Ausgewählter Beitrag

Leipziger Buchmesse 2018


Ein kleiner Bericht über meine Tage in Leipzig auf der Buchmesse.

...



Ich bin ein Fan von der Leipziger Buchmesse aus folgenden Gründen:
  • Das Messegelände ist hell und freundlich, überschaubar und für mich übersichtlich.
  • Jeder darf die Messe von Donnerstag bis Sonntag besuchen 
  • Es gibt eine spezielle Fantasy-Leseinsel und die dazugehörige Buchhandlung mit Phantastik, Fantasy, Sci-Fi etc. 
  • Die Manga-Comic findet zeitgleich statt. Viele Fans kommen mit den tollsten Verkleidungen, was immer wieder ein Hingucker ist im Gegensatz zu den eher grauen Mäusen in Frankfurt.
  • Leipzig ist eine tolle Stadt.
Da ich 2017 schon nicht da war, habe ich dieses Mal extrem früh gebucht und so einen günstigen Flug und eine tolle Unterkunft mitten in der Innenstadt nahe der S5-Bahn, die einen in wenigen Minuten zur Messe bringt, vorausgesetzt sie fährt.

Das Wetter hat dieses Jahr alle Facetten gezogen. Während es am Mittwoch und Donnerstag noch schön war mit moderaten Temperaturen, zeigte Frau Holle ab Freitag, was sie so drauf hat. Damit hatte die Deutsche Bahn wohl nicht mehr gerechtet. Die war vermutlich schon auf Frühling eingestellt. Das hatte zur Folge, dass viele Bahnen ausfielen, einige es nur mit einer abenteuerlichen Hinfahrt zur Messe schafften, andere erst gar nicht kommen konnten. Mich hat es weniger betroffen, statt der S-Bahn bin ich eben an dem Tag mit dem Bus zur Messe.

3 x war ich insgesamt auf der Messe und habe mir ganz viel Zeit gelassen, besonders für viele Fantasy-Lesungen und ein paar signierte Bücher habe ich auch ergattern können.

Die meisten Lesungen habe ich mir an der Fantasy-Leseinsel angehört. Nach der Lesung konnte man meistens das vorgestellte Buch käuflich erwerben und vom Autor signieren lassen. Bei so vielen Lesungen habe ich festgestellt, dass es jeder anders macht. Manche sind eher unspektakulär und man konzentriert sich nur auf den Text, andere zeigen körperlichen Einsatz so wie Patrick K. Addai (s.u.). Auch die Leseart ist immer sehr unterschiedlich. Die einen lesen ruhig und besonnen, zeitweise sogar etwas unsicher, die anderen lesen mit verschiedenen Stimmfarben und sogar mit Körpereinsatz, bei den ganz harten Lesungen wird man sogar freundlich auf die Gesangsprobe gestellt, wie bei den  Autoren Bernhard Hennen und Robert Corvus. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.



Der in der Mitte rechts soll Amadeus darstellen, der ein Mitmachprogramm für Kinder veranstaltete. Es war aber durchaus auch für Erwachsene sehr interessant.



Bei Lukas Hainer hatte ich das Pech, dass ich einfach zu sehr getrödelt hatte und die Bücher ausverkauft waren. Ab  30. März beginnt eine Leserunde mit "Das dunkle Herz" bei leserunden.de mit dem Autor. Wer mag, kann sich gerne noch anmelden.

Dafür hatte ich mehr Glück bei Andreas Brandhorst und Michael Peinkofer. Von beiden Autoren konnte ich das neue Buch ergattern und direkt signieren lassen.



Derek Landy hat derweil einen Massenstau verursacht. Schon die Lesung war überfüllt. Die Fans standen zum Signieren stundenlang an. Ich bewundere da wirklich die Geduld von Autor und Fans. Auch bei Markus Heitz war die Signierschlange ziemlich lang. Ich hätte eine Stunde warten müssen. Aber irgendwann erwische ich ihn noch. 



