Buch Statistik April 2007

April 2007

7 Bücher mit 2644 Seiten

Buch 12/2007

Buch 13/2007

Buch 14/2007

Buch 15/2007

Todsünde

Seidenstadt-Morde

Voll im Bilde

Durch Mark und Bein

Tess Gerritsen

Ulrike Renk

Terry Pratchett

Kathy Reichs

411 Seiten

254 Seiten

340 Seiten

412 Seiten

Buchwert4.gif

Buchwert4.gif

Buchwert4.gif

Buchwert35.gif


beim Klick auf den Titel geht es zu meiner Beschreibung


Buch 16/2007

SUB-Abbau

Buch 17/2007

Buch 18/2007

Die geheime Geschichte

Morpheus

Tatort Niederrhein

Donna Tartt

Jilliane Hoffmann

Ina Coelen + Ingrid Schmitz (HG)

571 Seiten

400 Seiten

256 Seiten

Buchwert45.gif

Buchwert35.gif

Buchwert45.gif


beim Klick auf den Titel geht es zu meiner Beschreibung



gelesen 7, gekauft 4, aktueller SUB 204

Nickname 30.04.2007, 19.54| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Buch-Statistik*

Tatort Niederrhein

Kurzbeschreibung: Die Westdeutsche Zeitung rief gemeinsam mit dem Leporollo Verlag ihre Leser auf, Kurzkrimis am Tatort Niederrhein zu schreiben. Die besten, spannendsten und originellsten Krimis stellten die Herausgeberinnen Ina Coelen und Ingrid Schmitz, selbst Krimiautorinnen, in diesem Buch zusammen. 


21 nette kurze Kriminalgeschichten aus Krefeld und Umgebung, ganz amüsant zu lesen und unterhaltsam, die eine Geschichte mehr, die andere weniger. Eine ganz nette Lektüre für zwischendurch. Der Hauptreiz liegt natürlich auch darin, die "Tatorte" als Niederrheiner zu kennen.


Nickname 30.04.2007, 08.30| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Krimi, Geschichten, 3 Punkte,

faule Hängemattentrina

Falls sich jemand wundern sollte, dass ich bei schönem Wetter so wenig blogge, der wird mich ab sofort in meiner Hängematte auf meinem neu bepflanzten Balkon finden. Und wenn ich einmal in dieser Hängematte in meiner kleinen Idylle liege mit einem guten Buch, dann kann mich nichts und niemand mehr davon weg bewegen.



Nickname 29.04.2007, 18.28| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Morpheus von Jilliane Hoffmann


Kurzbeschreibung lt. Amazon
Ein Serienmörder, der korrupte Cops tötet. Eine Staatsanwältin, die ein dunkles Geheimnis hat. Ein Monster, das im Todestrakt auf den Tag der Rache wartet … Drei Jahre ist es her, dass die Cupido-Morde ganz Florida in Atem hielten. Jetzt schlägt das Grauen wieder zu. Kann C.J. Larson ihm noch einmal entkommen?









CUPIDO reicht dieser Thriller bei weitem nicht heran, dennoch fand ich den Nachfolgeroman recht spannend geschrieben und auch hier überrascht das Ende. Ob es einen dritten Teil geben wird?...

Cupido sollte man auf jeden Fall vorher gelesen haben, sonst versteht man einige Zusammenhänge nicht. Morpheus löst einige Rätsel auf, schon allein deshalb ist es eine interessante Fortsetzung. 



Nickname 29.04.2007, 15.39| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Thriller, 3-4 Punkte,

Brieffreunde

Ich habe es getan, ich habe mich bei Letternet angemeldet, um nach Brieffreunde zu suchen.

Zugegeben, meine Zeit ist momentan knapp bemessen, doch sich hinzusetzen und ab und zu einen Brief zu schreiben, nimmt nicht soviel Zeit in Anspruch wie tägliches bloggen (wozu ich zur Zeit leider auch selten komme *seufz*).


Die Faszination des Briefeschreiben hat mich schon seit einiger Zeit ergriffen. Früher hatte ich mehrere Brieffeunde, teilweise aus England und Frankreich. Es war damals ganz normal, Briefe zu schreiben. Da gab es noch kein Computer, keine E-Mails und SMS. Und man hat sich immer gefreut, einen Brief oder eine Postkarte im Briefkasten zu finden.


