Blogeinträge (themensortiert)

Thema: *Erlebtes*

Interessantes Wochenende

Das Wochenende war mal wieder nach meinem Geschmack: Von allem etwas!


Am Freitag war ich in unserer Kulturfabrik auf einem Konzert:
THE POPS - Popolskis
(zur Internetseite klick >hier< und wer ein Promotionvideo von der Band sehen will klick >hier<).


Die Band war einfach genial. Sie glaubt, das ihre Familie, besonders der Großvater alle wichtigen Songs der Welt geschrieben haben, aber ihres geistigen Eigentums beraubt worden sind. So tingeln sie durch Deutschland und zeigen der Welt ihre ursprüngliche polnische Version der Hits. Einfach genial! Falls die Band mal in Eurer Nähe sein sollte, kauft Euch eine Eintrittskarte. Es lohnt sich! Besonders die polnische Variante von "chery chery Lady" war rekordverdächtig! Die gefiel mir übrigends so gut, dass ich der Meinung bin, die Band sollte sie veröffentlichen.


Am Samstag konnte ich mal wieder ausschlafen, habe ein wenig gelesen und einen guten Freund besucht, den ich schon länger nicht mehr gesehen habe.


Und heute hatte ich eine unglaublich entspannende ganzheitliche Massage. Für mich die bisher beste Massage, weil sie sowohl Körper als auch Geist entspannte. Sie ging über 1 Stunde und ich fühlte mich wie neugeboren. Diese Massage werde ich mir auf jeden Fall nochmal gönnen.


Dieses schöne Wochenende lasse ich nun gemütlich mit einer leckeren Bionade und einem lustigen Buch ausklingen.



Nickname 13.01.2008, 19.14 | (0/0) Kommentare | PL

Feier-TAG

Hach, war das schön gestern. So könnte ich immer Geburtstag feiern. Ich hatte schon ganz vergessen, wie gemütlich eine Wohnzimmerfete ist mit Kaffee, Tee und Kuchen. Sonst feier ich meinen Geburtstag immer im Partyraum.

wein.gif

Der Kuchen ist auch komplett weggegangen. Ich hätte tatsächlich auch noch den 4. backen können. Wäre nicht zuviel gewesen.

torte.gif

Und schöne Geschenke habe ich bekommen. Und ganz viele liebe Glückwünsche. Auf diesem Wege vielen Dank dafür.



Danach ging es dann zur Fete von einem Freund, der seinen 40. Geburtstag feierte. Ich fand das klasse. Ich musste dafür nichts tun, nur brav trinken und lecker essen, sich auch noch beglückwünschen lassen und einfach einen schönen Abend / Frühmorgen verbringen.

springend.gif

Hach.... was war das schön!



Heute werde ich nochmal meine Geschenke und meine schönen Blümchen begutachten, mir einen leckeren Tee machen (Kuchen ist ja leider keiner mehr da) und es mir  mit einem Buch auf dem Sofa ganz gemütlich machen.



Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die Woche!

Nickname 25.11.2007, 14.06 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Pannen haben viele Gesichter

Heute auf dem Weg zur Arbeit fuhr mir bis zu dem Parkplatz ein Wagen hinterher. Während der Fahrt dachte ich schon, warum der so dicht auffährt. Und als er plötzlich neben meinem geparkten Wagen hielt, bekam ich erst mal einen Schreck. Aber nein: Dieser sehr nette Herr ist mir hinterhergefahren, weil er gesehen hat, dass ich hinten links einen Platten hatte. Und da er befürchtete, ich würde auf die Autobahn fahren, wollte er mich warnen. Mit einem Platten auf der Autobahn ist ja lebensgefährlich. Ich war so überrascht und froh für diese nette Geste, ich weiß gar nicht, ob ich mich angemessen bedankt habe. Merkwürdigerweise war der Platten für mich dann gar nicht mehr so wichtig, denn mir ist heute bewusst geworden, dass es noch Menschen gibt, die verantwortungsbewusst sind und sich um ihre Umwelt kümmern und nicht nur mit Scheuklappen und egoistisch durch das Leben gehen. Er hätte ja auch einfach weiterfahren können. Mir selber ist der Reifenplatten durch die Fahrweise nicht aufgefallen. Mein Auto fuhr wie immer. Und wahrscheinlich wäre er mir auch nicht nach Feierabend aufgefallen. Schon allein deshalb bin ich diesem Mann sehr dankbar. Er hat mich vor größerem Schaden bewahrt.



