Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Liebe

Sieben Tage für die Ewigkeit von Marc Levy


 

Inhalt laut Amazon: Charmanter Teufel trifft zauberhaften Engel Zofia und Lukas sind so verschieden, wie zwei Menschen nur sein können: wie Feuer und Wasser, wie Engel und Teufel! Als sie sich ineinander verlieben, sprühen Funken. Und es steht viel mehr auf dem Spiel als die Zukunft ihrer Beziehung, denn Gott und Satan haben sie auf die Erde geschickt, um ein für allemal zu klären, wer nun wirklich die Macht hat. Ein teuflisch bezauberndes Märchen vom erfolgreichsten Bestsellerautor Frankreichs!

268 Seiten

Knaur-Verlag

Sehr amüsantes Buch über die Liebe, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Da ich ohnehin eine Schwäche für humoristische "Kirchen"-Bücher habe, war dieses natürlich ganz nach meinem Geschmack. Wenn jetzt die Dialoge noch ein wenig zynischer und ironischer gewesen wären, wäre es perfekt gewesen. 
 

Nickname 14.07.2008, 09.31 | (0/0) Kommentare | PL

In Liebe, deine Tessa von Morag Prunty


Klappentext (Amazonlink ): Tessa ist 37, als sie beschließt, das Singleleben aufzugeben und den Mann zu heiraten, in den sie sich eben erst Hals über Kopf verliebt hat. Schnell muss sie sich jedoch eingestehen, dass es ein Fehler war, einem Mann das Ja-Wort zu geben, in den sie zwar verliebt war, der aber nicht die große Liebe ihres Lebens ist. Doch dann beginnt Tessa im Tagebuch ihrer verstorbenen Großmutter Bernadine zu lesen, und sie erkennt erstaunt, dass dieser im Irland der dreißiger Jahre ein ähnliches Schicksal widerfahren ist. Und je länger Tessa sich in die Aufzeichnungen vertieft, desto inniger begreift sie, dass Liebe und Verliebtheit nicht das Gleiche sind - und dass die wahre Liebe des Lebens oft gerade da zu finden ist, wo man sie am wenigsten sucht ...

Eine sehr schöne Geschichte über die Liebe, über das Verliebt sein und die Liebe, die uns zum Schluss bleibt. Mir hat es mal wieder gezeigt, dass die Liebe viele Gesichter hat und nicht immer mit einem Paukenschlag daherkommt. Und auch eine gute Ehe/Partnerschaft muss man sich erarbeiten, nur die Liebe alleine hilft da nicht.

Das Buch wechselt sich ab zwischen der fast 40jährigen Tessa, die vermutlich aus einer Torschlusspanik heraus ihren Hausmeister Dan geheiratet hat und der Geschichte ihrer Großmutter, die gezwungen wurde, einen anderen Mann zu heiraten, obwohl ihr Herz bereits an einen anderen verloren war.

Während bei Tessa die Ehe im Laufe eines Jahres beschrieben wird, wird die ganze Ehe von der Großmutter Bernadine erzählt und wie sich ihre Ehe im Laufe der Jahre verändert hat.

Schön fand ich, dass das Buch in kleine Kapitel unterteilt ist, das mit "CHEMIE Entweder sie stimmt, oder sie stimmt nicht" beginnt und mit "WEISHEIT Es gibt kein Patentrezept" endet. Dazwischen werden die Koch- und Backrezepte von der Großmutter beschrieben, die die Enkelin Tessa versucht, nachzumachen. Noch schöner hätte ich gefunden, wenn die Autorin zwei unterschiedliche Erzählstile gewählt hätte. So schreiben Tessa und Bernadine gleich und man erkennt am Schreibstil allein nicht, wer da gerade erzählt.

Ein Buch für Singles, Ehefrauen, Geschiedene.... eben für alle Frauen, die noch an die Liebe glauben. Ein Wohlfühlbuch!


Nickname 17.05.2008, 13.37 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Ich habe sie geliebt von Anna Gavalda


Klappentext lt. Amazon : Pierre und Chloé haben nichts gemeinsam. Chloé ist Anfang 30, hat zwei kleine Töchter und wurde gerade von ihrem Mann verlassen. Pierre ist Mitte 60, ihr Schwiegervater, und ein unsensibler, arroganter Bourgeois. So dachte sie zumindest - bis er sie und die Kinder mitnimmt ins Ferienhaus der Familie. Chloé erkennt hinter der autoritären Maske einen aufmerksamen Zuhörer und gewinnt einen Freund, der eine überraschende Lebensbeichte ablegt.


165 Seiten
Eine schöne kurze und zum Teil auch bewegende Geschichte, die meiner Meinung nach nicht ganz an "Zusammen ist man weniger allein" herankommt. Der Dialog zwischen Chloé und Pierre ist dennoch sehr emotional und Chloé lernt zum ersten Mal ihren Schwiegervater kennen. Ein Buch, aus dem der Eine oder Andere sicher seine Schlüsse ziehen kann. Für mich war es lediglich ein netter Roman für einen schönen gemütlichen Sonntag Nachmittag.