Und heute? Heute liegen dort nur Rechnungen und Werbung ohne Ende. Die altbewährte Postkarte setzt auch Staub an, Weihnachtswünsche und Geburtstagswünsche werden bestenfalls mit elektronischen Grußkarten verschickt, vielleicht auch mit einer E-Mail, schlimmstenfalls mit einer SMS.


Diese Stillosigkeit gefällt mir schon länger nicht mehr. Auch an mir selbst. Und genau aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, neben dem schnellen Medium des Computers (dem ich nach wie vor einen großen Stellenwert in meinem Leben einräume) mich auch wieder der langsamen und zum Teil besinnlichen Art der Kommunikationsebene zu betätigen und Briefe zu schreiben.


Sicherlich kann ich damit nicht viele Menschen erreichen, dafür eignet sich die moderne Methode besser, aber hin und wieder anstatt zur E-Mail oder SMS zu greifen, mal einfach eine Postkarte schicken, ist schon etwas Besonderes und hat Stil. Ich erinnere mich an jede Postkarte, die ich bekommen habe und wie ich mich darüber gefreut habe. Schon allein die Überraschung, etwas SCHÖNES im Briefkasten zu finden, war einfach ein tolles Gefühl. Und genau dieses Gefühl möchte ich erhalten, möchte ich auch in Zukunft erleben dürfen und möchte ich auch anderen geben können.

Nickname 27.04.2007, 21.44| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Persönliches*

Geiles Wetter!

Es ist so super geiles Wetter, am liebsten würde ich auf meiner haengematte.gifliegen und ein leckeres trinken.gif kühles Bierchen zischen.



Aber NÖÖÖÖÖ, ich sitze hier im dunklen Büro und Feierabend ist noch nicht in Sicht.

Aber am Wochenende, am Wochenende bestimmt...... sonnig.gif

Nickname 25.04.2007, 13.47| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Etwas verwirrt...

bin ich anscheinend schon. Da blogge ich einen Buchvorschlag und vergesse, die Bewertung zu schreiben. 


Nun ja, liegt wohl daran, dass ich zur Zeit eine Menge Dinge im Kopf habe. Heute zum Beispiel habe ich eine Veranstaltung. Wenn ich Glück habe, bin ich vor Mitternacht zu Hause. Ich mag diese Veranstaltung nicht besondern, meine Arbeit beschränkt sich meistens vor Beginn und zum Ende der Veranstaltung, dazwischen ist nur Warten angesagt, was ich ziemlich ermüdend und langweilig finde. Da habe ich lieber einen vollen 8-Stunden-Tag im Büro.  Aber naja, ist ja nur 2 x im Jahr. Und ich habe ein spannendes Buch mit.


Dafür haben wir heute mal wieder schönes Wetter. Nächstes Wochenende werde ich auf jeden Fall Blümchen kaufen, egal was die Eisheiligen oder Scheinheiligen oder was auch immer sagen.

Nickname 24.04.2007, 09.57| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Die geheime Geschichte von Donna Tartt

Kurzbeschreibung lt. Amazon :

Richard Papen stammt aus einfachen Verhältnissen. In einem kalifornischen Provinznest geboren, träumt er von nichts anderem, als fortzukommen. Endlich gelingt es ihm, ein Stipendium für das College von Hampden in Vermont zu erhalten, und die Welt, der er dort begegnet, zieht ihn vom ersten Augenblick an. Besonders fasziniert ist Richard von einer Gruppe fünf junger Studenten, die sich zusammen mit ihm bei dem verschrobenen Griechischprofessor Julian Morrow eingeschrieben haben. Da ist Henry, der Sohn reicher Eltern und heimliche Kopf des Zirkels, da ist Francis, ein leicht dekadenter und blasierter Gelderbe, das sind Charles und Camilla, die Zwillinge, die seit dem Tod ihrer Eltern von den Zuwendungen ihrer Grossmutter leben., und schliesslich Edmund, von allen "Bunny" genannt, der liebenswürdige Schnorrer, der stets auf grossem Fusse lebt, ohne je einen Pfennig in der Tasche zu haben. Gemeinsam mit ihnen paukt Richard Griechisch, zusammen mit ihnen huldigt er dem täglichen Alkohol, in ihrem Kreis verbringt er wunderbare Wochenenden auf Francis feudalem Landsitz. Doch bald spürt er, dass unter der Oberfläche unverbrüchlicher Freundschaft auch Spannungen bestehen und dass ein furchtbares Geheimnis auf seinen Freunden lastet - ein Geheimnis, das auch ihn mehr und mehr in seinen dunklen, mörderischen Sog zieht.

