauen Oliven an. Sie sind keine gewöhnliche Familie, denn durch eine besondere Veranlagung haben die weiblichen Nachkommen ein besonders langes Leben, und die älteste, Anna, ist 112 Jahre alt. Als ein Forscher auf die Familie aufmerksam wird, versetzt er sie in große Unruhe. Auf der Suche nach dem Grund der mysteriösen Langlebigkeit stößt er auf ein Netz aus gut gehüteten Familiengeheimnissen, und es kommen einige Wahrheiten ans Tageslicht, denen die Keller-Frauen bisher immer aus dem Weg gegangen sind. Von da an ist nichts mehr, wie es war ...
.

384 Seiten


Die Geschichte an sich hätte durchaus potenzial gehabt, leider wurde sie zeitweise recht langweilig erzählt, obwohl die Einzelschicksale der weiblichen Familienmitglieder durchaus spannend waren. Letztendlich habe ich nur weitergelesen, um die letzten Geheimnisse dieser Familie zu erfahren. Aber spektakulär waren sie nicht.

 


nbsp;

Nickname 08.02.2014, 12.28 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Frau des Seidenwebers von Urlike Renk

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Von Liebe und Seide Im Jahr 1753 reist die 25-jährige Mennonitin Anna von Radevormwald nach Krefeld. Sie soll ihrem Onkel den Haushalt führen. Unterwegs lernt sie Claes kennen, der sich bei einem Überfall schützend vor sie stellt. Anna verliebt sich in ihn, doch fühlt er sich schon einer anderen versprochen. Die Geschichte einer Frau, die ihren eigenen Weg geht, bis sie endlich den Mann findet, der sie liebt. Eine Familiensaga über die Seidenweberei im 18. Jahrhundert, die auf authentischen Quellen beruht.


Dadurch, dass die Geschichte in meinem Heimatort Krefeld stattfindet, ist sie natürlich für mich ganz interessant, auch wenn ich zeitweise sehr verwundert darüber war, dass es anscheinend so selbstverständlich zu dieser Zeit war, "mal eben" von Uerdingen nach Hüls zu fahren/reiten. Und ob die geschichtlichen Hintergründe der sehr bekannten Krefelder Familien so richtig sind, kann ich nicht beurteilen. Ich vermute, die Namen wurden nur ausgeliehen. Aus geschichtlicher Perspektive sind dann wohl eher Sachbücher zu empfehlen.

Die Erzählung der jungen Anna war anfangs vielversprechend, doch irgendwann ging sie mir auf den Zeiger, weil sie so sehr Gutmensch und gläubig war, dass es schon sehr unrealistisch ist. Ich fand das Buch zeitweilig auch sehr langweilig und nichtssagend. Allerdings hat es mich dazu bewegt, über die Krefelder Familien ter Meer (ich ging auf diese Schule) und von der Leyen , eine bekannte Seidenweberfamilie, noch mal nachzulesen.

Ach ja, und wer die Frau des Seidenwebers war, ist mir auch nicht klar geworden, aber über die Titelvergabe wundere ich mich des öfteren, weil sie selten den tatsächlichen Inhalt des Romans treffen.

 


 

 

Nickname 07.02.2014, 12.08 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Frau Ella von Florian Beckerhoff / Buch vs. Film



Link zu Amazon

Beschreibung:

Frau Ella, rüstige 87, soll am Auge operiert werden. Völlig unnötig, findet sie. In der Klinik begegnet ihr der junge Sascha, der sie aus den Klauen der Ärzte befreit und erst einmal bei sich einquartiert. Nur für ein paar Tage, glaubt Sascha. Doch da kennt er Frau Ella schlecht. Der dreißigjährige Sascha ist wenig begeistert, als er nach einer Augen-OP kurzfristig sein Krankenzimmer mit einer schnarchenden Oma teilen muss: Frau Ella. Als die aber gegen ihren Willen operiert werden soll, bringt Sascha sie bei Nacht und Nebel in seine Wohnung. Saschas Freunde Klaus und Ute sind von dessen neuer Mitbewohnerin begeistert: Total schräg, so eine WG! Tatsächlich wird der lethargische Sascha die lebendige, aber einsame Frau Ella so schnell nicht wieder los. Klaus und Sascha nehmen sich der alten Dame an, kleiden sie neu ein, führen sie zum Essen aus und machen Ausflüge in die Sommerfrische. Alles läuft bestens – bis Saschas Freundin Lina braungebrannt aus Spanien zurückkehrt. Ein humorvoller und warmherziger Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft.

316 Seiten



Die Geschichte um eine "entführte" 87jährige ist ganz nett, die Protagonisten durchaus witzig dargestellt, allerdings plätschert die Geschichte zeitweise ein wenig vor sich her und es fehlte mir irgendwie an Spannung oder interessanten Höhepunkten. Wie man auf das Titelbild kam ist mir völlig schleierhaft und projiziert auch eher eine andere Geschichte.


