Aktuelles / Gelesen 2019                           Mein Leben mit Bücher Projekt

Leben mit Büchern #42



Ein kleines Stilleben mit genügend Lektüre und leckerem Rotwein. Meine Lieblingskombination. Das sind dann die Momente, wo die Welt für mich in Ordnung ist.





Fotoprojekt "Leben mit Büchern"
jeweils am 10. eines jeden Monats 
Dauer: bis auf Weiteres
Mitmachen kann man jederzeit.


Nickname 10.07.2019, 00.00| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: LmB, Bücher,

GERWOD IV: Bernstadt von Salvatore Treccarichi

Es wird die Geschichte vom Waldkehr Gerold und seinen Gefährten erzählt, die sich in einer fantastischen mittelalterlichen Welt gegen das Böse stellen, das durch einen zufälligen Fund eines alten Artefaktes wieder ins Leben gerufen wird und so das Leben aller Menschen und anderen friedlichen Lebewesen gefährdet. Der Kampf zwischen Gut und Böse in einer neuen Welt mit vielen neuen fantastischen Geschöpfen und magischen Möglichkeiten wird den Leser 10 Bände lang begleiten.

Der erbitterte Kampf um Bernstadt beginnt. Während die Bernstädter verzweifelt versuchen, ihre Stadt gegen die küstländische Armee zu verteidigen, zieht Teramon weiterhin die Strippen und sucht nach Verbündeten, um die Macht an sich zu reißen. In der Zwischenzeit gehen unsere drei tapferen Helden Gerold, Olef und Feodor auf der Suche nach Gerwod weiterhin ihren Weg und lernen neue Völker und Ort kennen.

Independently published (1. Juni 2017), 459 Seiten, ISBN-Nr. 978-1521305829


Wer Schlachten, Kriege und spannende Zweikämpfe liebt, kommt hier voll auf seine Kosten. Der Leser wird nicht geschont, die vielen schrecklichen Gesichter eines Krieges werden ungefiltert, klar und realistisch beschrieben. Zeitweise musste ich an die Weltkriege unserer Vorfahren denken, die ähnliches, wenn nicht sogar noch schrecklicheres mitmachen mussten.  Einige Szenen fand ich sehr emotional und ich hatte zeitweise einen Kloß im Hals. Und tatsächlich wird sehr stark klar, dass es bei einem Krieg ausschließlich nur Verlierer gibt.

Und auch in diesem Band sollte man sein Herz nicht zu sehr an Figuren hängen. Und genau das ist das Schlimme an diesem Autor: Er vermag es so geschickt in nur wenigen Sätzen seine Figuren mitten ins Herz zu schreiben, dass es einem dasselbe schier zerreißt, wenn es den Figuren an den Kragen geht.

Am besten gefallen hat mir hier jedoch die Reise von Gerold, der neue Völker und Sitten kennen lernt und man sich als Leser durchaus mit Vorurteilen, Intoleranz und Unverständnis konfrontiert sieht. Die Entwicklung von Gerold finde ich unglaublich spannend und gehört eindeutig zum meinem Lieblingserzählstrang.

Ein spannender 4. Teil mit einigen Überraschungen, der neugierig macht auf Band 5. Einmal in diesen Sog geraten, lässt einem die Geschichte um den tapferen Gerold und die Suche nach GERWOD einfach nicht mehr los.


Gerwod I: Das Artefakt

Gerwod II: Alfons Erbe

Gerwod III: Der Magier

Gerwod IV: Bernstadt

Gerwod V: Die Bergfestung

Gerwod VI: Der Feldzug

Gerwod VII: Der Adler

Gerwod VIII: Hanols Söhne

Gerwod XI: Die Grenzhöhen (Frühjahr 2019)

Gerwod X: Ein reines Herz (Sommer 2019)

 

http://fantasy-salvatore-treccarichi.de/


Nickname 03.07.2019, 10.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Gerwod, 4 Punkte,

Projekt ABC: Z wie Zelte


Früher war ich ein paarmal Zelten, meistens in Frankreich. Dieses Jahr gönne ich mir eine Ferienwohnung. Mein Zelten damals mit Pfadfinderfreunden war allerdings um einiges komfortabler als das Zelten damals zur Ritterzeit.



