Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 4 Punkte

In einer kleinen Stadt Needful Things von Stephen King

Kurzbeschreibung lt. Amazon
Castle Rock, Maine: Eine kleine Stadt, in der schon Stark, das zu mörderischem Leben erwachte Pseudonym des Schriftstellers Thad Beaumont, sein Unwesen trieb.

Leland Gaunt, ein mysteriöser Fremder, eröffnet hier eines Tages einen Laden mit dem Namen »Needful Things«, in dem jeder bekommen kann, wovon er schon lange träumt. Doch alles hat seinen Preis - und Gaunt bestimmt ihn, denn er kennt die verborgenen Sehnsüchte und Schwächen jedes Einzelnen. Der Alptraum beginnt ...
 



Ein faszinierendes Thema, dass Stephen King da anschneidet. Anfangs las sich das auch sehr spannend. Allerdings habe ich dann ca. nach 400 Seiten etwas geschwächelt. Das Prinzip war immer dasselbe, nur die Protagonisten wechselten und ich hatte ein wenig Mühe, die einzelnen Personen zueinander in Verbindung zu bringen. Wer hat welches "Needful Thing"? Wer hat auf wen Hass? Wer spielt wem einen Streich? Zum Schluss bekommt die Geschichte aber ihren verdienten Drive und liest sich dann in einem Rutsch.

Interessante Links zum Buch:

Referat über das Buch von Laura Szabo

Stadtplan von Castel Rock

Nickname 16.02.2007, 10.48 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Maurice, der Kater von Terry Pratchett



Kurzbeschreibung lt. Amazon : Das erste Märchen von der Scheibenwelt. Die Geschichte vom Rattenfänger: mit Witz, Ironie und tieferer Bedeutung genial neu erzählt. Maurice ist ein geschäftstüchtiger Kater, der auf Scheibenwelt mit einer Truppe schlauer Ratten unterwegs ist. Man veranstaltet zünftige Rattenplagen, organisiert die Befreiung mit Hilfe eines Flötenspielers und teilt sich den Lohn. Das funktioniert, bis die Ratten auf ein Buch der Menschen stoßen, das bei ihnen ein soziales Gewissen und nationalen Ehrgeiz weckt. Sie beschließen, ein eigenes Königreich zu gründen ...


 

Nicht der typische Scheibenwelt-Roman, den man von Pratchett kennt, aber doch sehr unterhaltsam geschrieben. Gehört wohl von der recht einfachen Sprache her eher zu den Kinder-/Jugendbüchern. Mir hat es aber trotzdem gefallen, es war unterhaltsam, lustig, flüssig zu lesen. Die typischen sprachlichen und humorvollen Meisterwerke Pratches kommen leider etwas zu kurz.


Besonders schön finde ich immer wieder die jeweiligen Cover.



Nickname 07.01.2007, 11.37 | (0/0) Kommentare | PL

Kleine Wunder warten überall von Tania Konnerth

Kurzbeschreibung lt. Amazon :

In diesem Buch sind kleine Lebensweisheiten und Inspirationen gesammelt zu unterschiedlichen Themen wie Angst, Mut, Leben u.v.m. Schöne Sätze, kleine Geschichten, nachdenkliche Sprüche, dies alles findet man in diesem gerade mal 190 Seiten starkem Buch.


Ein Buch, dass man immer wieder in die Hand nehmen kann, die Sprüche und die Geschichten haben mir sehr gut gefallen. Auch eine sehr schöne Geschenkidee.Tania Konnerth betreibt gemeinsam mit ihrem Mann die Homepage Zeit zu Leben, die viele Lebenshilfen in sämtlichen Lebenslagen gibt mit konkreten Hilfestellungen, Geschichten zum Nachdenken, Formulare u.v.m.

Buchwert4.gif

Nickname 22.12.2006, 09.15 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Denn bitter ist der Tod von Elizabeth George

Kurzbeschreibung lt. Amazon : Eine Studentin der Universität Cambridge wird tot aufgefunden. Der Mord an der jungen Frau erschüttert die Akademikerwelt. Und nur einer wie Inspector Lynley ist imstande, die gefährlichen unterschwelligen Strömungen hinter den dunklen Collegemauern zu erfassen. Mit seiner Assistentin dringt er immer tiefer in die arrogante Männerwelt ein, in ein tödliches Gespinst aus bedingungsloser Liebe, falschem Stolz, uneingestandenen Schuldgefühlen und dem Bedürfnis nach Rache. Subtil und dabei höchst präzise inszeniert Elizabeth George Inspector Lynleys fünften Fall.