Nickname 25.02.2008, 09.15 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Die Teerose von Jennifer Donnelly


Inhalt lt. Amazon :London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die siebzehnjährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichsten Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dann muß Fiona ihren Verlobten Joe verlassen und sich im New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen ... Spannend und voller Sinnlichkeit erzählt dieser Roman die Geschichte der Fiona Finnegan und einer großen Liebe zwischen Sühne, Mut und Leidenschaft.

685 Seiten


Dieses Buch ist meiner Meinung nach mehr als eine wunderschöne Liebesgeschichte. Sie ist auch ein wenig Krimi, ein wenig Familienschicksal, ein wenig History, ein wenig Drama...Direkt nach den ersten Seiten ist man sofort in der Geschichte drin und mit der Hauptfigur Fiona Finnegan verbündet. Die ganze Familie sowie ihre große Liebe Joe Bristow ist auf Anhieb sympathisch und man fiebert mit diesen Menschen mit. Der einfühlsame Schreibstil der Autorin führt dazu, dass das Buch einen sofort fesselt und man nicht mehr mit dem Lesen aufhören kann. Ein MUSS für Liebhaber von Liebesgeschichten, aber auch für alle anderen empfehlenswert.


Nickname 08.01.2008, 09.34 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Solange du da bist von Marc Levy


Kurzbeschreibung lt. Amazon : Arthur, ein erfolgreicher Architekt, findet in seinem Kleiderschrank eine höchst lebendige Frau, die eigentlich nicht dort sein kann, weil sie nach einem Autounfall seit Monaten im Koma liegt. Aber: Erst sieht er sie, dann liebt er sie, und als die Ärzte sie schon aufgegeben haben, beginnt er um ihr Leben zu kämpfen.

Eine sehr nette Liebesgeschichte, natürlich weit von der Realität entfernt und auch die Handlungen der einzelnen Protagonisten sind nicht immer nachvollziehbar. Doch wenn man dieses Buch als modernes Märchen betrachtet, ist es in Ordnung. Das Thema der Geschichte (Komapatienten) finde ich sehr faszinierend. Deshalb und weil man es sehr flüssig lesen kann, auch 4 Punkte von mir.

Nickname 07.08.2007, 10.09 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Zusammen ist man weniger allein von Anna Gavalda


Kurzbeschreibung lt. Amazon : Philibert ist zwar ein historisches Genie, doch wenn er mit Menschen spricht, gerät er ins Stottern. Camille, magersüchtig und künstlerisch begabt, arbeitet in einer Putzkolonne, und Franck schuftet als Koch in einem Feinschmeckerlokal. Er liebt Frauen, Mototrräder und seine Großmutter Paulette, die keine Lust aufs Altersheim hat. Vier grundverschiedene Menschen in einer verrückten Pariser Wohngemeinschaft, die sich lieben, streiten und versuchen, irgendwie zurecht zu kommen.551 Seiten, ISBN 3-596-17303-5


Kurz: EIN SCHÖNES BUCH! Man kann sich so richtig in die Geschichte reinlesen, mit den Protagonisten mitleben, trauern, zetern, lachen.... Durch die kurzen Kapitel und die flotte Schreibweise hat man das Buch bedauerlicherweise ziemlich schnell aus. Ein kleiner Punktabzug gibt es trotzdem, weil man bei einigen Dialogen nicht immer genau weiß, wer da gerade spricht. Aber auf jeden Fall ein Geheimtipp für einen gemütlichen Sonntag oder einen schönen Urlaubstag.


Nickname 26.05.2007, 20.06 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

P.S. Ich liebe Dich von Cecelia Ahorn

Kurzbeschreibung lt. Amazon: Der Plan war einfach: zusammenbleiben, ein Leben lang. Doch nun ist Gerry tot. Gehirntumor. Und Holly, erst 29, bleibt alleine zurück. Wie soll sie nun weitermachen? Alles scheint zu Ende. Da taucht ein Paket mit Briefen auf: von Gerry, geschrieben in seinen letzten Lebenstagen, für Holly, für die nächsten Monate. "Werde Karaoke-Queen, Holly! Suche Dir endlich einen interessanten Job, Holly! Greif nach den Sternen, Holly! Und PS: Ich liebe Dich!". Holly lacht, weint, und tut, was Gerry schreibt: sie lernt, wer ihre wahren Freunde sind. Sie lernt, sich ein wenig neu zu verlieben und macht mit jedem Brief einen Schritt in ein neues Leben und in neues Glück.
.

Ich fand das Buch sehr schön geschrieben, teilweise rührend, teilweise komisch. Es berührt eben alle Facetten des Lebens und gibt ein Stück wieder, wie Trauerarbeit aussehen kann bzw. wie Trauer bewältigt werden kann und das das Leben weitergeht. Macht nicht nur denen Mut, die ähnliches erlebt haben, sondern auch denen die eine Trennung zu verarbeiten haben.

Buchwert4.gif




Nickname 17.01.2006, 13.40 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Steinegarten:
Sehr schön ... sogar Drachen sind dem Buch ve
...mehr
Elke :
Wie niedlich liebe Pat.Da muss ich mal schaun
...mehr
Agnes:
Der guckt wirklich süß.Ich habe für heute auc
...mehr
twinsie:
was für ein liebevoller Drachenblick 😉
...mehr
Anne Seltmann:
Oh wie niedlich! Tolle Idee!Ich habe heute ei
...mehr
2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Einträge ges.: 2228
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4834

Besucherstatistik