Ausgewählter Beitrag

Leipziger Buchmesse

Die 4 Tage in Leipzig waren für mich ein voller Erfolg. Nicht nur, dass ich zwei liebe Menschen wiedersehen durfte und wir gemeinsam eine tolle und "feucht"-fröhliche Zeit hatten, auch die Buchmesse hat mir sehr gut gefallen.



Im Vergleich zu Frankfurt ist sie wesentlich übersichtlicher und strahlt einen gewissen Charme aus. Außerdem finde ich in Leipzig auch besser, dass man als normaler Besucher jeden Tag hingehen kann, während man in Frankfurt nur am Wochenende auf die Messe darf.


Das Messegelände selbst ist liebevoll gestaltet und hell und freundlich gehalten. Man fühlt sich direkt wohl. Die besten Tage sind Donnerstag und Freitag, weil es dann nicht so voll ist. Dafür gibt es am Wochenende durch die Cosplayer eine Menge mehr zu sehen. Unzählige junge Menschen haben sich verkleidet angelehnt an viele Manga-Figuren. Ich habe mich immer wieder gefragt, wie sie mit hohen Plateau-Schuhen und Assessoires wie Schwerter und Fahnen überhaupt die Messe überstehen können. Für mich als "Normalo" war das hochinteressant.



Natürlich war meine kleine persönliche Ausbeute auf der Messe auch nicht wenig. Neben diversen Prospekten, Buchkatalogen und Lesezeichen, an denen ich mich schon am ersten Tag fast verhoben hätte, habe ich mich mit einigen Postkarten, Notizbüchern, Minibüchern (u. a. Deine Katze (DER BOSS)) und eine tollen Buchstütze von Bernhard Siller eingedeckt. Er karikatiert wichtige Zeitgenossen, die dann auf Holz geläsert und auf ein Edelstahlbrett montiert werden. Ich habe eine geschlagene halbe Stunde vor seinem Stand gestanden, weil ich mich nicht entscheiden konnte, wen ich nun nehmen sollte. Ich habe mich dann für Mark Twain entschieden. Bücher habe ich nur drei gekauft (in der Innenstadt), denn die meisten kann man nur in der Messebuchhandlung erwerben und kosten genausoviel wie in Krefeld. Das muss ich dann nicht auch noch schleppen.



Für die, die es wissen wollen: Mein Gepäck (eine normale Reisetasche) wog am Sonntag beim Einchecken 20,2 kg. Ich musste nicht nachzahlen.


Von Donnerstag bis Sonntag war ich in Leipzig. Da ich am Donnerstag tagsüber noch alleine unterwegs war, habe ich die Zeit für einen ausgiebigen Stadtbummel in der Leipziger Innenstadt genutzt. Dort findet man auch die schönsten Sehenswürdigkeiten. Das beginnt mit dem unglaublich tollen Bahnhof, der gleichzeitig ein Shoppingcenter ist und geht weiter mit der schönen Nikolaikirche, mit dem Naschmarkt und dem alten Rathaus sowie diversen netten kleinen Passagen, die berühmteste davon ist wohl die Mädlerpassage.

Da ich vor drei Jahren schon in Leipzig war und viele Bilder gezeigt habe, verweise ich mal auf meinen alten Beitrag, falls jemand Interesse an den Bildern hat.


Während meines Stadtbummels wurde ich mehrmals angesprochen. Schüler wollten meine Lieblingsfarbe wissen, einem verzweifelten Fahrgast fehlten 1 Euro für eine Fahrkarte, ein Meinungsumfrageinistitut fragte nach meinen Nasenspray-Konsum und Amnesty International setzten sich wieder für die Menschenrechte ein. Ein sehr spannender Tag erreichte seinen Höhepunkt, als ich endlich und langersehnt auf Edith und Christa traf.


Die folgenden Tage standen ganz im Zeichen der Buchmesse. Während ich mich am Freitag einfach treiben ließ und und alle Hallen und Stände in Ruhe angesehen habe, konnte ich am Samstag zwei Lesungen meiner Lieblings-Fantasy-Autoren Bernhard Hennen und Markus Heitz verfolgen. Es waren aber so viele Prominente und Autoren an diesem Tag unterwegs, so dass für jeden was dabei war.

