Blogeinträge (themensortiert)

Thema: *Gelesen / Gehört*

Stigmata von Phyllis A. Perry

In einer alten Truhe entdeckt Lizzie ein zerfleddertes Notizheft und einen bunten Quilt, Dinge, die einst ihrer Ururgroßmutter Ayo gehörten. Das Heft und der Quilt erzählen Geschichten, von Ayo selbst, die als kleines Mädchen aus Afrika verschleppt und nach Amerika verkauft wurde, und von anderen Frauen der Familie, die vom Sklavenschicksal tief geprägt waren. Lizzie wird mehr und mehr hineingesogen in den Strom des vergangenen Geschehens und erlebt am eigenen Leib die Geschichte ihrer Vorfahren.
. 

Eine bewegende Geschichte zwischen mehreren Generationen. Das Buch springt demnach auch mehrmals zwischen den Zeitebenen hin und her und Stück für Stück erfährt man auf die Familiengeschichte von Ayo.

Stigmatisation (von griechisch στíγμα stigma Stich) bezeichnet das Auftreten der Wundmale Christi am Körper eines lebenden Menschen. Die entsprechenden Wundmale werden als Stigmata (Einzahl Stigma) bezeichnet.

Buchwert4.gif




Nickname 26.02.2006, 10.59 | (0/0) Kommentare | PL

Alte Wunden heilen

Alte Wunden heilen

von Gabriele Stöger und Wilfried Reiter.


Kurzbeschreibung lt. Amazon: Die Ursache so genannter alter Wunden und Geschichten, die regelmäßig wiederkehren, sind in der Kindheit erworbene Überzeugungen, die zu einer verzerrten Selbstwahrnehmung führen. So lange sie nicht behoben sind, bleibt ihr Bann ungebrochen. Gabriele Stöger und Wilfried Reiter zeigen in ihrem Ratgeber, wie dem ein Ende zu bereiten ist. Übungen und zahlreiche Tipps versetzen den Leser in die Lage, sich mit der eigenen Vergangenheit auseinander zu setzen, sich mit ihr zu versöhnen und so mehr Energie für die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu haben.

Meiner Meinung nach ein sehr sinnvolles Buch zur Vergangenheitsbewältigung und um mit alten Verhaltensmustern bzw. Kernüberzeugungen aufzuräumen. Es ist gut und leicht verständlich geschrieben und man kann durchaus selbst für sich das eine oder andere aufarbeiten. Überhaupt erst einmal das Bewusst-Werden alter Kernüberzeugungen und wie diese sich auf unser ganzes Verhalten und auf unser Leben auswirken, gibt einem schon einen AHA-Effekt. Ob man als "Laie" allerdings das angesprochene Reimprinting wirklich selbst anwenden sollte, ist fraglich. Da ist vielleicht eine Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Coach gefragt. Das Geld sollte man sich wert sein, wenn man als Ergebnis Zufriedenheit mit sich selbst erlangen kann.

Buchwert4.gif

"Wenn wir die Zufriedenheit nicht in uns finden,

ist es zwecklos, sie anderswo zu suchen."

Francois La Rochefoucauld

Nickname 22.02.2006, 09.51 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Asterix-Bände

Die ganzen Asterix-Bände in einer schönen Sonderausstattung mit blauem Kunstleder, jeweils 3 Bände mit vielen interessanten zusätzlichen Informationen.


Für weitere Informationen klick hier





Für mich einer der schönsten Asterix-Sammlungen, die immer wieder zum Stöbern einladen. Ein Buch kostet zwar an die 20 Euro, ist es aber meiner Meinung nach wert auszugeben. Wenn man alle Bände hat, sehen sie einfach toll im Regal aus.
Buchwert5.gif

Nickname 19.02.2006, 10.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Das Aha!-Handbuch...



...der Aphorismen und Sprüche für Therapie, Beratung und Hängematte von Bernhard Trenkle

Eine humorvolle Sammlung von Aphorismen, Sprüchen und Sprichwörtern nach verschiedenen Themen gegliedert, wie z. B.

Vom Umgang mit sich

Wer bin ich, und wenn ja, wie viele? (Gunther Schmidt)

Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis. (Woody Allen)

Langsamer ist schneller

Bienen sind gar nicht so fleißig, sie können nur nicht langsamer fliegen.

Fingerabdruck und Hammer

Wer einen Hammer als einziges Werkzeug hat, für den sieht alles nach einem Nagel aus. (nach Milton Erickson)

Für leicht chronifizierte Helferpersönlichkeiten

Bitte nicht helfen, es ist auch so schon schwer genug!

