Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 4-5 Punkte

Der Flug der Störche von Jean-Christophe Grangé


Link zu Amazon

Beschreibung:

Jedes Jahr im Spätsommer versammeln sich die Störche und brechen nach Süden auf. Und jedes Jahr im Frühling kehren sie zurück in ihre alten Nester. Doch diesmal bleibt die Rückkehr der Zugvögel aus. Ein Schweizer Ornithologe schlägt Alarm. Er erteilt Louis Antioche den Auftrag, den Weg der Störche von Europa nach Zentralafrika zu verfolgen. Seine Nachforschungen werden zu einer Reise ins Grauen.

gelesen von Joachim Kerzel



Ein spannend erzählter Thriller, super gesprochen von Joachim Kerzel, hinterlegt mit dramtischer Musik an den richtigen Stellen. Langatmig und langweilig wird es zu keiner Zeit, auch wenn für mich früh feststand, worum es in diesem Thriller geht. Doch zum Schluss ist da noch viel mehr, was einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.

 

Nickname 06.01.2013, 09.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Lauter reizende alte Damen von Agatha Christie (Hörbuch)


Link zu Amazon

Beschreibung:

Schreckliche Gerüchte stören die friedliche Beschaulichkeit in dem Altenheim, in dem Tommy Beresfords Tante Ada lebt. Mord soll es bei dem einen oder anderen Todesfall gewesen sein. Mit seiner Ehefrau Tuppence will Tommy den Gerüchten auf den Grund gehen und bald schon hat das Ermittlerduo eine Spur ...

Stefan Schad liest diesen spannenden Krimi und beseitigt ein Klischee: von wegen - reizende alte Damen...

ca. 202 Minuten


Ein typischer Agatha Christie mit interessanten Figuren, einer neugierigen abenteuerlustigen älteren Dame, die einem Verbrechen auf die Spur kommt und mit einem unerwarteten Ende. Ein Agatha Christie eben, wie man ihn erwartet.

Ein sehr kurzweiliges spannendes Vergnügen, schön gelesen von Stefan Schad.

 

Nickname 16.12.2012, 19.26 | (0/0) Kommentare | PL

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson


Link zu Amazon

Beschreibung:

Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht.

Jonas Jonasson erzählt in seinem Bestseller von einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war.

413 Seiten


Eine sehr ungewöhnliche Lebensgeschichte eines Hundertjährigen, der mich ein wenig an Forest Gump erinnerte. Die Geschichte pendelt zwischen Heute und der Vergangenheit hin und her. Der einfache und lockere Erzählstil mit seinem recht trockenen Humor macht aus dieser Lektüre einen kurzweiligen Spaß mit vielen unerwarteten Wendungen.

 

Nickname 18.11.2012, 19.37 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Wenn die Mäuse Katzen jagen von James Patterson (Hörbuch)


Link zu Amazon

Beschreibung:

Gleich zwei psychopathische Serienkiller halten die Welt in Atem: Der geheimnisvolle Mr. Smith, ein skrupelloser Mörder, dessen blutige Spur sich ohne erkennbares Muster durch Europa und die USA zieht. Und Gary Soneji, den Alex Cross schon im ersten Teil jagte, taucht wieder auf! Er ist seit frühester Kindheit fasziniert von Jahrhundertverbrechen, die er durch Intelligenz und Raffinesse noch zu übertreffen versucht... Beide Killer sehen in Alex Cross den einzig adäquaten Gegner in ihrem tödlichen Katz-und-Maus-Spiel. Und so beginnt sein bisher gefährlichster Fall, vor allem als Soneji schwört, ihn und seine Familie zu töten ... 4. Teil der erfolgreichen Alex Cross-Reihe

gelesen von David Nathan und Dietmar Wunder

ca. 312 Minuten


Ich fand diesen Thriller sehr spannend, habe ihn während einer Autofahrt gehört und die Zeit verflog durch den spannenden Erzählstil wie im Fluge. Gut gefiel mir, dass der Erzählstil zwischen zwei Personen wechselte, einmal in der 3. Person und einmal in der Ich-Form, das empfand ich als sehr abwechslungsreich und lebendig.

 

Nickname 18.11.2012, 19.37 | (0/0) Kommentare | PL

Leichenraub von Tess Gerritsen


Link zu Amazon

Beschreibung:

Julia Hamill hat allen Grund, sich zu beklagen. Vor einem halben Jahr hat ihr Mann sich von ihr scheiden lassen, jetzt muss sie von ihrer Schwester erfahren, dass er in Bälde schon wieder heiraten wird. Zudem hat sie sich von einer redegewandten Maklerin ein baufälliges Haus bei Boston aufschwatzen lassen, das schon über hundert Jahre auf dem Buckel hat. Und jetzt steht sie mit einer Pflanzschaufel im heruntergekommenen Garten ihres Besitzes und muss im Schweiße ihres Angesichts beim Umgraben gegen widerspenstige Steine kämpfen.