Abends haben wir dann unsere Füße gemerkt. Ich bin mal eben das fünffache von dem gelaufen, was ich sonst so gehe. Für die Strapazen haben wir uns dann abends mit leckerem Essen, Wein und Bier belohnt.


Im Hotel angekommen, konnten wir dann nur noch alle Viere von uns strecken. Das Hotel ist übrigens sehr zu empfehlen. Es liegt in Taucha direkt vor dem Bahnhof (trotzdem sehr ruhig) und man ist in 10 Minuten am Hauptbahnhof. Das Frühstück ist sehr gut (leckere Brötchen), die Inhaberin sehr zuvorkommend und nett. Am Abreisetag durfte ich noch länger auf dem Zimmer bleiben, weil mein Flug erst spät abends ging. Fand ich super.
Aparthotel Taucha


Erkenntnisse am Rande:
Weißwein macht keine Rotweinflecke
Internetsucht ist, wenn man vor Morgengrauen am Laptop sitzt
Manch einer kann man dort abholen, wo er ausgestiegen ist
Bahnen fahren am Wochenende anders



Eines steht auf jeden Fall jetzt schon fest:
Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!

Nickname 18.03.2009, 09.36

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Agnes

Hallo Pat,
ich war schon 3 oder sogar 4 mal im Dezember in Leipzig, das letzte Mal im Dezember 2008 Hier klicken
Ich mag Leipzig sehr, egal zu welcher Jahresezit.
:blumig:

vom 20.03.2009, 14.31
Antwort von Nickname:

Zum Denkmal wollte ich eigentlich auch, aber es hat geregnet und meine Füße taten so weh, dass ich das dieses Jahr gestrichen habe. Aber im nächsten Jahr findet sich bestimmt eine Gelegenheit.
8. von Junifee

Wenn ich deinen tollen Bericht so lese sollte ich wohl auch mal über einen Besuch der Leipziger Buchmesse nachdenken... Und zudem auch noch eine schöne Stadt.

Vielen Dank für den Bericht.

LG
Junifee

vom 19.03.2009, 06.39
Antwort von Nickname:

Es lohnt sich wirklich. Besonders in der Kombination Buchmesse/Leipzig, aber auch Weihnachtsmarkt/Leipzig ist sehr zu empfehlen!
7. von Helmut

Hach an Leibzich erinnere ich mich immer wieder gerne, auch wenn ich nicht zur Buchmesse angereist bin. Messegelände kenne ich auch. In Auerbachs Keller sind wir versumpft und mit uns noch zwei Frauen. :pfeifend: Gut gegessen haben wir im Thüringer Hof. Unsere Anreise war weniger schnell: ICE ab Frankfurt. Dafür gab es in ausgewählten Hotels 10 % Rabatt..
Die Nikolaikirche wurde auch besucht. die Renovierung der Orgel hat PORSCHE mit 1 Million € gefördert...

vom 18.03.2009, 21.07
Antwort von Nickname:

Na, dann hast Du die wichtigsten Stationen in Leipzig schon erlebt.
Die schnellste und praktischte Anreise ist wohl tatsächlich die mit dem Auto, auch das Fliegen ist nicht unbedingt schneller.
6. von Edith T.

Wenn ich Deinen Bericht lese und die Fotos sehe, dann bereue ich es doch, dass ich nicht blogge. Aber ich bereue das nur manchmal :lachendmitschild:
Woanders gucken ist einfacher :zunge:

Die gewünschten Fotos schicke ich Dir, kannst damit machen, was Du willst. Falls Du sie an G.l. oder B.l. verkaufst, teilen wir uns das Honorar :anstossend:

Jaja, Zitante Christa tut mal wieder ganz unschuldig *fg*
Und i c h bin jedenfalls standhaft, oder?!

Hach, das war sooo schön, ich freu mich jetzt schon auf nächstes Jahr!

