Ausgewählter Beitrag

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Kurzbeschreibung lt. Amazon : Harry Potter steht diesmal vor einer gefährlichen und schier unlösbaren Aufgabe: er muss Voldemorts übrige Horcruxe finden und zerstören. Nie zuvor hat sich Harry so allein gefühlt, nie schien seine Zukunft so düster. Aber irgendwie muss Harry die Stärke in sich selbst finden, um diese Herausforderung zu meistern. Er muss die Wärme und Sicherheit der Gemeinschaft von "The Burrow" hinter sich lassen und ohne Angst oder Zögern seinen Weg unerbittlich bis zum Ende gehen.

Letzter Teil der Serie. Ich finde den letzten Teil sehr gelungen. Er ist spannend beschrieben, es gibt viel Aktion, viele Handlungen, einige Fragen aus den letzten Büchern werden aufgeklärt, viele Kämpfe, leider auch viele Tote auf beiden Seiten und ein unerwartetes Ende, mit dem ich SO nicht gerechnet hätte. Ich habe mich keine Sekunde lang bei diesem Buch gelangweilt, im Gegenteil. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil sich die Ereignisse teilweise überstürzten. Einen halben Punktabzug wegen dem letzten Kapitel, der meiner Meinung nach überflüssig war.


Nickname 29.10.2007, 09.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Silly

Hi Pat,

ich finde das letzte Kapitel überhaupt nicht überflüssig. :pfeifend:
Tja, warum - eigentlich aus logischen Gründen
1. ich weiß gerne was mit dem Held nach dem Held-sein passiert
2. muß ich mir so keine Fanclub-Harry-Bücher antun :lesen:
3. ist JKR jetzt aus dem Schneider muß nix mehr schreiben :zwinkernd:
4. war es schön zu sehen, das es Draco Malfoy noch gibt :invasion:

vom 30.10.2007, 14.48
Antwort von Nickname:

Gute Argumente. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie es in meinen Augen so merkwürdig geschrieben hat. Ich möchte nicht ins Detail gehen, aber ich hätte die Schlussszene gerne anders gelesen.
3. von Junifee

Ich will ja nix verraten, deshalb nur ganz allgemein: Mir hat das letzte Kapitel gefallen - nicht wirklich nötig, aber ich habe es gern gelesen.

LG

vom 30.10.2007, 05.18
Antwort von Nickname:

Ich fand es nicht schön geschrieben und passte irgendwie so gar nicht zu dem Rest des Buches. Aber das ist ja Geschmackssache. 
2. von Falk

Du hast den schon ausgelesen? :geschockt:

So schnell lese ich keine über 700 Seiten :zwinkernd:

Liebe Grüße
Falk

vom 29.10.2007, 18.44
Antwort von Nickname:

Na klar, für einen Harry Potter brauch ich nur ein Wochenende. Eigentlich für jedes gute Buch, was mich fesselt (vorausgesetzt ich habe Zeit).
1. von Heike

Hi Pat,

schon fertig? Glückwunsch. Ich habe am ganzen Wochenende nur etwa 100 Seiten von Band 6 geschafft. Aber ich bin guter Hoffnung, dass ich nächstes Wochenende mit Band 7 anfange.
Also hab ichs noch vor mir... :huepfend:

LG
Heike

vom 29.10.2007, 13.40
Antwort von Nickname:

Ist vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man Band 6 und 7 hintereinander liest. Im Prinzip bauen sie aufeinander auf.
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:LKW





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Der guckt wirklich süß.Ich habe für heute auc
...mehr
twinsie:
was für ein liebevoller Drachenblick 😉
...mehr
Anne Seltmann:
Oh wie niedlich! Tolle Idee!Ich habe heute ei
...mehr
Agnes:
Den ersten Band "Vaters unbekanntes Land" kan
...mehr
Agnes:
Die zwei Bücher "Glaube Liebe Tod" und "Tiefe
...mehr
2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Einträge ges.: 2228
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4830

Besucherstatistik