Von Pferden und Sätteln

Wenn du entdeckt hast, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab. (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Frage und Antwort

Diese Frage ist so gut, dass ich sie nicht durch meine Antwort verderben möchte.

Sportlersprüche

Es hängt alles irgendwo zusammen. Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge. (Dettmar Cramer)

Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu (Jürgen Wegmann)

und viele mehr.


Das Buch gibt es gebunden vom Carl-Auer-Verlag und ist 204 Seiten stark. Ein interessantes Buch, in dem man immer wieder nachschlagen kann und für fast jede Gelegenheit einen passenden, humorvollen und/oder nachdenklichen Spruch vorfindet.

Buchwert4.gif

Nickname 18.02.2006, 10.30 | (0/0) Kommentare | PL

Der alte Mann und Mr. Smith von Sir Peter Ustinov


Gott und der Teufel sind wieder einmal auf der Erde und werden in irrwitzige Abenteuer verwickelt.
In einem Hotel in Washington steigen zwei äußerst skurrile Reisende ab: ein alter Mann, der seinen Namen hartnäckig mit G-O-T-T buchstabiert und ein leicht erregbarer Begleiter mit dem Decknamen Mr. Smith.
Ein mitreißender, vergnüglich-spöttischer Roman einer himmlischen Weltreise.
 

Geniales Buch, besonders die Dialoge zwischen dem alten Mann (Gott) und Mr. Smith (Teufel) sind einfach zum schreien komisch. Ich habe mich bei diesem Buch köstlich amüsiert.

Buchwert5.gif

Nickname 15.02.2006, 09.31 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Du machst mich krank von Kurt Tepperwein

Aus aktuellem Anlass ein besonderer Buchvorschlag:



In diesem Buch werden die Zusammenhänge zwischen Partnerschaft und körperlichen Beschwerden dargelegt. Es wird veranschaulicht, wie Körper und Seele miteinander in Verbindung stehen und ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die Krankheitsbilder und ihre potentiellen Ursachen.

. 

Das Buch ist in 3 Teile gegliedert. Der 1. Teil beschreibt die Partnerschaft in einigen Schlagworten, zeigt die Schlüssel für die Krise und geht auf Psychosomatik, Beziehung und Gesundheit ein. Der 2. Teil beschäftigt sich mit den Beziehungsphasen und ihre Bedeutungen, Gefühle und deren körperlichen Folgen, der Bedeutung der einzelnen Krankheitsbilder und was man tun kann sowie mit einem Mentaltraining, um ans Ziel zu kommen. Der 3. Teil zeigt Praxisübungen für Liebe und Partnerschaft auf.

Buchwert4.gif

Passend dazu ein Satz von Hippokrates

(griechischer Arzt 460 - um 370 v. Chr.)

Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.

Nickname 09.02.2006, 15.24 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Assassini von Thomas Gifford

Der Mord an der jungen Ordensschwester Valentine läßt ihren Bruder Ben, einen Anwalt und früheren Jesuiten, nicht mehr ruhen. Sein einziger Hinweis ist ein verblaßtes Foto aus dem Paris des Jahres 1943. Auf der Suche nach den vier Männern, die auf dem Foto abgebildet sind - und dem fünften, der es aufgenommen hat -, stößt er auf eine Reihe unaufgeklärter Todesfälle. Alle Spuren führen nach Rom, zu den geheimen vatikanischen Archiven und weit in die Vergangenheit: Irgendwann in der Renaissance, so heißt es, gab es eine geheime Mördergruppe, Assassini genannt, die dann zum Einsatz kam, wenn alle anderen Mittel versagten. Hat irgend jemand diese Truppe wieder zum Leben erweckt? Hat der Vatikan Interessen, die er notfalls sogar mit Mord schützt?
. 

Spannender Thriller mit immer wieder überraschenden Wendungen. Ich habe dieses Buch verschlungen und konnte gar nicht mehr aufhören. Nicht umsonst gehört es zu meinen Favouriten.

Buchwert5.gif

Nickname 05.02.2006, 11.21 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Ein Liebhaber ungerader Zahlen von Herbert Rosendorfer

Klappentext: "Der weltberühmte Autor eines Kultbuchs verschwindet plötzlich aus der Öffentlichkeit und verstummt. Und alle, Leser und Verleger, warten weiter auf das versprochene, gigantische Werk.
Mit unerschöpflichen Witz lockt uns Rosendorfer in seine Parodie auf den Mythos der Entstehung von Literatur und auf den Literaturbetrieb."