Aber es kommt noch schlimmer: Der Stein ist nämlich gar kein Stein. Und beim Umgraben des Gartens bekommt Hamill bald Unterstützung von den Forensikern der Polizei. Denn das, was sich ihren Schaufelhieben widersetzt, ist der Schädel einer Frau, die allerdings schon vor Baubeginn des Hauses ermordet wurde, und ihr Garten somit ein Friedhof. Als die Polizei wegen des Alters der Leiche das Interesse verliert, beginnt Hamill eigenständig zu ermitteln. Die Spur führt hin zu einem gefährlichen Frauenmörder, weit zurück in die Vergangenheit Bostons -- und wieder zurück in die Gegenwart, in der plötzlich auch das Leben von Hamill selbst auf dem Spiel zu stehen droht.

443 Seiten


Diesmal kein Rizzoli und Isles Fall, trotzdem aber sehr spannend erzählt. Der Roman wechselt zwischen zwei Zeiten und erzählt die tragische Geschichte einer jungen Frau um 1830, dessen Schicksal von der jungen Julia Stück für Stück ans Tageslicht gebracht wird. Spannend fand ich die medizinischen und moralischen Gegebenheiten in jener Zeit. Man konnte so richtig eintauchen. Die Geschichte hat viele leise Töne, die mir besonders gut gefallen haben. Nur das Ende hätte ich mir ein klein wenig anders gewünscht.

 

Nickname 13.11.2012, 18.29 | (0/0) Kommentare | PL

Fever von Preston & Child

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Auf dem Stammsitz seiner Familie macht Pendergast eine ungeheuerliche Entdeckung: Seine Frau Helen ist vor zwölf Jahren nicht durch einen Unfall ums Leben gekommen – es war ein heimtückischer Mord! Gemeinsam mit seinem Freund D’Agosta beginnt Pendergast zu ermitteln, doch in den Schatten der Vergangenheit verbirgt sich manches Geheimnis, das besser nicht gelüftet worden wäre. Pendergast muss erkennen, dass Helen ihn aus vielen Gründen geheiratet hat, nur nicht aus Liebe. Aber welche Rolle spielte ein geheimnisumwitterter Künstler aus dem 19. Jahrhundert und eine Fieberkrankheit, die stets tödlich endet?


Der 10. Teil der Pendergast-Reihe ist der Beginn einer Trilogie, in der wir mehr über Pendergast und seine Familie erfahren. Sehr spannend ermittelt er auf privater Ebene den Mord an seiner Frau
. Der einzige Wermutstropfen bei dieser Folge: Preston & Child enden mit einem bösen Cliffhanger. Der Nachfolgeroman Revenge ist zwar schon auf deutsch erschienen, aber leider noch nicht als TB.


Nickname 30.04.2012, 19.20 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Ich arbeite in einem Irrenhaus von Martin Wehrle


Link zu Amazon

Beschreibung:

Der renommierte Karrierecoach Martin Wehrle liefert einen schonungslosen Bericht aus dem Katastrophengebiet Büro. Anhand eines Tests kann der Leser herausfinden, wie sehr der Wahnsinn in seiner Firma das Zepter schwingt. Wehrle gibt zudem anschauliche Tipps, wie Sie den Bürowahnsinn überleben und irren Arbeitgebern durch ein Frühwarnsystem aus dem Weg gehen. Ein Buch für alle, die Tag für Tag wahnwitzige Arbeitsbedingungen zu ertragen haben.


Den Verdacht hatte ich zwar schön öfters, aber das es anscheinend in so vielen anderen Firmen genauso zugeht, überraschte mich beim Lesen dann doch. Ist der Arbeitswahnsinn wirklich schon so alltäglich geworden? In sehr vielen Kapiteln habe ich mich und meinen Arbeitgeber wiedergefunden. Trotz der sehr humorvollen Schreibweise machte es mich doch ein wenig traurig, wie sich die A5rbeitswelt in den letzten 20 Jahren entwickelt hat.

Sehr witzig finde ich die einzelnen Irrenhausparagraphen, z. B. "§5 Irrenhaus-Ordnung: Wer einen Cent spart, ist auch dann ein Held, wenn der Sparvorgang zwei Cent gekostet hat."

Auf jeden Fall sehr interessant zu lesen.


