Blogeinträge (themensortiert)

Thema: *On Tour*

Dresden - 2. Tag

An meinem 2. Tag in Dresden stand die Neustadt und Schloss Pillnitz auf meinem Plan. Mit der Bahn fuhr ich bis zum Albertplatz, auf den ich die zwei Brunnen von Robert Dietz "Stille Wasser" und "Stürmische Wogen" vorfand.





Desweiteren fand man am Albertplatz einen artesichen Brunnen mit Rundtempel, das älteste Hochhaus Dresden und das Erich-Kästner-Museum, das ich nicht besichtigt habe.






Vom Albertplatz aus flanierte ich über die alleeartige Hauptstraße, die viele schöne Geschäfte und alte Bürgerhäuser beinhaltete. An deren Ende - oder Anfang, je nach Betrachtungsweise - empfängt August der Starke den Besucher hoch zu Ross.






Vom Neustädter Markt aus ging es zum Japanischen Palais, dass leider an diesem Tag geschlossen hatte. Zur Besichtigung kam ich aus zeitlichen Gründen nicht mehr.


Von da aus ging es direkt weiter zum berühmtesten Milchladen, der Pfunds Molkerei, der komplett mit wunderschönen Fliesen verziert ist. Hier werden noch Milch und Käse verkauft (Vorsicht: Busartige Massentouristenüberfälle!!!). Dort herrscht übrigens Fotografierverbot, deshalb kann ich Euch leider keine Bilder von innen zeigen.

Direkt nebenan befindet sich übrigends ein Senfladen, der nicht zu verachten ist. Dort kann man bei einer kleinen Stärkung den Senf direkt ausprobieren.




Von dort aus gönnte ich mir einen ausgieben Spaziergang an der Elbe entlang, vorbei an den schönen Elbschlösser. O.K, ich gebe zu, ich wollte diesen Spaziergang nicht freiwillig machen, ich dachte in meinem jugendlichen Leichtsinn, dass es wieder einen Weg zurück zur Straße gibt. Leider hatte ich mich geirrt und so musste ich die ganze Strecke bis zum Körnerplatz laufen. Auf dem Weg der Elbe entlang gab es allerdings einiges zu sehen, so dass der Weg nicht langweilig wurde. Mit dem Fahrrad wäre ich allerdings viel lieber die Elbe entlang gefahren. Beim nächsten Mal ...



Vom Körnerplatz aus fährt direkt ein Bus zum Schloss Pillnitz mit der wunderschönen Parkanlage. Hier kann man die Zeit verlieren. August der Starke schenkte 1706 dieses Anwesen seiner Geliebten Gräfin Anna Constanze von Cosel, die es nach der Liason an ihn zurückgeben musste. Danach ließ August ein Lust- und Spielschloss errichten.

Der Park zwischen Wasser- und Bergpalais und der Schlosspark mit der 30jährigen Pillnitzer Kamelie ist abwechslungsreich und beeindruckend. Verliebte Paare finden an jeder Ecke kleine romantische Plätzchen. Es finden sich viele Vogelarten und Eichhörnchen im Park. Mein Versuch, ein quicklebendiges Eichhörnchen zu fotografieren, muss ich als fast gescheitert ansehen. So ganz scharf sind die Bilder nicht geworden. Aber niedlich sind sie auf jeden Fall.




Man könnte einen ganzen Tag dort verbringen. Für Leib und Seele ist dort ebenfalls gesorgt. Und auch hier können Führungen gebucht und das Kunstgewerbemuseum besichtigt werden.






Zum späten Nachmittag hin gönnte ich mir dann auf der Dresdener Einkaufsmeile Prager Straße einen kleinen Stadtbummel und ein kleines Abendessen. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass ich gegen Abend total kaputt in mein Hotelzimmer ankam und alle Viere von mir streckte.

Nickname 18.08.2007, 22.39 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Dresden - 1. Tag

Mein erster Dresden-Tag begann mit einem frühen Weckerklingeln um 4.00 Uhr morgens. Zum Flughafen Köln-Bonn brauchte ich mit dem Auto ca. 1 Stunde, um diesen dann in dem Langzeitparkhaus abzustellen. Während des Fluges sollte mich die Frage quälen, ob ich das Licht ausgemacht habe oder nicht. Wie sich später herausstellte, hatte ich glücklicherweise daran gedacht.


Nach meiner Landung um 8.00 Uhr in Dresden machte ich mich mit Bus und Bahn auf in Richtung meines Hotels, was meine Erwartungen voll erfüllte. Ich hatte sogar eine kleine Kochniesche, die ich allerdings nicht brauchte, denn irgendwie kam ich gar nicht so oft zum Essen. Leider belohnte mich meine Waage nicht, obwohl ich die ganzen vier Tage fast permanent auf den Beinen war (meine Füße erholen sich nur langsam von dieser ungewohnten Bewegung).


