Buch-Statistik Januar 2008

Bücher mit 2831 Seiten


Buch 1/2008

Buch 2/2008

Buch 3/2008

Buch 4/2008

So viele Bücher

Die Chirugin

Die Teerose

Alles Sense!

Gabriel Zaid

Tess Gerritsen

Jennifer Donnelly

Terry Pratchett

141 Seiten

414 Seiten

685 Seiten

285 Seiten

Buchwert35.gif

Buchwert4.gif

Buchwert5.gif

Buchwert4.gif

beim Klick auf den Titel geht es zu meiner Beschreibung



Buch 5/2008

Buch 6/2008

Buch 7/2008

Der DrachenläuferDie Katze, die
Postbote spielte

Kinder des Judas
Khaled Hosseini
Lilian Jackson Braun
Markus Heitz

386 Seiten

218 Seiten

702 Seiten

Buchwert5.gif

Buchwert4.gif

Buchwert4.gif

beim Klick auf den Titel geht es zu meiner Beschreibung



SUB Vormonat 251, gelesen 7, gekauft/geschenkt 3,

Abgabe an Buchticket -2, aktueller SUB 245



Nickname 31.01.2008, 23.29| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Buch-Statistik*

Kinder des Judas von Markus Heitz

Inhalt lt. Amazon : Leipzig im Jahr 2007. Sie ist die gute Seele des Krankenhauses. Sie steht denen bei, die in ihren letzten Stunden nicht allein sein sollen. Jeder, der die junge Frau am Bett eines Sterbenden wachen sieht, wird sie für einen Engel halten. Denn niemand weiß, wer sie wirklich ist ... Jung sein, schön, gesund - und das bis in alle Ewigkeit: Was sich für viele nach einem Traum anhört, ist für Sia schon vor langer Zeit zum Fluch geworden. Sie sehnt sich nur nach einem: einschlafen und nie wieder aufwachen müssen. Doch das darf sie nicht. Zu groß ist die Schuld, die Sia auf sich geladen hat, zu groß die Verantwortung, die sie gegenüber der Menschheit trägt. Um den Schmerz zu lindern, schreibt Sia in einer langen, einsamen Nacht ihre Geschichte nieder. Sie beginnt 1670 und erzählt von einem kleinen Mädchen, das in die dunklen Machenschaften der »Kinder des Judas« verwickelt wurde, jenes mächtigen Bündnisses von Wissenschaftlern - und Vampiren!

702 Seiten
 



Vorweg: kein Buch für Zartbesaitete! Es ist ein Buch über Vampire und ihre ganz speziellen Eigenarten, die Markus Heitz auch sehr bildlich beschreibt. Oft geht es sehr brutal zu, was aber durchaus zur Geschichte passt. Insgesamt ist es ein spannender Vampirroman mit einigen interessanten Wendungen und Ereignissen. Dadurch, das der Autor permanent zwischen dem Heute und dem 18. Jahrhundert wechselt, bleibt der Spannungsbogen erhalten und man muss schnell weiterlesen, um endlich zu erfahren, was passiert. Leider bleiben zum Schluss einige Fragen ungeklärt. Aber da dieser Roman nach einer Fortsetzung schreit, kann man noch hoffen, dass die Fragen im nächsten Roman beantwortet werden.

Das Buch habe ich mit Autorenbegleitung beim Literaturschock gelesen.



Nickname 31.01.2008, 20.09| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Horror, 4 Punkte,

Leserunden....

... bei Literaturschock sind der Grund, warum ich manchmal weniger Zeit fürs Bloggen habe. Es macht mir einfach so viel Spaß, mit mehreren gleichzeitig ein Buch zu lesen, besonders dann, wenn sogar der Autor mit dabei ist.



Da kann ich einfach nicht widerstehen...


buch21.gif

Nickname 30.01.2008, 10.20| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Blog "geBILDet"

Mein kostenloser Joker-Blog läuft nun aus. Ich habe mich dazu entschlossen, ihn nicht weiterzuführen, da mir einfach die Zeit fehlt, ihn mit Inhalt zu füllen.


Mir fehlt ohnehin die Zeit, so zu bloggen, wie ich es gerne hätte. Auch meine Blogtouren fallen leider immer kürzer aus.


Man muss eben Prioritäten setzen.


