Buch-Statistik März 2008

3 Bücher mit 1583 Seiten



Buch 12/2008

Buch 13/2008

Buch 14/2008

Die Stadt der

träumenden Bücher

Der Name

Fairwater

oder

Die Spiegel des

Herrn Bartholomew
Walter MoersUmberto EcoOliver Plaschka
464 Seiten655 Seiten464 Seiten

Buchwert45.gif

Buchwert4.gifBuchwert4.gif

beim Klick auf den Titel geht es zu meiner Beschreibung

SUB Vormonat 245, gelesen 3, gekauft/geschenkt 4, aktueller SUB 246



Nickname 31.03.2008, 20.04| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Buch-Statistik*

Fairwater von Oliver Plaschka

Inhalt laut Amazon : Fairwater, das Venedig Marylands mit seinen dunklen Kanälen und steinernen Brücken, ist eine Stadt, die Sie auf keiner Karte finden werden. Ihre Bewohner bewahren die Erinnerungen an längst verlorene Zeiten und halten an ihren Träumen fest, doch finstere Kräfte wirken deren Verwirklichung entgegen. Wie ein Hofstaat scharen sich die Hauptfiguren dieses Spiels um den rätselhaften Cosmo van Bergen, den Herrscher über das mysteriöse Netzwerk von Fabriken, die Fairwaters kleinen Talkessel durchwuchern. Birgt seine Tochter Stella, die schlafende Prinzessin, den Schlüssel zum Geheimnis der Stadt - oder ist es Marvin, der in einer von sprechenden Tieren bevölkerten Traumwelt lebt?


464 Seiten

Verlag Schwert & Feder




Eine verrückte Geschichte, welche ich in dieser Art und Weise noch nicht gelesen habe. Das Besondere ist auf der einen Seite die Schreibweise des Autors, die sich je nach Kapitel ändert und auf der anderen Seite die Möglichkeit, die Geschichte sowohl realistisch als auch phantastisch zu betrachten. Während des Lesens tauchen viele Fragen auf, die zum Teil beantwortet werden, zum Teil aber auch der Fantasie des Lesers überlassen werden. Eines ist aber sicher: Wer sich auf das Abenteuer dieses Buches einlässt, sollte aufmerksam lesen, denn zu schnell entgehen einem wichtige Details. Ich habe dieses Buch in einer Leserunde gelesen und vom kollektiven Gedächtnis der Leserunde profitiert. Dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für diejenigen, die außergewöhnliche Leseerlebnisse mögen und gerne beim Lesen auch die letzten grauen Gehirnzellen anstrengen, um die einzelnen Episoden zu einem Gesamtwerk zusammen zu puzzeln. Ein Buch, dass ich mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werde.

+ Prädikat Außergewöhnlich



Nachtrag: Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich mit der Bewertung zwischen 3,5 und 4 Punkte hin- und hergerissen war. Letztendlich habe ich mich für 4 Punkte entschieden, weil der Autor die Leserunde so unglaublich nett und intensiv begleitet hat, dass es hier einen Autorenbonus gibt.

Mich würde auch interessieren, wie Andere das Buch bzw. die Geschichte bewerten, die es alleine für sich lesen. In einer Leserunde, besonders auch noch mit Autorenbegleitung, ist das Lesen eines Buches immer sehr speziell und um einiges intensiver.



Nickname 28.03.2008, 13.55| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, 3-4 Punkte,

Der Name der Rose von Umberto Eco


Inhalt lt. Amazon : Anno Domini 1327, letzte Novemberwoche, in einer reichen Cluniazenserabtei an den Hängen des Apennin: Bruder William von Baskerville, gelehrter Franziskaner aus England, kommt als Sonderbotschafter des Kaisers in delikater Mission: Er soll ein hochpolitisches Treffen zwischen der Ketzerei verdächtigen Menoriten und Abgesandten des Papstes organisieren. Doch bald erweist sich sein Aufenthalt in der Abtei als apokalyptische Schreckenszeit: In den sieben Tagen und Nächten werden William und sein Gehilfe Adson Zeugen der wundersamsten und für eine Abtei höchst befremdlichen Begebenheiten: Ein Mönch ist im Schweineblut-Bottich ertrunken, ein anderer aus dem Fenster gesprungen, weil er die Liebe eines Mitbruders nicht ertrug, ein dritter liegt tot im Badehaus. Gerüchte schwirren durch die Abtei, und nicht nur der Abt hat etwas zu verbergen. Überall sind fromme Spurenverwischer und Vertuscher am Werk.
William, der Exinquisitor, wird vom Untersuchungsfieber gepackt.