Ab 10.00 Uhr machte ich dann die Altstadt unsicher. Als erstes begab ich mich zum Grünen Gewölbe, um noch Karten für das Historische Gewölbe zu ergattern. Wenn man sich früh anstellt, erhält man noch am gleichen Tag für den Nachmittag Karten. Über Internet vorbestellen muss also nicht unbedingt sein. Ich bekam Karten für 16.00 Uhr.


Das Grüne Gewölbe (älteste und reichste Schatzkammer Europas) befindet sich in einem Teil des Residenzschlosses. Ich weiß nicht genau, wo das Residenzschloss anfängt und aufhört und was genau dazugehört. Denn die Fassaden sind nicht einheitlich, wahrscheinlich dadurch begründet, dass mehrmals angebaut wurde.



Ahnengalerie - Fürstenzug


Das Residenzschloss ist im 2. Weltkrieg restlos ausgebrannt und wurde wieder neu aufgebaut. Erstmals erwähnt soll es als "Castrum" bereits 1289. Im 18. Jahrhundert ließ August der Starke das Schloss umgestalten.


Nachdem ich einmal das Residenzschloss umrundet hatte und ich auch immer wieder ihr von anderer Seite aufs Neue begegnete, näherte ich mich der Semperoper, die ebenfalls im Krieg zerstört und wieder aufgebaut wurde. Gottfried Semper entwarf dieses Gebäude, sein Sohn Manfred übernahm die Bauleitung 1871 - 1878.





Von innen habe ich die Semperoper erst am 4. Tag besichtigt, da die Besichtigungszeiten nur zur Mittagszeit möglich waren. Zur Zeit wird in der Oper umgebaut, so dass es innen nicht so viel zu fotografieren gab. Die Decken und Säulen in den Vorräumen sind allerdings schon sehr beeindruckend. Falls ich nochmal nach Dresden kommen sollte, werde ich mir doch mal eine Oper anhören. Angeblich sollen akustisch die besten Plätze oben sein. Und das sind noch nicht mal die Teuersten. Merkwürdigerweise wird nur nach guter Sicht bewertet. Dabei ist die Akkustik bei Opern doch das entscheidende, oder?


Neben der Oper ist der Zwinger mit dem Museum "Alte Meister" und der Rüstkammer. Beides habe ich besichtigt. Die Ausstellung der "Alten Meister" fand ich persönlich etwas enttäuschend. Da habe ich schon bessere Gemälde gesehen. Die Rüstkammer allerdings fand ich sehr faszinierend. Besonders beeindruckt hat mich diese Detailliebe in der damaligen Zeit. Kein Schwert, kein Harnisch, dass nicht aufs Kleinste verziert wurde.

Es gibt noch mehrere Museen im Zwinger, doch diese habe ich mir dieses Mal erspart. Vielleicht beim nächsten Mal.


 


Natürlich darf die Frauenkirche in Dresden nicht fehlen. Das Wahrzeichen Dresdens steht auf dem Neumarkt und ist wirklich sehenswert. Auch diese, besonders die Kuppel, ist im Krieg völlig zerstört worden. Der Wiederaufbau der Kuppel ist erst vor wenigen Jahren fertig gestellt worden. In der Frauenkirche selbst war ich nicht, die langen Touristen-Schlangen vor dem Eingang schreckten mich ab. Da ich aber schon so viele Kirchen von innen gesehen habe, ist das für mich nicht wirklich ein Verlust.




Am späten Nachmittag qualmten mir dann dermaßen die Füße, dass ich mir auf der Brühlschen Terrasse ein ausgiebiges Abendessen gönnte. Auch "Balkon Europas" genannt, findet man dort neben der Kunstakademie ein Denkmal von Gottfried Semper. Von der Terrasse aus kann man wunderbar auf die Elbe und die Schiffe sehen oder - von den Restaurants und Cafes aus - die Menschen beobachten, die gemütlich darüber flanieren.






Mein erster Tag in Dredsen zeigte sich erst von der bedeckten Seite, doch gegen Mittag brach die Sonne durch und es wurde ein wunderschöner sonniger und warmer Tag. Gegen abend konnte ich dann die vielen Heißluftballons über Dresden bewundern, die wohl jeden Abend in die Luft geschickt werden.
Aufgefallen ist mir, dass sich zu dieser Jahreszeit sehr viele ältere Leute in Dresden aufhalten. Auf die angebotenen Stadtrundfahrt für fast 20 Euro und auf eine Elbe-Fahrt habe ich deshalb verzichtet, man konnte auch mit Bus und Bahn (Tagesticket 4,50 Euro) bequem überall hinkommen.



Am Rande dann noch dieses:





Die nächsten 3 Tage folgen.