Projekt ABC von Wortman: Buchstabe Z


Nickname 30.06.2019, 00.00| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Die Bullet Journal Methode von Ryder Carroll

Der Erfinder der bahnbrechenden Bullet-Journal-Methode Ryder Carroll zeigt in diesem Buch, wie Sie endlich zum Pilot Ihres Lebens werden und nicht länger Passagier bleiben. Seine Methode hilft mit einer strukturierteren Lebensweise achtsamer und konzentrierter zu werden. Inzwischen lassen sich Millionen Menschen von ihm inspirieren. In diesem Buch erklärt er seine Philosophie und zeigt, wie Sie Klarheit ins Gedankenchaos bringen, wie Sie Ihre täglichen Routinen entwickeln und vage Vorhaben in erreichbare Ziele verwandeln. Mit nur einem Stift und einem Notizblock und Carrolls revolutionärer Technik werden Sie produktiver, fokussierter und lernen, was wirklich zählt - bei der Arbeit und im Privaten.

 

Rowohlt Taschenbuch, 352 Seiten

 



Ich liebe Tagebücher und Kalender jeglicher Art und ich wollte schon immer mal wissen, was die Bullet Journal Methode eigentlich ist. Deshalb griff ich zum Original und wurde nicht enttäuscht. Überraschenderweise wird hier sehr tiefsinnig und umfangreich das Thema angegangen. Wer viele Bilder und Beispiele erwartet, wird wohl eher enttäuscht werden. Da bietet das Internet mehr Vorlagen und Beispiele. Der Fokus hier liegt auf das Verständnis, der eigenen Individualität und Sinnhaftigkeit. Es gibt einen guten Leitfaden, wie man ein BuJo, wie es oft liebevoll genannt wird, beginnen kann, wachsen muss es beim Doing. Einige interessante psychologische Aspekte, Arten der Zielsetzung und deren Erreichung werden ebenfalls vermittelt. Wer sich wirklich intensiv damit beschäftigen und mehr erreichen möchte, als nur irgendwelche Termine zu notieren und bunte Bildchen zu malen, ist hier gut aufgehoben.

Das Buch hat eine schöne Aufmachung mit 2 Lesebändchen, die man auch braucht, wenn man damit wirklich "arbeiten" möchte.

 

Nr. 5

Nickname 24.06.2019, 10.21| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sachbuch, 5 Punkte, Challenge2019,

Berg der Macht von Robert Corvus

Der Granit des Bergs Ianapat verleiht dem Adel ewiges Leben. Der Preis dafür: die Trennung der Seele vom Körper, denn unsterblich sind nur Geister. Die Adelshäuser sind dem Willen jener Geister unterworfen. Nach den Launen der Unsterblichen fechten sie ihre Fehden aus – und besiegeln Bündnisse mit Heiraten. Doch die Grafentochter Semire von Schneegrund will beweisen, dass mehr an ihr von Nutzen ist als nur die Hand, die sie einem Baron reichen kann. Währenddessen tritt der Maler Quilûn in den Dienst des Tiefen Hauses Schneegrund. Unversehens wird er zu einer Figur im Machtkampf der Herrschenden. Seine Stellung könnte das Tor zur Gerechtigkeit und Freiheit für alle sein …

 1. Teil der Berg-Trilogie

Piper Taschenbuch, 448 Seiten





Spannender Auftakt zur neuen Trilogie von Robert Corvus

Das Buch beginnt mit einen spannenden Prolog, der die Hauptfiguren Semire und Quilûn einführt. Es dreht sich alles um den Berg und um ihre Bewohner. Die Macht haben augenscheinlich die Unsterblichen, die sich tief in den Berg zurück gezogen haben. Es gibt klare Regeln, doch die Gier, ebenfalls zu den Mächtigen zu gehören, ist groß.  Intrigen und Machtgerangel innerhalb der Adeligen werden skizziert, aber auch die Menschen außerhalb des Berges möchten zu ihrer alten Heimat zurück.


Die Figuren sind spannend und facettenreich,  der Maler Quilûn gefiel mir dabei am besten und auch Graf Golar, während ich mit seiner Tochter Semire nicht ganz so warm wurde. Das Setting rund um den Berg ist sehr außergewöhnlich. Die Magie stellt sich hier als Handwerk dar, was man nicht so oft zu lesen bekommt. Überhaupt scheint der Stein sehr wichtig und mächtig zu sein. Aber auch die Farben und der Ausdruck in den Bildern, die die Maler für die Unsterblichen kreieren, scheinen besonders zu sein. Im ersten Teil wird deutlich, wie die einzelnen Gruppen zueinander stehen, dabei wird auch hier Wert darauf gelegt, dass es keine starken Abgrenzungen zwischen richtig und falsch, gut und böse gibt. Es gib nur unterschiedliche Interessen. Die eigentlichen Mächtigen, die Unsterblichen, bleiben im ersten Teil noch rätselhaft. 


