Ausgewählter Beitrag

Glaube Liebe Tod von Peter Gallert & Jörg A. Reiter

Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt springt der Beamte hinterher, um Bauer zu retten. Gemeinsam können sie sich aus dem Wasser ziehen. Bauer hat hoch gepokert, aber gewonnen. Doch wenige Stunden später ist der Polizist tot, nach einem Sturz vom Deck eines Parkhauses. Ein klarer Fall von Selbstmord, gegen den Beamten wurde wegen Korruption ermittelt. Bauer weiß nicht, was er glauben soll. Und er sieht die Verzweiflung in der Familie des Toten. Auf der Suche nach der Wahrheit setzt er alles aufs Spiel ... (Klappentext)

Ullstein-Verlag, 416 Seiten, LINK zu Amazon


Glaube Liebe Tod ist der erste Teil mit dem Polizeiseelsorger Martin Bauer und der Kommissarin Verena Dohr. Die Geschichte beginnt rasant und bleibt es auch. Der sympathische unkonventionelle Martin Bauer gerät nicht nur mit seinem Gewissen und Gott ständig in Konflikt, sondern auch mit der hiesigen Polizei, denn er hört hauptsächlich auf sein Herz und nicht auf irgendwelche Anweisungen. Das bringt die Kommissarin Verena Dohr ebenfalls in Schwierigkeiten. Und auch seine eigene Familie hat unter seinen spontanen Reaktionen zu leiden.
Doch allen Schwierigkeiten zum Trotz wird der erste Fall dieses ungewöhnlichen Teams natürlich aufgeklärt und beinhaltet ein paar spannende Wendungen und Wahrheiten.
Die unterschiedlichen Erzählperspektiven, besonders die von einem Seelsorger, sowie die sehr liebevoll und lebendig geschriebenen Figuren machen Spaß zu lesen und man fiebert mit den Protagonisten mit. Auch die kleinen Nebenschauplätze sind geschickt mit dem eigentlichen Kriminalfall verwoben. Sehr kurzweilige spannende Lektüre. Der 2. Teil Tiefer denn die Hölle liegt bereits parat.





Nickname 13.05.2018, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von moni

Liebe Pat,
das liest sich wirklich mal ungewöhnlich interessant. Ein Krimi, abseits der üblichen Klischees!
Hab einen angenehmen Sonntag/Muttertag,
herzlichst
moni

vom 13.05.2018, 10.09
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Schlüssel




 











Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Rina.P:
Das ist ja auch eine tolle Idee - ich wollte
...mehr
do:
So ein Globus ist eine feine Sache. Als Kind
...mehr
Gedankenkrümel:
Oh solch einen schönen grossen Globus hab ich
...mehr
Kirsi:
Wenn ich mir eine aussuchen darf ich würde di
...mehr
steinegarten:
Das ist ja ein tolle Rubbelkarte.. wäre bei m
...mehr
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Einträge ges.: 2282
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4986

Besucherstatistik