 

Nickname 29.01.2008, 09.52| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Compu & Co.*

Drachenläufer - Der Film



Ich habe nun auch den Film gesehen. Der Regisseur hat sich fast genau an das Buch gehalten (mit einigen kleinen Ausnahmen). Natürlich konnte nicht alles verfilmt werden, aber das Wesentliche wurde erfasst. Die Aufnahmen waren sehr authentisch und zum Teil sehr emotional.



Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie man den Film empfindet und auch versteht, wenn man das Buch NICHT gelesen hat. Während des Sehens fielen einem viele Kleinigkeiten ein, die im Buch standen und doch wichtig waren, um zu verstehen, was in Amir vorgeht.


Ob mit oder ohne Buch, auf jeden Fall ein lohnenswerter Film. Und wer oft emotional reagiert, sollte auf jeden Fall Taschentücher mitnehmen.

Nickname 28.01.2008, 18.47| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Film

Die Katze, die Postbote spielte



Inhalt lt. Amazon : Eine unerwartete Erbschaft macht den Zeitungsreporter Jim Qwilleran über Nacht zum reichsten Mann von Moose County.Während seine beiden Gefährten, die aufgeweckten Siamkatzen Koko und Yum Yum, freudig Einzug in die geerbte Luxusvilla halten, ist Qwilleran unschlüssig, was er von der neuen Umgebung halten soll — umso mehr, als er erfährt, dass unlängst eine junge Hausangestellte unter mysteriösen Umständen verschwunden ist.Doch erst als sein genialer Kater Koko plötzlich Interesse an einzelnen Briefen aus den täglich eintreffenden Poststapeln zeigt, die Qwilleran nun als potentieller Spender für wohltätige Zwecke erhält, wird dem Zeitungsmann klar, welche Spur es zu verfolgen gilt...

218 Seiten

Mal wieder ein spannender Katzenkrimi mit Koko in der Hauptrolle. Der Kater gefällt mir immer besser. Leider kam ich mit den Namen zwischendurch ein wenig durcheinander. Aber das Ende war mal wieder überraschend.

Ich mag die Lilian Jackson Braun Katzenkrimis, weil sie kurzes aber unterhaltsames Lesevergnüngen garantieren.

Nickname 25.01.2008, 12.06| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Lilian Jackson Braun, 4 Punkte, Krimi,

Drachenläufer von Khaled Hosseini

Inhalt lt. Amazon : Im Jahr 1975 ist Amir zwölf Jahre alt. Um seinem Vater seine Stärke zu beweisen, will er unbedingt bei einem Wettbewerb im Drachensteigen gewinnen. Dazu braucht er Hassans Hilfe. Hassan ist sein bester Freund. Obwohl sein Vater der Diener von Amirs Vater ist, hat die innige Freundschaft der Jungen allen Herausforderungen standgehalten. Bis zum Ende dieses erfolgreichen Wettkampfes, als Amir sie auf schreckliche Weise verrät.
Die dramatische Geschichte einer Freundschaft, eine Geschichte von Liebe und Verrat, Trennung und Wiedergutmachung vor dem Hintergrund der jüngsten Vergangenheit Afghanistans.

386 Seiten
 


Dies ist ein unglaubliches Buch über Freundschaft, Verrat, Schuld, ein Buch über Vater-Sohn-Beziehungen, über Klassenunterschiede und auch ein Buch über Afghanistan, wie es mal war und was aus ihm und den Menschen wurde.

Dieses Buch ist ein Buch der Emotionen: Wut, Trauer, Entsetzen, Sprachlosigkeit, Bedrückung, Hoffnung.....

Afghanistan war für mich bisher nicht sonderlich interessant und hat mich lange von diesem Buch abgehalten. Was für ein Vorurteil! Dieses Buch muss man lesen und einfach lieben. Aber Achtung: Dies ist ein Buch, was lange nachwirkt und worüber man noch Tage später nachdenkt.

Nickname 24.01.2008, 16.55| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: 5 Punkte, Sonstiges,

mal wieder krank....

Wer sich wundert, warum man länger nichts mehr von mir gehört hat: Nach Nebenhöhlenentzündung und Magen-Darm-Grippe habe ich nun auch bei der Erkältung ganz laut HIER geschrieen. Ich hoffe, ich habe damit meine Krankheitspunkte für dieses Jahr verbraucht.
Ich befinde mich aber schon wieder auf dem Weg der Besserung.


