Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Thriller

Desperate Angels von E.M.Ross



Link zu Amazon

Beschreibung:

Drei tote Teenager in Virginia: blutjung, superreich und unschuldig. Man findet jedes der ermordeten Mädchen arrangiert als Engel in weißem Rüschenkleid mit betenden Händen, einem Engelsflügeltattoo und Sperma. Die Spezialeinheit des FBI rekrutiert den jungen Agenten Nathaniel Caim, der die Sonderkommission Angel als Profiler unterstützen soll. Als er undercover mit seiner abgebrühten Partnerin Tandra Romano okkulte Sekten infiltriert, fängt unerwartet für ihn selbst ein abartiger Albtraum an: Tandra wird während eines Rituals brutal vor seinen Augen abgeschlachtet, Nathaniel hält man anschließend monatelang in einer winzigen Zelle in Dunkelhaft, er wird allabendlich tätowiert und vergewaltigt. Knapp mit dem Leben entkommen, doch psychisch wie physisch fürs Leben gezeichnet, muss er bald feststellen, dass er eine Art Galionsfigur der Sekte der Desperate Angels geworden ist. Trotz neuer Identität und Zeugenschutzprogramm heften sich ihm die Desperate Angels und, wie es scheint, auch noch andere Mächte erneut an die Fersen. Der unfassbare Albtraum seines Lebens geht gnadenlos weiter

301 Seiten



Ich habe dieses Buch durch Zufall und mit Hilfe der sehr netten Autorin auf der Leipziger Buchmesse entdeckt. Da ich immer gerne auch neue Autoren ausprobiere, habe ich mich darauf eingelassen.

Der Sprachstil ist etwas einfach und abgehakt, auch der Wechsel zwischen 3. Person und Ich-Form hat mich bei dieser Geschichte ein wenig gestört und fand es nicht passend. Die Protagonisten bleiben in meinen Augen etwas blass, da hätten es ein paar Seiten zusätzlich vielleicht ganz gut getan, zumal es wohl weitere Bücher mit dem Hauptprotagonisten geben soll. Die Story an sich ist spannend und interessant und hat durchaus viel Potenzial, auch für eine Serie. Leider wirkte sie zeitweise zu konstruiert und große Überraschungen waren auch nicht zu erwarten. Allerdings muss ich sagen, dass ich kein Anfänger sowohl in Thriller, Mystery als auch in Fantasy bin, so dass meine Ansprüche diesbezüglich sicherlich etwas höher liegen.

Für einen Anfanger in diesem Genre ist dieses Buch durchaus zu empfehlen.

 

Nickname 18.05.2013, 11.19 | (0/0) Kommentare | PL

Der Todeskünstler von Cody McFadyen


Link zu Amazon

Beschreibung:

Das Grauen ist hier. Smoky Barrett riecht den Tod, als sie die Türe öffnet. Der Boden und die Wände sind mit Blut getränkt. Auf dem Bett liegen zwei tote Körper - geschändet, entstellt, ausgeweidet. Neben ihnen kauert ein Mädchen. Der Todeskünstler hat sie besucht. Seit Jahren zerstört er ihr Leben, tötet jeden, der ihr lieb ist. Er will sie in den Wahnsinn treiben und nach seinem Bild neu erschaffen. Er wird wieder zu ihre kommen ...

556 Seiten


Ein Thriller mit heftigen Szenen (also nichts für schwache Nerven oder sensible Gemüter), auch diesmal wieder spannend erzählt von McFadyen. Allerdings waren ein paar für mich eher uninteressante Szenen dabei, die meiner Meinung nach hätten wegbleiben können. Trotzdem ein kurzweiliges Lesevergnügen.

 


Nickname 18.05.2013, 11.19 | (0/0) Kommentare | PL

Das schwarze Blut von Jean-Christophe Grangé


Link zu Amazon

Beschreibung:

Der Serienmörder Jacques Reverdi sitzt im Gefängnis und wartet auf sein Urteil. Der Pariser Journalist Mark Dupeyrat plant einen Bestseller über diesen Mann und erfindet zu diesem Zweck Elisabeth, die Briefkontakt mit Reverdi aufnimmt. Um die Sache glaubwürdig zu machen, hat Mark das Foto seiner Freundin beigefügt. Der Mörder verliebt sich in die Briefeschreiberin und gibt mehr und mehr von sich preis - Als Mark genug Stoff zusammen hat, bricht er die Korrespondenz ab. Doch dann entkommt Reverdi aus dem Gefängnis... und der Alptraum beginnt...

gelesen von Joachim Kerzel


Ein spannender Thriller, wie man es von Grangé gewöhnt ist mit einem für mich unerwarteten Ende. Die Geschichte fesselte mich nicht ganz so stark wie die anderen Thriller von Grangé und einige Figuren blieben eher blass. Aber trotzdem spannend bis zum Ende.

