Ausgewählter Beitrag

Alles Sense von Terry Pratchett


Inhalt lt. Amazon : Das hätte einfach nicht passieren dürfen: Tod, dem Sensenmann der Scheibenwelt, ein Stundenglas in die Hand zu drücken und ihn ungefragt in den Ruhestand zu schicken, ist wirklich ein starkes Stück. Der Schnitter jedenfalls ist tödlich beleidigt und macht sich vom Totenacker. Bleibt den Verschiedenen vorerst nichts anderes übrig, als der Untoten-Selbsthilfegruppe beizutreten - Himmel oder Hölle, das Leben ist ein Jammertal, wenn nicht einmal mehr ordentlich gestorben werden kann ...
285 Seiten

Mal wieder ein genialer Terry Pratchett. Der TOD ist ohnehin einer meiner Lieblingsfiguren. Am coolsten fand ich den Zauberer Poons, der durch die Pensionierung nicht richtig sterben konnte und so zu einem Untoten mutierte. Allein die Versuche der Zauberer, ihn irgendwie anders ins Jenseits zu befördern, sind einfach köstlich zu lesen. Das Buch hätte 5 Punkte bekommen, wenn es sich zum Ende hin nicht ein wenig gezogen hätte. Trotzdem ein Pratchett, der sich lohnt.


Nickname 14.01.2008, 15.09

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von CeKaDo

Seitdem ich TOD kenne, habe ich keine Angst vorm Sterben. :zwinkernd:

Aber mal ernst, ich liebe die Bücher von Pratchett. Und ich versuche, sie alle zu bekommen.

vom 16.01.2008, 23.33
Antwort von Nickname:

Das stimmt. Der ist regelrecht sympathisch. Pratchett ist und bleibt einfach genial.

Ich habe noch nicht alle Bücher, aber ich arbeite daran ;-)))


3. von Karin

Da muss ich Dir beipflichten: Der Tod ist - als Figur in den Scheibenweltromanen - wirklich genial!
Dieses Buch davon habe ich noch nicht gelesen, stelle es mir aber sehr amüsant vor. Schwarzer Humor vom Feinsten.
Toll fand ich auch, wie in "Ein Hut voller Sterne" die junge Hexe (Protagonistin dieses Romans) einmal im Jenseits festsitzt, weil sie die Tür zurück nicht mehr öffnen kann. (Ich kann natürlich hier nicht verraten, ob und wie sie aus der Sache wieder herausgekommen ist.) :zwinkernd:

LG Karin

vom 16.01.2008, 00.11
Antwort von Nickname:

Ein Hut voller Sterne habe ich noch nicht gelesen, hört sich aber auch interessant an. Die Hexengeschichten mag ich auch sehr.
2. von Iris

Rollende Steine habe ich schon gelesen.Fand ich total genial.

Liebe Grüße
Iris

vom 15.01.2008, 16.30
Antwort von Nickname:

Sehr gut! Dann kommt das Buch jetzt auf meiner Kauf-Prioritäten-Liste ;-))))
1. von Iris

Hallo Pat.

Na das hört sich doch mal klasse an. Ich mag den tod auch ganz besonders gerne und das Buch steht auch noch hier und wartet darauf gelesen zu werden. Und ich freue mich schon drauf :)

LG
Iris

vom 15.01.2008, 08.00
Antwort von Nickname:

Es gibt noch weitere Bücher mit TOD in der Hauptrolle (z. B. Rollende Steine). Die werde ich mir vorrangig kaufen. Terry Pratchett ist eben immer gut!
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4528

Besucherstatistik