Ausgewählter Beitrag

Ein Zimmer, sechs Frauen und ein Bild von Margaret Forster


Link zu Amazon

Beschreibung:

Ein Bild geht auf Reisen. Es wurde 1907 in Paris von der walisischen Malerin Gwen John gemalt. Im Lauf eines Jahrhunderts geht es verloren, wird gestohlen, verkauft, verschenkt und schließlich vererbt, sein Weg führt an unterschiedliche Orte und in den Besitz ganz unterschiedlicher Frauen. Zuletzt kehrt es dahin zurück, wo alles begann: in ein lichtes Zimmer über den Dächern von Paris.

Ein sehr schöner und liebevoll geschriebener Frauenroman. Ein Wohlfühlroman für gemütliche Stunden auf der Couch. Mich hat sehr stark fasziniert, wie ein Bild im Laufe der Generationen die Besitzerin wechselt und welche Auswirkungen und auch Interpretationen dieses Bild hervorruft. Und wie sich die Leben der Frauen direkt oder indirekt berühren. Margaret Forster versteht es wirklich, sehr einfühlsam und ohne dass es konstruiert wirkt, die Lebensbiografien der Frauen rund um das Bild zu erzählen.

Buchwert4.gif

Nickname 16.10.2010, 09.22

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Tasse





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

PatrickFup:
/ ! , . !
...mehr
Anne Seltmann:
Hallo Pat!Na, kommst du nicht hinterher?Bin g
...mehr
Elke:
Ich verstehe unter Dummy (engl. für Attrappe)
...mehr
Steineflora:
Einen Dummy zum Einheitstag ... was willst du
...mehr
twinsie:
Das ist ja eine Riesenbibliothek........wunde
...mehr
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Einträge ges.: 2230
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4857

Besucherstatistik