Im Büro angekommen habe ich direkt zwei Kollegen erwischt, die mir freundlicherweise beim Reifenwechsel behilflich waren. Natürlich hätte ich das theoretisch auch gekonnt, nur hätte ich wahrscheinlich dafür den halben Vormittag gebraucht. Mit der netten Hilfe war der Wechsel innhalb von wenigen Minuten erledigt. Es ist schön zu wissen, dass es doch noch hilfsbereite Menschen in diesem Land gibt. 

Thanks00085.gif



Nickname 18.10.2007, 08.59 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Buchmesse in Frankfurt - meine Eindrücke

00002324.gifZur Buchmesse sind wir mit einem Bus von einer großen Buchhandlung gefahren. Es war zwar recht früh (7 Uhr morgens), aber die Busfahrt ging sehr schnell und um 10.30 Uhr kamen wir endlich in Frankfurt an.



Das Messegelände ist riesig, es fahren sogar regelmäßig Shuttle-Busse von einem Ende zum anderen. Wir sind natürlich gelaufen, NOCH waren wir und unsere Füße frisch.



Es ist unglaublich, wie viele Buchstände es dort gibt. Verlage, von denen man noch nie etwas gehört hat. Man wird erschlagen von so vielen Büchern und Informationen. Und trotzdem ist es sehr interessant, leider sonntags auch sehr voll.



Um 17.00 Uhr mussten wir leider wieder zurück und haben in der Zeit nur 2 Hallen geschafft. Um wirklich alles zu sehen, braucht man mindestens zwei Tage.

Für den ersten Eindruck hat es aber gereicht. Es gab sehr viel zu sehen. Leider haben wir wenig Prominenz gesehen, aber wahrscheinlich waren wir einfach nur am falschen Ort.



Eindrücke und Gedanken in Kurzform:

  • das Gelände ist riesig, da kann man sich fast verlaufen
  • massenweise Bücher - wer soll das alles lesen?
  • sehr voll - muss man Kindern Messebesuche antun?
  • jetzt weiß ich auch, warum einige mit Trolleys kommen
  • braucht man wirklich von jedem Verlag Prospektmaterial?
  • die Arme werden nach Stunden wirklich länger (das meiste Material landet wahrscheinlich im Papiercontainer)
  • genügend Möglichkeiten zum Kaffeetrinken und Ausruhen
  • witzige Leute mit Verkleidungen (durch Rubrik Mangas)
  • so gut wie keine Preisvorteile, wer hier Bücher kauft, ist selber schuld
  • die Zeit ist zu kurz



Beim nächsten Mal werde ich mir wahrscheinlich nur ein paar große Verlage aussuchen, deren Stände ich besuchen werden und mich mehr spontan treiben lassen und mir vor allem das Antiquariat und die Kalender anschauen, zu denen wir aus Zeitgründen nicht mehr gekommen sind. Da ich ohnehin meinen Fotoapparat vergessen hatte, war das auch nicht so schlimm.



Achja: Ich hatte meinen Schrittzähler dabei: Es waren ca. 18.000 Schritte, die wir gegangen sind (zum Vergleich: ein Büromensch geht ca. 3.000 Schritte am Tag, ich bin am Samstag ca. 4.600 Schritte gegangen, man soll aber um fit zu bleiben 8.000 Schritte pro Tag gehen).