Für mich ein guter spannender Auftakt, der nur zeitweise ein paar Längen hatte. 



Nickname 24.06.2019, 10.15| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Robert Corvus, 4 Punkte,

Das weiße Herz von Lukas Hainer

Der Abschlussband der fesselnden Saga um das dunkle Herz! Drei Wochen sind vergangen, seit Anna und Nick aus dem Gefängnis des dunklen Herzens entkommen konnten. In der wirklichen Welt sind sie sicher - oder nicht? Als die beiden der Hilferuf Elifs aus der Türkei ereilt, machen sie sich auf den Weg nach Istanbul. Dort werden sie Zeugen brutaler Polizeigewalt und müssen zugleich erleben, dass der Alptraum nicht vorbei ist: Das dunkle Herz hat begonnen, ihre Welt zu durchdringen. Aus England, Spanien und Frankreich häufen sich die Meldungen zu Gewalttaten. Niemand außer Anna und ihren Freunden ahnt etwas vom Ausmaß der Gefahr: Wenn sie das dunkle Herz aufhalten wollen, müssen sie sich ihren größten Ängsten stellen. Der Kampf scheint aussichtslos, doch wenn sie ihn verlieren, wer soll das dunkle Herz dann noch stoppen?

 

Ivi Verlag, 464 Seiten; Jugendbuch/Fantasy

 


Das weiße Herz ist die sehr düstere Fortsetzung von "Das dunkle Herz", in dem sich nun die zwei Welten miteinander vermischen. Anna und Nick versuchen in ihrer Welt, das dunkle Herz aufzuhalten. Das Abenteuer, dass die beiden Hauptprotagonisten dabei erleben, ist spannend und ungewöhnlich. Teilweise auch mit sehr brutalen und harten Szenen, die vielleicht nicht für jeden 14jährigen geeignet ist. Inwieweit die Handlungsweisen der beiden Teenager realistisch sind, vermag ich nicht zu beurteilen. Die Jugendlichen reagieren und agieren für mich schon sehr erwachsen.
Einige Fragen aus dem ersten Buch werden beantwortet, neue tauchen auf. Zwischenzeitlich war ich ein wenig verwirrt und musste Passagen zweimal Lesen, um nicht den Faden zu verlieren. Am Ende verdichten sich die Ereignisse und einige Dinge werden aufgelöst, was mir persönlich aber zu schnell ging. 
Insgesamt ein ungewöhnlicher und spannender Zweiteiler in einer schönen Aufmachung.

Nr. 34

Nickname 24.06.2019, 10.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, 4 Punkte, Challenge2019,

Projekt ABC: Y wie Yachthafen


Ein wunderschöner Yachthafen gibt es in Frankreich in der Bretagne: La Trinité-sur-Mer 



Projekt ABC von Wortman: Buchstabe Y


Nickname 23.06.2019, 08.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Projekt ABC: X wie Xantener Mühle


Und wieder Xanten. Ein Besuch lohnt sich aber wirklich. Neben dem schönen Dom, den ich bereits unter D gezeigt habe, finde ich diese alte Mühle auch immer wieder schön.



Projekt ABC von Wortman: Buchstabe X


Nickname 16.06.2019, 08.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Rezi-Aufholjagd

Ich war zwar die letzten Wochen fleißig beim SuB-Abbau und bei Leserunden, das schreiben meiner Buchbewertungen sind leider aufgrund Urlaub und anderer Verpflichtungen auf der Strecke geblieben.

Folgende Rezis stehen noch aus, die in den nächsten Tagen hier erscheinen werden:

Robert Corvus - Berg der Macht
Ryder Carroll - Die Bullet-Journal Methode  (Nr. 5 Daggis Buchchallenge 2019)
Bernhard Hennen und Robert Corvus - Die Phileasson-Saga VII: Rosentempel  (Nr. 1 Daggis Buchchallenge 2019)
Lukas Hainer - Das weiße Herz  (Nr. 34 Daggis Buchchallenge 2019)
Salvator Treccarichi - GERWOD IV: Bernstadt
Jussi Adler-Olsen - Erwartung  (Nr. 51 Daggis Buchchallenge 2019)
Tess Geristsen - Totengrund  (Nr. 33 Daggis Buchchallenge 2019)
Khaled Hosseini - Traumsammler (Nr. 25 Daggis Buchchallenge 2019)

Sowohl beim Literaturschock-Forum als auch bei Daggis Buchchallenge muss ich noch nachliefern. Damit mir nichts entgeht, werde ich hier abhaken.

