Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 3 Punkte

Die Frau des Seidenwebers von Urlike Renk

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Von Liebe und Seide Im Jahr 1753 reist die 25-jährige Mennonitin Anna von Radevormwald nach Krefeld. Sie soll ihrem Onkel den Haushalt führen. Unterwegs lernt sie Claes kennen, der sich bei einem Überfall schützend vor sie stellt. Anna verliebt sich in ihn, doch fühlt er sich schon einer anderen versprochen. Die Geschichte einer Frau, die ihren eigenen Weg geht, bis sie endlich den Mann findet, der sie liebt. Eine Familiensaga über die Seidenweberei im 18. Jahrhundert, die auf authentischen Quellen beruht.


Dadurch, dass die Geschichte in meinem Heimatort Krefeld stattfindet, ist sie natürlich für mich ganz interessant, auch wenn ich zeitweise sehr verwundert darüber war, dass es anscheinend so selbstverständlich zu dieser Zeit war, "mal eben" von Uerdingen nach Hüls zu fahren/reiten. Und ob die geschichtlichen Hintergründe der sehr bekannten Krefelder Familien so richtig sind, kann ich nicht beurteilen. Ich vermute, die Namen wurden nur ausgeliehen. Aus geschichtlicher Perspektive sind dann wohl eher Sachbücher zu empfehlen.

Die Erzählung der jungen Anna war anfangs vielversprechend, doch irgendwann ging sie mir auf den Zeiger, weil sie so sehr Gutmensch und gläubig war, dass es schon sehr unrealistisch ist. Ich fand das Buch zeitweilig auch sehr langweilig und nichtssagend. Allerdings hat es mich dazu bewegt, über die Krefelder Familien ter Meer (ich ging auf diese Schule) und von der Leyen , eine bekannte Seidenweberfamilie, noch mal nachzulesen.

Ach ja, und wer die Frau des Seidenwebers war, ist mir auch nicht klar geworden, aber über die Titelvergabe wundere ich mich des öfteren, weil sie selten den tatsächlichen Inhalt des Romans treffen.

 


 

 

Nickname 07.02.2014, 12.08 | (0/0) Kommentare | PL

Firmin ein Rattenleben von Sam Savage


Link zu Amazon

Beschreibung:

Firmin wächst im Keller einer Bostoner Buchhandlung auf und liest sich Buch für Buch durch die Weltliteratur. Er entdeckt, wie spannend das Leben der Menschen ist, und macht sich auf, ihre Freundschaft zu suchen. Sam Savage erzählt in diesem gefeierten Kultbuch die traurig-charmante Geschichte eines verkannten Außenseiters. Boston in den 60er Jahren. Im schäbigen Keller der Buchhandlung am Scollay Square wird Rattenjunge Firmin geboren. Er ist der Kleinste im Wurf und kommt immer zu kurz. Als der Hunger eines Tages zu schlimm wird, knabbert er die in den Regalen lagernden Bücher an. Eines nach dem anderen wird gefressen, bis Firmin entdeckt, dass auf dem Papier etwas steht, was ihn sein Elend vergessen lässt: Ob Lolita oder Ford Madox Ford, ob Moby Dick oder Cervantes, die Welt der Menschen verspricht Abenteuer und Liebe, Krieg und Frieden, kurz: alles, was eine Ratte nicht hat. Voller Neugier sucht Firmin die Freundschaft zu Buchhändler Norman. Als dieser einen Giftanschlag auf ihn verübt, muss Firmin einsehen, dass er in den Augen der Menschen wohl doch nichts weiter ist als ein lästiges Tier. Wie so oft im Leben zeigt sich aber gerade in den dunkelsten Stunden ein Licht am Ende des Tunnels..

208 Seiten


Ich gebe zu, ich habe das Buch wegen dem Titel und dem Aussehen gekauft. Die angenagten Seiten finde ich eine witzige und originelle Idee und unterstreicht die Geschichte. Der Schreibstil gefiel mir zwar ganz gut, leider konnte mich der Autor nicht über die ganzen 208 Seiten fesseln und es wurde für mich an einigen Stellen ein wenig langatmig. Die Idee dieser Geschichte an sich finde ich gut und hätte man vielleicht noch ein wenig ausweiten können. Vielleicht habe ich aber auch den philosophischen Hintergrund nicht ganz verstanden. Kann man, muss man aber nicht unbedingt lesen.

