Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Andalusien

Andalusien Rundreise 2013 - Tag 7 Sevilla

Mein fehlender Nachtrag zu meiner Andalusien-Rundreise:

Am 7. Tag unserer Rundreise stand Sevilla auf dem Plan,die Hauptstadt Andalusiens und die viertgrößste Stadt Spaniens.  Bereits am 5. Tag durften wir Sevilla abends bestaunen. Die Stadt hat bei Nacht durchaus ihren eigenen Flair und etwas romantisches an sich. Besonders bei Nacht durch das Judenviertel zu schlendern oder über die Plaza de Espana, die zu dieser Zeit fast menschenleer ist, hat schon etwas Spezielles.

Die Plaza de Espana bei Nacht:




Und hier bei Tag:



Das besagte Judenviertel:




Und natürlich durfte die Kathedrale Santa Maria de la Sede nicht fehlen. Dort konnte man eine tolle Aussicht über die ganze Stadt genießen.




Und hier der Plaza America mit dem Museo de Artes y Costumbres





Bericht meiner Freundin "Andalusien 5 Sevilla"


Gegen Nachmittag ging es zurück nach Jerez, wo wir eine typische Bodega und eine Weinprobe genießen durften. Die großen Fässer und alten Flaschen haben mich sehr beeindruckt. Auch die Geschichte der Maus, die eines Tages von einem vollen stehen gelassenen Sherry-Glas nippte und seither kein Wasser mehr mochte und liebevoll gefüttert und mit Sherry versorgt wurde, fand großen Anklang.

Ein gelungener Abschluss der Rundreise.




Im Anschluss ging es zu unserem letzten Hotel, wo wir noch ein wenig die Sonne genießen konnten. Am nächsten Tag ging es zurück nach Deutschland.

Eine Rundreise, die ich wirklich nur empfehlen. kann. Andalusien ist eine Reise wert, entweder auf eigene Faust oder als organisierte Rundreise. Auch die Orte einzeln zu besuchen, lohnt sich. Sevilla beispielsweise ist auf jeden Fall nochmal eine Reise wert.


Nickname 04.03.2015, 04.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Andalusien Rundreise 2013 - Tag 6 Auf den Spuren von Kolumbus

Am 6. Tag unserer Andalusien-Rundreise begaben wir uns auf den Spuren von Kolumbus. Zunächst besuchten wir das Kloster "La Rabida", wo sich Kolumbus einige Zeit lang aufgehalten haben soll.

HuelvaKloster.jpg



In der Nähe am Fluss Tino liegen die 3 Repliken der Karavellen "Pinta", Nina" und "Santa Maria", mit denen Kolumbus Amerika entdeckte.

Huelva.jpg



Nach einer kleinen Stärkung mit typischen andalusischen Tapas am Wallfahrtsort "El Rocio" ging es weiter zum Nationalpark Coto de Donana, wo wir den Palast "Del Acebron" besichtigen konnten.

ElRocio.jpg

LaRocina.jpg


Nickname 19.10.2013, 11.39 | (0/0) Kommentare | PL

Andalusien Rundreise 2013 - Tag 5 von Baena nach Córdoba

Am 5. Tag unserer Andalusien-Rundreise verschlug es uns zunächst in einer originalen andalusischen Ölmühle in Baena. Die Ölflaschen dort werden noch per Hand verschlossen und versiegelt.

BaenaOelmuehle.jpg


Gegen Mittag ging es dann weiter nach Córdoba. Nach einer kleinen Stärkung wurden wir zunächst durch das Judenviertel in der Atstadt Cordoba geführt, welches durch kleine malerischen Gassen führte, die liebevoll von den Bewohnern bepflanzt werden.



CordobaJudenviertel.jpg



Die Besichtigung der Mezquita (Große Moschee) in der Altstadt war überaus beeindruckend. Noch nie habe ich christliche Elemente und islamische Baustile so vereint miteinander gesehen. Der Gedanke einer friedlichen Koexistenz kommt einem da schon. Wenn die Menschen nur wollten, wäre es durchaus möglich.


Mezquita0.jpg

Mezquita2.jpg

Mezquita1.jpg



Bericht meiner Freundin "Andalusin 4 - Baena und Córdoba"




Am späten Nachmittag dann fuhren wir nach Sevilla zu unserem Hotel. Abends wurde uns von unserem Reiseleiter Sevilla bei Nacht gezeigt. Die Fotos dazu kommen allerdings erst am 7. Tag, wo wir Sevilla auch bei Tag besichtigen konnten.


Nickname 17.10.2013, 15.29 | (0/0) Kommentare | PL

Andalusien Rundreise 2013 - Tag 4 Alhambra

Am 4. Tag wurden wir auf deutsch von einem sehr großen niederländischen Reiseführer durch die Alhambra gelotst. Das war von Vorteil, denn wir wurden erschlagen von diesem unglaublichen Bauwerk und vor lauter Verzückung und Knipswut hätte es recht schnell passieren können, die Gruppe zu verlieren. Bei unserem Reiseführer konnte dies glücklicherweise nicht passieren.