Nickname 23.01.2008, 18.44| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Nokia-Boykott

Nach dieser Geschichte mit Nokia werde ich mir mit Sicherkeit kein Nokia-Handy mehr kaufen.

Ein wenig Solidarität tut den Deutschen auch ganz gut. Und solches Geschäftsgebahren sollte man einfach nicht unterstützen.



Nokia - ADE!!!

Nickname 17.01.2008, 08.10| (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Faule Trina

Eine Woche mittags Salat = 1 Kilo weniger



Na also, geht doch!



Allerdings verspüre ich immer noch eine Sport-Unlust.

Ich kämpfe mit mir.....

... ich würd ja lieber couchlesen.gif

Nickname 15.01.2008, 14.47| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Alles Sense von Terry Pratchett


Inhalt lt. Amazon : Das hätte einfach nicht passieren dürfen: Tod, dem Sensenmann der Scheibenwelt, ein Stundenglas in die Hand zu drücken und ihn ungefragt in den Ruhestand zu schicken, ist wirklich ein starkes Stück. Der Schnitter jedenfalls ist tödlich beleidigt und macht sich vom Totenacker. Bleibt den Verschiedenen vorerst nichts anderes übrig, als der Untoten-Selbsthilfegruppe beizutreten - Himmel oder Hölle, das Leben ist ein Jammertal, wenn nicht einmal mehr ordentlich gestorben werden kann ...
285 Seiten

Mal wieder ein genialer Terry Pratchett. Der TOD ist ohnehin einer meiner Lieblingsfiguren. Am coolsten fand ich den Zauberer Poons, der durch die Pensionierung nicht richtig sterben konnte und so zu einem Untoten mutierte. Allein die Versuche der Zauberer, ihn irgendwie anders ins Jenseits zu befördern, sind einfach köstlich zu lesen. Das Buch hätte 5 Punkte bekommen, wenn es sich zum Ende hin nicht ein wenig gezogen hätte. Trotzdem ein Pratchett, der sich lohnt.


Nickname 14.01.2008, 15.09| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Humor, Fantasy, 4 Punkte, Pratchett,

Interessantes Wochenende

Das Wochenende war mal wieder nach meinem Geschmack: Von allem etwas!


Am Freitag war ich in unserer Kulturfabrik auf einem Konzert:
THE POPS - Popolskis
(zur Internetseite klick >hier< und wer ein Promotionvideo von der Band sehen will klick >hier<).


Die Band war einfach genial. Sie glaubt, das ihre Familie, besonders der Großvater alle wichtigen Songs der Welt geschrieben haben, aber ihres geistigen Eigentums beraubt worden sind. So tingeln sie durch Deutschland und zeigen der Welt ihre ursprüngliche polnische Version der Hits. Einfach genial! Falls die Band mal in Eurer Nähe sein sollte, kauft Euch eine Eintrittskarte. Es lohnt sich! Besonders die polnische Variante von "chery chery Lady" war rekordverdächtig! Die gefiel mir übrigends so gut, dass ich der Meinung bin, die Band sollte sie veröffentlichen.


Am Samstag konnte ich mal wieder ausschlafen, habe ein wenig gelesen und einen guten Freund besucht, den ich schon länger nicht mehr gesehen habe.


Und heute hatte ich eine unglaublich entspannende ganzheitliche Massage. Für mich die bisher beste Massage, weil sie sowohl Körper als auch Geist entspannte. Sie ging über 1 Stunde und ich fühlte mich wie neugeboren. Diese Massage werde ich mir auf jeden Fall nochmal gönnen.


Dieses schöne Wochenende lasse ich nun gemütlich mit einer leckeren Bionade und einem lustigen Buch ausklingen.



Nickname 13.01.2008, 19.14| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Erlebtes*

Frisörbesuch

Ich bin - zumindest optisch - wieder ein Mensch: Ich war beim Frisör!



Und wehe, die Waage zeigt morgen nicht weniger an!



Nickname 10.01.2008, 19.46| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Wie wirke ich auf Andere?

Bei Wu-Lan-Tong habe ich einen Persönlichkeitstest gefunden.

Thema: Wie wirken Sie auf andere?

Da ich auch Tests liebe und immer wieder überrascht bin, was dabei herauskommt, habe ich die 12 Testfragen ausgefüllt.

