Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fantasy

Nachtjagd von J.R. Ward

Beschreibung lt. Amazon:

Das Leben der jungen Beth Randall verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen - sie lebt in einem zu kleinen Apartment, geht selten aus und hat einen schlecht bezahlten Reporterjob bei einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York. Ihr Job ist es auch, der sie an den Tatort eines ungewöhnlichen Mordes führt: Vor einem Club ist ein Mann bei der Explosion einer Autobombe gestorben, und die Polizei kann keinen Hinweis auf die wahre Identität des Toten finden. Dann trifft Beth auf den geheimnisvollen Wrath, der in Zusammenhang mit dem Mord zu stehen scheint. Der attraktive Fremde übt eine unheimliche Anziehung auf sie aus, der sie sich nicht entziehen kann. Während sie sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit Wrath einlässt, wächst in ihr der Verdacht, dass er der gesuchte Mörder ist. Und Wrath hat noch ein paar Überraschungen mehr für sie auf Lager, denn er behauptet, ein Vampir zu sein - und das Oberhaupt der Bruderschaft der BLACK DAGGER, die seit Jahrhunderten einen gnadenlosen Krieg um das Schicksal der Welt führen muss ....

1. Teil der Black Dagger Serie

268 Seiten


Auf mehrfacher Empfehlung habe ich mich doch dazu entschlossen, es mal mit dieser Vampir-Serie zu versuchen. Der erste Teil liest sich auch richtig gut und macht Lust auf mehr. Aber Achtung: Wer einen richtigen Fantasy-Roman erwartet, sollte vorsichtig sein. Es ist eher ein Vampir-Nackenbeißer, deshalb habe ich ihn auch unter der Kategorie Liebesromane eingeordnet.

Da ich normalerweise "richtige" Fantasy lese, empfinde ich diese Serie als sehr angenehm und entspannend (oder aufregend, je nachdem, wie man es sieht ;-)))) Auf jeden Fall Liebesromane mit viel Sex, Leidenschaft und interessanten und attraktiven Vampiren, leider auch mit etwas oberflächlicher Handlung. Das ändert sich vielleicht noch in den folgenden Romanen. Der zweite Teil liegt bereits in Reichweite. 

Buchwert4.gif



Die Nachfolgeroman sind:

02: Blutopfer

03: Ewige Liebe

04: Bruderkrieg

05: Mondspur

06: Dunkles Erwachen

07: Menschenkind

08: Vampirherz

09: Seelenjäger

Nickname 03.03.2009, 08.30 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Wolfsfluch von André Wiesler


                            

Beschreibung lt. Amazon :

Ein uralter Orden, der epochale Veränderungen vorbereitet. Eine dunkle Verschwörung von Werwölfen und Hexen. Ein moderner Inquisitor auf der Suche nach der Wahrheit. Im furiosen Abschluss seiner Mystery-Trilogie lüftet der deutsche Starautor das große Geheimnis - denn das Schicksal des Inquisitors Georg, der im heutigen Deutschland die Fäden zusammenführt, ist auf unheimliche Weise mit dem des mittelalterlichen Hagen verwoben.

3. Teil der Chronik von Hagen von Stein

Heyne-Verlag 460 Seiten


Eine spannende und faszinierende Trilogie, die Chronik des Hagen von Stein, geht nun zuende. Der erste Teil, Hexenmacher, fängt sehr spannend an und wechselt zwischen dem 14./15. Jahrhundert und dem Jahr 2007 hin und her, was einen gewissen Reiz ausübt. Der zweite Teil, Teufelshatz, kommt zwar nicht ganz an dem Spannungsbogen des ersten Teils heran, ist aber trotzdem faszinierend geschrieben und macht nun endgültig neugierig auf das Ende.

Der letzte Teil spielt hauptsächlich in der Gegenwart und ist abwechslungsreich und spannend beschrieben. Es passiert einiges auf den 460 Seiten und alle Akteure kommen auf irgendeiner Art und Weise wieder zusammen. Im Fokus steht der "Hagen von Stein Jäger" und Inquisator Georg von Vitzhum, der alles versucht, um den Bletzer Hagen von Stein endgültig zu vernichten.