Vor vielen Jahren habe ich bei diesem Buch kapituliert, weil mir zu viele lateinische Ausdrücke, Begriffe und komplizierte Namen vorkamen. Bei meinem zweiten Versuch kann ich nicht verstehen, warum mich das damals abgeschreckt hat, denn Der Name der Rose ist mehr als ein Krimi im kirchlichen Bereich. Neben der sehr spannenden und zum Teil unerwarteten Geschichte erfährt der Leser einiges über die damaligen Verhältnisse in der Kirche und kann gedanklich über einige Themen mit Adson und William, den zwei Hauptakteuren, mit philosophieren.

Zudem ist die Sprachgewalt von Umberto Eco lesenswert und erinnert an viele wunderschöne Worte, die leider in unserer heutigen Sprachkultur verloren gegangen sind.

Ich bin froh, dass ich dieser Lektüre eine zweite Chance gegeben haben und werde mir bei Gelegenheit den Film mit Sean Connery zum Vergleich ansehen.


Nickname 26.03.2008, 20.47| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Historisches, Krimi, 4 Punkte,

Schöne Ostertage!

Liebe Leser, Leserinnen, Freunde und Freundinnen!

Ich wünsche Euch allen wunderschöne und gemütliche Ostertage!



Macht das Beste aus dem eher ungemütlichem Wetter und gönnt Euch besinnliche Stunden zu zweit oder alleine auf der kuscheligen Couch.


Eine gute Nachricht: Man kann soviele Eier essen, wie man will. Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass es den Cholesterinspiegel nicht negativ beeinflussst.


Die schlechte Nachricht: Schokoladeneier machen weiterhin dick!


Einen lieben Gruß an Euch Alle!



Nickname 21.03.2008, 15.14| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Mein SUB-Aufbau

Wie einige schon richtig erraten haben, konnte ich nicht ganz widerstehen, allerdings sind es nur bei 2 Büchern geblieben, davon eins ein "Reiseführer".


Meine SUB-Neuzugänge:




ROM - für 5 Denar am Tag von Philip Matyszak
der etwas andere Reiseführer, für den man eine Zeitmaschine benötigt, um ins Jahr 200 n. Chr. zu reisen. Dort angekommen benötigt man auf jeden Fall diesen sehr ausführlichen Reiseführer, der Empfehlungen zu Unterkünften, Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltung in Rom gibt. Nicht zu vergessen ein kleiner Sprachführer im Anhang, natürlich Latein-Deutsch.
Einer der wichtigsten Sätze:
In hac tunica obesa videbor?
Sehe ich in dieser Tunika dick aus?


Ich habe bereits quer gelesen und bin begeistert.


NACHTRAG: Ich habe über Kontaktformular einen Hinweis vom Sanssouci-Verlag bekommen, dass es >hier< ein Quiz über das Wissen über das antike Rom gibt. Noch weiß ich leider sehr wenig davon, aber vielleicht sollte ich das Buch jetzt etwas schneller lesen.




Verblendung von Stieg Larsson
Jetzt endlich der erste Thriller auch im Taschenbuch, da konnte ich nicht widerstehen, nachdem mir fast jeder von Stieg Larsson's Thriller vorgeschwärmt hat.



Aber auch einige andere Buchvorstellungen haben es mir sehr angetan und landeten bereits auf meiner Wunschliste, z. B.

Vielleicht ist ja für den einen oder anderen das passende Buch dabei. Bis jetzt konnte man bei den Empfehlungen der Buchhändlerinnen nichts falsch machen. Am liebsten hätte man alle mit nach Hause genommen.



Nickname 15.03.2008, 12.15| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Rund ums Buch*

Frühjahrs-Buchvorstellungen

Ich freue mich schon sehr auf heute abend, denn Buch Habel stellt die besten Frühjahrs-Neuvorstellungen vor. Die Buchhändlerinnen (seltsamerweise alles Frauen - warum eigentlich?) picken sich jeweils aus verschiedenen Genren einige gute Bücher heraus. Meine Wunschliste wird dann zwar immer länger, aber dafür gibt es immer etwas, was man mir schenken kann. Diese Quelle wird nie versiegen.



Ich hoffe nur, dass ich nicht schwach werde und doch noch ein Buch kaufe. Bis jetzt habe ich doch sehr gut durchgehalten. Es sind bis jetzt erst 4 selbstgekaufte Bücher. Ich muss tapfer sein, ich muss tapfer sein.....