Ich habe auch den gleichnamigen Film gesehen mit Ruth-Maria Kubitschek und Matthias Schweighöfer in den Hauptrollen. Ich muss zugeben, dass ausnahmsweise mal der Film besser ist als das Buch. Das liegt zum Teil daran, dass man einige Handlungen und Orte verändert hat und das Ende auch komplett anders ist.

Der Film hat wesentlich mehr Tiefgang als das Buch und ist durchaus sehenswert, zumindest als DVD.

Für den Film vergebe ich daher diese Punkte:

Nickname 29.10.2013, 12.17 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Willst du normal sein oder glücklich? von Robert Betz



Link zu Amazon

Beschreibung:

Jeder kann sich bewusst für ein glückliches Leben entscheiden

Wie oft haben wir das Gefühl, am wahren Leben vorbeizuleben? Gefangen zu sein in dem inneren Zwang, bestimmten Normen und Erwartungen entsprechen zu müssen? Der blinden Masse hinterherzurennen, statt das eigene Leben zu einem wundervollen Abenteuer zu machen?
Dieses mitreißende Buch ermutigt dazu, die ausgetretenen Pfade eines Lebens, mit dem man sich nicht wohlfühlt, zu verlassen. Der Psychologe und Bestsellerautor Robert Betz führt seine Leser auf den Weg des Herzens und zeigt, wie ein Leben voller Freude, Leichtigkeit, Erfolg und Erfüllung endlich Wirklichkeit wird.

271 Seiten inkl. Werbung



Der Ansatz dieses Buches ist durchaus lobenswert, allerdings erfährt man nicht wirklich Neues. Sich selbst zu lieben ist die eigentliche Aussage des Buches. Und wirkliche Ansätze, dies sinnvoll umzusetzen habe ich in diesem Buch nicht gefunden. Dafür unzählige - spätestens nach dem dritten mal nervige - Hinweise auf seine anderen Produkte wie diverser Meditations-CDs, die sicherlich nicht schlecht sind, aber durch diese Dauerbewerbung eher einen faden Beigeschmack bekommen. Weniger wäre da mehr gewesen. Immerhin ist es leicht und verständlich zu lesen und bringt einem an dem einen oder anderen Punkt zum Nachdenken.


 

Nickname 21.10.2013, 17.15 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Die Bärenstrategie von Lothar Seiwert


Link zu Amazon

Beschreibung:

 
Durch kluge Zeiteinteilung besser leben

Bärig lebt es sich besser! Denn Bären stehen für die Ruhe und die Kraft, die nötig sind, um die Herausforderungen eines hektischen Alltags souverän zu meistern. Anhand einer charmanten Fabel, in der die sympathischen Waldbewohner die Hauptrolle spielen, zeigt Deutschlands gefragtester Coach für Zeit- und Selbstmanagement, wie man dank kluger Zeiteinteilung seine eigenen Ziele und Wünsche verwirklichen und ein glückliches und sinnerfülltes Leben führen kann.
Lebensplanung einbinden.
126 Seiten

In eine nette Tiergeschichte verpackt wird einem das Zeitmanagement nahegebracht. Als Denkanstoß ist diese Geschichte durchaus unterhaltsam, für die konkrete Umsetzumg im Alltag allerdings meiner Meinung nach nicht ausreichend. Dazu bedarf es dann u. U. weitere Lektüre.

 

Nickname 28.07.2013, 18.59 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Angst von Jack Kilborn


Link zu Amazon

Beschreibung:

Haben Sie Angst? Sie haben nicht genug…

Als ein schwarzer Militärhubschrauber in der Nähe von Safe Haven, Wisconsin, niedergeht, einem kleinen Provinznest, ahnt noch keiner der Bewohner das drohende Unheil. Denn die fünf Gefangenen, die nach der Bruchlandung entkommen, sind die grausamsten Massenmörder der Vereinigten Staaten – und sie sind auf dem direkten Weg nach Safe Haven. Ein beispielloses Blutbad beginnt…

397 Seiten


Ich kann mich den zum Teil sehr guten Bewertungen nicht anschließen. Dies ist ein extrem brutaler und blutrünstiger Thriller, der sich nur durch Aneinanderreihen von Brutalität und Greueltaten auszeichnet, was mich nach einer Zeit gelangweilt hat. Man wusste ja bereits, was kam... Irgendwie konnte mich dieser Thriller nicht so richtig fesseln und ich bin der Meinung, das weniger mehr gewesen wäre. Die Geschichte an sich hätte durchaus mehr Potenzial gebracht. Leider für mich nur mäßige Unterhaltung.

 


 

Nickname 18.05.2013, 11.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Stern




 











Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Steinegarten:
Sieht nach viel Urlaub und Lektüre aus :-)
...mehr
Steinegarten:
Gats du deinen Beitrag vergessen ... ich sehe
...mehr
monerl:
Liebe Pat,du warst super fleißig, gratuliere!
...mehr
Therese Schiffer:
Ich las das Buch vor ca. 2 Jahren im Original
...mehr
moni:
Liebe Pat,der "Drachenläufer" ist ein wunderb
...mehr
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Einträge ges.: 2337
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5170

Besucherstatistik