Nickname 29.04.2012, 19.08 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Unter dem Safranmond von Nicole C. Vosseler


Link zu Amazon

Beschreibung:

Oxford, 1853. Maya Greenwood lauscht wie gebannt den Geschichten eines seltenen Gastes: Ralph Garrett, der in der britischen Armee in Indien dient. Als er ihr den Hof macht, rückt ein abenteuerliches Leben in der Fremde für die junge Frau in greifbare Nähe. Ihre Familie ist gegen die Verbindung, und so brennt Maya kurzerhand mit Ralph durch. Als er nach Arabien entsandt wird, fällt Maya in die Hände von Beduinen. Dort erlebt sie den wahren Orient ═ und muss sich eingestehen, dass der Anführer der Wüstenkrieger, der charismatische Rashad al-Shaheen, auch ihr Herz gefangen hält ...


Hach, war das wieder ein schöner Wohlfühlroman mit ganz viel Herzschmerz, aber ohne das es kitschig wird. Auch die schönen Landschaftsbeschreibungen der Autorin lassen einen in dieses Land entführen und die Menschen und Orte dort hautnah erleben. Die historischen Erklärungen konnten mitunter ein wenig langatmig wirken, deshalb ein halbes Pünktchen Abzug. Zum Eintauchen in eine andere Welt und zum romantischen Träumen ist dieses Buch ein absoluter Lesegenuss.

Buchwert45.gif

Auch sehr zu empfehlen: Der Himmel über Darjeeling



Nickname 02.10.2011, 11.36 | (0/0) Kommentare | PL

Das Jesus Video von Andreas Eschbach

Hörbuch - gekürzte Fassung
Link zu Amazon

Beschreibung:

Kurz vor der Jahrtausendwende läßt uns Andreas Eschbach einen Blick in die Zukunft werfen. Er dreht aber die Uhren zurück: Wie kommt die Bedienungsanleitung für eine Videokamera in ein 2000 Jahre altes Grab in Israel?
Der Entdecker Stephen Foxx hat nur eine Erklärung: Jemand muß versucht haben, Videoaufnahmen von Jesus Christus zu machen! Der Tote im Grab ist demnach ein Mann der Zukunft, der in die Vergangenheit reiste, um sich dort ein Bild von der Wahrheit zu machen: Lebte Jesus wirklich?
Mit dieser Frage begibt sich der Leser auf eine äußerst turbulente Zeitreise. Das Geheimnis, soviel sei verraten, wird schließlich gelüftet - aber ganz anders, als alle Beteiligten erwarten.


Ein spannender Thriller von Anfang bis zum Ende. Auch sehr gut gelesen von Matthias Koeberlin und mit spannender Musik unterlegt. Ich glaube, dass die Mischung den besonderen Hörgenuss ausmachte. Am Anfang kommen zwar viele Protagonisten auf einmal zum Vorschein, die man sich merken muss, aber man kommt doch sehr schnell in diese Geschichte hinein. Langatmige Phasen gab es bei dieser Lesung nicht. Mich hat dieses Hörbuch über 4 Stunden Busfahrt (von Hurghada nach Luxor) gerettet.

Buchwert45.gif

Nickname 29.09.2011, 11.36 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Der Himmel über Darjeeling von Nicole C. Vosseler

 

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Cornwall, 1876. Helena Lawrence, mit siebzehn Jahren Vollwaise, sieht sich und ihren kleinen Bruder vor dem finanziellen Ruin. Der attraktive, geheimnisvolle Ian Neville macht ihr ein Angebot: Er wird für ihr Auskommen sorgen, wenn sie ihn heiratet. Nach anfänglichem Widerwillen sieht Helena keinen anderen Ausweg und begleitet Ian nach Indien. Quer über den Subkontinent reisen sie bis nach Darjeeling auf Ians Teeplantage. Helena verliebt sich in das fremde, märchenhafte Land - und in ihren Mann. Doch Ian verbirgt ein dunkles und gefährliches Geheimnis ...


Ach, war das schön zu lesen. Das war mal wieder so ein richtiger "Wohlfühlroman", so ähnlich wie die Teerose, nicht ganz so actionreich, aber sehr schön geschrieben. Mit Helena verbindet man von Anfang an eine große Sympathie, aber auch dieser Ian übt einen geheimnisvollen Reiz aus. Und die sehr liebevollen Beschreibungen über Indien machen direkt Lust, dorthin zu fahren. Zeitweise waren mir die Beschreibungen einen Tick zuviel (deshalb 1/2 Punkt Abzug), doch der Geschichte schadet es in keinster Weise. Schade, dass das Buch "nur" 534 Seiten hat. Ich hätte davon noch mehr lesen können.


Nickname 12.05.2011, 19.38 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4526

Besucherstatistik