Lese-Statistik Oktober - Dezember 2009


 

6 Bücher mit 2950 Seiten

Buch

Titel

Autor

Seiten

Bewertung

48/2009

Der norwegische Gast
Anne Holt
318
Buchwert4.gif
49/2009Ewige Liebe
J. R. Ward
267
Buchwert4.gif
50/2009Bruderkrieg
J. R. Ward
296
Buchwert4.gif
51/2009Ruhm
Daniel Kehlmann
203
Buchwert3.gif
52/2009Hexennacht
Michael Siefener
335
Buchwert3.gif
53/2009
Das Schattenbuch
Michael Siefener
281
Buchwert3.gif



beim Klick auf den Titel geht es zu meiner Beschreibung

SUB September 306, gelesen 6, gekauft/geschenkt 20 aktueller SUB 320


Nickname 30.12.2009, 23.50| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Buch-Statistik*

Basteltipp

Ein kleiner Basteltipp von mir am Rande:


Für meine Jahresübersicht habe ich einen Bildervorhang mit 12 Fächern in meiner Küche aufgehangen und mit selbstgemachten Monatskarten bestückt.


Das hat den Vorteil, dass ich hinter der Monatskarte immer aktuelle  Dinge stecken kann wie z. B. Einladungen, Konzertkarten, Überweisungen, die ich erst später begleichen muss etc. So vergesse ich nichts und ich muss nicht lange nach den Unterlagen suchen.


So sieht mein Jahres-Kalender nun aus:





Nachtrag:
Eine zeitlang waren diese Duschvorhänge super modern und es gab sie in jedem Krimskrams und Dekoladen. Ich meine aber, sie immer noch in einzelnen Dekoläden gesehen zu haben, manchmal auch in diesen Billigläden. Sie sind meistens zusammengefaltet und sehen im Laden recht unscheinbar aus. Vielleicht einfach mal fragen. Größere Duschvorhänge kann man sich ja dann zurecht schneiden.


Wer Interesse hat, dem kann ich gerne meine Kalendervorlage schicken (mit Power Point gemacht).

Nickname 27.12.2009, 20.37| (14/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Kreativ*

Frohe Weihnachten!




Wir Fellnasen und natürlich auch unsere Dosi wünschen Euch allen fröhliche und kuschelige Weihnachten mit ganz vielen Leckerlies und Streicheleinheiten!



Nickname 24.12.2009, 08.00| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Ruhm von Daniel Kehlmann

Beschreibung lt. Amazon:
Ein Mann kauft ein Mobiltelefon und bekommt Anrufe, die einem anderen gelten nach kurzem Zögern beginnt er ein Spiel mit der fremden Identität. Ein Schauspieler wird von einem Tag auf den nächsten nicht mehr angerufen, als hätte jemand sein Leben an sich gerissen. Ein Schriftsteller macht zwei Reisen in Begleitung einer Frau, deren größter Alptraum es ist, in einer seiner Geschichten vorzukommen. Ein verwirrter Internetblogger wiederum wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal Romanfigur zu sein. Eine Krimiautorin geht auf einer abenteuerlichen Reise in Zentralasien verloren, eine alte Dame auf dem Weg in den Tod hadert mit dem Schriftsteller, der sie erfunden hat, und ein Abteilungsleiter in einem Mobiltelefonkonzern verliert über seinem Doppelleben zwischen zwei Frauen den Verstand. Neun Episoden, die sich nach und nach zu einem romanhaften Gesamtbild ordnen, ein raffiniertes Spiel mit Realität und Fiktionen: ein Spiegelkabinett. Ein Buch über Ruhm und Verschwinden, Wahrheit und Täuschungen - voll unvorhersehbarer Wendungen, komisch und brillant.


Die Idee finde ich faszinierend, der Anfang war auch gut und versprach viel, doch leider schwächelt das Buch ab der Mitte und die Geschichten werden zerfahren und unwirklich. Besonders die Geschichte über den Internet-Junky war für mich nahezu unlesbar. Die letzte Geschichte empfand ich dann als eher enttäuschend. Schade, denn das Thema hätte mehr Potenzial gehabt.


Nickname 23.12.2009, 00.46| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sonstiges, 3 Punkte,

Weihnachtsmarkt in Essen

Gestern war ich dick eingemummelt den ganzen Tag auf dem Weihnachtsmarkt in Essen. Das Wetter meinte es gut mit uns, es lag zwar Schnee, dafür gab es einen strahlend blauen Himmel.