Nickname 14.03.2008, 11.37| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers


Inhalt lt. Amazon : Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber todlangweiliges Leben!



464 Seiten

Piper-Verlag


Die Stadt der träumenden Bücher ist mein erstes Buch von Walter Moers und ich habe es im Rahmen des SUB-Listen-Wettbewerbs 2008 gelesen.

Die optische Aufmachung des Buches mit den vielen Zeichnungen hat mich direkt positiv angesprochen. Die Idee, dass Walter Moers nur der Übersetzer von Hildegunst von Mythenmetz (was für ein genialer Name) ist, finde ich sehr originell. Allerspätestens nach der "Warnung" von Hildegunst von Mythenmetz hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich begann freudig loszulesen.

Die ersten Seiten waren zum Teil sehr interessant, zum Teil leider auch etwas langatmig. Weniger wäre da etwas besser gewesen. Wenn man allerdings die ersten 60 Seiten durchhält, wird man für die Geduld reich belohnt. In den Katakomben von Buchhaim, in denen sich Hildegunst nun verirrt, auf fantasievolle Wesen und vielen unterschiedlichen Büchern trifft, geht die Geschichte so richtig los.

Und es passiert eine Menge. Bewundernswert die Fantasy von Walter Moers und auch die fantasievollen Namen der einzelnen Wesen . Und natürlich sind auch meine absoluten Lieblinge die Buchlinge, die ich direkt ins Herz geschlossen habe.

In erster Linie ist es ein Buch über Bücher - mit allen Facetten, die Bücher nun mal zu bieten haben. Und noch viel mehr. Abgesehen von der anfänglichen Langatmigkeit ist es ein Buch zum eintauchen, wohlfühlen und genießen. Und es ist viel zu schnell zu ende.


Nickname 11.03.2008, 10.03| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, 4-5 Punkte,

Film-Tipp

Ich war am Wochenende mal wieder im Kino - in einem wunderbaren Film

LEERGUT





Der 65jährige Lehrer Josef schmeisst seinen Job hin und sucht einen neuen Lebensinhalt. In der Leergutannahme eines Supermarktes findet er zum Leidwesen seiner Frau seine Erfüllung.

Eine sehr liebevolle, ironische und komische Geschichte über das Altsein bzw. Älter werden. Wunderbar!

daumenhoch.gif

Nickname 10.03.2008, 18.23| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Film

Gestaunt...

... habe ich am Samstag, weil



ein Jogger zwei Fahrradfahrer überholt hat



und



ein Linienbus auf der Autobahn fuhr



Mit beidem hatte ich nicht gerechnet.



Nickname 10.03.2008, 10.00| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

S.EN.SE.O - Fehler

Ich habe sie mittlerweile fast alle durch:

  1. vergessen, anzumachen
  2. statt auf den 1-Tassen-Knopf auf den 2-Tassen-Knopf gedrückt
  3. kein Pad drin
  4. alter Pad drin
  5. Deckel nicht richtig geschlossen
  6. zuviel Wasser
  7. zuwenig Wasser
  8. Auffangbecken voll
  9. auf Knopf gedrückt und Deckel war offen
  10. auf Knopf gedrückt und keine Tasse stand darunter
  11. Deckel geschlossen ohne Pad und Padhalter
  12. .... da fällt mir bestimmt noch was ein



Grummel......



Nachtrag 8:51h:

Gerade habe ich mit Entsetzen festgestellt, dass ich gestern eine Freundin schaemend.gifversetzt habe. Wie backt man am besten kleine Brötchen und macht das wieder gut?



Nickname 07.03.2008, 08.24| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Di ät ich und di ät ich.....

Immerhin .... die Waage zeigt nicht in die andere Richtung....

Trotzdem hätte ich gerne ein paar Kilos weniger, aber irgendwie kann ich mich immer noch nicht zum Sport aufraffen. Kann mir mal jemand meinen Schweinehund ausführen.... bitte!!!!



Immerhin .... seit drei Tagen mache ich morgens wieder meinen Sonnengruß ... vielleicht hilft das auch für besseres Wetter.




Ich bin auf jeden Fall steigerungsfähig - sportlich gesehen. Gewichtig wäre ich gerne "abfallend".



Nur noch 10 1/2 Monate.... und 10 Kilo fehlen mindestens noch....

Nickname 06.03.2008, 08.03| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Ja, so ist es wohl mitunter.Ich möchte Dir he
...mehr
moni:
Liebe Pat,nicht nur ein toller, sehr weiser S
...mehr
Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4532

Besucherstatistik