Die Alhambra, ein unglaublich beeindruckendes Bauwerk aus dem islamischen Spanien kann man in vier Abschnitten unterteilen: Die eigentliche Festung Alcazaba, der Nasridenpalast, der Generalife mit den wunderschönen Gärten und der Palacio de Carlos V.

Die Auswahl der Bilder fiel mir sehr schwer und ich habe versucht, so wenig wie möglich auszuwählen.

Die Gärten des Generalife:





Der Nasridenpalast:





Die Alcazaba:




Aussicht auf Granada:




Nach dieser unglaublichen Besichtigung bekamen wir von unserem Reiseführer José noch einen kleinen Stadtrundgang in Granada, bevor wir uns selbst überlassen wurden.


Bericht meiner Freundin "Andalusien 3 - Granada"



Nickname 12.10.2013, 17.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Andalusien Rundreise 2013 - Tag 3 Ronda

Der 3. Tag versprach kalt und regnerisch zu werden. Auf der Hinfahrt nach Ronda habe ich auch kräftig gefroren und war glücklich über meine eingepackte Fliesjacke. Wir alle rüsteten uns aus mit Regenschirmen, Regenjacken u.a. Aber was soll ich sagen: Als wir in Ronda ankamen, hörte es auf zu regnen und im Laufe der Besichtigung kam die Sonne zum Vorschein.


Ronda ist eine kleine Gebirgsstadt, die durch eine unglaubliche Aussicht besticht. Leider auch sehr durch den Tourismus belagert.








Hier die alte Verbindungsbrücke zwischen neue und alte Stadt:





Die Besichtigung durch die Altstadt wurde von einem älteren Spanier durchgeführt, der mit Anzug, Krawatte und Regenschirm schon alleine eine Augenweide war. Und Humor hatte er auch noch. Leider kann ich mich nicht mehr so genau erinnern, wie die einzelnen maurischen Paläste und Häuser hießen, die wir besichtigten. Schön waren sie allemal.















Bericht meiner Freundin: "Andalusien 2 - Ronda"



Nickname 11.10.2013, 11.53 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Andalusien Rundreise 2013 - Tag 2 von Jerez über Cadiz nach Gibraltar

Tag 2 unserer Rundreise begann mit einem ausgiebigen Frühstück. Eine Rundreiseteilnehmerin lernten wir bereits am Vorabend kennen. Leider - und das ist wirklich der einzige zu bemängelnde Punkt bei der Organisation - wurden die Mitreisenden am Vortag nicht zusammen gesetzt. So lernte man die Gruppe mit insgesamt 14 Teilnehmern und den Reiseleiter José erst am 2. Tag der Rundreise kennen.


Die Gruppe ist bunt gemischt. Meine Befürchtung, in einem fahrenden Altersheim Andalusien kennen zu lernen, hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Die Gruppe bestand aus einem älteren aber sehr rüstigen Damen-Team um die 80, zwei alleinreisenden Frauen, drei sehr unterschiedliche hetero-Paaren, einem schwulen Pärchen und uns beiden Freundinnen. Alle waren sehr nett (einer ist ja immer dabei, der manchmal etwas nervt) und die Stimmung war grundlegend gut. Die ganze Gruppe hatte auch einen sehr guten Draht zu Petrus, denn das Wetter war in dieser Woche eher mäßig, um die 20 Grad (manchmal auch gefühlte 15), wechselhaft mit Wolken und Regenschauern. Während der Busfahrt regnete es sehr oft, doch sobald wir ausstiegen, um etwas zu besichtigen, hörte es auf und zum Teil kam die Sonne sogar hervor. Wenn Engel reisen...


Unser Reiseleiter war ebenfalls gut drauf und hat in den 6 Tagen Blubberwasser getrunken. Wie kann eine Stimme das nur durchhalten, von morgens bis abends zu erzählen? Wir sind regelrecht bombardiert worden von einer Flut von Informationen. Schade, dass unser Gedächtnis nicht alles aufnehmen und behalten konnte.


Unser erster Halt war in Cadiz, die Hauptstadt der Provinz und angeblich die älteste Stadt Spaniens. Sie ist unterteilt in einem neueren touristischem Teil mit einem tollen Sandstand und der Altstadt.

Dort steht auch ein ziemlich alter Gummibaum, wie alt habe ich leider vergessen.




In der Altstadt gibt es eine Menge schmaler Gassen mit netten Geschäften, eine alte Kathedrale und einem großen Fischmarkt. Ganz kurz nur spielte ich mit dem Gedanken, Vegetarierin zu werden, aber nur kurz.






