Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bücher

Berlinreise 2018

Letztes Jahr drohte ich bereits, dass mich Berlin nochmal wiedersehen würde. Dieses Jahr machte ich meine Drohung wahr und fuhr recht spontan für 3 Tage nach Berlin, um hauptsächlich die Phantastika und die Comic Con zu besuchen. 

Am ersten Tag besuchte ich den Tierpark in Berlin. Die größte Attraktion dort sind sicherlich die Elefanten und das Schloss. Da der Park sehr großflächig angelegt ist, war das ein ausgiebiger Spaziergang. Nicht immer zeigten sich die Tiere sofort und man musste manchmal ein wenig suchen. Das nächste Mal werde ich mir zum Vergleich auch den Berliner Zoo ansehen.



Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Messe. Die Phantastika hat sich dieses Jahr an die Comic Con in Berlin angeschlossen. Dort konnte man einige Fernsehstars und Synchronsprecher treffen, aber auch eine Menge an Filmaccessoires und Comics erstehen. 

Mein persönliches Highlight waren allerdings die vielen Lesungen meiner Lieblings-Fantasy-Autoren. Ich habe mit Ju Honisch, Bernd PerpliesKai Meyer, Bernhard Hennen und Robert Corvus gesprochen und deren Lesungen angehört. Besonders gefreut hat mich, dass meine derzeitige Lieblingsserie "Die Phileasson-Saga" den Phantastik-Preis für die beste Serie 2018 erhalten hat. Traurig war ich ein wenig, dass Wolfgang Hohlbein kurzfristig abgesagt hatte. Ihn hätte ich sehr gerne einmal life erlebt. Ich hoffe sehr, dass die Phantastika nächstes Jahr wieder in Oberhausen stattfinden kann. Dann bin ich auf jeden Fall dabei.


Und ein wenig Berliner Kultur musste natürlich auch sein. Wie immer konnte man den Berliner Fernsehturm von überall her sehen. Das Wetter zeigte sich auch von der besten Seite. Ich habe mich einfach treiben lassen.


Ursprünglich hatte ich für zwei Tage Messekarten. Das Wetter war aber so toll, dass ich mich um entschied und mir einen Kulturtag gönnte. Zunächst besuchte ich das Museum Hamburger Bahnhof, was sich für mich jetzt nicht so gelohnt hat, und danach das Naturkundemuseum mit Dino Tristan, was  wiederum toll war.  Besonders die Vielseitigkeit der Gesteine hat mich nachhaltig beeindruckt. Da die Berliner Mauer in der Nähe war und ich diese 2017 nicht besuchen konnte, holte ich das nach. Trotz des Tollen Wetters holte mich die Vergangenheit aber mit ganzer Kraft ein und ich hatte echt einen Kloß im Hals. Besonders als ich an der Tafel der erschossenen Menschen stand, die in den Westen flüchten wollten, hätte ich am liebsten losgeheult. Und mir wurde sehr stark bewusst, dass die Vergangenheit auch weiterhin Gegenwart ist und sich die Menschen wohl nie ändern werden.



Es waren nur drei Tage Berlin. Während 2017 meine Reise nach Berlin eher eine Herzensreise war und ich damals liebe Menschen dort traf, stand meine diesjährige Reise unter dem Kulturstern. Mit Berlin bin ich aber noch nicht fertig. 

Und auch diesmal bin ich von dieser Stadt hin- und her gerissen. Auf der einen Seite ist sie sehr facettenreich und spannend, auf der anderen Seite laut und dreckig und gefühlt eine Riesenbaustelle. Ich glaube, dieses ambivalente Gefühl werde ich bei dieser Stadt auch behalten. 
Aber ich komme wieder. 




Nickname 29.10.2018, 10.56 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Vorstandssitzung im Paradies von Arto Paasilinna

Ein von der UN gechartetes Flugzeug verunglückt über dem Stillen Ozean. Die Passagiere können sich retten und aus dem Flugzeugrumpf jede Menge kupferner Verhütungsspiralen und einiges andere Notwendige wie Äxte und Messer bergen. Weit und breit ist keine Rettung in Sicht. Die illustre Truppe finnischer Waldarbeiter und schwedischer Hebammen muss sich zusammenraufen. Ein Jahr vergeht bis ein phantasievoller SOS-Plan realisiert werden kann ... (Amazon)

176 Seiten, Bastei Lübbe, LINK zu Amazon


Arto Paasilinna ist ein finnischer/lappländischer Autor, der einen eher eigensinnigen Humor hat. Finnisch eben. Den muss man mögen. Da er selbst Journalist ist, könnte man fast meinen, er hätte seine Biographie geschrieben, denn zwischen den Waldarbeitern und Hebammen, die auf dieser Insel stranden, befindet sich eben jener Journalist, der in der Ich-Perspektive beschreibt, wie diese willkürlich zusammengewürfelte Horde sich organisiert und versucht, auf dieser Insel zu überleben. Es gibt ein paar nette Anekdoten, seltsame  Situationen und einige Krisen. Eine recht kurzweilige Lektüre, die aber sicherlich nicht Paasilinnas beste Geschichte ist.