 


Insgesamt eine gute Fantasy-Trilogie. Wer Werwölfe, Vampire und Hexen mag, ist hier genau richtig. Für Fantasy-Anfänger könnte es ein wenig kompliziert werden, weil es doch eine Menge unterschiedlicher "Untote" gibt und man da leicht die Orientierung verliert. 

Die Bücher selbst haben alle eine sehr schöne Aufmachung. Der Heyne-Verlag gibt sich mit seinen Fantasy-Büchern immer viel Mühe. Der jeweils eingravierte rote Titel, jeweils eine kurze Zusammenfassung, was bisher geschah, ein Personenglossar sowie gut unterteilte Kapitel mit einer kleinen Geschichtseinführung, was gerade in dieser Zeit auf der Welt passiert erhöhen den Lesegenuss noch.   

Buchwert4.gif

Nickname 28.01.2009, 08.05 | (0/0) Kommentare | PL

Der Fall Jane Eyre von Jasper Fforde










                            
Beschreibung lt. Amazon :
Können Sie sich eine Welt vorstellen, in der Literatur so wichtig genommen wird, dass es eine Spezialpolizei gibt, um sie vor Fälschern zu schützen? Als Geheimagentin Thursday Next ihre neue Stelle in Swindon antritt, ahnt sie schon, daß ihr die größte Herausforderung ihrer Karriere bevorsteht: Niemand anderes als der Erzschurke Acheron Hades hat Jane Eyre aus dem berühmten Roman von Charlotte Brontë entführt, um Lösegeld zu erpressen. Eine Katastrophe für England, das mit dem seit 130 Jahren tobenden Krimkrieg schon genug Sorgen hat. Aber Thursday Next ist eine Superagentin: clever und unerschrocken. Und wenn sie wirklich mal in die Klemme gerät, kommt aus dem Nichts ihr von den Chronoguards desertierter, ziemlich anarchistischer Vater, um für ein paar Minuten die Zeit anzuhalten.

Eine verrückte Geschichte, die eher im Bereich Phantastik anzusiedeln ist. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Ideen z. B. Haustiere in verschiedenen Versionen (1.1 bis Version 3.4 usw.) oder ein Vater, der permanent in den Zeiten wandelt, fand ich sehr amüsant. Und natürlich ist das Hauptthema die Literatur, einer meiner Lieblingsthemen. Und es gibt einen richtig schönen Bösewicht.

Wer Phantastik mag und Bücher wie "Per Anhalter durch die Galaxis" oder "Das Paradies am Rande der Stadt" wird dieses Buch ebenfalls mögen.



Nickname 27.12.2008, 14.04 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Elfenritter - Das Fjordland von Bernhard Hennen

Beschreibung lt. Amazon :
Mit seinen atemberaubenden Romanen um das geheimnisvolle Volk der Elfen schuf Bernhard Hennen eine Saga, die schon jetzt als Klassiker der Fantasy gilt. Eine Welt voller Zauber und Magie, mit Helden, die in den Herzen der Leser weiterleben. In "Elfenritter" kehrt der Bestsellerautor in die mythische Welt der Elfen zurück und lüftet das große Geheimnis um das Schicksal Albenmarks: Dies ist die Geschichte von Gishild, Königin des Fjordlands und letzte Hoffnung für die freien Völker der Welt. Und es ist die Geschichte Lucs, Ritter im Dienste eines mächtigen Ordens, dem Todfeind der Elfen. Als Kinder unzertrennbar, stehen sie sich nun an der Spitzer zweier Heere gegenüber. Denn der Kampf um die alte Welt hat längst begonnen ...


Auch der dritte Teil der Elfenritter-Trilogie hat wie immer meine Erwartungen erfüllt, obwohl ich mir manchmal etwas mehr Details gewünscht hätte. Besonders am Ende erzählt Hennen wie bei Elfenlicht wieder sehr knapp und oberflächlich. Stand da mal wieder der Verlag im Weg?

Da aber die ganze Elfenritter-Geschichte in einem rasanten Tempo geschrieben wurde (nicht so wie bei Die Elfen), passt es auch irgendwie wieder.