Mein Ergebnis:

Sie wirken klug
Ihnen liegt es nicht, sich in den Vordergrund zu spielen und gerade dadurch fallen Sie angenehm auf. Mit Ihrem Taktgefühl gewinnen Sie, ebenso wie mit Ihrer Selbstdisziplin. Außerdem sind Sie fair, zumindest so lange man Ihnen ebenso gegenübertritt. Unterschätzen darf Sie deshalb trotzdem keiner. Sie sind eine kluge Strategin, die sehr wohl weiß, was sie will. Ihre Stärke liegt darin, die eigene Befindlichkeit für eine wichtige Sache zurückzustellen. Sie sind meist gut informiert und denken gründlich nach, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Kein Wunder also, dass man Sie gerne und oft um Rat fragt und Ihnen gut zuhört, wenn Sie Ihre Meinung sagen. Der einzige Wermutstropfen: Auf Grund Ihrer Selbstbeherrschung wirken Sie auf andere manchmal ein bisschen kühl. Das können Sie vermeiden, indem Sie auch mal etwas von Ihren Gefühlen preisgeben und mitteilen, was Sie freut und ärgert.


Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Zwar ist es mir schon öfters passiert, dass man mich überschätzt und meint, ich könne wer weiß was, aber klug bin ich nicht. Vielleicht sollte ich etwas an meiner Außendarstellung ändern.



Wer den Test machen möchte, den findet ihn HIER

Nickname 09.01.2008, 20.52| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Persönliches*

Müschfrau

trinker.gifIch werd' nicht wach......

ich brauch KAFFEE!!!

Nickname 09.01.2008, 09.19| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Die Teerose von Jennifer Donnelly


Inhalt lt. Amazon :London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die siebzehnjährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichsten Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dann muß Fiona ihren Verlobten Joe verlassen und sich im New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen ... Spannend und voller Sinnlichkeit erzählt dieser Roman die Geschichte der Fiona Finnegan und einer großen Liebe zwischen Sühne, Mut und Leidenschaft.

685 Seiten


Dieses Buch ist meiner Meinung nach mehr als eine wunderschöne Liebesgeschichte. Sie ist auch ein wenig Krimi, ein wenig Familienschicksal, ein wenig History, ein wenig Drama...Direkt nach den ersten Seiten ist man sofort in der Geschichte drin und mit der Hauptfigur Fiona Finnegan verbündet. Die ganze Familie sowie ihre große Liebe Joe Bristow ist auf Anhieb sympathisch und man fiebert mit diesen Menschen mit. Der einfühlsame Schreibstil der Autorin führt dazu, dass das Buch einen sofort fesselt und man nicht mehr mit dem Lesen aufhören kann. Ein MUSS für Liebhaber von Liebesgeschichten, aber auch für alle anderen empfehlenswert.


Nickname 08.01.2008, 09.34| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Liebe, 5 Punkte, Sonstiges,

1. Arbeitstag im neuen Jahr

Bald ist er geschafft, der 1. Arbeitstag 2008. Ich bin gesundheitlich wieder fit, habe es aber trotzdem gemütlich angehen lassen.



Diese Woche muss ich erst mal so einiges erledigen, wie Einkäufe, Arztbesuche etc. Ich hoffe, ich schaffe sogar einen Besuch im Fitness-Studio. 2 Monate war ich jetzt nicht mehr trainieren. Das ist viel zu lange. Aber die Zeit und meine Gesundheit machten mir leider einen Strich durch die Rechnung.



Mein Gewicht ist unverändert wie VOR Weihnachten. Magen-Darm-Grippen haben eben auch ihre Vorteile. Ich war auch heute in der Kantine brav und habe nur einen Salat gegessen. Heute Abend werde ich mir Gemüse machen (vielleicht einen kleinen Rosenkohl-Auflauf?)


Eine schöne entspannte Woche wünsche ich Euch!