Nickname 12.06.2019, 07.32| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Rund ums Buch*

Leben mit Büchern #41

Ich bin heute ein wenig spät, da ich durch den Urlaub irgendwie noch gar nicht mitbekommen habe, dass wir schon den 10. Juni schreiben. Wie die Zeit vergeht.



Dafür habe ich ein Foto aus dem Urlaub mitgebracht. In Lissabon findet nämlich einmal im Jahre eine Art Buchmesse statt, aber nicht wie bei uns in einer Messehalle, sondern im Parque Eduardo VII. Dort können alle ohne Eintritt hingehen, Bücher kaufen, Lesungen zuhören und mit den Autoren in Kontakt treten. Eine Veranstaltung für alle und die ganze Familie. 



In der Zeit findet man in Lissabon überall Bücherstände, in den Einkaufszentren oder Metrostationen, auch sehr viele gebrauchte und alte Bücher. Ich finde, das hat einen ganz besonderen Charme. Man kann das ungefähr mit der Büchermeile in Düsseldorf vergleichen, die ebenfalls einmal im Jahr auf der Kö stattfindet.





Fotoprojekt "Leben mit Büchern"
jeweils am 10. eines jeden Monats 
Dauer: bis auf Weiteres
Mitmachen kann man jederzeit.


Nickname 10.06.2019, 16.05| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Alltäglich* | Tags: LMB

Projekt ABC: W wie Weltuhr


Die Weltuhr in Berlin finde ich immer wieder faszinierend.



Projekt ABC von Wortman: Buchstabe W


Nickname 09.06.2019, 10.00| (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Projekt ABC: V wie Visum


Seit der EU ist man als Reisender ja ein wenig verwöhnt. Man kann doch sehr unkompliziert von einem EU-Land in das Andere reisen. Bei allen anderen Ländern benötigt man in der Regel ein Visum. In den Ländern, wo ich bisher war, war das recht unkompliziert. Ein gültiger Reisepass reichte da meistens schon. Schwieriger wird es, wenn man bei den jeweiligen Botschaften ein Visa beantragen muss. Das ist aufwendig und manchmal auch teuer.
 


Projekt ABC von Wortman: Buchstabe V

Nickname 08.06.2019, 17.05| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Projekt ABC: U wie Urlaubsscheckliste


Ich gehöre zu denen, die gerne Listen führen. Ich hatte schon früh meine eigenen Listen, die ich immer wieder abhake. Mit der Zeit haben sie öfters ihr Aussehen verändert. Diese Listen sind meine derzeit aktuellen Listen, von der Optik ein wenig vom Moses-Verlag abgeguckt, aber auf meine Bedürfnisse zugeschnitten.




Projekt ABC von Wortman: Buchstabe U

Nickname 08.06.2019, 17.04| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Mein Mai 2019

Nickname 01.06.2019, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Monat

Projekt ABC: T wie TucTuc



Ich liebe dieses Fortbewegungsmittel, besonders wenn sie so schön gestaltet sind wie diese Exemplare. Die bunt bemalten habe ich in Ägypten entdeckt. In der Stadt ist man relativ schnell am Zielort angelangt und kann sich ganz gemütlich während der Fahrt die Gegend anschauen. 



Projekt ABC von Wortman: Buchstabe T

Nickname 19.05.2019, 17.08| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Wie man mit einem Lachs verreist von Umberbo Eco


Wie man mit einem Lachs verreist von Umberto Eco, Lesung von Burkhard Kroeber


Kurzgeschichten über das Reisen mit mehr oder weniger nützlichen Ratschlägen mit einer Prise Sarkasmus und Aberwitz. Einen Lachs in einem Hotezimmer im Kühlschrank aufzubewahren, ist auch sicherlich kein leichtes Unterfangen. Obwohl man sich bei dieser Geschichte als Leser schon fragt, warum man nicht einfach an der Rezeption fragt.

Das Hörbuch ist sehr kurzweilig und unterhaltsam zum Beispiel während einer Autofahrt. Es ist keine große Lektüre, aber einige witzige Geschichten stecken dahinter. Und der eine oder andere hat vielleicht so eine ähnliche "skurrile" Erfahrung gemacht. Und wenn nicht, weiß man zumindest jetzt, wie man gemäß Umberto Eco darauf reagiert.