 


 

Nickname 03.01.2014, 18.09 | (0/0) Kommentare | PL

Frau Ella von Florian Beckerhoff / Buch vs. Film



Link zu Amazon

Beschreibung:

Frau Ella, rüstige 87, soll am Auge operiert werden. Völlig unnötig, findet sie. In der Klinik begegnet ihr der junge Sascha, der sie aus den Klauen der Ärzte befreit und erst einmal bei sich einquartiert. Nur für ein paar Tage, glaubt Sascha. Doch da kennt er Frau Ella schlecht. Der dreißigjährige Sascha ist wenig begeistert, als er nach einer Augen-OP kurzfristig sein Krankenzimmer mit einer schnarchenden Oma teilen muss: Frau Ella. Als die aber gegen ihren Willen operiert werden soll, bringt Sascha sie bei Nacht und Nebel in seine Wohnung. Saschas Freunde Klaus und Ute sind von dessen neuer Mitbewohnerin begeistert: Total schräg, so eine WG! Tatsächlich wird der lethargische Sascha die lebendige, aber einsame Frau Ella so schnell nicht wieder los. Klaus und Sascha nehmen sich der alten Dame an, kleiden sie neu ein, führen sie zum Essen aus und machen Ausflüge in die Sommerfrische. Alles läuft bestens – bis Saschas Freundin Lina braungebrannt aus Spanien zurückkehrt. Ein humorvoller und warmherziger Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft.

316 Seiten



Die Geschichte um eine "entführte" 87jährige ist ganz nett, die Protagonisten durchaus witzig dargestellt, allerdings plätschert die Geschichte zeitweise ein wenig vor sich her und es fehlte mir irgendwie an Spannung oder interessanten Höhepunkten. Wie man auf das Titelbild kam ist mir völlig schleierhaft und projiziert auch eher eine andere Geschichte.


Ich habe auch den gleichnamigen Film gesehen mit Ruth-Maria Kubitschek und Matthias Schweighöfer in den Hauptrollen. Ich muss zugeben, dass ausnahmsweise mal der Film besser ist als das Buch. Das liegt zum Teil daran, dass man einige Handlungen und Orte verändert hat und das Ende auch komplett anders ist.

Der Film hat wesentlich mehr Tiefgang als das Buch und ist durchaus sehenswert, zumindest als DVD.

Für den Film vergebe ich daher diese Punkte:

Nickname 29.10.2013, 12.17 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Willst du normal sein oder glücklich? von Robert Betz



Link zu Amazon

Beschreibung:

Jeder kann sich bewusst für ein glückliches Leben entscheiden

Wie oft haben wir das Gefühl, am wahren Leben vorbeizuleben? Gefangen zu sein in dem inneren Zwang, bestimmten Normen und Erwartungen entsprechen zu müssen? Der blinden Masse hinterherzurennen, statt das eigene Leben zu einem wundervollen Abenteuer zu machen?
Dieses mitreißende Buch ermutigt dazu, die ausgetretenen Pfade eines Lebens, mit dem man sich nicht wohlfühlt, zu verlassen. Der Psychologe und Bestsellerautor Robert Betz führt seine Leser auf den Weg des Herzens und zeigt, wie ein Leben voller Freude, Leichtigkeit, Erfolg und Erfüllung endlich Wirklichkeit wird.

271 Seiten inkl. Werbung



Der Ansatz dieses Buches ist durchaus lobenswert, allerdings erfährt man nicht wirklich Neues. Sich selbst zu lieben ist die eigentliche Aussage des Buches. Und wirkliche Ansätze, dies sinnvoll umzusetzen habe ich in diesem Buch nicht gefunden. Dafür unzählige - spätestens nach dem dritten mal nervige - Hinweise auf seine anderen Produkte wie diverser Meditations-CDs, die sicherlich nicht schlecht sind, aber durch diese Dauerbewerbung eher einen faden Beigeschmack bekommen. Weniger wäre da mehr gewesen. Immerhin ist es leicht und verständlich zu lesen und bringt einem an dem einen oder anderen Punkt zum Nachdenken.