Nickname 07.01.2008, 16.06| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Die Chirugin von Tess Gerritsen


Inhalt lt. Amazon : In Boston dringt ein Unbekannter nachts in die Wohnungen von allein stehenden Frauen ein, unterzieht sie einem gynäkologischen Eingriff und tötet sie. Die einzige Spur führt Detective Thomas Moore und Inspector Jane Rizzoli zu der jungen Chirurgin Catherine Cordell, die drei Jahre zuvor nach ähnlichem Muster überfallen wurde, den Täter aber in Notwehr erschoss. Und bald wird klar, dass Catherine erneut zur Zielscheibe eines psychopathischen Mörders geworden ist ...
414 Seiten

Der erste Roman über Detektiv Rizzoli, die mir in diesem Thriller nicht besonders sympathisch ist. In den Romanen "Todsünde" un "Scheintod" kam sie mir ein wenig sympathischer vor. Allerdings spielt hier die Pathologin Maura Isles auch noch nicht mit, was ich sehr bedauert habe, denn diese Figur mag ich. Glücklicherweise gibt es noch den sehr sympathischen Detective Moore und die Chirugin Cordell. Die Geschichte an sich ist sehr spannend erzählt und die direkte Fortsetzung "Der Meister" steht bereits auf meiner Wunschliste.

Nickname 06.01.2008, 14.40| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Thriller, 4 Punkte,

Katers Treffsicherheit

Ich weiß nicht, wie er es macht, mein Kater Teddy. Immer, wenn ich gerade so schön am Computer sitze, kommt er und schmeißt sich auf die Tastatur. Dabei trifft er Tastenkombinationen, die ich wirklich gerne kennen würde, aber ich komme nicht dahinter.
Steckt in ihm vielleicht ein kleines Computer-Genie und ich habe es nur noch nicht bemerkt?



Nickname 05.01.2008, 13.45| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Tierisch*

So viele Bücher von Gabriel Zaid

Inhalt: " Die Anzahl der gelesenen Bücher nimmt linear zu, die der Veröffentlichungen dagegen expontiell. Wenn sich unsere Leidenschaft für das Schreiben und veröffentlichen von Büchern ungebremst so weiter entwickelt, dann gibt es bald mehr Autoren als Leser."
Wir lesen sie, wir schreiben sie, wir verlegen sie, wir verkaufen sie, wir kaufen sie, wir empfehlen sie, wir stapeln sie, wir verschenken sie, wir entdecken sie, wir vergessen sie, wir archivieren sie, wir zitieren sie, wir lieben sie ... Alle 30 Sekunden wird auf der Welt ein Buch veröffentlicht. Obwohl das Medium Buch in seiner Geschichte schon einige Male totgesagt wurde, steigt die Anzahl der Neuerscheinungen pro Jahr schneller als die menschliche Geburtenrate. Und wir können kaum Schritt halten.
Gabriel Zaid ertappt uns dabei, wie wir ungelesene Bücher horten, weil es gar nicht mehr anders geht, und schildert mit viel Witz und Charme Wissenswertes und Kurioses aus der wundersamen Welt der Bücher.
141 Seiten


 

Gabriel Zaid betrachtet die Bücher unserer Zeit aus verschiedenen Perspektiven: als Kultur- und Komerzgut, als Wert für die Gesellschaft und für jeden Einzelnen, als Mittel zum Dialog, als Angebot und Nachfrage, aus Sicht der Verlage, Autoren, Leser und Buchhandlungen und statistisch betrachtet liefert er einige interessante Zahlen. Ein interessantes kleines Büchlein über Bücher, gut und zum Teil amüsant bechrieben, aber leider sehr kurzweilig und zeitweise oberflächlich.





Nickname 04.01.2008, 14.45| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sonstiges, 3-5 Punkte,

Das Jahr fängt ja gut an ...

... denn ich habe mein Innerstes nach Außen gekehrt und das letzte Jahr Revue passieren lassen. Allen Anschein nach fand ich es zum Ko.... und besch.....

Mich hat die Magen-Darm-Grippe eingeholt!


Nun liege ich hier, immerhin wieder fieberfrei und warte auf Besserung.


Immerhin komme ich zum Lesen.

Nickname 03.01.2008, 18.59| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Buch-Jahresstatistik 2007

Gelesene Bücher:


Gesamt Jahr
Durschnitt Monat
Anzahl:
62
5
Seiten:
22.9821915


Das ist eine Steigerung zum Vorjahr (35 gelesene Bücher) um 77 %!


davon
Anzahl
Prozent
Sachbücher:
5
8 %
Belletristik:
57
92 %
davon


- Fantasy / Scince Fiction
11
18 %
- Krimis / Thriller
24
39 %
- Sonstige
22
35 %



SUB-Statistik:


SUB Anfang 2007
211
gelesene Bücher 2007
-62
gekaufte/geschenke Bücher 2007
+102
SUB Anfang 2008
251