 


 

Nickname 18.05.2019, 00.00| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Hörbuch, Unterhaltung, 3 Punkte,

Projekt ABC: S wie Stadtpläne





Obwohl wir im Zeitalter von Smartphone & Co. leben, bin ich ein Fan von Stadtplänen, um vorher einen Überblick zu erhalten, wo man was findet und wie man am besten die Stadt erkunden kann. Außerdem kann man so relativ einfach auf den Plänen bestimmte Standorte markieren wie zum Beispiel das Hotel. 



Projekt ABC von Wortman: Buchstabe S

Nickname 12.05.2019, 21.56| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Projekt ABC: R wie Rucksack



Wenn man viel unterwegs ist, dann sind Rucksäcke ein absolutes Muss. Von daher habe ich neben den hübschen Tagesrucksäcken aus Leder oder anderen modernen Materialien auch die praktischen Varianten, die ich hauptsächlich für meinen Urlaub benötige. Der blaue Camel-Rucksack ist dabei mein absoluter Liebling. Er ist leicht, relativ wasserfest und es geht eine Menge rein, oder das er auf dem Rücken wuchtig aussieht. Und wenn man ihn nicht braucht, macht er sich ganz klein. Und er ist robust. Ich besitze ihn schon seit einigen Jahren und er ist fast immer mit dabei und wird stark strapaziert.

Den anderen großen blauen Rucksack benutze ich für kurze Städtetouren, wo ich recht minimalistisch unterwegs bin und während der Stadtbesichtigung nicht immer die Möglichkeit habe, mein Gepäck unterzubringen. Da ist ein Rucksack tatsächlich eine sehr praktische Angelegenheit. Allerdings habe ich meine Wertsachen immer direkt am Körper.

Es gibt Städte wie Barcelona oder Lissabon, da sollte man besser keine Rucksäcke auf dem Rücken haben. Ich habe letztes Jahr life erlebt, wie uns zwei Frauen verfolgten, die den Rucksack einer Mitreisenden im Visier hatten. Da bevorzuge ich dann die klassische Umhängetasche, die ich besser unter Beobachtung habe.




Projekt ABC von Wortman: Buchstabe R

Nickname 12.05.2019, 11.05| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Projekt ABC: Q wie Quedlingburg



Aussicht auf Quedlingburg vom Schlossberg aus. Das ist wirklich eine hübsche Stadt mit einem großen Marktplatz und vielen alten Häusern. Nicht umsonst gehört die Stadt zum Weltkulturerbe. Besonders aufgefallen ist mir, dass man dort überall unglaublich leckeren Kuchen essen kann. Oft wird diese Stadt als Tagestour besichtigt. 



Projekt ABC von Wortman: Buchstabe Q

Nickname 11.05.2019, 22.05| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Leben mit Büchern #40



Ein Buch in Schokoladenoptik über Schokolade mit 40 Rezepten mit den dazu passenden Fotos, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen und natürlich mit interessanten Informationen rund um die Schokolade. Ich habe das Buch geschenkt bekommen, würde es aber auch selbst verschenken. (Hier kann man es sich bei Amazon anschauen).






Fotoprojekt "Leben mit Büchern"
jeweils am 10. eines jeden Monats 
Dauer: bis auf Weiteres
Mitmachen kann man jederzeit.


Nickname 10.05.2019, 00.00| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: LMB

Mein April 2019

Nickname 01.05.2019, 00.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Monat

Welttag des Buches

Morgen am 23. April ist UNESCO-Welttag des Buches. Sämtliche Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und auch Schulen feiern diesen Tag mit verschiedenen Aktionen. 

Angelehnt ist dieser Tag an eine schöne katalanische Tradition, die zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg (Diada de Sant Jordi) Rosen und Bücher verschenken. 

Die Legende besagt, dass der heilige Sankt Georg eine Prinzessin vor einem grausamen Drachen rettete und aus dessem Blut ein Rosenstrauch wuchs. Was für eine romantische Geschichte. Dieser Tag gilt deswegen auch als der katalanische Valentinstag. 

LChoice startet aufgrund dessen eine Rosenaktion, die allerdings erst am Samstag, 27. April stattfinden wird. In über 200 Buchhandlungen sollen beim Kauf von Büchern 30.000 Rosen verteilt werden. 

Die Kombination zwischen Rose und Buch finde ich wunderschön, sind es immerhin zwei Dinge, die ich sehr liebe. Deswegen möchte ich mithelfen, dass diese Tradition auch hier bekannter wird. Es lohnt sich also besonders, am eigentlichen Welttag des Buches als auch am Samstag eine Buchhandlung aufzusuchen und vielleicht den einen oder anderen mit einem schönen Buch zu beschenken.