 

Nickname 21.10.2013, 17.15 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Der Widerschein von David Schönherr


Link zu Amazon

Beschreibung:

Die ungeheuerliche Geschichte des jungen Genies Ferdinand Meerten, der mit seinen Zeichnungen die Welt veränderte: Die Niederlande im 18. Jahrhundert: Als das Waisenkind Ferdinand Meerten Pfarrer Hobrecht in die Arme gelegt wird, ahnt dieser nicht, welches Genie in dem Vierjährigen steckt. Doch bald wird deutlich: Ferdinand ist kein gewöhnlicher Junge. Schon wenige Wochen nach seiner Ankunft geschehen merkwürdige Dinge in dem kleinen Dorf, die den Pfarrer verunsichern und ihn Schlimmes ahnen lassen. Als er eines Tages ein Dutzend Blätter mit Kohlezeichnungen des Jungen findet, begreift er: Diese Skizzen überragen nicht nur alles, was er bisher gesehen hat, sondern üben eine magische, geradezu gefährliche Anziehung auf ihn aus. Zu gefährlich für Hobrecht ...

254 Seiten


Es fällt mir schwer, über dieses Buch etwas zu schreiben. 254 Seiten für einen historischen Roman sind schon arg wenig, genauso liest es sich leider auch, eher wie ein Exposé als ein fertiger Roman. Die Grundidee hat durchaus Potenzial und hätte zu einem spannenden Roman werden können. Leider bleiben die Protagonisten farblos, die Sprache ist eher im Nacherzählstil gehalten und wenig lebendig, Spannungsaufbau gibt es gar nicht. Das Ende ist auch eher abgehakt und liest sich unfertig. Sogar 254 Seiten können verdammt lang werden.

Wirklich schade, denn der Handlungsablauf hätte sogar mehrere Genres vereinen und eine Menge spannender Szenen hervorbringen können.

 


 

Nickname 08.10.2013, 21.57 | (0/0) Kommentare | PL

Die Bärenstrategie von Lothar Seiwert


Link zu Amazon

Beschreibung:

 
Durch kluge Zeiteinteilung besser leben

Bärig lebt es sich besser! Denn Bären stehen für die Ruhe und die Kraft, die nötig sind, um die Herausforderungen eines hektischen Alltags souverän zu meistern. Anhand einer charmanten Fabel, in der die sympathischen Waldbewohner die Hauptrolle spielen, zeigt Deutschlands gefragtester Coach für Zeit- und Selbstmanagement, wie man dank kluger Zeiteinteilung seine eigenen Ziele und Wünsche verwirklichen und ein glückliches und sinnerfülltes Leben führen kann.
Lebensplanung einbinden.
126 Seiten

In eine nette Tiergeschichte verpackt wird einem das Zeitmanagement nahegebracht. Als Denkanstoß ist diese Geschichte durchaus unterhaltsam, für die konkrete Umsetzumg im Alltag allerdings meiner Meinung nach nicht ausreichend. Dazu bedarf es dann u. U. weitere Lektüre.

 

Nickname 28.07.2013, 18.59 | (0/0) Kommentare | PL

Sachbuch: 30 Minuten für erfolgreiches NLP im Alltag


Link zu Amazon

Beschreibung:

Wie der Nutzen von NLP-Techniken im täglichen Umgang mit anderen Menschen erreicht wird - Gezielte Steigerung der eigenen Wahrnehmungsfähigkeit im verbalen und nonverbalen Bereich - Wie eine offene und flexible Kommunikation bewusst analysiert, geplant und gestaltet wird (mit vielen praktischen Partnerübungs Anleitungen) - Durch gezielten Einsatz von Interventions-Techniken Schwierigkeiten erfolgreich begegnen - NLP auch als Philosophie begreifen und in die persönliche Lebensplanung einbinden.
80 Seiten

Eine wirklich kurze Kurzfassung von NLP, die meiner Meinung nach nur für diejenigen interessant ist, die sich bereits mit NLP auskennen und einfach nur eine Zusammenfassung als Erinnerung oder zum Nachschlagen benötigen. Für alle anderen ist dieses Buch schwer bis gar nicht verständlich und vermittelt nicht wirklich, was NLP ist und was es ausmacht. Da gibt es bei weitem bessere Bücher.

Nickname 28.07.2013, 18.59 | (0/0) Kommentare | PL

Angst von Jack Kilborn


Link zu Amazon

Beschreibung:

Haben Sie Angst? Sie haben nicht genug…

Als ein schwarzer Militärhubschrauber in der Nähe von Safe Haven, Wisconsin, niedergeht, einem kleinen Provinznest, ahnt noch keiner der Bewohner das drohende Unheil. Denn die fünf Gefangenen, die nach der Bruchlandung entkommen, sind die grausamsten Massenmörder der Vereinigten Staaten – und sie sind auf dem direkten Weg nach Safe Haven. Ein beispielloses Blutbad beginnt…

397 Seiten


Ich kann mich den zum Teil sehr guten Bewertungen nicht anschließen. Dies ist ein extrem brutaler und blutrünstiger Thriller, der sich nur durch Aneinanderreihen von Brutalität und Greueltaten auszeichnet, was mich nach einer Zeit gelangweilt hat. Man wusste ja bereits, was kam... Irgendwie konnte mich dieser Thriller nicht so richtig fesseln und ich bin der Meinung, das weniger mehr gewesen wäre. Die Geschichte an sich hätte durchaus mehr Potenzial gebracht. Leider für mich nur mäßige Unterhaltung.