Buchwert5.gifBuchwert5.gif

Nickname 15.10.2007, 10.51 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

kommunikativer Freitag

Genau diesen hatte ich gestern.


In Oberhausen habe ich drei sehr nette Menschen getroffen, die mir im Laufe meiner Internetzeit ans Herz gewachsen sind. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass dieses Treffen zustande kam und war mein kleines Highlight in dieser Woche. Wie sehr einem diese kleinen Momente an Kraft und Freude schenken können, merkt man immer erst dann, wenn man sie erlebt hat. Diese Begegnungen mit liebevollen Menschen sind immer wieder wie ein Jungbrunnen des Lebens.


Pünktlich auf die Minute traf ichnach dem schönen Treffen bei Buch Habel in Krefeld ein, die neue Bücher im Herbst vorstellten. Ein wenig habe ich es schon bereut, dorthin gegangen zu sein, denn es gibt einige sehr interessante neue Bücher. Fast vier Stunden (bis Mitternacht) durften wir zuhören, stöbern, lesen etc. Mit nur fünf gekauften Büchern bin ich doch noch gut dabei weggekommen, oder? Zuzüglich den drei geschenkten Büchern kann ich mich jetzt schon mal auf schöne Lesestunden freuen.




Einer der neu vorgestellten Bücher ist Das Rätsel der Masken von Elia Barcelo. Dieses Buch soll genauso schön sein wie "Der Schatten des Windes". Ich werde berichten, wie es war.


Nickname 06.10.2007, 13.40 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Büchermeile

Die Büchermeile war für mich eher enttäuschend. Der Platz am Rheinufer war dafür perfekt, da dort sehr viel Platz vorhanden ist - nicht so eng wie auf der Kö beim Bücherbummel, der immer einen Monat vorher ist. Aber leider waren nicht so viele Anbieter dort und ich war schnell fertig.

Der Unterschied zwischen der Büchermeile am Rheinufer im Juli und dem Bücherbummel auf der Kö im Juni ist wohl der, dass auf der Büchermeile nur gebrauchte Bücher angeboten werden, während beim Bücherbummel gebrauchte und neue Bücher zu kaufen gibt und die Anbieter zwischen Privatpersonen und Buchhandel wechselt. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass die gebrauchten Bücher beim Bücherbummel günstiger waren.

Ich ziehe den Bücherbummel eindeutig vor. Hier mal ein Link dazu.

Trotzdem habe ich ein paar Bücher ergattert. Hier meine Ausbeute:

  1. Die Bienenhüterin von Sue Monk Kidd
  2. Solange du da bist von Marc Levy
  3. Schuld und Sühne von Fjodor M. Dostojewskij
  4. Schiffbruch mit Tiger von Yann Martel

Alle Bücher standen auf meiner Wunschliste. Dostojewskij fällt ein wenig aus dem Rahmen, aber ich möchte ihn unbedingt mal lesen. Eigentlich sollte es Der Idiot sein, aber Schuld und Sühne tut es auch.