Ich wurde bereits diesen Samstag mit einer wunderschönen Rose von einer Freundin beschenkt. 



TheTravelette beschreibt den St. Jordi-Tag in Barcelona, eine tolle und sehenswerte Stadt. Wenn ich das nächste Mal dorthin fahre, werde ich versuchen am 23. April dort zu sein, um diesen Feiertag live erleben zu können.

Hier meine alte Bildcollage von Barcelona:


Bei Dani kann man ebenfalls etwas über diesen Tag lesen in Verbindung mit Gin, auch sehr interessant. 

Und das sagt Wiki dazu.

Ich werde morgen unsere kleine Hülser Buchhandlung aufsuchen und vielleicht auch eine am Samstag auf dem Weg in den Urlaub, um Bücher zu kaufen, die ich auch verschenken möchte.

Vielleicht fühlt sich der eine oder andere inspiriert, im Laufe der Woche im Sinne des Buches, des geschriebenen Wortes und der Liebe aktiv zu werden.



Nickname 22.04.2019, 12.14| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Rund ums Buch*

Projekt ABC: P wie Postbriefkasten


Postbriefkästen sind im Urlaub einer meiner wichtigsten Anlaufstellen. In der Regel schreibe ich immer Postkarten aus dem Urlaub. Ich selber freue mich auch immer über Post. Diese Postbriefkästen sind besonders schick. Der rote ist aus Gibraltar, der blaue aus Bernkastel-Kues und der gelbe ist aus Limburg.




Projekt ABC von Wortman: Buchstabe P

Nickname 21.04.2019, 13.00| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Natur

Nickname 18.04.2019, 00.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Sprüche/Spruchbilder* | Tags: Kalenderblatt

Projekt ABC: O wie Öffentlicher Fernsprecher


Schade, dass die öffentlichen Telefone aus dem Stadtbild verschwinden. Optisch sahen die alten Telefonhäuschen ganz hübsch aus. Leider wurden sie oft für andere Dinge missbraucht oder beschädigt. Ab und zu sieht man noch mal ein altes Schätzchen irgendwo rumstehen. Im Ausland sieht man sie noch mal eher, leider habe ich davon keine Bilder. Heutzutage wird alles über das Smartphone geregelt.





Projekt ABC von Wortman: Buchstabe O

Nickname 16.04.2019, 10.33| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

GERWOD III: Der Magier von Salvatore Treccarichi

GERWOD

Es wird die Geschichte vom Waldkehr Gerold und seinen Gefährten erzählt, die sich in einer fantastischen mittelalterlichen Welt gegen das Böse stellen, das durch einen zufälligen Fund eines alten Artefaktes wieder ins Leben gerufen wird und so das Leben aller Menschen und anderen friedlichen Lebewesen gefährdet. Der Kampf zwischen Gut und Böse in einer neuen Welt mit vielen neuen fantastischen Geschöpfen und magischen Möglichkeiten wird den Leser 10 Bände lang begleiten.

3. Teil der GERWOD-Serie: Der Magier

Das Abenteuer geht weiter. Begleiten Sie die Helden aus dem Fantasyepos Gerwod durch den dritten Teil der mehrteiligen Saga! Die Geschichte spielt in einer phantastischen und mittelalterlichen Welt voller Magie und neuartiger Geschöpfe. Es ist eine Welt, die zwar von den Menschen beherrscht, jedoch auch von vielen der sogenannten Alten Völker bewohnt wird. Der Magier Teramon trachtet danach, das Böse zur Macht zu führen. Unter seinen Gegnern sät er so lange Zwietracht, bis sie sich zerstreiten. Manfried tötet Alfons Erben und verhindert die Zerstörung des Eberkopfes. Zusammen mit Neron überwältigt er dabei den Adlerritter Herman. Die beiden Verräter machen sich auf den Weg, um das Artefakt Teramon zu übergeben. Unterdessen ist der Magier Helmko aus der Zwischenwelt zurückgekehrt. Er stellt sich auf die Seite der Allianz, die Teramon aufhalten möchte. Gelingt es ihm den übermächtigen Gegner zu besiegen? Aber auch der Eberpaladin Boralt, der Magierlehrling Bermer und der Baumritter Isidor setzen sich im Kampf gegen das Böse ein. Der Adlerritter Feodor, der Nachtalp Olef und der Waldkehr Gerold suchen weiter nach Gerwod. Von Norden aber droht eine neue Gefahr, denn der verdorbene Heilswart Gero führt eine küstländische Armee gegen das belagerte Bernstadt an. Die Gerwod-Serie richtet sich an alle Fantasyfans, die sich mit auf die lange Reise durch eine vollkommen neu erdachte phantastische Welt begeben möchten. [LINK zu Amazon]


Independently published, 473 Seiten, ISBN 978-1520808277

Die Suche um Gerwod geht weiter. An allen Fronten wird gekämpft. Und es wird keiner verschont. Auch eventuelle Lieblingsfiguren nicht. Der Autor schont den Leser auch nicht mit den unschönen Dingen, die im Krieg und im Kampf normal sind. Ich hatte da zeitweise beim Lesen meine Probleme mit, denn Salvatore Treccarichi schreibt sehr detailliert und lebendig, so dass sich die Szenen wie in einem Spielfilm vor dem eigenen Auge abspielen. Auch ich neige dazu, bei Filmen weg zu schauen, wenn die Szenen mir zu brutal werden. Beim Lesen wird das ein wenig schwieriger. So sehr mich die negativen Szenen mitnahmen, die auch vor ganzen Völkern nicht halt machten, so gut gefielen sie mir bei den Beschreibungen des Settings und von neuen Völkern und Figuren.  Und natürlich gibt es auch jede Menge spannende Szenen und amüsante Unterhaltungen, besonders der alte Paladin Boralt und der Magierlehrling Bermer (der eigentlich gar kein Lehrling mehr ist) sind zu meinen Lieblingen geworden. Das allerdings könnte beim Autor gefährlich werden. Für Überraschungen muss man auf jeden Fall gewappnet sein. Bei dieser Serie kann man nichts vorhersehen und ich wage auch keine Prognose, wer am Ende siegt und übrig bleibt.

Ein 10-Teiler, der wahrhaftig nichts für Zartbesaitete ist und auch die unschönen Dinge klar beim Namen nennt. Dennoch ein unglaublich spannendes Abenteuer in einer vielschichtigen Welt und mit facettenreichen Figuren.

Ich bleibe dran und übe mich im nächsten Band beim Blindlesen, falls der innere Film wieder zu gruselig für mich wird.

 

Gerwod I: Das Artefakt

Gerwod II: Alfons Erbe

Gerwod III: Der Magier

Gerwod IV: Bernstadt

Gerwod V: Die Bergfestung

Gerwod VI: Der Feldzug

Gerwod VII: Der Adler

Gerwod VIII: Hanols Söhne

Gerwod XI: Die Grenzhöhen (Frühjahr 2019)

Gerwod X: Ein reines Herz (Sommer 2019)

 

http://fantasy-salvatore-treccarichi.de/


Nickname 13.04.2019, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, 4 Punkte, Challenge2019,

Professor Chandra folgt dem Flow von Rajeev Balasubramanyam

Sein ganzes Leben hat Professor Chandra in Cambridge der Forschung geopfert. Und doch wird der berühmte Ökonom erneut beim Nobelpreis übergangen. Als Chandra infolge eines Fahrradunfalls auch privat Bilanz zieht, kommt er ins Grübeln. Von seiner Frau ist er geschieden, die drei Kinder sind in alle Welt verstreut, zu seiner jüngsten Tochter hat er keinen Kontakt. Was macht er nur falsch? Chandras Arzt empfiehlt, einfach mal kürzer zu treten und das Leben zu genießen. Aber wie um Himmels willen stellt man das an? Und was macht den Menschen eigentlich glücklich? In den Dingen des Herzens völlig ungeübt, begibt sich Professor Chandra auf eine abenteuerliche Reise. [randomhouse]

Verlag Wunderraum, 416 Seiten, ISBN 978-3336548057


Das ist einer dieser besonderen Romane, die mit viel Feingefühl und Witz an alte Zöpfe zieht und zum Nachdenken anregt. Die Hauptfigur, der 60jährige Professor Chandra, ist eigentlich ein eingefahrener eigenwilliger Charakter, der durch Zufall einen anderen Weg einschlägt und so ganz neue Erfahrungen und zu neuen Sichtweisen kommt. Man muss keine 60 Jahre alt werden, um die eine oder andere Ansicht vom Leben und von den Menschen um einen herum zu überdenken. Chandra hat sich eben viel Zeit gelassen. Dennoch nicht zu spät, um sich um seine Familie zu kümmern. Die Auseinandersetzung mit sich selbst und seinen Kindern werden vom Autor mit dem unaussprechlichen Namen sehr feinfühlig und leicht erzählt ohne gehobenen Zeigefinger. Und immer auch mit einer guten Portion Humor.