Essen gefällt mir als Stadt immer wieder gut. Auch das neue Einkaufscenter lädt mich regelmäßig zum Shoppen ein.


Der Weihnachtsmarkt fällt besonders durch die Beleuchtung auf, die sich auch durch die ganze Innenstadt zieht. Da kommt das richtige Weihnachtsgefühl auf.






Einen kleinen recht überschaubaren mittelalterlichen Weihnachtsmarkt gibt es dort auch, wo man u. a. Met kaufen kann. Lt. dem Verkäufer scheinen die Essener den Unterschied zwischen Met und Mett nicht ganz so zu kennen, zumindest muss er - nur in Essen -  dieses Schild auslegen:






Met schmeckt übrigens auch sehr gut zu Mett.


Eine Kollage über den Essener Weihnachtsmarkt findet Ihr übrigens HIER

Nickname 22.12.2009, 14.36| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *On Tour* | Tags: Weihnachten

Black Dagger 3 + 4

Beschreibung "Ewige Liebe" lt. Amazon:
Rhage, der Schöne, der Unbesiegbare hat sich unsterblich verliebt - in Mary, die nicht nur ein Mensch, sondern auch unheilbar krank ist. Kann Rhage die Liebe seines Lebens retten und gleichzeitig weiter der Bruderschaft dienen? Und wird die Jungfrau der Schrift diesen Bruch der Traditionen hinnehmen? Rhage hat keine Wahl, er muss alles auf eine Karte setzen ...


 

Beschreibung "Bruderkrieg" lt. Amazon:
Rhage, der schönste und tödlichste Krieger der BLACK DAGGER, hat, ohne es zu wollen, große Gefahr über die Bruderschaft gebracht: Die Gesellschaft der Lesser plant seine Vernichtung, und die Jungfrau der Schrift will seinen Verstoß gegen ihre Gebote bestraft sehen - denn Rhage hat sich in eine menschliche Frau verliebt, die todkranke Mary Luce. Obwohl Wrath, der König der Vampire, seinen Bruder beschützen will, muss er sich dem Willen der Jungfrau beugen. Um Mary zu retten, lässt sich Rhage auf ein gefährliches Spiel ein: Nur wenn es ihm gelingt, den entsetzlichen Fluch zu überwinden, der seit einem Jahrhundert auf ihm lastet, hat er eine Chance gegen die übermächtige Bedrohung. Und während er sich seinen Feinden entgegenstellt, muss Mary ihren ganz eigenen Kampf aufnehmen ...


Davon abgesehen, dass alle Bände irgendwie zusammengehören, sollte man diese beiden Bände (wie auch Band 1 + 2) zusammen lesen, weil beide Bände hauptsächlich von Rhage und Mary handeln.

Beide Bücher beinhalten wieder alles, was ein guter Nackenbeißer braucht: Viel Sex und Leidenschaft, eine interessante Handlung und einen flüssigen Schreibstil. Denn eigentlich ist es eher ein Liebesromen in Fantasygestalt, die die ursprünglichen Arztgroschenromane ablöst. Aber trotzdem: sehr sehr nett zu lesen, besonders als Frau;-)))))))


Nickname 22.12.2009, 00.29| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, Liebe, 4 Punkte,

Der norwegische Gast von Anne Holt

Beschreibung lt. Amazon:
Seit Stunden wütet über dem unzugänglichen norwegischen Bergdorf Finse ein Schneesturm. Der einzige Zug dorthin ist in einer Schneewehe entgleist, die Passagiere, unter denen auch die ehemalige Kommissarin Hanne Wilhelmsen ist, finden Zuflucht im nahen Hotel. Man macht sich bekannt, und bald drehen sich die Gespräche vor allem um eines: Was haben die Wachen vor den Türen zu bedeuten? Wen sollen sie schützen? Die königliche Familie, einen ausländischen Ter­roristen? Während die Vermutungen ins Kraut schießen, geschieht ein brutaler Mord - ein mitgereister Pastor, der durch seine Fernsehauftritte große Bekanntheit genoss, liegt erschossen im ­Schnee vor dem Haus. Panik macht sich unter den Eingeschlossenen breit, und als Hanne ­Wilhelmsen glaubt, einen Zeugen gefunden zu haben, wird auch er ermordet.