Jetzt werde ich ein Jahr warten müssen, bis zu den nächsten Büchertrödeln. Das ist gut, denn mein SUB hat sich nun wieder auf 226 erhöht. Da muss ich erst mal wieder was abbauen.

~~~

Abends bin ich dann mit Freunden beim Portugiesischen Verein Gambas essen gegangen. Das war super lecker *sabber* *schmatz*, fast ein wenig wie Urlaub. Ich dünste den Knofi immer noch aus, deshalb bleibe ich heute auch vorsichtshalber zuhause.

Nickname 08.07.2007, 17.25 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Familientag

Diese Familientage, die meine Firma für die Belegschaft ausrichten lässt, finden regelmäßig statt. Dort gibt es neben der Möglichkeit, das Werk zu besichtigen, auch sehr viele andere Attraktionen. Neben vielen interessanten Ständen, die direkt oder indirekt mit dem Unternehmen zu tun haben, wie z. B. ein Stand, wo die Besucher sehen, können, welche Arbeitsschritte optisch ein Messer durchläuft...






... gibt es auch viele Attraktionen zum reinen Vergnügen. Musikbands, Zauberer, Hüpfburg für Kinder, Kletterwand und eine nette Bimmelbahn, die durchs Werk fährt.





Ich finde diese Bimmelbahn toll, sie ist zum Teil handbemalt und es macht richtig Spaß, damit durch die Gegend gefahren zu werden (bei schönen Wetter hätte es noch mehr Spaß gemacht).


Diese Familientage sind immer eine tolle Sache, sie machen Spaß, nicht nur den Besuchern, sondern auch denjenigen, die das alles organisieren. Es ist für uns zwar immer sehr anstrengend und zum Teil stressig, aber es lohnt sich immer. Und das nächste Mal bestellen wir etwas früher schönes Wetter ;-)

Nickname 15.05.2007, 12.13 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Der Bauchtänzer :-)

Da Ihr es kaum abwarten könnt, zeige ich Euch schonmal den Bauchtänzer. Leider sind die Fotos etwas unscharf geworden, schlechte Lichtverhältnisse und wirbelnde Tänzer haben mich als Fotografin etwas überfordert. Aber das Wesentliche kann man schon erkennen.


Zum Vergleich, erst einmal die Bauchtänzerin, die keine prallen Rundungen hatte und ich feststellen musste, dass eine schlanke Bauchtänzerin einfach nur langweilig ist.




Jaja, ich weiß schon, WEN interessiert das. Na gut, hier ist er also, der heiße (das ist wörtlich zu nehmen augenaufschlagend.gif) Bauchtänzer:

















Dieser Bauchtänzer hatte eine wahnsinns Ausstrahlung und ich habe noch keine Bauchtänzerin gesehen, die so schnell den Bauch bewegen konnte. Der war einfach klasse (kommt leider auf den Bildern nicht wirklich rüber). Heißes Outfit, oder?

Nickname 18.04.2007, 20.04 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Schock und Enttäuschung

Ich bin beklaut worden heute - in meinem eigenen Büro!!!!!!



Jemand hat aus meiner Tasche aus meiner Geldbörse 100 Euro entwendet, in den wenigen Minuten, wo ich beim Kopierer war. Leider habe ich den Verlust erst zuhause bemerkt. Ich hatte heute im Nebenbüro Handwerker, die ich nun menschlicherweise verdächtige. Wer sollte es auch sonst gewesen sein? Es sind sonst keine Fremden in meinem Büro, die meisten meiner Kollegen haben Urlaub diese Woche.


wuetend.gifIch bin stinksauer!!!!! Darüber, dass jemand mein Geld geklaut hat, in meinen Privatbereich eingedrungen ist und besonders darüber, dass ich den Menschen bis jetzt vertraut habe. Für mich heißt das in Zukunft MISSTRAUEN  jedem gegenüber. Nur so kann ich mich schützen. Eine Sache, die mir nicht gefällt, aber ich möchte nicht nochmal zu Schaden kommen.
 

Nickname 04.04.2007, 18.48 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Karnevalszug in Kempen

Nunja, ich gebe zu, ich war gestern leicht abgelenkt durch einen leckeren Erdbeerlikör, so dass ich nicht viele Bilder gemacht habe. Aber immerhin habe ich die Kleider von der AHOI-Brause fotografiert und ich muss sagen, sie sehen wirklich klasse aus. Bewundernswert finde ich die Idee und die viele Arbeit, die dahinter steckt. Soviele Tütchen zusammen zu nähen, ist schon bemerkenswert. Sogar Hüte und Taschen durften nicht fehlen. Aber schaut selbst:



Karneval1.jpg

Karneval3.jpg

Karneval6.jpg

Nickname 20.02.2007, 18.48 | (8/6) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Agnes:
Das frage ich mich auch immer, wie viele von
...mehr
Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4530

Besucherstatistik