Seifengedanken

Ich weiß nicht, warum immer mehr kleine und feine individuelle Geschäfte schließen. Liegt es am veränderten Konsumverhalten der Deutschen? Wird nur noch billige Massenware bevorzugt? Kein Qualitätsdenken mehr, keine Individualität des Einzelnen? Alles gleich, alles billig....

Ich finde das sehr schade und bin immer wieder traurig, wenn so besondere Geschäfte wie unsere Krefelder Seifenoper schließen (müssen). Meine Freundin Isa hatte vor einiger Zeit diesen reizenden Laden vorgestellt, indem mit so viel Liebe und Leidenschaft Seifen jeglicher Art verkauft wurden. Hier zu ihrem Bericht. Heute nun war der letzte Tag.

Gestern war ich deswegen nochmal dort und habe kräftig eingekauft. Damit ich auch immer schön sauber bleibe. Und als wenn es sonst nirgendwo auf diesem Planeten Seife zu kaufen gäbe ;-) Aber ich gebe mein Geld lieber in diesen Läden aus. Und für die nächsten Jahren bin ich versorgt.

Hier meine "kleine" Ausbeute:




Die rote Seife mit den Schuhen drauf finde ich besonders passend zu mir. Und bei der Schafseife musste ich sofort an eine liebe Freundin denken. Ich liebe Seife. Seitdem ich sie vor ein paar Jahren in der Bretagne wieder entdeckte, ist mein Bedarf an Duschgel und flüssiger Handseife rasant gefallen. Das hat einfach eine ganz andere Qualität und auch ein anderes Körpergefühl.

Hier noch ein paar Seifenimpressionen. Einige davon sind schon längst verbraucht oder sogar verschenkt.

Nickname 28.02.2015, 16.02| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie*

Postkarten im Februar

Durch Krankheit ein wenig spät aber immer noch im Februar gingen gestern 4 Postkarten auf die Reise. Ich bin gespannt, ob sie alle ankommen und die Empfänger sich melden.

Im Januar sind 2 von 3 Karten angekommen bzw. habe ich eine Rückmeldung erhalten. Das ist doch schon mal was.




Nickname 28.02.2015, 15.30| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: | Tags: Postkarten

Irre - Wir behandeln die Falschen von Manfred Lütz

Hilfe, wir behandeln die Falschen!

Dieses Buch ist eine scharfzüngige Gesellschaftsanalyse und zugleich eine heitere Einführung in die Seelenkunde. Was ist Depression, Angststörung, Panik, Schizophrenie, Sucht, Demenz und all das, und was kann man dagegen tun?

Der Bestsellerautor Manfred Lütz, einer der bekanntesten Psychiater und zudem Kabarettist, verspricht: Alle Diagnosen, alle Therapien und das noch unterhaltsam: Irre!

208 Seiten, Goldmann-Verlag


Link zu Amazon




Humorvoller Wegweiser durch sämtliche psychischen Erkrankungen und deren Behandlungsmethoden sowie die Behandlung der Frage, wer oder was eigentlich normal ist. Natürlich ist dies nur ein kleiner, oberflächlicher Umriss auf diesem Gebeit, aber für jeden Laien verständlich und übersichtlich erklärt. Ich denke, in erster Linie wollte Manfred Lütz ein wenig Verständnis für die Erkranktenschaffen und dass nicht jede emotionale und menschliche Reaktion krank, sondern durchaus auch normal ist.







Dies ist das 5. Buch für Daggis Buchchallenge
Kriterium 13: Sachbuch

Nickname 26.02.2015, 09.00| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Sachbuch, Challenge2015, 4 Punkte,

Dienstags gehts rund #5(8)

Nach einer kurzen Pause geht es nun auch hier rund weiter:

 
 
HIER die Beiträge der anderen Teilnehmer
 

Nickname 24.02.2015, 12.00| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: rund

Mein erstes Fotobuch

Ich habe bisher noch nie ein Fotobuch gemacht, obwohl ich sicherlich genug Fotos von Reisen hätte. Irgendwie kam ich bisher nicht dazu oder konnte mich nicht entscheiden, wo ich das machen lassen soll.