Dies ist der erste Roman, den ich von Anne Holt gelesen habe. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, die Geschichte war gut durchdacht und brachte einige Überraschungen. Auch die Hauptfigur Hanne Wilhelmsen kam mir sehr authentisch vor. Mir hat dieser Krimi viel Spaß gemacht.

Deshalb auch


Nickname 20.12.2009, 00.19| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Krimi, 4 Punkte,

Schoko-Crossies Versuch 1

Der Anfang meiner Kerkis Krossies Herstellung verlief gut...






Allerdings hätte man mir sagen sollen, dass bei Zugabe von Alkohol die Schokolade gerinnt...






Jemand Lust auf Schokolade am Stiel? Schmeckt ausgezeichnet.




Bin neue Schokolade holen...



Nachtrag: Ist sch.... Wetter, ich gehe morgen.


Nickname 18.12.2009, 14.57| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Kreativ*

Mein erster Weihnachtsgruß dieses Jahr...

... ist in Form eines Briefes schon angekommen.




Somit konnte ich nun alle Karten von meiner Leine abhängen, sie nochmals durchlesen und anschauen, um sie dann in meinen Postkartenkarton zu verstauen.




Bei einigen Postkarten sind mir die schönen Briefmarken aufgefallen. Da musste ich dann doch die Kamera zücken und eine kleine Kollage zusammenstellen.






Ach ja.... mich erfreuen übrigens auch solche Karten ;-)))

Nickname 17.12.2009, 20.36| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich* | Tags: Kartenleine, Postkarten,

So eine Krankheit hat auch Vorteile....

... ich kann mich endlich ausschlafen (zur Zeit verpenne ich 2/3 des Tages)
... ich komme endlich wieder zum Lesen (wenn ich denn mal wach bin)
... ich werde wie in guten alten Zeiten ganz liebevoll von meinen Eltern versorgt
            (hach.... ist das schön.....)
... der Stress der letzten Wochen weicht so langsam von mir und das tut gut
... man bekommt ganz liebe Genesungswünsche und schweinische Post ;-)))
...




Bei sovielen positiven Aspekten wird man ganz schnell wieder gesund. Ich merke schon erste Anzeichen der Besserung.


Ach ja... und Gummibärchen helfen immer! ;-))) Nicht nur den kleinen Menschen, auch den Großen!

Nickname 11.12.2009, 13.14| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Mich hat es erwischt...

... ich habe die Grippe. Ob mit oder ohne Schwein kann ich nicht sagen. Die Untersuchung dafür kostet extra.


Jetzt bin ich erst mal für eine Woche aus dem Verkehr gezogen, um mich richtig auszukurieren. Das werde ich auch, denn ich bin fix und foxi.


Beim Projekt mache ich natürlich keine Pause. Auch wenn der Krefelder Himmel im Moment nicht so will wie ich, werde ich das Bild auf jeden Fall nachholen.


Euch allen eine schöne Woche und vor allem: Bleibt gesund!

Nickname 09.12.2009, 10.18| (8/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Kartenleine 2009

Jede Karte, die ich im Laufe des Jahres erhalte, hänge ich an einer Leine in meiner Diele. So kann ich mich das ganze Jahr daran erfreuen.


Da bald Weihnachten ist und ich hoffentlich die eine oder andere Weihnachtskarte bekomme, werde ich nun diese Karten bald abhängen und nochmal ansehen und durchlesen.


 


Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken, die im Laufe des Jahres auf diese Art und Weise an mich gedacht haben.


VIELEN DANK!

Nickname 07.12.2009, 12.02| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Kartenleine

Katerchens Gewohnheiten...

... sind manchmal seltsam.


Immer - aber wirklich IMMER - wenn ich gerade im Büro am PC sitze, muss der Herr im dort stehenden Katzenklo ein fettes stinkendes Ei legen....


Da kann man nur die Flucht ergreifen...


Ich bin dann mal weg....



Nickname 01.12.2009, 17.20| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Tierisch*

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Ja, so ist es wohl mitunter.Ich möchte Dir he
...mehr
moni:
Liebe Pat,nicht nur ein toller, sehr weiser S
...mehr
Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4531

Besucherstatistik