Ich habe 102  Bücher gekauft bzw. geschenkt bekommen. Das ist an Zuwachs eindeutig zuviel. Ein Grund mehr, meine zusätzliche private Wette, 2008 nur noch maximal 12 Bücher zu kaufen, einzuhalten.


daumenoben.gif Das TOP-Buch 2007:
Elfenlicht von Bernhard Hennen

daumenunten.gif Der Buch-Flop 2007:
Dem Lied des Lebens gelauscht von Khalil Gibran


Mein bestes Fantasy-Buch 2007:
Elfenlicht von Bernhard Hennen


Mein bester Krimi/Thriller 2007:
Schwesternmord von Tess Gerritsen


Mein bestes humorvolles Buch 2007:
Maria, ihm schmeckts nicht von Jan Weiler
Gibt es intelligentes Leben von Dieter Nuhr



Mein bestes Buch aus anderer Genre 2007:
Das Hotel New Hamsphire von John Irving


Mein Überraschungsbuch 2007:
Der Fliegenfänger von Willy Russell


Mein nachdenklichstes Buch 2007:
Die Selbstmordschwestern von Jeffrey Eugenides


Mein dickstes Buch 2007:
Elfenlicht von Bernhard Hennen mit 926 Seiten


Mein dünnstes Buch 2007:
Schachnovelle von Stefan Zweig mit 110 Seiten




Insgesamt ein sehr gutes Lesejahr. Außer ein unterdurchschnittliches Buch waren alle mindestens durchschnittlich.


Meine Bewertung 2007:

Buchwert1.gif = 0 x

Buchwert2.gif = 1 x

Buchwert3.gif = 0 x

Buchwert3.gif = 9 x

Buchwert4.gif = 9 x

Buchwert3.gif = 26 x

Buchwert5.gif = 13 x

Buchwert5.gif = 5 x



Ich hoffe auch auf ein gutes Lesejahr 2008!




Nickname 02.01.2008, 00.47| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Buch-Statistik*

Meine Vorsätze für 2008

Auch ich habe mir Vorsätze für das neue Jahr gefasst. Neben ein paar äußerlichen Veränderungen habe ich mir auch persönlich das Eine oder Andere vorgenommen.


  1. Gewichtsabnahme: Mein Ziel ist es, am 24.11.2008 auf mein Normalgewicht von 72 kg zu kommen
  2. regelmäßige Bewegung: Das was ich 2007 schon mehr oder weniger erfolgreich begonnen habe, möchte ich 2008 noch steigern. Mein Ziel ist es, 2 x die Woche Ausdauer und Krafttraining, 1 x Yoga durchzuführen. Da ich abnehmen möchte, liegt der Schwerpunkt beim Ausdauertraining. Und ich hoffe, ich kann meinen Schweinehund überwinden und diesmal öfters mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.
  3. ansprechenderes Äußeres: Da ich wieder in einem Sekretariat sitze, möchte ich mein Äußeres ein wenig verbessern und der beruflichen Situation ein wenig anpassen. Ich hoffe, bedingt durch meine Gewichtsabnahme, dass mir meine Hosenanzüge wieder passen werden.
  4. Pflege von Sozialkontakten: Meine Freunde sind 2007 ein wenig zu kurz gekommen. Ich möchte mich wieder mehr um sie kümmern, Freundschaften intensiver pflegen und neue Bekanntschaften knüpfen.
  5. mehr Aktivitäten: kein Couch-Potatoe mehr! Ich möchte kulturell wieder mehr unternehmen und häufiger unter die Leute gehen. Mein Traummann klingelt leider nicht an der Haustür.
  6. Gesundheit: meine ganzen Krankheiten und Wehwechen endlich wieder in den Griff zu bekommen bzw. ganz los zu werden. Ich denke allerdings, dass sich das mit Bewegung und gesunder Ernährung wahrscheinlich von alleine lösen wird


Es gibt immer etwas zu verbessern und es gibt immer etwas zu lernen. Das Jahr 2008 wird für mich ein Jahr der Veränderungen und ein Jahr der Weiterentwicklung sein.


Ich wünsche Euch allen ein wunderbares neues Jahr mit viel Gesundheit, Zufriedenheit und Glück!




Nickname 01.01.2008, 16.04| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Persönliches*

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4529

Besucherstatistik