Ausgewählter Beitrag

Alltagssorgen

Man kommt zu nix mehr.....


Katerchen und ich kämpfen immer noch: Ums Futter und um die Tabletten. Mit dem Futter funktioniert es  wenigstens ansatzweise, aber er könnte/sollte mehr essen. Die Tabletten wurden bisher in jeglicher Form verschmäht. Die "harte" Methode verschmähe ich -noch. Ich befürchte allerdings, dass mir keine andere Wahl bleibt. Eine kleine Hoffnung habe ich noch mit dem extra bestelltem Nassfutter.


Verspätet bin ich endlich dazu gekommen, meine Leserunde anzufangen. Ich lese gerade:  Zitronen im Mondschein von Gina Mayer. Liest sich schonmal sehr gut.


Überhaupt habe ich diesen Monat extrem wenig gelesen: Bis jetzt erst ein Buch, was ich auch noch hier vorstellen möchte. Das wird wohl mein leseärmster Monat werden.


Finanziell betrachtet ist bei mir ein großes schwarzes Loch. Die unverhofften Tierarztkosten und die Kosten für das Spezielfutter lassen mich "Rot" sehen. Die nächsten Wochen werden also harte Sparwochen werden.


Immerhin sieht es bei uns wieder so gut aus, dass ich vielleicht nächsten Monat keine Kurzarbeit mehr machen muss. Mal wieder volles Gehalt zu bekommen, wäre schonmal ein kleiner Fortschritt.


Und ich habe noch keine Idee für ein F...


Auch zum Fotografieren bin ich diese Woche irgendwie nicht gekommen.


Aber ich habe ja noch eine Woche mit allem Zeit. Schauen wir mal...



Nickname 20.06.2009, 21.57

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Agnes

Welcher Kater ist denn krank?
Der, von dem Du beim I-Treffen erzählt hast, dass er ausgezogen ist?
Alles Gute wünsche ich ihm (und Dir) dass er wieder ganz gesund wird.
Seit wann hast Du Kurzarbeit? Schon lange?
Wir haben auch seit April.
LG
Agnes

vom 24.06.2009, 23.28
Antwort von Nickname:

Der, der geblieben ist, Teddy, ist krank. Der untreue Kater muss noch untersucht werden, aber meine Eltern sperren sich ein wenig.

Wir machten Kurzarbeit seit März.


7. von Jörg

Das sind ja nicht gerade frohe Neuigkeiten, die es von Dir zu erfahren gibt! Ich drücke mal ganz fest die Daumen (zum tipseln brauch ich die ja gerade nicht!)
Und vielleicht noch ein Tip, wegen der Tabletten. Wir haben bei unseren Katzen die Tabletten immer in ein Stückchen Leberwurst gedrückt und dann der Katze in den Schnabel gesteckt. Auf Leberwurst waren die immer so närrisch, dass sie die Tabletten darin irgendwie ignoriert und mit verschlngen haben. (Wenn die Tabletten zu groß waren haben wir sie eben geteilt und auf mehrere Portionen verteilt)
Hoffentlich geht es Deinem Katerchen bald wieder besser und Deinem "Zwiebelleder" auch! :umarmen:
Liebe Grüße
Jörg

vom 23.06.2009, 22.46
Antwort von Nickname:

Genau das ist das Problem: Leberwurst darf sie nicht mehr essen, das war in der Vergangenheit auch immer mein Trick.

Mittlerweile habe ich die Tabletteneinnahme vertagt.... Ich kämpfe noch mit diesem sturen Kater um die Aufnahme des Spezial-Nierenfutters... Bis jetzt ist er der Winner.... *seufz*


6. von Soni

Tabletteneingabe bei Katzen ist nicht so einfach, sie lassen sich nicht leicht überlisten. Da habe ich es bei meinem Hund einfacher, Schnabel auf, Tablette rein, Schnabel zu und schlucken.

Ich hoffe sehr, daß in allen Bereichen bald wieder bessere Zeiten für Dich kommen.