 

Nickname 06.01.2013, 09.41 | (0/0) Kommentare | PL

Die purpurnen Flüsse von Jean-Christophe Grangé


Link zu Amazon

Beschreibung:

In Guernon wird eine grausam zugerichtete Leiche entdeckt. Zunächst glaubt man an einen Ritualmord, bis ein weiterer Toter gefunden wird. Gezielt gelegte Spuren haben die Polizei zu ihm geführt. Zur gleichen Zeit versucht ein Inspektor in der französischen Provinz das Verschwinden eines Schülers aufzuklären. Als sich herausstellt, dass beide Fälle in Zusammenhang stehen, beginnt eine fieberhafte Spurensuche. Die zwei Toten waren keineswegs unschuldige Opfer, und die purpurnen Flüsse erweisen sich als Chiffre für ein furchtbares Verbrechen -

gelesen von Joachim Kerzel


Ein super spannender Thriller, in dem zwei Kommissare anfangs getrennt voneinander an unterschiedlichen Fällen ermittlen. Die Hauptprotagonisten kommen authenitsch rüber, ich hatte allerdings beim Hören immer wieder Jean Reno vor Augen, den ich im gleichnamigen Film einfach nur genial fand.

Obwohl ich den Film schon tausendmal gesehen habe, war das Hörbuch super spannend, die einzelnen Verbindungen kristallisierten sich viel mehr heraus und die ganzen Zusammenhänge erschienen mir irgendwie neu. Das Buch ist wesentlich authentischer und düsterer als der Film Und natürlich super gelesen von  Joachim Kerzel. Dafür gibt es volle Punktzahl.

 

Nickname 06.01.2013, 09.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Der Flug der Störche von Jean-Christophe Grangé


Link zu Amazon

Beschreibung:

Jedes Jahr im Spätsommer versammeln sich die Störche und brechen nach Süden auf. Und jedes Jahr im Frühling kehren sie zurück in ihre alten Nester. Doch diesmal bleibt die Rückkehr der Zugvögel aus. Ein Schweizer Ornithologe schlägt Alarm. Er erteilt Louis Antioche den Auftrag, den Weg der Störche von Europa nach Zentralafrika zu verfolgen. Seine Nachforschungen werden zu einer Reise ins Grauen.

gelesen von Joachim Kerzel



Ein spannend erzählter Thriller, super gesprochen von Joachim Kerzel, hinterlegt mit dramtischer Musik an den richtigen Stellen. Langatmig und langweilig wird es zu keiner Zeit, auch wenn für mich früh feststand, worum es in diesem Thriller geht. Doch zum Schluss ist da noch viel mehr, was einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.

 

Nickname 06.01.2013, 09.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Die Blutlinie von Cody McFadyen


Link zu Amazon

Beschreibung:

Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte ...

476 Seiten


Dies ist der 1. Fall von FBI-Agentin Smoky Barrett.

Dieser Thriller beginnt sehr spannend mit interessanten Charakteren. Ich hatte allerdings gegen Mitte des Romans schon einen Verdacht, wer der Täter sein könnte. Etwas unrealistisch fand ich auch, dass eine Person dieses extreme Leid ertragen musste. Weniger wäre da für mich mehr gewesen. Zum Schluss wurde es aber nochmal richtig spannend und spektakulär.


 

Nickname 27.11.2012, 08.35 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Wenn die Mäuse Katzen jagen von James Patterson (Hörbuch)


Link zu Amazon

Beschreibung:

Gleich zwei psychopathische Serienkiller halten die Welt in Atem: Der geheimnisvolle Mr. Smith, ein skrupelloser Mörder, dessen blutige Spur sich ohne erkennbares Muster durch Europa und die USA zieht. Und Gary Soneji, den Alex Cross schon im ersten Teil jagte, taucht wieder auf! Er ist seit frühester Kindheit fasziniert von Jahrhundertverbrechen, die er durch Intelligenz und Raffinesse noch zu übertreffen versucht... Beide Killer sehen in Alex Cross den einzig adäquaten Gegner in ihrem tödlichen Katz-und-Maus-Spiel. Und so beginnt sein bisher gefährlichster Fall, vor allem als Soneji schwört, ihn und seine Familie zu töten ... 4. Teil der erfolgreichen Alex Cross-Reihe

gelesen von David Nathan und Dietmar Wunder

ca. 312 Minuten


Ich fand diesen Thriller sehr spannend, habe ihn während einer Autofahrt gehört und die Zeit verflog durch den spannenden Erzählstil wie im Fluge. Gut gefiel mir, dass der Erzählstil zwischen zwei Personen wechselte, einmal in der 3. Person und einmal in der Ich-Form, das empfand ich als sehr abwechslungsreich und lebendig.