Meiner Meinung nach kann dieses Buch an Rosendorfer's Bestseller "Briefe in die chinesische Vergangenheit" nicht anknüpfen, dennoch sind die beschriebenen Charaktere Rosendorfers sowie die Ereignisse skuril und mit feinem, fast schwarzen Humor beschrieben. Das Buch umfasst nur 134 Seiten, ist also für Zwischendurch eine willkommene Lektüre.

Buchwert3.gif

Ein weiteres Buch von Rosendorfer "Absterbende Gemütlichkeit" mit 12 Geschichten aus der Mitte der Welt, teilweise aus München, liegt bereits auf meinem Lesestapel.

Nickname 01.02.2006, 09.25 | (0/0) Kommentare | PL

Briefe in die chinesische Vergangenheit

">

">Ein Mandarin aus dem China des 10. Jahrhunderts versetzt sich mit Hilfe eines »Zeit-Reise-Kompasses« in die heutige Zeit. Er überspringt nicht nur tausend Jahre, sondern landet auch in einem völlig anderen Kulturkreis: in einer modernen Großstadt, deren Name in seinen Ohren wie Min-chen klingt und die in Ba Yan liegt. Verwirrt und wißbegierig stürzt sich Kao-tai in ein Abenteuer, von dem er nicht weiß, wie es ausgehen wird. In Briefen an seinen Freund im Reich der Mitte schildert er seine Erlebnisse und Eindrücke, erzählt vom seltsamen Leben der »Großnasen«, von ihren kulturellen und technischen Errungenschaften und versucht Beobachtungen und Vorgänge zu interpretieren, die ihm selbst zunächst unverständlich sind.
serif">. 

">Ein wunderbares Buch, humorvoll erzählt. Man sieht den eigenen Alltag mit anderen Augen, wenn man dieses Buch gelesen hat und fragt öfters mal nach Sinn und Unsinn unseres Tuns und Handelns.

Für die Münchener unter uns meiner Meinung nach ein MUST-BE. Kann ich wirklich nur empfehlen. Vielleicht sollte ich es nochmal lesen, wo ich doch jetzt München und Münchener/innen kenne ;-))))


">

">Es ist ein Nachfolgeroman erschienen "Die große Umwendung. Neue Briefe in die chinesische Vergangenheit", den ich allerdings noch nicht gelesen habe. Steht bei mir aber schon auf der Liste der noch anzuschaffenden Bücher.

Buchwert5.gif

Nickname 01.02.2006, 07.32 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück von Francois Lelord

Es war einmal ein junger Psychiater, der Hector hieß. Er trug eine kleine, intellektuelle Brille und verstand es, den Leuten mit nachdenklicher Miene und echtem Interesse zuzuhören. Hector war ein ziemlich guter Psychiater. Und trotzdem war er mit sich nicht zufrieden. Weil er ganz deutlich sah, daß er die Leute nicht glücklich machen konnte. Kurz entschlossen begibt sich Hector auf eine Weltreise, in der Hoffnung, das Geheimnis des Glücks zu entdecken. Und allen, denen er begegnet, stellt er dieselbe Frage, die bei Männern meist Belustigung, bei Frauen eher Tränen hervorruft: Sind Sie glücklich?
Warum träumen wir so oft von einem glücklicheren Leben? Liegt das Glück im beruflichen Erfolg oder im privaten? Hängt es von den Umständen ab oder von unserer Sichtweise? Am Ende seiner Abenteuer weiß Hector dreiundzwanzig Antworten – und daß nichts einfacher ist als wahres Glück.
.

Ein sehr schönes Buch, regt zum Nachdenken an, was für einen selbst Glück bedeutet. Letztendlich ist es doch immer eine Frage der Sichtweise und persönlichen Einstellung.

Buchwert4.gif

Nickname 29.01.2006, 11.20 | (0/0) Kommentare | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Baum




 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

moni:
Liebe Pat,zu unserem Glück gibt es wirklich u
...mehr
moni:
Liebe Pat,was für ein Zitat! Da kann man gar
...mehr
Steinegarten:
Ich bin auch kein Comicsfan .. außer früher m
...mehr
moni:
Das ist für Kenner ja eine wahre Fundgrube, l
...mehr
Elke (Gedankenkrümel):
Gutene Morgen liebe Pat,Wow da kann/darf man
...mehr
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Einträge ges.: 2246
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4912

Besucherstatistik