 



Die Geschichte ist in zwei Büchern unterteilt. Im ersten Teil werden die Studenten und ihre Beziehungen untereinander aus der Sicht des neu hinzugekommenen Richard Papen geschildert. Ganz zu Anfang weiß man bereits, dass "Bunny" sterben wird. Das macht die Geschichte besonders interessant, weil man als Leser genau nachverfolgen kann, wie es dazu kam. Wenn man sich zu Beginn durch diverse philosophische Beschreibungen gelesen hat - die meiner Meinung nach teilweise etwas langatmig sind - gewinnt die Geschichte richtig an Spannung und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.


Im zweiten Teil ist Bunny tot und nun beginnt die Zeit der Ermittlungen, der Trauer, der Schuld, der Sünde und der langsame Zerfall der Freundschaft zwischen den Studenten.


Der Erzähler Richard Papen ist von Anfang an eine sympathische Figur, mit der man mitfiebert, miträtselt, mitleidet. Eine Geschichte, die fesselnd und spannend auf ihre ganz spezielle Art ist.



Nickname 23.04.2007, 15.38| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Krimi, 4-5 Punkte,

Durch Mark und Bein von Kathy Reichs


Kurzbeschreibung lt.  Amazon :

Flug 228 der TransSouth Air ist über Swain County, North Carolina, abgestürzt. Man betraut die forensische Anthropologin Tempe Brennan mit der Identifikation der Opfer, die zum Großteil sehr jung waren: Mitglieder und Fans eines College-Fußballteams. Bei Nachforschungen zu einem zusätzlichen grausigen Fund in der Nähe des Unglücksortes, einem einzelnen Fuß, der auf Grund seiner Verwesung und seines Alters nicht von einem der Passagiere stammen kann, wird Tempe von höchster Stelle behindert. Und plötzlich trachtet jemand ihr nach dem Leben ...



Die Geschichte ist spannend und gut durchdacht, bis zum Schluss ergeben sich immer wieder neue Details, die sich letztendlich zusammenfügen. Allerdings gefällt mir der Schreibstil von Kathy Reichs nicht so gut, so dass ich nur 3,5 Punkte vergebe. Sie schreibt mir zeitweise zu abgehackt und die langen Beschreibungen über pathologische Untersuchungen sind wahrscheinlich auch nur für Mediziner & Co. wirklich nachvollziehbar.


Nickname 20.04.2007, 15.38| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Thriller, 3-4 Punkte,

Der Bauchtänzer :-)

Da Ihr es kaum abwarten könnt, zeige ich Euch schonmal den Bauchtänzer. Leider sind die Fotos etwas unscharf geworden, schlechte Lichtverhältnisse und wirbelnde Tänzer haben mich als Fotografin etwas überfordert. Aber das Wesentliche kann man schon erkennen.


Zum Vergleich, erst einmal die Bauchtänzerin, die keine prallen Rundungen hatte und ich feststellen musste, dass eine schlanke Bauchtänzerin einfach nur langweilig ist.




Jaja, ich weiß schon, WEN interessiert das. Na gut, hier ist er also, der heiße (das ist wörtlich zu nehmen augenaufschlagend.gif) Bauchtänzer:

















Dieser Bauchtänzer hatte eine wahnsinns Ausstrahlung und ich habe noch keine Bauchtänzerin gesehen, die so schnell den Bauch bewegen konnte. Der war einfach klasse (kommt leider auf den Bildern nicht wirklich rüber). Heißes Outfit, oder?