Diese Lesungen bzw. Gespräche habe ich auch noch verfolgt. Von "Oxen" von Jens Henrik Jensen habe ich zwar noch nicht den ersten Teil gelesen, aber bei dieser Gelegenheit mir den zweiten Teil geholt und signieren lassen. Und über Denis Scheck muss ich glaube ich nichts mehr sagen. Ich liebe seine Verrisse. Nicht alles, was auf dem Spiegel-Bestseller landet, ist für jeden gut zu lesen.



Hier noch ein paar kleine Impressionen. Der Stand unten rechts war für mich mehr als gefährlich. Ich geriet ganz kurzfristig ein einen kleinen Kaufrausch und habe den Bereich an den anderen Tagen weit umlaufen.

Ich zeige nicht alle Bilder von der Messe. Ein paar behalte ich mir für mein Buchprojekt "Leben mit Bücher" vor oder nutze sie für meine Spruchbilder.



Nach der Buchmesse bzw. auch an anderen Orten wie hier in der Ludwigs-Buchhandlung im Bahnhof (eine sehr schöne Buchhandlung) fanden noch viele andere Veranstaltungen statt. Die Fantasy-Nacht gibt es wohl jedes Jahr dort, diesmal auch mit Bernhard Hennen und Robert Corvus, die fleißig an der Phileasson-Saga schreiben. Aktuell läuft auch eine Leserunde, die mich mangels WLan in meiner Unterkunft zu seltsamen Maßnahmen zwang.

Denn ich musste mit meinen kleinen Läppi irgendwo ein Plätzchen finden, wo ich Internetzugang hatte und schnell meine Eindrücke in dem Forum über den aktuellen Leseabschnitt schildern konnte. Das war leider gar nicht so einfach, denn Sitzgelegenheiten auf der Messe waren besonders am Wochenende eher Mangelware. Ich nutzte daher die Gelegenheit, mich beim Heyne-Verlag einfach unter die Wartenden zu mischen, die die beiden Autoren treffen wollten. Das war durchaus ein wenig schräg. Ich saß da, sah beide Autoren und schrieb parallel meine Eindrücke über deren Buch in das Leserunden-Forum. Das musste ich einfach fotografieren (nicht gut, aber selten). 



Am Flughafen beim Rückflug hat es mich dann nochmal erwischt. Da mein Handyakku langsam zu neige ging, suchte ich mir ein stilles Plätzchen mit Steckdose. Wie praktisch, dass da ganz zufällig ein Tisch und ein Stuhl standen. Da ich noch Zeit hatte, war die nächste Gelegenheit gekommen. Prompt wurde ich von den Autoren erwischt, quasi in flagranti, wie ich (glücklicherweise) wohlwollende Worte über einen der Hauptprotagonisten verfasste. Das Bild hat übrigens Robert gemacht (ich hoffe, ich darf es veröffentlichen).

Und als ob das noch nicht genug wäre, wurde ich an der Sicherheitskontrolle komplett durchleuchtet. Sogar die Schuhe musste ich ausziehen. Phileasson-Saga-Leser sind eben gefährlich!   Dafür gab es dann von einem Sicherheitsmann ein Foto mit den Autoren.

Mit nur wenig Verspätung kam ich dann gestern wieder zuhause an. Es waren wirklich 5 tolle Tage in Leipzig.

Natürlich gab es nicht ausschließlich nur die Buchmesse zu sehen, endlich habe ich es auch geschafft, den Leipziger Zoo zu besuchen. Davon später mehr. Von den verkleideten Manga-Fans habe ich keine Fotos gemacht. Die Buchmesse bat zuvor um Berücksichtigung der Privatsphäre. Und ich wollte nicht jedesmal fragen.

Das ist übrigens meine Ausbeute von der Buchmesse: 7 Bücher, davon 3 signiert:



Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder zur Buchmesse fahren kann. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Ganz besonders auch deswegen, weil man unglaublich viele nette Leute trifft.





Nickname 19.03.2018, 17.08

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Sandra

Hallo Pat,

du hast ja so viele Fotos gemacht, das habe ich irgendwie vor lauter überall schauen, total vernachlässig. Tolle Eindrücke nimmst du mit :daumenoben: , das ist klasse. Ich fand es toll auch mal in Leipzig auf der Buchmesse zu sein, und ich komme sicher auch wieder.