Wieder mal ein spannender Elizabeth George Krimi. Man glaubt irgendwann zu wissen, wer der Mörder ist und dann kommt es doch ganz anders. Interessant in diesem Fall sind auch die näheren privaten Verhältnisse von Lynley und Harvers, Wendungen in deren Leben, die in den darauffolgenden Fällen nicht unwichtig sind.


Nickname 19.12.2006, 08.48 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Nells geheimer Garten von Kitty Ray

Beschreibung lt. Amazon :

Als die Londoner Literaturdozentin Ellis in das kleine Cottage ihrer verstorbenen Großtante Nell zieht, entdeckt sie deren verborgenes Tagebuch. Es erzählt die Geschichte einer tragischen Liebe und eines großen Geheimnisses zwischen zwei Schwestern.


Dies ist ein typischer Frauenroman, sehr schön und gefühlvoll beschrieben. Eine Liebesgeschichte mit Happy End und eine ohne Happy End, genauso, wie es nun mal im wirklichen Leben auch ist. Der Wechsel zwischen den verschiedenen Zeiten - eben die Geschichte der Großtante Nell und der derzeitigen Situation Ellis - hat die Autorin gut hinbekommen, ohne dass man die Orientierung verliert. Für diejenigen, die gefühlvolle Romane lieben, genau richtig!



Nickname 21.11.2006, 09.43 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Absterbende Gemütlichkeit von Herbert Rosendorfer

Kurzbeschreibung lt. Amazon :

Ob es der Oktoberfestbesuch der Familie Derendinger ist, die Stuntman-Kariere ihres Sohnes Tommi oder die Italienreise der Schlegelbergers: nichts geht glatt in diesen zwölf Geschichten. Mit hintersinnigem Humor geschriebene Burlesken aus der Welt des Kleinbürgertums.


"Die ganz normale Torheit und der ganz normale Wahnsinn unserer Zeit - Herbert Rosendorfer vermag sie, wie kein anderer lebender Autor, literarisch dingfest zu machen" Jochaim Burkhardt im >Tagesspiegel<



Herbert Rosendorfer versteht es, die Geschichten als auch die einzelnen Charaktere sehr detailiert und liebevoll, aber auch nicht wirklich übertrieben und sehr realitätsgetreu humorvoll zu beschreiben. Die 12 Geschichten greifen auch immer wieder auf die gleichen Personen zu, wobei Hauptdarsteller und Nebendarsteller abwechseln. So gewinnt man zum Schluss einen Eindruck einer kompletten Münchener Wohngegend und ihre Bewohner (Mieter, Hausmeister, Frisör etc).


Nickname 28.08.2006, 16.04 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Tohuwabohu von Tom Sharpe

Kurzbeschreibung lt. Amazon :

Miss Hazelstone ist ein ehrenwertes Mitglied der weißen Oberschicht Südafrikas. Dass sie ein Verhältnis mit ihrem Zulu-Koch hat und ihn eines Tages mittels einer Elefantenflinte erlegt, ist für Kommandant van Heerden nicht weiter tragisch - bis ein Weißer ermordet wird und die Affäre Hazelstone ans Tageslicht zu kommen droht ...


Amüsanter Klamouk mit politischem bissigem Humor, wie man es von Tom Sharpe gewöhnt ist. Entweder man liebt diesen Humor oder man verschmäht ihn. Diese Geschichte ist so aberwitzig und teilweise so schwachsinnig, dass sie schon wieder realistisch sein könnte. Die Lachmuskeln haben zumindest nur selten Pause.

