Ausgewählter Beitrag

Ich bin dann mal weg von Hape Kerkeling

Beschreibung lt. Amazon :
Kein Witz: Hape Kerkeling, Deutschlands vielseitigster TV-Entertainer, geht zum Grab des heiligen Jakob: 600 Kilometer durch Frankreich und Spanien bis nach Santiago de Compostela, und erlebt die außergewöhnliche Kraft einer Pilgerreise.Es ist ein sonniger Junimorgen, als Hape Kerkeling, bekennende couch potato, endgültig seinen inneren Schweinehund besiegt und in St.-Jean-Pied-de-Port aufbricht. Sechs Wochen liegen vor ihm, allein mit sich und seinem elf Kilo schweren Rucksack: über die schneebedeckten Gipfel der Pyrenäen, durch das Baskenland, Navarra und Rioja bis nach Galicien zum Grab des heiligen Jakob, seit über tausend Jahren Ziel für Gläubige aus der ganzen Welt. Mit Charme, Witz und Blick für das Besondere erschließt Kerkeling sich die fremden Regionen, lernt er die Einheimischen ebenso wie moderne Pilger und ihre Rituale kennen. Er erlebt Einsamkeit und Stille, Erschöpfung und Zweifel, aber auch Hilfsbereitschaft, Freundschaften und Belohnungen – und eine ganz eigene Nähe zu Gott. In seinem Buch über den Wert des Wanderns zeigt der beliebte Spaßmacher, wie er auch noch ist: abenteuerlustig, weltoffen, meditativ.


Nachdem ich "Pilgern auf französisch" gelesen habe, musste ich nun auch unbedingt den Erfahrungsbericht von Hape Kerkeling hinterherschieben. Was beim Einen eine Geschichte ist, ist bei Hape ein Erlebnisbericht.


Erfrischend ehrlich und unverblümt beschreibt Hape Kerkeling seine Pilgerreise. Besonders gut fand ich die Erkenntnis des Tages, die mal erfrischend banal, mal erleuchtend, mal erschreckend realistisch sein konnte.


Zwischendurch gab es zwar immer mal Wiederholungen in den Beschreibungen, aber dies liegt wohl in der Natur der Sache. Sowohl die häufige Erwähnung, dass er als Prominenz erkannt wurde als auch die ständige Erwähnung seiner Vielsprachigkeit war für mich ein Tick zuviel. Weniger wäre da mehr gewesen.


Insgesamt aber eine sehr unterhaltsame Lektüre, bei der man nebenbei auch noch ein wenig vom Mensch Hape Kerkeling erfährt.


Nickname 10.01.2009, 22.35

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Silly

Hi Pat,
das ist eines der Bücher, von denen ich sage, dass man sich das anhören muß.
Hape, himself, liest vor. Einfach gigantisch :lachendmitschild:
LG Silly

vom 13.01.2009, 08.17
Antwort von Nickname:

Vielleicht besorge ich mir doch noch das Hörbuch.
2. von Helmut

Ich fand das Buch total spannend. Es wird übrigens in diesem Jahr verfilmt für TV.
Bin mal gespannt was dabei rumkommt.

Start gut in die neue Woche
LG nach Krefeld
Helmut

vom 11.01.2009, 21.03
Antwort von Nickname:

Spannend würde ich etwas anderes bezeichnen, aber es war gut zu lesen und sehr interessant. Kann man soetwas überhaupt verfilmen?


1. von Sunsy

Hape hab ich gehört und kann dir nur voll zustimmen. Genauso hab ich es auch empfunden.

Liebe Grüße am Sonntag - Sunsy

vom 11.01.2009, 11.43
Antwort von Nickname:

Das Hörbuch soll noch besser sein, weil Hape sehr gut lesen soll.
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4526

Besucherstatistik