Kommentare: Kerkis Farbkleckse http://www.kerkis-farbkleckse.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: Die Blutlinie von Cody McFadyen Antwort für:Agnes http://www.kerkis-farbkleckse.de/index.php?use=comment&id=1727#2.2 :Da hast du Recht, da wäre auch weniger mehr gewesen. 2015--0-9-T23: 2:0:+01:00 Kommentar von:Agnes http://www.kerkis-farbkleckse.de/index.php?use=comment&id=1727#2.1 Spannend ist es auf jeden Fall, doch total begeistert hat es mich nicht.<br />Sprachlich ist das Buch kein großes Highlight, eher sehr trivial, mir war die Ausdrucksweise häufig zu ordinär.<br />Muss man sich z. B. unter Arbeitskollegen immer wieder als „Arschloch“ bezeichnen?<br />Und Callie’s laufendes „Zuckerschnäuzchen“ für jeden in ihrem Umfeld, war mehr als nervtötend. Sprachlich ist das Buch kein großes Highlight, eher sehr trivial, mir war die Ausdrucksweise häufig zu ordinär.
Muss man sich z. B. unter Arbeitskollegen immer wieder als „Arschloch“ bezeichnen?
Und Callie’s laufendes „Zuckerschnäuzchen“ für jeden in ihrem Umfeld, war mehr als nervtötend.]]>
Agnes Agnes 2015--0-9-T23: 2:0:+01:00
Kommentar von:Anette http://www.kerkis-farbkleckse.de/index.php?use=comment&id=1727#1.1 Und es folgen weitere Fälle.<br />Manchmal war es mir dann doch etwas zu viel. Zu viele Zufälle, zu viele Schicksalsschläge.<br />Aber du wirst es ja lesen.<br />Liebe Grüße! Manchmal war es mir dann doch etwas zu viel. Zu viele Zufälle, zu viele Schicksalsschläge.
Aber du wirst es ja lesen.
Liebe Grüße!]]>
Anette Anette 2012--1-2-T18: 1:1:+01:00