Bleib schön tapfer, vielleicht kannst Du dich mit :lesen: ablenken, wenn die Zähnchen Langeweile haben :zwinkernd:

Liebe Grüße, Edith T.

vom 18.03.2009, 19.43
Antwort von Nickname:

Genau, woanders gucken und Kommentare hinterlassen ist viel lustiger, gelle? ;-))))
Danke für die Fotos, die sind gut geworden.
Meine Bücher beschweren sich übrigens, wenn mich meine Zähne in diese verbeiße.... verstehe ich gar nicht *g*
5. von Heike

Liest sich sehr gut, dein Bericht und ich freue mich schon auf deine Mitbringsel. :zwinkernd:
Ich schließe aus deinen Fotos, dass es in Leipzig auf jeden Fall entspannter zugeht, als in Frankfurt. Es gibt eh soviel zu sehen und zu erleben und wenn es dann noch voll ist.....macht es keinen Spaß mehr. Und den hast du ja offensichtlich gehabt.

LG
Heike

vom 18.03.2009, 15.57
Antwort von Nickname:

Frankfurt ist am Wochenende der helle Wahnsinn. Allerdings ist es dann auch in Leipzig recht voll nur mit dem Unterschied, dass alles ein wenig übersichtlicher ist und durch die tolle Glashalle viel heller und freundlicher.
4. von Agnes

Das liest sich toll.
Leipzig kenne ich, ich liebe die Stadt, sie hat so viel schönes zu bieten.

Bin direkt neidisch, dass ich nicht dabei war, und hoffe, dass ich evtl. nächtes Jahr mitfahren kann.
Man würde mich das freuen.
Liebe Grüße
Agnes

vom 18.03.2009, 13.52
Antwort von Nickname:

Die Leipziger Buchmesse ist nächstes Jahr vom 18.-21.März.
Leipzig ist besonders zur Weihnachtszeit mit seinem Weihnachtsmarkt sehr schön. So langsam werden die Bauarbeiten auch immer weniger und Leipzig dadurch immer schöner (zumindest die Innenstadt, an den Randgebieten darf man nicht fahren).

3. von Sunsy

Auf der L Buchmesse war ich letztes Jahr auch :)

Das war toll. Leider konnte ich diesmal nicht.

Dein Fasten hört sich bisher gut an... Mach weiter so! Mir würde das Essen fehlen...

glg, Sunsy

vom 18.03.2009, 11.42
Antwort von Nickname:

Angeblich sollen dieses Jahr Rekorde gefahren worden sein. Ich glaube, die Leipziger Buchmesse wird immer wichtiger für den Buchhandel.
Das Essen an sich fehlt mir auch, Hunger habe ich aber keinen. Dauert ja nur 8 Tage, dann darf man wieder kauen ;-)

2. von Zitante Christa

Ein toller Bericht, liebe Patrizia, da kann ich mir ja einige Zeilen ersparen ;-)

Was Deine "Erkenntnisse am Rande" 1) und 2) anbetrifft: :ratlos:

Liebe Grüße ! :umarmen:
Christa

vom 18.03.2009, 10.29
Antwort von Nickname:

Tatsächlich, sooooo ratlos??? ;-))))))))
Ich kann Dir gerne auf die Sprünge helfen *g*

1. von Melli

Hallo Pat!

Danke für Deinen ausführlichen Bericht. Ich wäre auch gerne gekommen, aber hat leider nicht geklappt. Aber vielleicht nächstes Jahr...

LG
Melli

vom 18.03.2009, 10.05
Antwort von Nickname:

Also ich bin Leipzig-infiziert und werde mit Sicherheit öfters dort zur Buchmesse fahren. Nächstes Jahr mit Sicherheit.


Leben und leben lassen



Mein SUB


468



Stand: 01.01.16
Agnes:
Ich hatte Band 5 letztes Jahr zu Weihnachten
...mehr
Agnes:
Es fehlt in Deiner Auflistung noch das 11. Bu
...mehr
Agnes:
Von Anne Holt lese ich gerade das erste Buch
...mehr
Tonari:
Den Spruch sollte ich auch desöfteten berücks
...mehr
Tonari:
Turtelmöwen. Wie schön.
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2016
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Einträge ges.: 1991
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4111

Besucherstatistik