 


 

Nickname 18.05.2013, 11.20 | (0/0) Kommentare | PL

Desperate Angels von E.M.Ross



Link zu Amazon

Beschreibung:

Drei tote Teenager in Virginia: blutjung, superreich und unschuldig. Man findet jedes der ermordeten Mädchen arrangiert als Engel in weißem Rüschenkleid mit betenden Händen, einem Engelsflügeltattoo und Sperma. Die Spezialeinheit des FBI rekrutiert den jungen Agenten Nathaniel Caim, der die Sonderkommission Angel als Profiler unterstützen soll. Als er undercover mit seiner abgebrühten Partnerin Tandra Romano okkulte Sekten infiltriert, fängt unerwartet für ihn selbst ein abartiger Albtraum an: Tandra wird während eines Rituals brutal vor seinen Augen abgeschlachtet, Nathaniel hält man anschließend monatelang in einer winzigen Zelle in Dunkelhaft, er wird allabendlich tätowiert und vergewaltigt. Knapp mit dem Leben entkommen, doch psychisch wie physisch fürs Leben gezeichnet, muss er bald feststellen, dass er eine Art Galionsfigur der Sekte der Desperate Angels geworden ist. Trotz neuer Identität und Zeugenschutzprogramm heften sich ihm die Desperate Angels und, wie es scheint, auch noch andere Mächte erneut an die Fersen. Der unfassbare Albtraum seines Lebens geht gnadenlos weiter

301 Seiten



Ich habe dieses Buch durch Zufall und mit Hilfe der sehr netten Autorin auf der Leipziger Buchmesse entdeckt. Da ich immer gerne auch neue Autoren ausprobiere, habe ich mich darauf eingelassen.

Der Sprachstil ist etwas einfach und abgehakt, auch der Wechsel zwischen 3. Person und Ich-Form hat mich bei dieser Geschichte ein wenig gestört und fand es nicht passend. Die Protagonisten bleiben in meinen Augen etwas blass, da hätten es ein paar Seiten zusätzlich vielleicht ganz gut getan, zumal es wohl weitere Bücher mit dem Hauptprotagonisten geben soll. Die Story an sich ist spannend und interessant und hat durchaus viel Potenzial, auch für eine Serie. Leider wirkte sie zeitweise zu konstruiert und große Überraschungen waren auch nicht zu erwarten. Allerdings muss ich sagen, dass ich kein Anfänger sowohl in Thriller, Mystery als auch in Fantasy bin, so dass meine Ansprüche diesbezüglich sicherlich etwas höher liegen.

Für einen Anfanger in diesem Genre ist dieses Buch durchaus zu empfehlen.

 

Nickname 18.05.2013, 11.19 | (0/0) Kommentare | PL

Garou von Leonie Swann


Link zu Amazon

Beschreibung:

Endlich ist es soweit. Die Schafe von Glennkill erkunden Europa. Gemeinsam mit ihrer neuen Schäferin Rebecca beziehen sie im Schatten eines französischen Schlosses ihr Winterquartier. Dann sterben plötzlich im Wald Rehe eines unnatürlichen Todes. Ein Werwolf, murmeln die Ziegen von der Nachbarweide. Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Doch spätestens, als ein Toter unter der alten Eiche liegt, ist klar, dass auch Hirngespinste tödlich sein können. Die Schafe heften sich auf die Spur des Garou und versuchen, mit Schafslogik, Mut und Kraftfutter sich selbst und ihre Schäferin zu retten.

gelesen von Andrea Sawatzki


Den ersten Schaftskrimi von Leonie Swann fand ich noch ganz witzig, bei diesem gefiel mir die sehr einfache und kindliche Sprache nicht so gut und ging mir zeitweise auf die Nerven. Die kriminalistische Geschichte allerdings war ganz interessant, allerdings nicht fesselnd genug für mich.

 

Nickname 06.01.2013, 09.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4526

Besucherstatistik