Ausgewählter Beitrag

Solange du da bist von Marc Levy


Kurzbeschreibung lt. Amazon : Arthur, ein erfolgreicher Architekt, findet in seinem Kleiderschrank eine höchst lebendige Frau, die eigentlich nicht dort sein kann, weil sie nach einem Autounfall seit Monaten im Koma liegt. Aber: Erst sieht er sie, dann liebt er sie, und als die Ärzte sie schon aufgegeben haben, beginnt er um ihr Leben zu kämpfen.

Eine sehr nette Liebesgeschichte, natürlich weit von der Realität entfernt und auch die Handlungen der einzelnen Protagonisten sind nicht immer nachvollziehbar. Doch wenn man dieses Buch als modernes Märchen betrachtet, ist es in Ordnung. Das Thema der Geschichte (Komapatienten) finde ich sehr faszinierend. Deshalb und weil man es sehr flüssig lesen kann, auch 4 Punkte von mir.

Nickname 07.08.2007, 10.09

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von petra

ich hab beides genossen.. der film fängt schöne stimmungen ein.. und das buch lässt eben die phantasie schweifen.
nur finde ich den schluss irgednwie abgehackt und unpassend.
aber insgesamt gehörts zu meinen lieblingsbüchern.
lg
petra

vom 08.08.2007, 15.18
Antwort von Nickname:

Ich denke, es ist ohnehin ein Fehler, Film mit Buch zu vergleichen. Der Unterschied ist einfach zu groß. Den Schluss finde ich übrigends sehr passend und wenigstens ein wenig realistisch. Außerdem gibt es ja bereits einen Folgeroman.
2. von Renate

Natürlich hatte ich das Buch auch schon öfters in der Hand, aber diesmal mach ich es andersrum und schau mir erst mal den Film (Hier klicken) an, dann bin ich nicht so enttäuscht wie bei der letzten Literaturverfilmung ... :pfeifend:
Liebe Grüße
Renate

vom 08.08.2007, 07.46
Antwort von Nickname:

Ich mag irgendwie keine Bücher lesen, wo ich den Film schon gesehen habe. Auch wenn die Romane dazu oft anders sind, aber daduch, dass ich die Geschichte schon kenne, werden die Bücher für mich uninteressant.

Andersherum sehe ich mir allerdings gerne die Filme an, um zu sehen, was der Regisseur aus der Vorlage gemacht hat.


1. von Frau Waldspecht

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Buch zu Ende gelesen habe. Oder ob ich's überhaupt gelesen habe. Die Beschreibung kommt mir bekannt vor, aber irgendwie hab ich da ein "Blackout" ...
Neidisch werde ich bei deiner Zahl vor der "20007" ... Ich komm maximal auf die Hälfte!
*liebdrück* Anette

vom 07.08.2007, 10.27
Antwort von Nickname:

Wow, bist du schon weit in der Zukunft ;-)))))) Aber ich bin auch schon ganz überrascht, wie gut das Lesen dieses Jahr läuft. Die vielen Bücherblogs und Literaturschock sind etwas schuld daran. Man ist als Leser nicht mehr so alleine und kann sich austauschen. Das macht noch mehr Spaß.
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Steineflora:
Das Problem kenne ich - die vor ca. 30 Jahren
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4524

Besucherstatistik