LG Soni

vom 22.06.2009, 23.15
Antwort von Nickname:

Das denke ich mir, obwohl ich von Hundebesitzern schon gehört habe, dass ihre Lieblinge auch so stur wie eine Katze sein können....


5. von schlapperblabber

ach mensch, das tut mir so leid für dich und dein Katerchen.Dann noch die Geld- und Zeitnot. Manchmal kommt alles auf einmal und es ist immer der falsche Moment.
Ich wünsche dir und deinem Katerchen alles Gute und auch sonst hoffe ich das es bei dir ganz bald wieder bergauf geht.

vom 21.06.2009, 21.40
Antwort von Nickname:

Tja, Murphys Gesetze eben. Es wird auch wieder besser...
4. von Edith T.

Och Mensch, liebe Pat, das liest sich alles so traurig, schwierig und bedrückend!
Zusätzliche Ausgaben sind meistens im falschen Moment nötig.
Und dazu noch die Sorge um Deinen Kater - das ist alles nicht schön!
Ich drücke Dir die Daumen für positive Veränderungen - in jeder Hinsicht.

Liebe Grüße, Edith

PS.: wenn ich bei Deinem Projekt mitmachen würde, wüsste ich jetzt was ganz Tolles für "F".
Hach - ich sollte mich allmählich doch mal mit meinem anderen Bildebearbeitungs-Programm befassen ...!

vom 21.06.2009, 10.52
Antwort von Nickname:

Ja, solltest Du. UNBEDINGT!!! Und Dir einen Blog anschafffen, um die Bilder auch zu zeigen ;-)))
Im Moment ist wirklich eine traurige Zeit, leider nicht nur bei mir, sondern auch bei einigen Freunden von mir. Hoffen wir, dass es bald besser wird.

3. von Heike

Man liest regelrecht zwischen den Zeilen deine Sorgen um das Katzentier. Und alles andere drumherum.
Wünsche dir ganz viel Kraft in den nächsten Wochen und irgendwie, so ist es bei mir wenigstens, wendet sich doch alles immmer dann zum guten und positiven. Es braucht halt Zeit.

Liebe Grüße
Heike

vom 21.06.2009, 07.13
Antwort von Nickname:

Du hast Recht, ich mache mir auch Sorgen um meinen Kater, mal mehr mal weniger. Heute mal weniger, weil er seine Tagesration gefressen hat. Gestern hatte er zu wenig. Ein Auf und Ab eben. Wir müssen uns beide noch an die neue Situation gewöhnen. Die Zeit wird es schon zeigen.
2. von Follygirl

Ich wünsche Dir und dem Katzentier alles LIEBE. Diese Sorgen kenne ich nur zu gut. Auch die Sorgen mit den Tierarztrechnungen...
Eine unbeschwerte, gesunde Woche für Euch, LG,Petra :huepfend:

vom 21.06.2009, 06.50
Antwort von Nickname:

Ich denke, jeder Tierbesitzer kann sich da gut hineinversetzen. Macht mir auch ein wenig Mut, Eure Kommentare zu lesen.
Vielen Dank dafür.

1. von Gabriela

F wie Fotografie lässt immerhin alles offen ;-)
und für alles andere : lass uns hoffen! :umarmen:

vom 20.06.2009, 22.32
Antwort von Nickname:

Stimmt, jedes Foto wäre ein F.... Ganz schön clever ;-)))
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz




 









Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

moni:
Liebe Pat,Danke für Deine Rezension. Sicher e
...mehr
twinsie:
Alle drei Buchvorschläge machen neugierig auf
...mehr
Steinegarten:
Spannnend .. das Lexikon der bedrohten Wörte
...mehr
moni:
Liebe Pat,auch mich hast Du jetzt so richtig
...mehr
Anne Seltmann:
Guten Morgen Kerki!Nun hast du mich aber neug
...mehr
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Einträge ges.: 2349
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5252

Besucherstatistik