Nun hatte ich das Glück, Fotoparadies testen zu dürfen.Wie auch CEWE ist das ein Produkt vom DM-Markt. Im Gegensatz zur CEWE-Software ist die Software von Fotoparadies einfacher gehalten. Das hatte für mich den entscheidenden Vorteil, dass ich sehr schnell meine 1000 Bilder von Andalusien durchschauen konnte und mein Fotobuch von insgesamt 28 Seiten relativ schnell fertig war. Auch die Möglichkeiten, die Bilder zu arrangieren, fand ich bei der Software ganz gut, ist aber sicherlich noch erweiterbar, besonders was die Rahmenmöglichkeiten betrifft. Da ist die CEWE-Software besser aufgestellt.

Letzte Woche Mittwoch hatte ich dann mein Fotobuch über die Software bestellt. Bereits am nächsten Tag bekam ich eine Fertigmeldung. Das ging ziemlich fix. Am Samstag hielt ich bereits ganz stolz mein erstes Fotobuch in den Händen und durfte nochmal in Erinnerung an meine tolle Andalusien-Reise mit meiner Freundin schwelgen. Mir gefällt das Fotobuch richtig gut und es wird mit Sicherheit nicht das letzte Buch sein, was ich machen werde. Die Farben kommen toll raus und das Papier ist richtig schön dick. Vielleicht probiere ich das nächste Mal andere Varianten aus, z. B. Softcover und dünneres Papier. Finde ich auch eine schöne Geschenkidee. Da ist für jede Preisklasse etwas dabei.


Hier ein paar Bildchen von meinem ersten Buch:









Hach.... ich geh jetzt noch mal ein wenig durchblättern....

Nickname 23.02.2015, 08.00| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie*

Drachenelfen von Bernhard Hennen

Die verbotene Welt Nangog birgt den Schlüssel zur Herrschaft über die Albenmark. Als die dämonischen Devanthar versuchen, diesen Schlüssel in ihren Besitz zu bringen, entbrennt ein grausamer Kampf um das magische Reich. In dieser Epoche voller Intrigen und Verrat wird sich das Schicksal der Elfen für immer verändern.

In einer dunklen Zeit, in der Menschen, Zwerge und Elfen gegen die Vorherrschaft der Drachen über die magische Welt Nangog kämpfen, folgen drei Auserwählte ihrer Bestimmung: Artax, ein einfacher Bauer, erhält Aussehen und Gedächtnis eines unsterblichen Heerführers und führt so sein Volk für die Devanthar, dämonische und grausame Gestaltwandler, gegen die Himmelsschlangen, die mächtigen Fürsten des Drachenvolkes, in die Schlacht. Der Zwerg Galar schmiedet an einer Waffe, die die Vorherrschaft der Drachen über den Himmel für immer beenden könnte. Und Nandalee, eine elfische Jägerin, wird zur Sippenlosen, als die Himmelsschlangen sie in ihre Gewalt bringen und sie zu einer Auftragsmörderin machen. Um die Befehle ihrer geschuppten Herren ausführen zu können, muss sich Nandalee jedoch in ein Geschöpf verwandeln, das das Schicksal der Elfen für immer verändern wird – eine Drachenelfe . . .

1. Teil der Drachenelfenreihe

1072 Seiten, Heyne-Verlag

Link zu Amazon


Ich bin ein bekennender Bernhard Hennen Fan. Von daher gibt es für mich von ihm keine schlechten Bücher. Für mich einer der besten Fantasy-Autoren überhaupt.
Von daher hat mich der Auftakt der neuen Drachenelfen-Reihe natürlich auch wieder mitgerissen. Der Schreibstil, die liebevoll gezeichneten spannenden Figuren, die Geschichte, einfach alles. Diesmal geht es um Emerelles Mutter Nandalee, also weit vor der Zeit der Elfenreihe. Auch hier wechselt Hennen zwischen den einzelnen Welten, der Welt der Menschen mit dem Unsterblichen Artax, der faszinierenden Drachen und der Elfin Nandalee und der Welt der Zwerge. Die Geschichte um Nandalee und die Drachen sind absolut meine Lieblingsszenen, die Geschichte der Menschen habe ich zweitweise ein wenig ungeduldig gelesen, deshalb ein halber Punkt Abzug. Die Geschichte der Drachenelfen geht in den nächsten Bändern weiter, insgesamt fünf sollen es werden. Ich bin froh, gewartet zu haben und die nächsten Bände liegen bereits parat, denn Hennen ist bekannt für seine bösen Cliffhanger und jedesmal ein Jahr zu warten bis zum nächsten Band ist moderne Folter.
Die Drachenelfen und damit auch die Folgeromane kann man durchaus auch lesen, ohne die anderen Elfenbücher von Hennen zu kennen. Doch Vorsicht: Hennen macht süchtig!
Ein Muss für alle Fantasy-Fans.