Das Buch endet tatsächlich im gleichen Zeitalter wie Die Elfen, was mich dazu veranlasste, die Passagen nochmal nachzulesen (ab Seite 775, wo Mandred, Nuramon und Farodin wieder zurückkehren). Das fand ich hochspannend, weil ich dadurch die unterschiedlichen Erzähl-Perspektiven von Bernhard Hennen mitbekommen habe. Tragischerweise musste ich den einen oder anderen Heldentod nochmal lesen, aber auch hier hat Hennen jeweils anders erzählt, so dass sich die Geschichte durch die beiden Bücher vervollständigt.

Etwas anderes habe ich ebenfalls in diesem Teil von Elfenritter bemerkt: Bernhard Hennen versteht es, seine Leser vorab schon neugierig auf den 4. Teil Elfenkönigin zu machen. So ganz nebenbei erwähnt er immer wieder diese Zeit des Schattenkrieges und Alathaia und ihre Machenschaften. Das fand ich sehr geschickt und ich freue mich schon sehr darauf.




Nickname 21.12.2008, 14.07 | (0/0) Kommentare | PL

Teufelshatz von André Wiesler


Inhalt lt. Amazon: Einst war Hagen von Stein ein Krieger des legendären Wariwulf-Ordens, doch er beging die schlimmste Sünde und wurde bestraft. Zweihundert Jahre später, im Deutschland des Dreißigjährigen Krieges, kehrt er zurück. Er nutzt die Wirren der Hexenverfolgung, um epochale Veränderungen vorzubereiten - eine dunkle Verschwörung, deren Fäden bis in die Gegenwart reichen.

2. Teil der dreiteiligen Chronik des Hagen von Stein

Heyne-Verlag, 479 Seiten


Hagen muss nun als dienender Bletzer leben. Mit diesem in seinen Augen unrechten Schicksal kann er sich nicht anfreunden und so bereitet er seinen Aufstand gegen die Wariwulf vor. Gleichzeitig kämpft in unserem Zeitalter der Inquisator Georg von Vitzthum gegen sämtliche unheimliche Wesen, auch gegen Hagen. Während im ersten Teil Hagen von Stein eine Sympathiefigur war und Georg noch eher schwach blieb, ändert sich dies in dem zweiten Teil. Hagen verliert an Sympathien, Georg zeigt mehr von seiner Persönlichkeit und man schlägt sich  als Leser langsam auf seine Seite. Vermutlich ist dies vom Autor auch so gedacht, bevor es im dritten Teil, der Oktober 2008 herauskommen soll, zum Showdown zwischen Georg und Hagen kommen wird.

Insgesamt fand ich diesen Teil nicht so spannend wie den ersten, auch die extrem harten Beschreiben empfand ich diesmal als eher grenzwertig, trotzdem fasziniert diese Geschichte und die Entwicklung der Hauptprotagonisten.

Besonders gut finde ich die Zusammenfassung des ersten Teils am Anfang der Geschichte und einem kleinen Personenverzeichnis sowie einem Glossar am Ende des Buches.


1. Teil: Hexenmacher



 

Nickname 15.08.2008, 11.33 | (0/0) Kommentare | PL

Nebenan von Bernhard Hennen


Klappentext Amazon : In "Nebenan" führt Bernhard Hennen in ein faszinierndes Reich, das von Hexen, Werwölfen und anderen phantastischen Geschöpfen bevölkert wird. Durch ein Weltentor gelangen eines Tages finstere Übeltäter von "Nebenan" in unsere Gegenwart: der geheimnisvolle König der Erlen und rabiate Trolle, die die Menschen in Angst und Schrecken versetzen. Nur eine Gruppe wagemutiger Helden stellt sich ihnen entgegen...
Bernhard Hennen hat sich eindeutig bei seinen Elfengeschichten im Schreibstil verbessert. Trotzdem ist "Nebenan" eine wunderbare humorvolle Fantasy-Geschichte über 35 Zentimeter Große Heinzelmännchen und eine Gruppe von mittelalterlichen Schwertkämpfern sowie noch vielen anderen sehr interessanten Figuren. Es hat Spaß gemacht, diese Geschichte zu lesen und ich hoffe, irgendwann mehr über diese netten Heinzelmännchen lesen zu können. Und irgendwie macht diese Geschichte glauben, dass es sie tatsächlich geben könnte... die Heinzelmännchen!