Nickname 18.04.2007, 20.04| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Erlebtes*

Voll im Bilde von Terry Pratchett




Kurzbeschreibung lt Amazon : Die Magie von Holy Wood zieht alle an: Trolle, Zwerge, Zimmermänner, Zügelhalter, Wunderhunde und ehemalige Würstchenverkäufer. Und dann sind da noch Victor Tugelbend, der abgebrochene Zaubereistudent, und --wow! -- Ginger, die Schönheit vom Lande. Bevor sie die Scheibenwelt retten, sehen sie noch kurz in Hargas Rippenstube vorbei.


Dieser Scheibenwelt-Roman nimmt Hollywood und seine Stars und Sternchen mächtig auf die Schippe. Erwähnte Filme und Schauspieler erinnern nicht zufällig an große Filme und Stars und an deren Entstehung. Die Beschreibung ist typisch Pratchett. Allerdings wird das Buch zwischenzeitlich etwas langatmig und der Humor flacht etwas ab. Trotzdem, wer die Pratchett-Bücher mag, kommt durchaus auf seine Kosten.



Nickname 18.04.2007, 15.38| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Scheibenwelt, Humor, 4 Punkte,

Bin wieder da!

Hallo Ihr Lieben!

haengematte.gifVielen Dank für die netten Urlaubswünsche. Ich hatte einen schönen, entspannten Urlaub.



Ein paar Bilder habe ich auch mitgebracht - besonders von einem MÄNNLICHEN Bauchtänzer, die ich aber noch bearbeiten muss.

2 1/2 Bücher habe ich gelesen, das ist für 1 Woche Strandurlaub zwar nicht so zwinkernd.gifviel, aber ich war ja auch zeitweise mit shoppen und Apfeltee-Trinken abgelenkt.

 


Leider habe ich in den nächsten 3-4 Wochen beruflichen und privaten Stress, so dass ich nicht im gewohnten Umfang zum Bloggen kommen werde. Ich hoffe, Ihr haltet mir trotzdem die Treue.


Lieben Gruß an Euch ALLE! winken.gif

Nickname 17.04.2007, 10.37| (8/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Ich bin dann mal weg...

... 1 Woche Türkei / Side-Kumköy
 


Ich wünsche Euch allen eine tolle Woche, schönes Wetter (ansonsten bring ich welches mit) und gute Laune. Ich werde auf Euch trinken!!!


Nickname 09.04.2007, 08.23| (7/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *On Tour*

Seidenstadt-Morde von Ulrike Renk


Kurzbeschreibung lt. Amazon :
Ein Student springt von der Rheinbrücke. Eine junge Frau bringt sich um. Eine Selbstmord-Serie in Krefeld? Hauptkommissar Jürgen Fischer vom KK11 hat Zweifel. Doch weder der Polizeichef noch die neue Staatsanwältin lassen sich von Fischers Verdacht überzeugen. Auch als sich heraus stellt, dass das Kind der Toten verschwunden ist, glaubt außer Kommissar Fischer noch niemand an ein Verbrechen. Dann häufen sich merkwürdige Vorkommnisse in einem Schwimmverein, den Fischer für den Dreh- und Angelpunkt hält. Schließlich gelingt es Kommissar Fischer den Fall, der zuerst keiner zu sein scheint, aufzuklären. Authorbio: Die Autorin Ulrike Renk legt den zweiten Fall um Hauptkommissar Jürgen Fischer und das KK11 in Krefeld vor. Der erste Band "Seidenstadt Leichen" erschien vor einem Jahr.




Spannender Krimi mit kurzen flüssigen Sätzen ohne langatmige Beschreibungen und mit einem nicht vorhersehbarem Ende. Die Protagonisten zeichen sich durch realitätsnahe Probleme und Problemchen aus, die mir anfänglich etwas zu viel erschienen, doch im nachhinein einen Sinn ergaben.
Es ist besser, den ersten Roman der Autorin zu lesen: Seidenstadt-Leichen Die Figur des Kommissars Fischer u. a. sind dann schon bekannt und haben ein Gesicht und eine Geschichte. Ich werde diesen Roman sicherlich nachholen. Und laut Aussagen der Autorin erscheint Ende des Jahres ein dritter Krimi.
Für mich als Krefelderin ist diese Krimiserie besonders interessant, weil ich die Orte, Gebäude, Gaststätten etc. kenne und mich örtlich direkt zurechtfinde. Für jeden anderen wird es ein normaler Krimi sein.