Dieses Buch ist das vierte Buch für Daggis Buch-Challenge 2015
Kriterium: 35: ein Buch von einem deutschen Autor

Nickname 23.02.2015, 00.00| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Fantasy, 4-5 Punkte, Challenge2015, Bernhard Hennen,

Bunt ist die Welt #6 #7 #8

Durch Krankheit hinke ich ein wenig hinterher. Heute liefer ich nach.

#6 Tiermotiv


Katerchen Titus liegt in meinem Schubkarren, der früher meine ungelesenen Bücher beherbergte und derzeit Sammelstelle für meine ganzen Strickprojekte ist. Dazwischen hat Titus sich dort bequem gemacht. Wäre ja auch zu schade, diesen Ort ungenutzt zu lassen.

HIER geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer.


#7 von oben



Ausblick von der Kathedrale in Sevilla und



Ausblick von einem der Weinberge in der Eifel auf Bernkastel-Kues

HIER die Beiträge der anderen Teilnehmer


#8 Nachtfotos



Sevilla bei Nacht am Plaza de Espana 

 

HIER die Beiträge der anderen Teilnehmer.

 

Nickname 22.02.2015, 14.00| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: Bunt ist die Welt

Die Toten, die niemand vermisst von Hjorth & Rosenfeldt

In den Bergen von Jämtland stürzt eine Wanderin ab. Sie überlebt. Jemand anderes hatte dafür weniger Glück: Aus der Erde vor ihr ragen die Knochen einer Hand. Die Polizei vor Ort birgt sechs Leichen, darunter die zweier Kinder. Alle per Kopfschuss getötet. Stockholm wird um Verstärkung gebeten, und Kommissar Höglund reist mit großem Tross in die Provinz. Doch die Ermittlungen stehen unter keinem guten Stern. Den Kriminalpsychologen Sebastian Bergman plagen private Probleme, Spannungen belasten das ganze Team. Und auch der Fall entpuppt sich als kompliziert. Die Identität der Toten gibt Rätsel auf, niemand vermisst sie. Als Höglund und Bergman endlich auf eine brauchbare Spur stoßen, schaltet sich der schwedische Geheimdienst ein...
Sebastian Bergmans dritter Fall

620 Seiten, Polaris-Verlag




Link zu Amazon


Auch der dritte Teil ist gut und spannend beschrieben, hat mich aber nicht ganz so gefesselt wie die ersten beiden Teile. Sebastian Bergmann verliert bei diesem Fall bei mir Sympathiepunkte, dafür gewinnen die anderen Protagonisten an Format. Endet leider mit einem bösen Cliffhanger, der bei Thriller-Serien doch eher ungewöhnlich ist.




Dieses Buch ist das dritte Buch für Daggis Buch-Challenge 2015
Kriterium 11: Krimi oder Thriller






Nickname 21.02.2015, 00.00| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Gelesen / Gehört* | Tags: Thriller, 4 Punkte, Challenge2015,

Dienstags gehts rund #4(5)

 

 

 

Diese Glocke habe ich in Sevilla fotografiert. Irgendwie finde ich diese alten Glocken faszinierend.

 

HIER die Beiträge der anderen Teilnehmer.

 

 

 

Nickname 03.02.2015, 12.00| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: rund

Bunt ist die Welt #5

Diese  Woche ist bei "Bunt ist die Welt" das Thema Blumen, mal anders arrangiert. Ich muss da auf ein Archivfoto zurückgreifen, weil ich im Winter eher Blumenmangel habe und meine schönen Orchideen gerade nicht blühen.



HIER geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer.

Nickname 01.02.2015, 15.52| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: *Fotografie* | Tags: Bunt ist die Welt

Mein Januar 2015

Nickname 01.02.2015, 15.52| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: *und sonst* | Tags: Monat

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Ja, so ist es wohl mitunter.Ich möchte Dir he
...mehr
moni:
Liebe Pat,nicht nur ein toller, sehr weiser S
...mehr
Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4532

Besucherstatistik