Ausgewählter Beitrag

Die Zeit...



Dieses Sprichwort erweist sich immer wieder als wahr. Nachdem in einem Buch wieder dieser Satz fiel, erinnerte es mich auch an meine Erfahrungen. Und es stimmt: Es verheilt alles, nur ab und zu bleibt eine kleine Narbe über, die an Vergangenes erinnert.

Nickname 05.01.2009, 10.08

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Agnes

Die Erfahrung habe ich auch schon mehrmals im Leben gemacht.
Die Zeit heilt die Wunde, wie bei einer Verletzung, die Wunde heilt, aber die Narben bleiben, und mitunter auch Beschwerden oder Nebenwirkungen oder Nachwirkungen, wie immer man es nennt.
Spurlos geht nichts an uns vorbei.
LG Agnes

vom 09.01.2009, 22.14
Antwort von Nickname:

Es ist auch gut so, wenn nichts spurlos an uns vorübergeht, immerhin sind wir Menschen mit Gefühlen. Da gehören auch Wunden dazu....und Heilung.
5. von Frau Waldspecht

Ich stimme Gabriela zu, das wäre ein tolles Bilderrätsel geworden.
Aber auch als Spruch/Sinnbild gefällt es mir gut ...
Ich hab seit dem ersten Anschauen immer das Lied: "The first cut is the deepest" im Sinn ...
Werden wir nicht von Wunde zu Wunde
resistenter? Ist es nicht tatsächlich so, dass der "1. Schnitt" der tiefste ist?
Ich persönlich glaube, dass nicht alle Wunden geheilt werden können. Die Narben bleiben und können immer wieder "Beschwerden" verursachen ...
Nicht nur beim Wetterwechsel :-)
Herzliche Grüße, Anette :umarmen:

vom 06.01.2009, 23.55
Antwort von Nickname:

Ich weiß nicht, ob man resistenter wird. Es gibt so viele Arten von Wunden. Und Verletzlichkeit ist auch ein Stück Menschlichkeit. Nur wenn ich fühle, kann ich auch verletzt werden. Wer nicht mehr verletzt werden kann, ist in meinen Augen abgestumpft und gefühlskalt geworden. Das fände ich sehr schade.
Dass die Narben sich ab und zu melden, kenne ich auch, dafür ist jede Narbe auch ein Teil meines Lebens und meiner Person und gehört nunmal dazu.

4. von Sunny

Stimmt, auch wenn man es manchmal erst nicht für möglich hält. Nur die ganz schlimmen Dinge, die könnten ein Leben lang schmerzen.

Danke für die Genesungswünsche und -tipps, liebe Pat :umarmen:

Grüßle von Sunny :blumig:

vom 06.01.2009, 13.30
Antwort von Nickname:

Auch ganz schlimme Dinge verblassen mit der Zeit, denke ich. Aber vergessen wird man sie nie. Und die Erinnerung kann durchaus schmerzhaft sein.
3. von Zitante Christa

Eine tolle Idee, der "Zeit" ein paar Pflaster zu verpassen ;-)), ein tolles 'Sinnbild'.

Voraussetzung für das Heilen ist, daß wir es auch zulassen... Es gibt leider auch Menschen, die das nicht tun, sogar ihre Wunden immer wieder neu aufreißen. Sie haben mein großes Mitgefühl.

Liebe Zitantengrüße von
Christa

vom 05.01.2009, 22.27
Antwort von Nickname:

Das stimmt. Man muss bereit sein, den Wunden auch ein Pflaster zwecks Heilung zu Verpassen.
Diejenigen, die das nicht können oder möchten, werden ihre Gründe dafür haben. Mitgefühl habe ich bei denjenigen nicht, denn sie entscheiden sich ja für die Wunden, nicht für die Heilung.

2. von Gabriela

Ausdrucksstark ist dieses Foto, wäre ein tolles Rätsel gewesen ohne den Satz ;-)
So aber bleibt zu hoffen, daß die Wunden stets gut verheilen und wir immer jemanden finden, der die passende Wundsalbe für uns parat hat.

Ticktackgrüße :-)

vom 05.01.2009, 12.13
Antwort von Nickname:

Ich bin ja nicht so der Rätselfan, bin aber auch gar nicht auf die Idee gekommen, daraus ein Rätsel zu machen.
Wundsalbe in Form von lieben Menschen ist auch sehr wirkungsvoll und kann die Heilung beschleunigen.

1. von Andrea

Stimmt.. manchmal dauert es etwas länger, aber letztlich heilt die Zeit wirklich alle Wunden.
Ich glaube, Narben hat jeder von uns.. manche sind größer, manche kleiner.. manche kaum sicht- und spürbar, manche noch etwas größer.
Und es ist auch gut so, dass die Zeit alle Wunden heilt..
Ich wünsche dir weiterhin, dass es bei dir so ist und ganz kleine, kaum sichtbare Narben zurückliegen. Und denk dran, immer nach vorne schauen... das hilft viel und trägt zum Heilen bei :-)

Ganz liebe Grüße
Andrea

vom 05.01.2009, 10.16
Antwort von Nickname:

Die Natur bzw. die Seele hat es schon richtig eingerichtet, dass ALLE Wunden heilen können.  Sonst wäre das Leben ab einem gewissen Grad unerträglich.


Bei mir ist zur Zeit alles gut verheilt. Sogar die Narben tun nicht mehr weh, sondern erinnern lediglich an persönliche Erfahrungen. Und genau diese haben mich letztendlich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4526

Besucherstatistik