Und wer sich nicht mit philosophischen Fragen auseinandersetzen möchte, der findet hier einen unterhaltsamen Roman über Familie, Werte und seltsame Situationen. 

Das Buch selbst ist unglaublich schön gestaltet mit einem gelben Leinenrücken, Lesebändchen und einem fröhlichen Cover.


Nickname 12.04.2019, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Unterhaltung, 4-5 Punkte, Challenge2019,

Buchmesse Leipzig 2019


Leipzig ist wirklich eine tolle, sehenswerte und sehr lebendige Stadt und auf jeden Fall eine Reise wert. Da die Buchmesse immer im eher kalten März ist, hatte ich bisher nie so schönes Wetter wie in diesem Jahr. Man konnte teilweise nur mit T-Shirt raus gehen. Es war einfach toll. Und abends ist die Innenstadt schön beleuchtet wie hier auf dem Marktplatz.

Dieses Jahr hatte ich für die Stadt selbst leider nicht so viel Zeit. Die Leipziger Buchmesse stand eindeutig im Fokus.

Meine bisherigen Aufenthalte in Leipzig kann man sich auch HIER anschauen.

Nun zur Buchmesse. Wer sich dafür interessiert, bitte unten auf "weiterlesen" klicken.


...weiterlesen

Nickname 11.04.2019, 08.00| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Rund ums Buch* | Tags: Buchmesse, Leipzig,

Leben mit Büchern #39


Heute gibt es mal von mir Lesezeichen, die ich eigentlich letzten Monat schon zeigen wollte. Ich liebe diese Lesezeichen. Das Lesezeichen mit dem Anhänger allerdings ist ein wenig unpraktisch, weil zu dick. Das zeichnet sich leider bei dünnen Büchern im Papier ab. Aber schön ist es trotzdem.

Ich kann auch stolz verkünden, dass ich diesmal auf der Leipziger Buchmesse (Bericht folgt in Kürze) keine Lesezeichen gekauft habe. Ich konnte mich so gerade zurückhalten. Ich habe zwar oft mehrere Bücher gleichzeitig angelesen, aber so viele sind es dann auch wieder nicht, dass alle in Nutzung wären.





Fotoprojekt "Leben mit Büchern"
jeweils am 10. eines jeden Monats 
Dauer: bis auf Weiteres
Mitmachen kann man jederzeit.


Nickname 10.04.2019, 00.00| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: LmB, Bücher,

Projekt ABC: N wie ...

Nachtlichter in Norddeich bei Norden





Letztes Jahr in Norddeich gesehen. Das war wirklich schön und sehr romantisch. Im ganzen Park standen diese aufgeblasenen Figuren und wurden entsprechend angeleuchtet.




Projekt ABC von Wortman: Buchstabe N

Nickname 07.04.2019, 17.00| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Projekt ABC: M wie Moskitoschutz


Ein wenig verspätet kommt nun mein M zum Projekt ABC von Wortmann. Man hatte mir letztes Jahr erzählt, dass es unglaublich viele Mücken in Skandinavien geben würde und ich mich mit allem Möglichen dagegen eindecken sollte. Ich sah zwar die eine oder andere Mücke, aber von einer Plage oder dass es außergewöhnlich viele waren, konnte ich wirklich nichts sagen. Diese Mückenarmbänder habe ich daher nicht lange getragen. Sie stanken auch bestialisch und ich möchte nicht wissen, welche Chemiekeule sich darin versteckt. Aber wenn es wirklich viele Mücken gegeben hätte, hätte ich diese Abwehr auch wirklich gut gebrauchen können. Mücken lieben mich nämlich. Von Kopf bis Fuß. Leider ist diese innige Liebe sehr einseitig.




Projekt ABC von Wortman: Buchstabe M

Nickname 02.04.2019, 19.31| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: ABC, Reisen,

Mein März 2019

Nickname 01.04.2019, 00.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Monat

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Baum




 











Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Sabiene:
Der Foliant im Vordergrund ist aber schön! (D
...mehr
Kirsi:
Ja dieses Stilleben gefällt mir auch sehr, im
...mehr
Steinegarten:
Aber romantischer als unsere neuen Plastikzel
...mehr
Steinegarten:
Das ist ja Lesevegnügen pur .. wunderschön in
...mehr
Charis{ma}:
Das sieht seehr ästetisch aus ! :daumenoben:
...mehr
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Einträge ges.: 2334
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5134

Besucherstatistik