Nickname 15.08.2018, 00.00 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Die Phileasson-Saga - meine neue Leidenschaft

Ich bin ein bekennender Bernhard Hennen Fan und liebe seine Elfenromane. Auf diesem Wege bin ich auch an sein neues Projekt gekommen: Die Phileasson-Saga, die er gemeinsam mit Robert Corvus schreibt und aus dem Rollenspiel "Das schwarze Auge" entstammt. Es sollen insgesamt 12 Bände werden, von denen 3 bereits erschienen sind.




Kurz gesagt: Die zwei Kontrahenten Asleif Phileasson, genannt der Foggwulf und Beorn, der Blender kämpfen um den Titel "König der Meere" und müssen dafür 12 Abenteuer bestehen (deshalb auch 12 Bände).  Sie alle sind sehr unterschiedlich und finden immer an anderen Schauplätzen statt, so dass mit Sicherheit keine Langeweile aufkommen wird.

Da ich die ersten beiden Bände gemeinsam mit Anderen und den Autoren in der Leserunde gelesen habe, kann ich das nur bestätigen. Unterschiedlicher konnten die ersten beiden Teile nicht sein. Und ich kann jetzt schon sagen: Es lohnt sich auf jeden Fall. Sie sind spannend mit facettenreichen Charakteren und rasant erzählt.

Hier meine ersten beiden Eindrücke:
Band 1: Nordwärts
Band 2: Himmelsturm

Den 3. Band "Die Wölfin" werde ich ebenfalls in der Leserunde lesen und freue mich schon sehr darauf.

Natürlich habe ich deshalb auch die Gelegenheit ergriffen, an einer Lesung in der Spielzeit Krefeld mit den beiden Autoren teilzunehmen. Die Lesung war toll und die Autoren haben wirklich geduldig alles signiert und jede Frage beantwortet, was wir auch kräftig ausgenutzt haben. Und ich habe sogar gesungen!!! Was ich sonst NIE NIE NIE mache, denn ich kann überhaupt nicht singen. Glücklicherweise hat das niemand mit dem Smartphone aufgenommen - hoffe ich doch. Als Beweis habe ich mir den Text signieren lassen, wobei der sehr höfliche Robert Corvus da nicht ganz die Wahrheit schreibt 




Ich finde, die beiden Autoren haben sich gesucht und gefunden, sie sind beide unglaublich nett und lieb zu ihren Fans und so langsam entwickel ich mich auch zu einem Robert Corvus Fan. Das Buch "Drachenmahr" habe ich bereits von ihm gelesen, die nächsten 3 Bücher stehen schon in den Startlöchern.

Hier ein paar Bilder von der Lesung, nicht die Besten, da immer dann, wenn ich abgedrückt hatte, sich einer von Ihnen, meistens Robert Corvus, bewegt hat:



Und zum Schluss durften wir sogar noch ein Bild gemeinsam mit den Autoren machen:



Mit Genehmigung meiner lieben Freundin nun auch zu Viert. Das Bild hat irgendwas komödiantisches an sich, finde ich. Auf jeden Fall bringt es mich zum Schmunzeln und erinnert mich an einen schönen lustigen Abend.


Ich hoffe, dass nächstes Jahr, wenn der 4. Band "Silberflamme" erscheint, es wieder eine Lesung dort geben wird. Soweit ich das verfolgen konnte, hat es allen Beteiligten viel Spaß bereitet. Und was Spaß macht, wiederholt man doch gerne.

Jetzt bereite ich mich auf meine Leserunde zur Wölfin vor. Falls man die nächsten Tage nichts von mir hört und sieht, könnte es daran liegen.




Nickname 21.12.2016, 16.33 | (0/0) Kommentare | PL

Kriminalhaus und Kriminalhotel Hillesheim



Der Geburtstag eines lieben Freundes bescherrte mir und einer Freundin einen schönen Tagesausflug in die Eifel. Die Eifel ist nicht nur wegen der schönen Landschaft und dem Nürburgring eine Reise wert, sondern ganz besonders wegen dem sehr liebevoll eingerichtetem Kriminalhaus in Hillesheim und dem daran angrenzendem Krimihotel.


