Ausgewählter Beitrag

Briefe in die chinesische Vergangenheit

">

">Ein Mandarin aus dem China des 10. Jahrhunderts versetzt sich mit Hilfe eines »Zeit-Reise-Kompasses« in die heutige Zeit. Er überspringt nicht nur tausend Jahre, sondern landet auch in einem völlig anderen Kulturkreis: in einer modernen Großstadt, deren Name in seinen Ohren wie Min-chen klingt und die in Ba Yan liegt. Verwirrt und wißbegierig stürzt sich Kao-tai in ein Abenteuer, von dem er nicht weiß, wie es ausgehen wird. In Briefen an seinen Freund im Reich der Mitte schildert er seine Erlebnisse und Eindrücke, erzählt vom seltsamen Leben der »Großnasen«, von ihren kulturellen und technischen Errungenschaften und versucht Beobachtungen und Vorgänge zu interpretieren, die ihm selbst zunächst unverständlich sind.
serif">. 

">Ein wunderbares Buch, humorvoll erzählt. Man sieht den eigenen Alltag mit anderen Augen, wenn man dieses Buch gelesen hat und fragt öfters mal nach Sinn und Unsinn unseres Tuns und Handelns.

Für die Münchener unter uns meiner Meinung nach ein MUST-BE. Kann ich wirklich nur empfehlen. Vielleicht sollte ich es nochmal lesen, wo ich doch jetzt München und Münchener/innen kenne ;-))))


">

">Es ist ein Nachfolgeroman erschienen "Die große Umwendung. Neue Briefe in die chinesische Vergangenheit", den ich allerdings noch nicht gelesen habe. Steht bei mir aber schon auf der Liste der noch anzuschaffenden Bücher.

Buchwert5.gif

Nickname 01.02.2006, 07.32

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Eveline

Seeehr lesenswert und wenn's da einen Nachfolger gibt, dann muss er auch auf meine Liste ;)

Ich hatte die Digi im Auto - im Nachhinein GottseiDank - die hätten über Monate nicht aufgehört zu reden - wie's halt in einem Dorf so ist, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen :pfeifend:

Aber ich bin noch am Überlegen - vielleicht frag ich ganz einfach, wenn ich das nächste Mal hinkomme....
Könnte ja darüber "einen Artikel in's Internet stellen" *GGGG* :daumenhoch:

Griassle**

vom 02.02.2006, 19.51
Antwort von Nickname:

Also ich fände das mal super interessant. Das Dorfleben ist für mich ja ohnehin etwas "fremdes", ich habe immer nur in kleinen bis mittelgroßen Städten gewohnt.
1. von lucia

ich kenne auch nur die ersten briefe in die chinesische vergangenheit und liebe sie schon seit jahren :o))
auch von mir ein :ok:

liebe grüße
lucia

vom 01.02.2006, 10.48
Antwort von Nickname:

Angeblich soll das 2. Buch nicht so gut sein, aber ich werde es mir trotzdem zulegen. Vielleicht lese ich das 1. nochmal, lohnen würde sich das auf jeden Fall.
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4526

Besucherstatistik