Nickname 17.08.2007, 21.47 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Im Reisefieber

regenundsonne.gif Langsam packt mich das Reisefieber. Nur noch ein paar Stunden!!!
Und es sieht so aus, als ob der Regen sich in Grenzen hält. Laut Vorhersage ist es bewölkt bis sonnig mit kleinen Schauern zwischen 23 und 26 Grad. Damit kann ich leben. Dresden soll ja viele nette kleine Cafes haben....


foto_1.gifIn den nächsten 4 Tagen wird es also etwas ruhig werden, falls ich nicht an einem Internetcafe vorbeikommen sollte und spontan etwas blogge. Dafür werde ich Euch danach mit einigen (vielen) Bildern versorgen, ob Ihr wollt oder nicht. Ich werde auf jedenfall auch die Augen nach "niedlichen" Tierchen offen halten.



Morgen um 6:50 Uhr mache ich den Abflug .
Ich wünsche Euch allen ein paar schöne Tage.

Bis Donnerstag!



Nickname 11.08.2007, 17.06 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Dresden im August

Es ist nun soweit. Mein Kurztrip nach Dresden ist organisiert.


Dresden.jpgIch habe

  • einen Stadtplan
  • einen günstigen Flug (Hinflug früh, Rückflug spät)
  • eine Unterkunft



Mehr brauche ich nicht. Jetzt muss ich mir nur überlegen, was ich in den 4 Tagen von Dresden sehen möchte und entsprechend planen.

Altstadt und Neustadt sind natürlich Pflicht. Die "alten Meister" im Zwinger, die Rüstkammer und das Grüne Gewölbe möchte ich mir natürlich auch gerne ansehen.


Natürlich reizen mich auch die Randgebiete von Dresden. Aber das werde ich wohl wetter- und zeitabhängig machen.


Wer schonmal in Dresden war, darf gerne dazu kommentieren. Ich freue mich über Anregungen und Meinungen.

Nickname 27.06.2007, 08.44 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Schloss Heidelberg

Dieses Jahr hat es mal nicht geregnet in Heidelberg, und so kam ich in den Genuss, mir endlich auch mal das Schloss anzusehen (vor dem EXTREM-SHOPPING, danach hätte ich wahrscheinlich keine Lust und Kraft mehr gehabt).





Es hat sich gelohnt. Vor allem die Aussicht über Heidelberg fand ich unheimlich schön. Und das Apothekermuseum, wo man leider nicht fotografieren durfte, hat mich sehr beeindruckt. Ich liebe ohnehin über alles diese kleinen Apothekerschränkchen. Glücklicherweise habe ich keines, ich würde wahrscheinlich noch mehr Kleinzeug sammeln.
--------------------------2---------------------------------------
















Nickname 19.06.2007, 22.11 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Seelenfarbentreffen in Hirschorn

Schöner wie Engelbert kann ich es nicht beschreiben (klick >hier<). Es war ein schönes Treffen. Vom kleinen Hagel-Regen-Guss mal abgesehen, hatten wir weitgehend schönes Wetter.

Natürlich habe auch ich einige Fotos geschossen. Hier ein paar wenige Impressionen von Hirschorn:























Nickname 14.06.2007, 09.27 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Kurzes Lebenszeichen

Wenn ich in Urlaub oder "On Tour" bin, kümmer ich mich sehr wenig um meinen Blog. Verständlicherweise habe ich dann so viele andere Dinge zu tun, dass ich dazu kaum Zeit und auch wenig Lust habe.


Dafür habe ich aber fleißig fotografiert und bringe euch einiges an Fotos mit. Mal sehen, was ich daraus machen kann. Ab Mittwoch bin ich wieder zuhause und werde mein Material sichten.


Gerade kommen Frau Waldsprecht und ich von Heidelberg zurück. Wir sind fix und fertig (ich bin natürlich schuld), die Füße dampfen, der Geldbeutel ist leer. Das besinnungslose Shoppen hat also funktioniert, dafür haben wir auch sehr schöne - und auch leckere ;-)))) - Sachen gekauft. Zum Fotografieren bin ich momentan zu schwach, ich muss mich erst wieder stärken ;-)))))

Ab Mittwoch werdet Ihr dann wieder mit allem Möglichen bombardiert.

Bis dahin wünsche ich Euch einen schönen Wochenanfang.



Nickname 11.06.2007, 19.13 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Ich bin dann mal...

... für ein paar Tage weg, treffe ein paar nette Seelenfärbler, werde mich liebevoll um "Tom" Dooleys kümmern, Familie Waldspecht ein wenig auf Trapp halten und besinnungslos in Heidelberg shoppen gehen.

Beweisfotos werden definitiv folgen!

Nickname 08.06.2007, 12.45 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Ich bin dann mal weg...

... 1 Woche Türkei / Side-Kumköy
 


Ich wünsche Euch allen eine tolle Woche, schönes Wetter (ansonsten bring ich welches mit) und gute Laune. Ich werde auf Euch trinken!!!


Nickname 09.04.2007, 08.23 | (7/2) Kommentare (RSS) | PL

Urlaubsplanung 2007

Meine Urlaubsplanung dieses Jahr sieht eher mager aus. Der einzige Urlaub, der feststeht, ist ab Ostermontag eine Woche Türkei - