Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 3 Punkte

Drei Männer in einem Boot von Jerome K. Jerome


Kurzbeschreibung: "Wir werden diese Geschichte bis zum bitteren Ende durchstehen, komme, was wolle." So beginnt die pannenreiche Bootsfahrt von drei hypochondrischen Freunden samt ihrem neurotischen Foxterrier die Themse hinauf. "Ein Meer des Ungeschicks, in dem man vor Lachen beinahe ertrinkt." Süddeutsche Zeitung"
 

  
Man merkt, dass das Buch 1889 geschrieben worden ist, dementsprechend seicht ist dieser englische Humor. Für dieses Jahrhundert vielleicht nicht mehr ganz so zeitgemäß, doch für eine seichte Unterhaltung eignet sich das Buch durchaus. Es hat seine lustigen Passagen, zumindest lädt es zum Schmunzeln ein. Man wird in eine naive, sorglose Zeit hineinversetzt, in der noch alles in Ordnung war. Ein schönes Buch zum Sonntagskaffee oder -tee.

1. gelesenes Buch vom SUB-Abbau 2007

Nickname 13.01.2007, 09.50 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

WIR vom Jahrgang 1968

Einer meiner Geburtstagsgeschenke war dieses Buch:



Diese Jahrgangsbücher, die es von vielen Jahrgängen gibt, erzählt die Kindheit von 0-18, was uns damals als Kinder beschäftigte, aber auch was in der Welt passierte.
Für die Idee erhält dieses Buch von mir


Für die Ausführung des Jahrganges 1968 bekommt es allerdings nur ,  weil der Autor Martin von Arndt sehr stark aus der männlichen Perspektive schreibt,  die Vorlieben und Bedürfnisse der Mädchen in dieser Zeit kommen kaum zu Wort, werden nur kurz angerissen. Ferner vermisse ich einige typische Dinge aus dieser Zeit, die vielleicht auch geschlechtsspezifisch waren, aber dennoch nicht fehlen durften.


Da jedes Buch von einem anderen Autor entsprechend dem Jahrgang geschrieben wurde, wird auch jedes Buch individuell anders sein. Auf jeden Fall eine interessante Geschenkidee.

Nickname 02.12.2006, 09.36 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Das Echo von Minette Walters

Beschreibung lt. Amazon :

Eine Frau und die Schatten der Vergangenheit. Eines Morgens findet die erfolgreiche Architektin Amanda Powell in der Garage ihres exklusiven Anwesens die Leiche eines verhungerten Stadtstreichers. Offensichtlich hat der völlig verwahrloste Mann Selbstmord begangen, denn in Reichweite des Toten waren die Lebensmittel der Hausherrin gelagert. Tief verstört übernimmt Amanda die Bestattungskosten des Unbekannten - aus Pietätsgründen, wie sie später aussagen wird. Mit der Zeit scheint der unheimliche Zwischenfall in Vergessenheit zu geraten. Bis eines Tages Michael Deacon auftaucht, ein Journalist, der Recherchen für einen Artikel über Obdachlose betreibt. Fasziniert von der attraktiven Amanda und brennend interessiert an der mysteriösen Geschichte, stellt Deacon Nachforschungen über die Identität des Stadtstreichers an - und entdeckt, daß Amandas Schicksal auf tragische Weise mit dem des Toten verbunden sein könnte. Denn alle Anzeichen sprechen dafür, daß es sich dabei um den Finanzmakler James Streeter handelt, Amandas Ehemann, der vor vielen Jahren spurlos verschwunden ist


Es ist der erste Minette Walters Roman, den ich gelesen habe und war etwas enttäuscht. Die Idee der Geschichte finde ich sehr gut und die Hauptfiguren sind sehr gut dargestellt, doch fand ich die Geschichte zwischenzeitlich recht verworren und langatmig. Wahrscheinlich habe ich deshalb einen Monat für das Buch gebraucht.



Nickname 05.10.2006, 17.47 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Peter Ustinovs geflügelte Worte

Kurzbeschreibung lt. Amazon :

Dieses Buch enthält seine besten Pointen, Aphorismen und Sentenzen - der unverzichtbare Zitatenschatz für alle Bewunderer und Freunde von Peter Ustinov.


Nun ja, diese Sammlung Peter Ustinovs "geflügelte Worte ist ja ganz schön, zählt aber meiner Meinung nach nicht unbedingt zu den besten Veröffentlichungen. Wer Fan ist und wert auf eine geballte Ladung seiner Zitate und Aphorismen legt, ist mit diesem Buch bestimmt gut beraten. Für mich persönlich war es eher langweilig, darin zu lesen, deshalb habe ich auch fast ein halbes Jahr gebraucht, bis ich zu seiner letzten Aussage über Großeltern kam. Da ziehe ich seinen Roman "Der alte Mann und Mr. Smith" tausendmal vor.


Nickname 29.08.2006, 08.48 | (0/0) Kommentare | PL

Die gemeine Hauskatze von Terry Pratchett

Kurzbeschreibung lt. Amazon :

Terry Pratchett legt ein lehrreiches und anschauliches Kompendium der gemeinen Hauskatze vor, wobei in zahlreichen treffenden Beispielen die echte von der unechten gemeinen Hauskatze unterschieden wird. Dabei lässt seine augenzwinkernde Abhandlung keinerlei Zweifel darüber aufkommen, welcher der beiden für den Kenner unverwechselbaren Spezies seine ganze Sympathie gilt! Denn nur alle gemeinen Hauskatzen, die aussehen, als hätte man sie in einen Schraubstock gespannt und ihnen ein paar Mal mit dem Hammer auf den Kopf gehauen, sind wirklich echt ...


Dieses Buch ist nicht der Pratchett, den man in seinen Scheibenwelt-Romanen kennt. Dennoch ist dieses Buch recht unterhaltsam, wenn man Katzenliebhaber ist. Es garantiert einen vergnüglichen Lesenachmittag - am besten mit der eigenen Mietze, die schnurrend die Ausführungen Pratchett's bestätigen kann.

Buchwert3.gif

Nickname 13.08.2006, 09.17 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Ich finde mich so toll - warum bin ich noch Single?

Buch 6/2006: Ich finde mich so toll - warum bin ich noch Single? von Susan Page


Ein total bescheuerter Titel mit einem absolut unattraktiven Einband, deshalb habe ich es in Buchticket zum Tausch angeboten (klick hier). Ich hatte es noch nicht mal gelesen. Beim Aufräumen fiel mir das Buch am Wochenende in die Finger und da ich mal wieder Single bin, blätterte ich zuerst etwas lustlos in diesem Buch. Beim querlesen stellte ich fest, dass das Buch wider seiner Optik doch recht interessant zu sein schien. Und tatsächlich, das Buch ist flüssig geschrieben, zeigt einige Denkansätze was die Suche nach dem "Richtigen" betrifft auf und beschreibt immer wiederkehrende Fehler bei der Wahl des Partners. Für mich als Single durchaus eine hilfreiche Lektüre, in Zukunft etwas sorgfältiger bei meiner Wahl zu sein, um Fehlgriffe und die damit verbundenen seelischen Schmerzen zu vermeiden.

Buchwert3.gif



-------------------------------------------------------------------

Nachtrag: Buch 5/2006: Tintenblut von Cornelia Funke

Nickname 17.03.2006, 09.21 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Ein Liebhaber ungerader Zahlen von Herbert Rosendorfer

Klappentext: "Der weltberühmte Autor eines Kultbuchs verschwindet plötzlich aus der Öffentlichkeit und verstummt. Und alle, Leser und Verleger, warten weiter auf das versprochene, gigantische Werk.
Mit unerschöpflichen Witz lockt uns Rosendorfer in seine Parodie auf den Mythos der Entstehung von Literatur und auf den Literaturbetrieb."

Meiner Meinung nach kann dieses Buch an Rosendorfer's Bestseller "Briefe in die chinesische Vergangenheit" nicht anknüpfen, dennoch sind die beschriebenen Charaktere Rosendorfers sowie die Ereignisse skuril und mit feinem, fast schwarzen Humor beschrieben. Das Buch umfasst nur 134 Seiten, ist also für Zwischendurch eine willkommene Lektüre.

Buchwert3.gif

Ein weiteres Buch von Rosendorfer "Absterbende Gemütlichkeit" mit 12 Geschichten aus der Mitte der Welt, teilweise aus München, liegt bereits auf meinem Lesestapel.

Nickname 01.02.2006, 09.25 | (0/0) Kommentare | PL

Der Zitronentisch von Julian Barnes

Dieses Buch beinhaltet 11 Erzählungen über das Alter und das Altern, ob aus dem 19. Jahrhundert oder aus unserer Zeit, mit viel - teilweise schwarzem - Humor. Sex spielt in der einen oder anderen Geschichte durchaus eine zentrale Rolle, manch einer mag sich vielleicht daran stören. Doch gerade im sexuellen Bereich wird das Alter oft schmerzlich bewusst. Die eine oder andere Geschichte mag einem zum Nachdenken anregen, die Zeit doch sinnvoller zu nutzen - in jeder Beziehung. Dieses Buch wurde von Elke Heidenreich in ihrer Sendung Lesen vorgestellt und hat dort mein Interesse geweckt.



Übrigends: Die Zitrone ist in China das Symbol des Todes.

Buchwert3.gif

Nickname 04.01.2006, 09.16 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:LKW





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Steinegarten:
Bücherwände strahlen fast immer viel Gemütlic
...mehr
twinsie:
1x pro Monat find ich in Ordnung, denn es wär
...mehr
Anne Seltmann:
Siehste, hatte ich Recht mit deinem Dummy :z
...mehr
moni:
Liebe Pat,in solche Bücherwände möchte ich am
...mehr
Elke (Gedankenkrümel):
Liebe Pat,Bücherwände sind immer wieder inter
...mehr
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Einträge ges.: 2230
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4858

Besucherstatistik