Liebe Grüße
Sandra


vom 27.03.2018, 14.38
6. von twinsie

was für ein toller Bericht über die Leipziger Buchmesse.....einmal hab ich es geschafft dabei zu sein, möchte aber unbedingt nochmal hin!

Liebe Grüße
Eva

vom 21.03.2018, 07.04
5. von moni

Liebe Pat,
beneidenswert......was für ein wunderbares Erlebnis! Wie gerne wäre ich da auch vor Ort gewesen. Deine tolle Foto-Reportage hat mich dann aber doch mehr als entschädigt, DANKE ♥♥♥
Lieben Gruß
moni

vom 20.03.2018, 15.31
4. von eva

Liebe Kerki,
bei soviel strahlenden Gesichtern hat bestimmt Niemand was dagegen, dass du das Bild veröffentlichst.
Dein Beitrag gefällt mir, aber für mich wäre es zu weit gewesen, zur Buchmesse zu fahren.

Lieben Gruß Eva
die morgen wieder dabei ist.

vom 20.03.2018, 10.13
3. von Sabienes

Wow! Im Gegensatz zu dir sind wir einfach nur so durchgerauscht!
Das Wichtigste auf der Messe hast du allerdings vergessen .... :-)

Es war schön, dich einmal wieder zu treffen.
LG
Sabienes

vom 19.03.2018, 20.25
2. von Elke

Herrlich und sehr schöner interessanter Bericht und Fotos liebe Pat.
Ich freu mich natürlich auch sehr das dir meine Geburtstadt gefällt.
Ich wäre ja so gerne auch hingeflogen, aber ich war leider viel zu spät
mit buchen, wie ich dir schon sagte. Mal sehen ob es nächstes Jahr klappt.
Danke für deinen Bericht...
Liebe Grüsse
Elke

vom 19.03.2018, 18.08
1. von Zitante Christa

Toll, Dein Bericht, das scheinen ausgefüllte und anstrengende Tage gewesen zu sein!

Das mit den Wetter-Kapriolen kenne ich ja, ich war noch in keinem Jahr zur Messe in Leipzig, wo es nicht mindestens an einem Tag ganz knackig kalt war – meist an allen Tagen! Das scheint einfach dazu zu gehören.

Ursula Poznanski ist die einzige von Dir vorgestellte AutorIn hier, von der ich Bücher gehört habe, sie schreibt tolle Krimis (das ist mein Genre, Fantasy reizt mich gar nicht...). Gerade habe ich den zweiten Band der Ermittlerin Beatrice Kaspary (Blinde Vögel) gehört, der dritte (Stimmen) ist in Wartestellung auf dem Player.

Von Markus Heitz interessiert mich "Totenblick", da hat der Autor wohl seinen angestammten Bereich verlassen und sich mal in die Thriller-Szene gewagt – ich bin gespannt, das Buch ist auf meiner Liste mit "uh" (unbedingt hören) gemarkert ;-)

Wenn Du die Planung für das nächste Jahr startest, würdest Du da mal vorab eine Info rausgeben? Vielleicht klappt es bei mir (und den anderen Buchbegeisterten!) ja dann auch mal wieder...

Liebe Grüße und
gute Erholung *g*

PS: Ist das Zufall oder Absicht, daß Die Bücher auf dem letzten Bild (bis auf das unterste) auf Kopf liegen :lachendmitschild:


vom 19.03.2018, 18.05
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

do:
Eine schöne Ausgabe. Und du hast ihr, wie kön
...mehr
Steinegarten:
Die Zeichnungen erkennt mensch immer schon oh
...mehr
Escara / Esther:
Liebe Pat, toll dass du dieses Buch so schön
...mehr
Anne Seltmann:
Oh ja oh ja, ich hatte es auch. Doch leider i
...mehr
Kalle:
Hi Kerki, leider habe ich solch alte Erinneru
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Einträge ges.: 2180
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4678

Besucherstatistik