Ausgewählter Beitrag

Gebrauchsanweisung für die Welt

Die Einsamkeit ägyptischer Provinzhotels. Überlandfahrten im stinkenden Bus. Moderne Raubritter in Kolumbien. Gefrorenes Zahnputzwasser in Sibirien. Gepökelter Schafskopf zum Frühstück. Materialmüde Hängebrücken. Hitze. Durchfall. Fieber. Angst. Aber auch: die Zartheit eines Abends in Kabul. Verständigung mit Händen und Füßen. Staunen im Tempel. Freude beim Überlisten eines Grenzbeamten. Der Herzschlag des Zugfahrens. Die Großzügigkeit von Fremden. Mit Shakespeare und Eric Clapton in Nowosibirsk. Eine Liebelei in der Wüste. Das Spätnachmittagslicht über dem Berg Sinai. Kaum jemand hat sich dem Zauber und den Härten fremder Länder so ausgeliefert wie Andreas Altmann, und seine Anweisung ist nichts weniger als eine wilde Liebeserklärung an das Reisen.

Piper, 224 Seiten


Mich hat das Buch als Reiselustige nicht überzeugt. Zu sehr plätscherte es an der Oberfläche, die Geschichten waren zum Teil nichtssagend und uninteressant. Wirkliche Ratschläge oder Hinweise findet man dort eher selten und der Schreibstil ist alles andere als flüssig. Zwischenzeitlich hatte ich eher das Gefühl, der Autor möchte sich mehr selbst darstellen und beweihräuchern, als wirklich etwas über die Welt zu schreiben. Ganz besonders aufgestoßen haben mir gewisse preudo-moralische und intolerante Aussagen über Anderslebende- und denkende, die so gar nicht zu einer weltoffenen Anschauung passen.
Ich liebe normalerweise die "Gebrauchsanweisungen", einige habe ich schon gelesen, die meisten sind mit Humor, aber auch mit interessanten Informationen bestückt. Von diesem allerdings kann ich eher abraten. 

Nickname 25.11.2015, 13.14

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

moni:
Liebe Pat,heute stellst Du ja ein feines Buch
...mehr
Sandra:
Hallo Pat,jetzt komme ich endlich noch angehe
...mehr
Zitante Christa:
Oooh ja, das kenne ich :zwinkernd: Für schön
...mehr
Escara / Esther:
Liebe Pat, aber sicher machen sich deine Not
...mehr
Kalle:
Liebe Pat, meine Notizblöcke sind meine Jahre
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    

Einträge ges.: 2166
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4619

Besucherstatistik