Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sachbuch

Gebrauchsanweisung für Sylt von Silke von Bremen

Sylt ist viel mehr als nur die Insel der Reichen und Schönen – Einheimischen und Stammgästen gilt sie als Königin der Nordsee, als Paradies und Weltanschauung. Ehrlich und hautnah erzählt Silke von Bremen von den Segnungen des Tourismus und vom Glück, ein echter Sylter zu sein. Von Sansibar und Gosch, Pidder Lüng und anderen Inselgrößen; vom Leben in List, dem nördlichsten Ort Deutschlands, von Westerland als Insel-Metropole und vom bekanntesten FKK-Strand der Nation. Sie verrät, was berühmte Schriftsteller in die Sylter Heide und Maler zum Roten Kliff zog, wie lange ein Reetdach hält und was sich hinter »Wohnen im Warftgeschoss« verbirgt. Weiht uns in die feinen Unterschiede zwischen schick und Schickimicki ein, zwischen Lachmöwe und Silbermöwe, Wanderdünen und Dünenwandern. Und führt uns dorthin, wo sich Sylt am besten anfühlt.

224 Seiten, Piper-Verlag, LINK zu Amazon



Ich fahre regelmäßig nach Sylt und liebe mittlerweile diese Insel. Trotzdem habe ich bei Weitem noch nicht alles gesehen. Ich mag auch die Piper-Serie "Gebrauchsanweisungen" sehr gerne, weil diese Serie die Orte auf einer anderen Art und Weise beleuchten, wie es herkömmliche Reiseführer machen. Wer wissen möchte, wo man am besten Essen gehen kann, welche Hotels am besten sind etc, wird hier eher enttäuscht. Da gibt es andere bessere Reiseführer. Wer sich aber gerne ein wenig tiefer mit dieser Insel und den vielen Orten, ihren Bewohnern, Traditionen, Problemen und Wirtschaft beschäftigen möchte, ist hier genau richtig. Einige schöne Anekdoten runden das Ganze dann ab. 
Leider wird immer wieder der Tourismus doch eher negativ beleuchtet, was sich beim Lesen öfters wiederholt. Das hinterlässt leider einen kleinen faden Beigeschmack, was vielleicht nicht unbedingt gewollt war, denn der Tourismus ist durchaus kritisch zu hinterfragen. Dennoch ein sehr aufschlussreiches Buch über eine interessante Insel.


Nickname 28.12.2017, 00.00 | (0/0) Kommentare | PL

Ich kaufe nix von Nunu Kaller



Link zu Amazon



Nun habe ich auch das Buch ganz gelesen und mich leider viel zu oft wiedergefunden. Nunu Kaller beschreibt auf einer sehr unterhaltsamen schlichten Art und Weise ihren Kaufentzug mit allen Höhen und Tiefen und da es tatsächlich ein Selbstversuch war, kommt es auch sehr authentisch rüber. Während des Lesens denkt man schon über sein eigenes Konsumverhalten nach, erfährt von der Autorin auch die einen oder anderen schlimmen Verhältnisse in der Kleidungsindustrie. Ganz zum Schluss fasst sie nochmal ihre Erkenntnisse zusammen, was ich sehr gut fand.
Wer einen kleinen Ansporn brauch, ist dieses Buch sicherlich ein guter Start.


Hier ist der Blog zu diesem Buch: Ein Jahr ohne Kleiderkauf + danach



Ich selbst habe noch während des Lesens damit begonnen, meine Kleidungsstücke zu zählen (und viele schöne Sachen dabei wiedergefunden) und wollte die Zahlen auch ursprünglich veröffentlichen. Doch die Zahlen sind zu beschämend. Nur soviel: Ich könnte tatsächlich die ganzen 107 Tage jeden Tag etwas anderes anziehen (wenn man mal die Jahreszeit außer Betracht lässt). Falls also irgendwann mal meine Waschmaschine kaputt gehen sollte, kann ich dies total gelassen sehen.


Tatsächlich habe ich schon in der letzten Woche begonnen, umzudenken. In dieser Weihnachtszeit wird der Einzelhandel nicht sehr viel Freude an mir haben, soviel steht fest.


Was rede ich groß: Dieses Wochenende stehen zwei sehr schöne Weihnachtsmärkte auf dem Programm. Das wird schon mal eine kleine Prüfung werden. Aber ich brauche ja auch noch ein paar Geschenke. Geschenke darf ich ja machen ;-).

