Hochsaison von Jörg Maurer

 

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Sterben, wo andere Urlaub machen
Nach dem Bestseller Föhnlage der zweite Alpenkrimi mit Kommissar Jennerwein.
Beim Neujahrsspringen in einem alpenländischen Kurort stürzt ein Skispringer schwer und das, wo Olympia-Funktionäre zur Vergabe zukünftiger Winterspiele zuschauen. Wurde der Springer etwa beschossen? Kommissar Jennerwein ermittelt bei Schützenvereinen und Olympia-Konkurrenten. Als ausgerechnet in einem Gipfelbuch per Bekennerbrief weitere Anschläge angedroht werden, kocht die Empörung im Ort hoch: Jennerwein muss den Täter fassen, sonst ist die Hochsaison in Gefahr


Der erste Krimi von Jörg Maurer
Föhnlage, gefiel mir besser, doch auch dieser hatte seine sehr lustigen Höhepunkte. Maurer versteht es, gewisse Figuren so zu überzeichnen, dass sie zwar irgendwie grotesk wirken und dennoch realistisch bleiben. Das Kriminalistische rückt daher ein wenig in den Hintergrund. Unterhaltsam und zeitweise sehr lustig.


Nickname 13.05.2011, 19.46| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Krimi, Humor, 3-5 Punkte,

Mein Samstag

Gleich bekomme ich Besuch von der lieben Frau Waldspecht und ihrem Ehegatten und freue mich schon sehr darauf.


Anschließend gibt es dann bei der lieben Edith Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Auch darauf freue ich mich.


Das wird ein kalorienreicher Tag. Ob ich das damit ausgleiche, wenn ich vorher einen gesunden Salat esse?


Ein wenig Neues gibt es hier auf meinem Blog auch. Ich habe 5 Zusatzseiten bekommen, die ich nun ein wenig füllen werde.


Auf einer Seite werde ich meine Lieblingsbücher vorstellen, auf der anderen Sprüche über Bücher sammeln. Geplant ist noch eine Seite über meine Reisen und Ausflüge, vielleicht auch eine Seite über alte Beiträge, weil ich nicht nur bei mir gesehen habe, dass alte Beiträge durchaus noch interessant sein können, man sie aber durch die Vielzahl der Beiträge (immerhin blogge ich schon seit 5 Jahren) nicht mehr wiederfindet.


Mal sehen, wie sich das entwickelt.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!



Nickname 13.05.2011, 13.39| (4/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Der Himmel über Darjeeling von Nicole C. Vosseler

 

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Cornwall, 1876. Helena Lawrence, mit siebzehn Jahren Vollwaise, sieht sich und ihren kleinen Bruder vor dem finanziellen Ruin. Der attraktive, geheimnisvolle Ian Neville macht ihr ein Angebot: Er wird für ihr Auskommen sorgen, wenn sie ihn heiratet. Nach anfänglichem Widerwillen sieht Helena keinen anderen Ausweg und begleitet Ian nach Indien. Quer über den Subkontinent reisen sie bis nach Darjeeling auf Ians Teeplantage. Helena verliebt sich in das fremde, märchenhafte Land - und in ihren Mann. Doch Ian verbirgt ein dunkles und gefährliches Geheimnis ...


Ach, war das schön zu lesen. Das war mal wieder so ein richtiger "Wohlfühlroman", so ähnlich wie die Teerose, nicht ganz so actionreich, aber sehr schön geschrieben. Mit Helena verbindet man von Anfang an eine große Sympathie, aber auch dieser Ian übt einen geheimnisvollen Reiz aus. Und die sehr liebevollen Beschreibungen über Indien machen direkt Lust, dorthin zu fahren. Zeitweise waren mir die Beschreibungen einen Tick zuviel (deshalb 1/2 Punkt Abzug), doch der Geschichte schadet es in keinster Weise. Schade, dass das Buch "nur" 534 Seiten hat. Ich hätte davon noch mehr lesen können.


Nickname 12.05.2011, 19.38| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Unterhaltung, Schicksal, Liebe, 4-5 Punkte,

Cult - Spiel der Toten von Preston & Child

 

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Schock für Special Agent Pendergast: Einer seiner Freunde wird brutal ermordet – von einem Mann, der angeblich vor Wochen Selbstmord begangen hat. Sofort stürzt sich die Presse auf den bizarren Fall und sorgt mit der Schlagzeile ZOMBIES IN NEW YORK für Angst und Schrecken in der Metropole. Aber ist es wirklich möglich, dass die Toten sich aus ihren Gräbern erheben? Pendergast folgt einer Spur, die ihn in die Katakomben einer alten Kirche führt – den Sitz einer Sekte, die dunkle Ziele verfolgt … »Die Autoren schreiben Romane, die sowohl mit einzigartigen Figuren, als auch unheimlichen, fesselnden Geschichten überzeugen.


Dies ist der 9. Fall vom smarten FBI-Agenten Pendergast und knüpft durchaus wieder an die ersten Fälle an. Spannend, geheimnisvoll, mystisch mit dem geheimnisvollen Aloysius
Pendergast und dem beherzten und mutigen Lieutenant Vincent D'Agosta hat mir diese Geschichte wieder sehr viel Spannung und Spaß bereitet.

Wer diese Serie noch nicht kennt, kann sich die Reihenfolge auf meiner Seite Buchserien anschauen.


Nickname 11.05.2011, 20.09| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Thriller, 4-5 Punkte,

Ich melde mich zurück...

... zwar mit ein wenig Verspätung, denn ich bin schon seit letzter Woche wieder da, aber irgendetwas war immer, was mich vom Bloggen abhielt.


Mit Katerchen durfte ich dann nochmal zum Tierarzt (mittlerweile schon 2 x), denn er hatte sich nach meiner Rückreise einen Katzenschnupfen eingehandelt. Das arme Tier nieste und schneutze und heulte zum Erbarmen. Das kleine Schnodderschnäutzchen ist allerdings wieder genesen und nervt wie gehabt :-) Die Nierenwerte haben sich nicht verschlechtert sondern etwas verbessert, Schilddrüse ist auch ok, so dass ich nun wieder beruhigt sein kann. Mit 13 Jahren ist er ja nicht mehr der Jüngste. Ich hoffe, ich habe mit dem kleinen Racker noch ein paar schöne Jahre.


Tja, beruflich läuft es zur Zeit eher verrückt, meine Firma soll verkauft werden. Das sorgt erst mal für Unruhe. Eine ungewisse Zukunft steht uns allen bevor, mal sehen, was daraus wird. Ich nehme es noch relativ gelassen, wäre ja nicht die erste Umstrukturierung, die ich mitmache. Aber ein Verkauf könnte auch einige Nachteile bringen, je nachdem, wer diese Firma kauft. Da hilft nur Abwarten und Tee trinken und auf das Beste hoffen.


Die nächsten Tage ist wieder einiges los. Ich versuche aber, meine drei gelesenen Bücher noch kurz vorzustellen und ein paar Bilder von meinem Tagesausflug nach Schloss Burg zu zeigen.


Und ich habe irgendwie Hunger. Die Buttermilch hat irgendwie so gar nichts gebracht. Ich glaube ich brauche Kohlenhydrate....



Nickname 11.05.2011, 19.35| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Alltäglich*

Spiel

Nickname 02.05.2011, 11.51| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Sprüche/Spruchbilder* | Tags: Kalenderblatt

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Ja, so ist es wohl mitunter.Ich möchte Dir he
...mehr
moni:
Liebe Pat,nicht nur ein toller, sehr weiser S
...mehr
Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4531

Besucherstatistik