Buchwert4.gif

Nickname 09.08.2006, 09.09 | (0/0) Kommentare | PL

Buch 12/2006: Vollidiot von Tommy Jaud


Kurzbeschreibung lt Amazon:Irgendwas läuft schief bei Simon, aber gründlich. Die richtige Frau steht zum falschen Zeitpunkt vor der Saunatür. In den eigenen vier Wänden drohen kroatische Übersprungshandlungen, im Fitnessstudio lauert Killerschwuchtel Popeye, in der persischen Cocktailbar sitzen Pulp-Fiction-Luftfahrthasen und im Spanischkurs zwei Hackfressen mit Betonpullovern. Aus einem Tag am Meer werden zwei Minuten im Separee der horizontalen Verkeilungen. Da helfen weder Paula-Tipps noch Schlemmerfilets. Und wenn man sich am Ende auch noch so richtig ›versimst‹, dann steht plötzlich ein kleiner Mann mit einem großen Bierkasten vor der Tür.
 



Erstaunlich, in wie viele Fettnäpfchen man(n) so treten kann. Und was man(n) alles so falsch machen kann. Das Buch ist sehr unterhaltsam, ziemlich lustig beschrieben, allerdings etwas dick aufgetragen. Oder sollte es tatsächlich solche Vollidioten im "wahren" Leben geben? Dann sollte Frau sich warm anziehen ;-)))  3


Buchwert4.gif

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die Spenderin. Es hat sich gelohnt! :-)

Nickname 30.05.2006, 08.39 | (0/0) Kommentare | PL

Das Lazaruskind von Robert Mawson



Ein kurzer Augenblick kann das Leben einer Familie für immer verändern. Ein Moment nur, in dem ein Junge die Straße überquert, seine Schwester ihm unbedacht hinterherstürmt, ein Bus außer Kontrolle gerät... Und mit diesem schrecklichen Augenblick beginnt die fast aussichtslose Suche einer Familie nach dem Wunder, das die Bruchstücke ihres zerstörten Lebens wieder zusammenfügen - und ihre kleine Tochter aus dem Koma zurückholen könnte.  


Interessanter Roman, der einem zum Nachdenken anregt und der zwangläufig einige Fragen aufwirft: Warum fällt es den Menschen so schwer, andere Menschen in Würde sterben zu lassen? Ist eine Schwerstbehinderung tatsächlich besser als der erlösende Tod? Leben um jeden Preis? Und doch: Stirbt die Hoffnung nicht zuletzt? Und wann ist Hoffen berechtigt und wann nur Selbstegoismus?
Wer bereit ist, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, sollte dieses Buch lesen. Es verschafft einem - ohne dass es medizinisch wird - einen kleinen Einblick in Koma-Patienten und der daraus resultierenden Gefühlswelt der Angehörigen. Das Schwanken zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit, Mut und Resignation, Leben und Tod macht dieses Buch zu einem lesenswerten Roman, der jederzeit Realität werden könnte.

Buchwert4.gif

Nickname 19.04.2006, 08.51 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Der Schattentanz von Mary Ryan

Kurzbeschreibung lt. Amazon: Im Venedig des 17. Jahrhunderts, auf dem Höhepunkt der Inquisition, wird die schöne Agnes als Hexe verurteilt. Obwohl der Inquisitor Mathias Robertus sie liebt, kann er sie nicht retten. Die starken Gefühle aber, die er ihr entgegengebracht hat, existieren weiter, wirken hinein in ferne Jahrhunderte. Ein magischer Roman, in dem Frauen über Zeiten hinweg in gefährliche leidenschaftliche Beziehungen verstrickt werden. 



Ich fand den Roman recht spannend beschrieben. Die Autorin wechselt zwischen den einzelnen Zeitepochen hin und her und man erfährt Stück für Stück, was damals passiert ist und was es mit der Maske und dem Ring auf sich hat. Lediglich das Ende hat mich etwas irritiert und ich weiß nicht, ob ich es positiv oder negativ bewerten soll. Ich hatte das Gefühl, dass eigentlich noch etwas kommen müsse. Trotzdem: Insgesamt ein packender Roman.


Buchwert4.gif

Nickname 11.04.2006, 09.43 | (0/0) Kommentare | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Ja, so ist es wohl mitunter.Ich möchte Dir he
...mehr
moni:
Liebe Pat,nicht nur ein toller, sehr weiser S
...mehr
Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4531

Besucherstatistik