 

Nickname 18.11.2012, 19.37 | (0/0) Kommentare | PL

Leichenraub von Tess Gerritsen


Link zu Amazon

Beschreibung:

Julia Hamill hat allen Grund, sich zu beklagen. Vor einem halben Jahr hat ihr Mann sich von ihr scheiden lassen, jetzt muss sie von ihrer Schwester erfahren, dass er in Bälde schon wieder heiraten wird. Zudem hat sie sich von einer redegewandten Maklerin ein baufälliges Haus bei Boston aufschwatzen lassen, das schon über hundert Jahre auf dem Buckel hat. Und jetzt steht sie mit einer Pflanzschaufel im heruntergekommenen Garten ihres Besitzes und muss im Schweiße ihres Angesichts beim Umgraben gegen widerspenstige Steine kämpfen.

Aber es kommt noch schlimmer: Der Stein ist nämlich gar kein Stein. Und beim Umgraben des Gartens bekommt Hamill bald Unterstützung von den Forensikern der Polizei. Denn das, was sich ihren Schaufelhieben widersetzt, ist der Schädel einer Frau, die allerdings schon vor Baubeginn des Hauses ermordet wurde, und ihr Garten somit ein Friedhof. Als die Polizei wegen des Alters der Leiche das Interesse verliert, beginnt Hamill eigenständig zu ermitteln. Die Spur führt hin zu einem gefährlichen Frauenmörder, weit zurück in die Vergangenheit Bostons -- und wieder zurück in die Gegenwart, in der plötzlich auch das Leben von Hamill selbst auf dem Spiel zu stehen droht.

443 Seiten


Diesmal kein Rizzoli und Isles Fall, trotzdem aber sehr spannend erzählt. Der Roman wechselt zwischen zwei Zeiten und erzählt die tragische Geschichte einer jungen Frau um 1830, dessen Schicksal von der jungen Julia Stück für Stück ans Tageslicht gebracht wird. Spannend fand ich die medizinischen und moralischen Gegebenheiten in jener Zeit. Man konnte so richtig eintauchen. Die Geschichte hat viele leise Töne, die mir besonders gut gefallen haben. Nur das Ende hätte ich mir ein klein wenig anders gewünscht.

 

Nickname 13.11.2012, 18.29 | (0/0) Kommentare | PL

Erbarmen von Jussi Adler Olsen


Link zu Amazon

Beschreibung:

Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?«

Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten.

Wer sind die Täter?

417 Seiten


Erster Fall für Carl Morck:

Spannender und kurzweilig geschriebener Thriller mit einem starken schrägen Ermittler und einem eher seltsamen Gehilfen. Leider kam mir schon früh die Idee, wer der Täter sein könnte, so dass das ende keine großen Überraschungen für mich mehr bereit hielt. Hier war für mich der Weg und der schöne Schreibstil der eigentliche Lesegenuss.

 

Nickname 13.11.2012, 18.29 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Fever von Preston & Child

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Auf dem Stammsitz seiner Familie macht Pendergast eine ungeheuerliche Entdeckung: Seine Frau Helen ist vor zwölf Jahren nicht durch einen Unfall ums Leben gekommen – es war ein heimtückischer Mord! Gemeinsam mit seinem Freund D’Agosta beginnt Pendergast zu ermitteln, doch in den Schatten der Vergangenheit verbirgt sich manches Geheimnis, das besser nicht gelüftet worden wäre. Pendergast muss erkennen, dass Helen ihn aus vielen Gründen geheiratet hat, nur nicht aus Liebe. Aber welche Rolle spielte ein geheimnisumwitterter Künstler aus dem 19. Jahrhundert und eine Fieberkrankheit, die stets tödlich endet?


Der 10. Teil der Pendergast-Reihe ist der Beginn einer Trilogie, in der wir mehr über Pendergast und seine Familie erfahren. Sehr spannend ermittelt er auf privater Ebene den Mord an seiner Frau
. Der einzige Wermutstropfen bei dieser Folge: Preston & Child enden mit einem bösen Cliffhanger. Der Nachfolgeroman Revenge ist zwar schon auf deutsch erschienen, aber leider noch nicht als TB.


Nickname 30.04.2012, 19.20 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Fahne





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

moni:
Das ist eine feine Auswahl, liebe Pat,ich les
...mehr
moni:
Liebe Pat,offensichtlich kein alltäglicher Th
...mehr
Lana:
Hallo liebe Kerki, ich bin gerade bei "Leben
...mehr
Steineflora:
Das sieht gut aus - schöne Motive... aber wie
...mehr
Kalle:
Hi Pat, diesmal bin ich wieder mit dabei - mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Einträge ges.: 2195
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4742

Besucherstatistik