Nickname 26.06.2008, 19.33 | (0/0) Kommentare | PL

Meister Atami und der kleine Mönch von Da Chen


Inhalt lt. Amazon : »Der künftige Kaiser von China wird fünf schwarze Muttermale auf jeder Fußsohle tragen und alle fünfhundert Jahre in sein heiliges Land herabsteigen.« So steht es in den Schriften, und nur der elfjährige Waisenjunge Luka erfüllt diese Voraussetzung. Um den grausamen Besatzern des Reichs der Mitte, den Mogo-Invasoren, nicht in die Hände zu fallen, muß Luka seine Identität um jeden Preis geheimhalten. Seit er denken kann, ist der weise Bettelmönch Atami sein Ziehvater. Der wacht über Luka und hofft, daß sich die Weissagung eines Tages erfüllen wird. Auch in der uralten Kunst des Kung Fu unterweist er den künftigen Rächer seines Volkes. Als Atami von den gnadenlosen Feinden gefangengenommen wird, geht Luka seinen Weg allein weiter. Bevor er den Drachenthron für sich beanspruchen kann, fordern zahllose tödliche Gefahren seinen Mut und seine Klugheit heraus...


327 Seiten

Eine sehr nette Geschichte; eine Mischung aus Karate Kid und Harry Potter. Wer aufgrund des Hinweises von Kung Fu einen realistischen oder historischen Roman erwartet, der wird enttäuscht werden. Es ist eher ein phantastischer Roman, Realität und Fantasy vermischt. Der temporeiche Erzählstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Spannung, Witz und Abenteuer wechseln sich rasant ab. Eine leichte unterhaltsame, aber auch spannende Lektüre für ein gemütliches Wochenende.



Nickname 10.05.2008, 09.52 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Die Albenmark von Bernhard Hennen


Inhalt lt Amazon : Mit seinen atemberaubenden Romanen um das geheimnisvolle Volk der Elfen schuf Bernhard Hennen eine Saga, die schon jetzt als Klassiker der Fantasy gilt. Eine Welt voller Zauber und Magie, mit Helden, die in den Herzen der Leser weiterleben. In "Elfenritter" kehrt der Bestsellerautor in die mythische Welt der Elfen zurück und lüftet das große Geheimnis um das Schicksal Albenmarks: Dies ist die Geschichte von Gishild, Königin des Fjordlands und letzte Hoffnung für die freien Völker der Welt. Und es ist die Geschichte Lucs, Ritter im Dienste eines mächtigen Ordens, dem Todfeind der Elfen. Als Kinder unzertrennbar, stehen sie sich nun an der Spitzer zweier Heere gegenüber. Denn der Kampf um die alte Welt hat längst begonnen ...

Auch der zweite Teil von Elfenritter war mal wieder super spannend und es war von allem etwas dabei. Kampf, Liebe, Verrat, Zusammengehörigkeit.... Und auch hier gibt es kein typisch Gut und Böse. Ich liebe diese Bücher!

Einen halben Punktabzug gibt es, weil es am Ende einen ganz bösen Cliffhanger gibt. Der dritte Teil "Das Fjordland" wird voraussichtlich erst Ende des Jahres herauskommen. Bernhard Hennen weiß schon, wie er seine Fans quälen kann......

Nickname 29.04.2008, 12.44 | (0/0) Kommentare | PL

Fairwater von Oliver Plaschka

Inhalt laut Amazon : Fairwater, das Venedig Marylands mit seinen dunklen Kanälen und steinernen Brücken, ist eine Stadt, die Sie auf keiner Karte finden werden. Ihre Bewohner bewahren die Erinnerungen an längst verlorene Zeiten und halten an ihren Träumen fest, doch finstere Kräfte wirken deren Verwirklichung entgegen. Wie ein Hofstaat scharen sich die Hauptfiguren dieses Spiels um den rätselhaften Cosmo van Bergen, den Herrscher über das mysteriöse Netzwerk von Fabriken, die Fairwaters kleinen Talkessel durchwuchern. Birgt seine Tochter Stella, die schlafende Prinzessin, den Schlüssel zum Geheimnis der Stadt - oder ist es Marvin, der in einer von sprechenden Tieren bevölkerten Traumwelt lebt?