 

 

Nickname 23.07.2013, 08.02 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Stöckchen von Isa

Ich bin noch die Beantwortung eines Stöckchens von Isa schuldig, die mich hier beworfen hat.


1. Wie bist du auf die Idee gekommen einen Blog zu starten?
Das ist eine lange Geschichte. 2005 nahm ich an einem internetten Treffen in München teil, wo ich ganz tolle und interessante Menschen kennenlernen durfte. Viele von Ihnen, darunter meine geliebte Frau Waldspecht, bloggten bereits sehr fleißig. Zufällig war auch Bea, die Anbieterin der Bluelion-Blogs ebenfalls anwesend. So kam es, dass ich neugierig wurde und mit dem Bloggen anfing.


2. Womit beschäftigst du dich noch in deiner Freizeit?
Neben Lesen, was ich zur Zeit leider ein wenig vernachlässige, treffe ich mich sehr gerne mit meinen Freunden zu diversen Aktivitäten. Vor kurzem habe ich das Theater für mich wieder entdeckt und werde diesem Vergnügen in nächster Zukunft wieder mehr Zeit widmen.


3. Gibt es spezielle Seiten im www, die du anderen gerne empfehlen möchtest?
Spontan sage ich Nein. Da die Geschmäcker und Interessen verschieden sind, sollte jeder selbst auf Entdeckungsreise gehen.


4. Früher Vogel oder Nachteule?
Ich würde eher sagen Bär, der nie aus seinem Winterschlaf heraus gekommen ist.


5. Welches Buch liest du gerade?
Der Junge, der Träume schenkte von Luca Di Fulvio. Liest sich auch sehr flüssig und ist unterhaltsam und anregend geschrieben. Sehr bedauerlich, dass ich mich zur Zeit so schlecht aufs Lesen konzentrieren kann.


6. Verfolgst du literarisch einen besonderen Schwerpunkt?
Ich lese alles querbeet, wobei mein Schwerpunkt bei der normalen Belletristik liegt. Krimis und Thriller, Fantasy, schöne Liebesromane, aber auch mal ein Sachbuch landen oft auf meinem Lesetisch.


7. Gibt es ein Genre, welches du gar nicht liest?
Diese typischen Frauenromane lese ich nicht mehr so gerne. Auch Shades of gray oder Feuchtgebiete sind beispielsweise Bücher, die man bei mir nicht finden wird.


8. Hat sich dein Lesegeschmack mit den Jahren verändert?
Eigentlich nicht... ok mit 9 habe ich Hanni und Nanni gelesen, das würde ich vielleicht heute nicht mehr, aber schon früh fand ich Gefallen an Fantasy und Thriller, denen ich bis heute treu geblieben bin. Der Anspruch an Qualität ist vielleicht gestiegen, da ich schon eine Menge Bücher in meinem Leben gelesen habe und somit meine Erwartungen und Ansprüche durchaus gestiegen sind. Die Messlatte wird mit der Zeit eben höher.


9. Bevorzugte Buchausgabe. Gedruckt oder eBook?
GEDRUCKT GEDRUCKT GEDRUCKT GEDRUCKT.......


10. Welches Buch musst du unbedingt weiterempfehlen?
Weiterempfehlen muss ich kein Buch. Die Lesegeschmäcker sind auch sehr unterschiedlich. Ich liebe allerdings den kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry, den sollte meiner Meinung nach jeder mal gelesen haben und Sämtliche unfrisierte Gedanken von Stanislaw Jerzy Lec, weil er in so kurzen prägnanten Worten die Welt und die Menschen bitterböse und zynisch skizzieren kann.


11. Der schönste Buchtitel (unabhängig vom Inhalt)?
Da fällt mir gerade keines ein. Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand finde ich ganz witzig.



So, fertig. Da ich nicht weiterwerfe, gibt es auch keine neuen 11 Fragen. Aber jeder darf das Stöckchen natürlich gerne mitnehmen. Ich lasse es hier einfach mal liegen.

Nickname 07.07.2013, 19.01 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Bücher

Alle guten Worte dieser Welt
stehen in Büchern

- aus China -


Nickname 23.04.2009, 17.28 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Fahne




 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Sabiene:
Ich habe immer alle beneidet, die mit den Buc
...mehr
Petra:
Hallo, ich möchte mich gerne an der Book chal
...mehr
Charisma:
Habe einfach mal mitgemacht bei dem Revival .
...mehr
Steinegarten:
Mit Comics (außer Asterix) konnte ich mich ni
...mehr
Elke (Gedankenkrümel):
Oh ja, ich kenne sie auch gut liebe Pat,Aber
...mehr
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Einträge ges.: 2246
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4887

Besucherstatistik