Nickname 07.04.2007, 16.37| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Krimi, 4 Punkte,

Urlaubslektüre

Meine Urlaubslektüre steht mehr oder weniger fest (es kann natürlich immer noch sein, dass ich ganz spontan noch ein 5. Buch dazupacke, es gibt ja nichts Schlimmeres, als dass einem der Lesestoff ausgeht):

  1. Der lange Schlaf von Fran Dorf (SUB-Liste 2007)
  2. Die geheime Geschichte von Donna Tartt (SUB-Liste 2007)
  3. Durch Mark und Bein von Kathy Reichs
  4. Voll im Bilde / Alles Sense von Terry Pratchett (2 Romane in 1 Band)

Eventuell nehme ich noch das Buch mit, was ich als Osterwichtelgeschenk vom Literaturschock bekomme. Aber eigentlich sollten 5 Romane reichen. Ich fahre ja nur eine Woche.

Nickname 06.04.2007, 15.43| (4/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört*

Frohe Ostern



wünsche ich Euch allen.


Esst nicht zuviele Ostereier (denkt daran, die hängen ziemlich lange auf den Hüften, besonders die Leckeren wie Krokant Nougat, Eierlikör.....hmmmm).
Hoffentlich spielt das Wetter etwas mit und beschert uns ein paar schöne - zumindest trockene - Tage.

Nickname 06.04.2007, 10.54| (4/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Schock und Enttäuschung

Ich bin beklaut worden heute - in meinem eigenen Büro!!!!!!



Jemand hat aus meiner Tasche aus meiner Geldbörse 100 Euro entwendet, in den wenigen Minuten, wo ich beim Kopierer war. Leider habe ich den Verlust erst zuhause bemerkt. Ich hatte heute im Nebenbüro Handwerker, die ich nun menschlicherweise verdächtige. Wer sollte es auch sonst gewesen sein? Es sind sonst keine Fremden in meinem Büro, die meisten meiner Kollegen haben Urlaub diese Woche.


wuetend.gifIch bin stinksauer!!!!! Darüber, dass jemand mein Geld geklaut hat, in meinen Privatbereich eingedrungen ist und besonders darüber, dass ich den Menschen bis jetzt vertraut habe. Für mich heißt das in Zukunft MISSTRAUEN  jedem gegenüber. Nur so kann ich mich schützen. Eine Sache, die mir nicht gefällt, aber ich möchte nicht nochmal zu Schaden kommen.
 

Nickname 04.04.2007, 18.48| (9/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Erlebtes*

Linkentdeckung

2 Links zu virtuellen Bücherregalen, die jeder anlegen kann und Bewertungen abgeben kann. Beide sind sich sehr ähnlich und evtl. vom gleichen Anbieter. Auf jeden Fall interessant zum Stöbern.

Lovely Books

und

Buchpfade

Nickname 04.04.2007, 12.49| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Compu & Co.*

Urlaubsplanung 2007

Meine Urlaubsplanung dieses Jahr sieht eher mager aus. Der einzige Urlaub, der feststeht, ist ab Ostermontag eine Woche Türkei - Sonne und Strand.



Aufgrund von persönlichen und beruflichen Gründen ist die weitere Urlaubsplanung auf Eis gelegt. Ich hoffe noch auf einen Kurztrip nach Dresden und evtl. steht ein Besuch meiner Tante in der Schweiz an Ende des Jahres.

  1. Wie sieht Eure Urlaubsplanung dieses Jahr aus?
  2. Macht Ihr lieber 2-3 Wochen am Stück Urlaub oder zieht Ihr kleinere Touren vor?
  3. Habt Ihr Liebslingsorte, wo Ihr immer wieder gerne hinfahrt?
  4. Mit wem fahrt Ihr in Urlaub? Mit Partner / Familie, mit Freunden oder lieber alleine?
  5. Lieber Strandurlaub oder Urlaub in die Berge?
  6. Pauschal oder Individuell?
  7. Lieber Wellnessurlaub oder Aktivurlaub?