Auf der Weiterfahrt nach Gibraltar wurden wir mit Informationen über den Stierkampf in Andalusien versorgt. Nicht ganz unser Ding, aber immerhin sind die Stiere bis zum Showdown glücklich aufgewachsen, zumindest nach Aussage unseres Reiseführers. Fragen können wir sie natürlich nicht.


In Gibraltar bzw. in La Linea angekommen, ging es zu Fuß über die Grenze nach Großbritannien. Trotz unzähliger Erwähnungen seitens des Reiseleiters, den Personalausweis mitzunehmen, gab es dann doch noch eine Reisebegleitung, die leider draußen bleiben musste. Da sind die Briten ganz korrekt, auch wenn es Europa ist. Ohne Pass geht nix.


Mit einem etwas durchgeknallten Busfahrer (ich hätte gerne gewusst, was der vorher geraucht hat) rasten wir durch Gibraltar auf der legendären "Rock-Tour" zunächst zum Aussichtspunkt, wo man bei gutem Wetter bis nach Afrika schauen kann, dann zu den berühmten Gibraltar-Affen und zur Tropfsteinhöhle.







Mich hätte mal sehr interessiert, was die Affen von uns gedacht haben. Ich lasse die Fotos einfach mal für sich sprechen. Vielleicht habt Ihr eine Ahnung.



Nach der überlebten Rock-Tour und einem kleinen Spaziergang durch die Innenstadt Gibraltars ging es dann zurück zum Hotel mit der Erkenntnis, dass es zwar interessant war, dies mal gesehen zu haben, aber das reicht dann auch. Wirklich Urlaub machen wollte da keiner von uns.


Fortsetzung folgt...


Bericht meiner Freundin: "Andalusien 1 - von Cadiz nach Gibraltar"





Nickname 10.10.2013, 14.17 | (0/0) Kommentare | PL

Andalusien Rundreise 2013 - Erste Einblicke

Aufgrund der Unruhen in Ägypten entschieden meine Freundin und ich uns für eine einwöchige Rundreise durch Andalusien. Rundreise deswegen, weil wir uns aufgrund unserer Reiseführer und wunderschöner Bilder nicht entscheiden konnten, wohin wir nun nach Andalusien reisen sollten. Und das war auch gut so. Denn diese Rundreise, sehr gut organisiert durch Thomas Cook, gab die besten Einblicke und Eindrücke von diesem wunderbaren Fleckchen Erde.


Dies hier war unsere Reiseroute:

Tag 1: Anreise
Tag 2: Cadiz und Gibraltar
Tag 3: Ronda
Tag 4: Granada mit der Alhambra
Tag 5: Baena Ölmühle und Cordoba, Sevilla bei Nacht
Tag 6: Huelva, Wallfahrtsort El Rocio und Nationalpark
Tag 7: Sevilla und Jerez
Tag 8: Rückreise

Am Freitag, Tag 1 ging es dann auch los. Leider haben wir keinen Direktflug nach Jerez mehr bekommen und mussten auf Mallorca zwischenlanden. Da meine Freundin noch nie auf Mallorca war (ja sowas gibt es noch), kann sie ab jetzt wenigstens sagen, dass sie schon Mallorca betreten hat. Die Wartezeit zwischen den Flügen haben wir uns dann mit einer kurzen Shoppingtour verkürzt.
Gegen Abend kamen wir dann in unserem ersten Hotel in Jerez an.


Die Sternevergabe spanischer Hotels hat mir auf dieser Reise Rätsel aufgegeben. So richtig nachvollziehen konnte ich das nicht. Schnell klar wurde, dass diesbezüglich die Geschmäcker auch unterschiedlich sind und es immer Nörgler unter den Reisenden gibt, denen man es vermutlich nie recht machen kann. Wir hingegen waren mit unseren Hotels ganz zufrieden. Das Frühstück und Abendessen hätte manchmal besser sein können, zumal alle Hotels mindestens 4 Sterne hatten, aber satt sind wir letztendlich -fast- alle geworden, auch die Vegetarier und Allergiker unter uns.

Hier unsere Hotels während der Rundreise:




Jerez: Hotel Sherry Park ****
Gibraltar bzw. La Linea: Hotel Asur Campo de Gibraltar ****
Granada: Hotel M.A. Nazaries *****
Sevilla: Hotel Tryp Macarana ****
Jerez: Hotel Valentin Saneti Petri ****



Ab dem 2. Tag ging die Rundreise dann richtig los. Fortsetzung folgt...


Erster Bericht meiner Freundin "Wenn jemand eine (Rund-)Reise tut, so kann er was erzählen", sehr lesenswert




Nickname 10.10.2013, 12.58 | (0/0) Kommentare | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Ja, so ist es wohl mitunter.Ich möchte Dir he
...mehr
moni:
Liebe Pat,nicht nur ein toller, sehr weiser S
...mehr
Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4532

Besucherstatistik