Nickname 07.12.2013, 10.34 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Sachbuch: 30 Minuten für erfolgreiches NLP im Alltag


Link zu Amazon

Beschreibung:

Wie der Nutzen von NLP-Techniken im täglichen Umgang mit anderen Menschen erreicht wird - Gezielte Steigerung der eigenen Wahrnehmungsfähigkeit im verbalen und nonverbalen Bereich - Wie eine offene und flexible Kommunikation bewusst analysiert, geplant und gestaltet wird (mit vielen praktischen Partnerübungs Anleitungen) - Durch gezielten Einsatz von Interventions-Techniken Schwierigkeiten erfolgreich begegnen - NLP auch als Philosophie begreifen und in die persönliche Lebensplanung einbinden.
80 Seiten

Eine wirklich kurze Kurzfassung von NLP, die meiner Meinung nach nur für diejenigen interessant ist, die sich bereits mit NLP auskennen und einfach nur eine Zusammenfassung als Erinnerung oder zum Nachschlagen benötigen. Für alle anderen ist dieses Buch schwer bis gar nicht verständlich und vermittelt nicht wirklich, was NLP ist und was es ausmacht. Da gibt es bei weitem bessere Bücher.

Nickname 28.07.2013, 18.59 | (0/0) Kommentare | PL

Shaolin. Du musst nicht kämpfen, um zu siegen von Bernhard Moest


Link zu Amazon

Beschreibung:

Bernhard Moestl, geboren 1970 in Wien, hat viele Jahre in Asien gelebt. Er gibt Führungsseminare und Coaching unter der Marke brainworx und ist Autor erfolgreicher Sachbücher. Wesentliche Erfahrungen für sein Leben und Denken hat er bei Aufenthalten im berühmten Shaolin-Kloster in der chinesischen Provinz Henan gesammelt, wo er mit den Mönchen lebte und ihren Alltag und ihre Gedankenmacht studierte. Diese Erkenntnisse nutzt er für seine Bücher und seine Seminare.

236 Seiten


Die 12 Lebensprinzipien der Shaolin sind sicherlich eine gute Sache, wenn man sie umzusetzen weiß. Enthält einige Weisheiten und Wahrheiten, die zum Nachdenken anregen und sich einiges wieder bewusster werden lässt.

 

Nickname 13.11.2012, 18.29 | (0/0) Kommentare | PL

Sachbücher und Biografien

Meine besten Sachbücher und Biografien:


Nickname 11.05.2011, 21.21 | (0/0) Kommentare | PL

Meine vielen Gesichter von Virginia Satir

Beschreibung lt. Amazon :

Wer bin ich wirklich? Virginia Satir war eine der bedeutendsten Familientherapeutinnen. Noch heute orientieren sich viele Therapeuten an ihren wegweisenden Aussagen zur Familientherapie. »Meine vielen Gesichter« gibt uns Gelegenheit, uns mit all unseren Gesichtern, mit denen wir uns und anderen begegnen, besser kennen zu lernen. Denn wir können liebevoll, stark, intelligent, aber auch ängstlich, destruktiv oder eifersüchtig sein. Virginia Satir will uns ermutigen, alle Eigenschaften, die zu uns gehören, anzunehmen.



Virginia Satir beschreibt anschaulich und mit einfachen Worten, was in uns vorgeht. Ein sehr interessantes Buch, was dazu anregt, über sich selbst nach zu denken, sich selbst kennen zu lernen und auch sich zu verändern. Ein Buch, dass man durchaus öfters lesen kann / sollte / muss. Mit gerade mal 115 Seiten durchaus auch machbar.




Link-Tipp: über Virginia Satir>hier< und >hier<, eine der bedeutesten Familientherapeutinnen unserer Zeit.

Nickname 24.09.2006, 14.49 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Daggi:
Ich hab einige Gewinnpäckchen zusammengestell
...mehr
Steineflora:
Das Projekt hört sich wirklich interessant an
...mehr
Mara:
Auf der Buchmesse gab es sicher unendlich vie
...mehr
Steineflora:
Ja sie machen sich Regal sehr gut, sind aber
...mehr
do:
Ich glaube mich an die schmalen Büchlein zu e
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Einträge ges.: 2185
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4710

Besucherstatistik