464 Seiten

Verlag Schwert & Feder




Eine verrückte Geschichte, welche ich in dieser Art und Weise noch nicht gelesen habe. Das Besondere ist auf der einen Seite die Schreibweise des Autors, die sich je nach Kapitel ändert und auf der anderen Seite die Möglichkeit, die Geschichte sowohl realistisch als auch phantastisch zu betrachten. Während des Lesens tauchen viele Fragen auf, die zum Teil beantwortet werden, zum Teil aber auch der Fantasie des Lesers überlassen werden. Eines ist aber sicher: Wer sich auf das Abenteuer dieses Buches einlässt, sollte aufmerksam lesen, denn zu schnell entgehen einem wichtige Details. Ich habe dieses Buch in einer Leserunde gelesen und vom kollektiven Gedächtnis der Leserunde profitiert. Dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für diejenigen, die außergewöhnliche Leseerlebnisse mögen und gerne beim Lesen auch die letzten grauen Gehirnzellen anstrengen, um die einzelnen Episoden zu einem Gesamtwerk zusammen zu puzzeln. Ein Buch, dass ich mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werde.

+ Prädikat Außergewöhnlich



Nachtrag: Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich mit der Bewertung zwischen 3,5 und 4 Punkte hin- und hergerissen war. Letztendlich habe ich mich für 4 Punkte entschieden, weil der Autor die Leserunde so unglaublich nett und intensiv begleitet hat, dass es hier einen Autorenbonus gibt.

Mich würde auch interessieren, wie Andere das Buch bzw. die Geschichte bewerten, die es alleine für sich lesen. In einer Leserunde, besonders auch noch mit Autorenbegleitung, ist das Lesen eines Buches immer sehr speziell und um einiges intensiver.



Nickname 28.03.2008, 13.55 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers


Inhalt lt. Amazon : Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber todlangweiliges Leben!



464 Seiten

Piper-Verlag


Die Stadt der träumenden Bücher ist mein erstes Buch von Walter Moers und ich habe es im Rahmen des SUB-Listen-Wettbewerbs 2008 gelesen.

Die optische Aufmachung des Buches mit den vielen Zeichnungen hat mich direkt positiv angesprochen. Die Idee, dass Walter Moers nur der Übersetzer von Hildegunst von Mythenmetz (was für ein genialer Name) ist, finde ich sehr originell. Allerspätestens nach der "Warnung" von Hildegunst von Mythenmetz hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich begann freudig loszulesen.

Die ersten Seiten waren zum Teil sehr interessant, zum Teil leider auch etwas langatmig. Weniger wäre da etwas besser gewesen. Wenn man allerdings die ersten 60 Seiten durchhält, wird man für die Geduld reich belohnt. In den Katakomben von Buchhaim, in denen sich Hildegunst nun verirrt, auf fantasievolle Wesen und vielen unterschiedlichen Büchern trifft, geht die Geschichte so richtig los.

Und es passiert eine Menge. Bewundernswert die Fantasy von Walter Moers und auch die fantasievollen Namen der einzelnen Wesen . Und natürlich sind auch meine absoluten Lieblinge die Buchlinge, die ich direkt ins Herz geschlossen habe.

In erster Linie ist es ein Buch über Bücher - mit allen Facetten, die Bücher nun mal zu bieten haben. Und noch viel mehr. Abgesehen von der anfänglichen Langatmigkeit ist es ein Buch zum eintauchen, wohlfühlen und genießen. Und es ist viel zu schnell zu ende.


Nickname 11.03.2008, 10.03 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

moni:
Liebe Pat,offensichtlich kein alltäglicher Th
...mehr
Lana:
Hallo liebe Kerki, ich bin gerade bei "Leben
...mehr
Steineflora:
Das sieht gut aus - schöne Motive... aber wie
...mehr
Kalle:
Hi Pat, diesmal bin ich wieder mit dabei - mi
...mehr
Elke:
Sehr sehr schön diese Lesemagnete liebe Pat,
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Einträge ges.: 2195
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4739

Besucherstatistik