Ich bin gespannt auf Eure Antworten.

--------------------------------------------------------------

Nachtrag: Vielleicht sollte ich die Fragen auch mal beantworten.

  1. Nr. 1 habe ich oben schon beantwortet.
  2. Jede Art von Urlaub, ob 3 Wochen Bretagne oder 2-3-Tagestouren in diverse Städte mag ich gerne, am liebsten im Wechsel, denn Städtereisen sind zwar sehr interessant, aber auch super anstrengend.
  3. Bretagne!!! Ich liebe diese Ecke, weil man dort einfach ALLES machen kann: am Strand liegen, in die Touristenorte gehen und dort einen drauf machen, ganz viel Kultur sehen (von Hinkelsteinen bis tollen Schlössern), einkaufen u.v.m. Italien hat mir aber auch sehr gut gefallen und ist mein Lieblingsland Nr. 2.
  4. Ich bin auch schon mit allem in Urlaub gefahren (von einer großeren Gruppe bis alleine) und muss sagen, dass alles seinen Reiz hat. Auch das Alleine Reisen mag ich, weil ich mich dann nur auf mich konzentrieren kann und keine Rücksicht nehmen muss. Aber auch mit Freunden - wie letztes Jahr in der Bretagne - war es sehr entspannend, weil es dort den typischen Gruppenzwang nicht gab und jeder machen konnte, was er wollte.
  5. Ich bin eindeutig ein Strandtyp! Obwohl ich 1 x Skifahren war (es war KEIN großer Erfolg) und mir die Bergluft sehr gut gefallen hat. Irgendwann werde ich bestimmt nochmal in die Berge kommen, doch Priorität hat Sonne, Sand und Meer!
  6. Wenn ich alleine reise - vor allem im Ausland - buche ich lieber pauschal, da fühle ich mich sicherer. Ansonsten auch gerne individuell. Städtereisen buche ich immer im Alleingang, Reisen nach Bretagne und Italien ebenfalls.
  7. Im Urlaub bin ich eine faule Socke! Ich kann zwar nicht 2 Wochen am Strand liegen bleiben und brauche auch meine Kultur, aber mit Sport oder ähnlichem kannst du mich jagen. Für eine Massage allerdings bin ich IMMER zu haben!



Wenn ich so zurückblicke, war ich schon ganz schön viel unterwegs und habe schon viele Orte besucht. Trotzdem habe ich immer das Gefühl, mehr unterwegs sein zu müssen (die Reiselust des Schützen kommt da durch ;-)) Ich glaube, ich werde mal für mich überlegen, wo ich schon überall war. Wird bestimmt eine interessante Liste.

Nickname 03.04.2007, 08.46| (9/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *On Tour*

Todsünde von Tess Gerritsen


Kurzbeschreibung lt. Amazon :

Weihnachten naht, und in Boston herrscht klirrende Kälte. In einem Kloster nahe der Stadt ist die Novizin Camille Maginnes brutal erschlagen worden. Bei der Autopsie findet die Pathologin Maura Isles heraus, dass die junge Frau kurze Zeit vor ihrem Tod entbunden haben muss – doch von dem Kind fehlt jede Spur. Dann wird eine zweite Frauenleiche gefunden, bei der Maura Anzeichen für eine frühere Lepra-Erkrankung feststellt. Detective Jane Rizzoli, die mit den Ermittlungen betraut wird, und Maura Isles vermuten eine Verbindung der beiden Fälle. Und die Entdeckung eines grausamen Geheimnisses gibt Jane und Maura auf schreckliche Weise Recht …



Dies ist der erste Roman, den ich von dieser Schriftstellerin gelesen habe und er hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist "leicht" und flüssig, die Geschichte spannend und mit einem "fast" unerwarteten Ende. Besonders die Geschichte der beiden Frauen, Detektive Jane Rizzoli und Pathologin Maura Isles, haben mir sehr gut gefallen. Es wird für mich nicht der letzte Roman dieser Schriftstellerin sein.


Nickname 01.04.2007, 21.01| (5/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Thriller, 4 Punkte,

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4530

Besucherstatistik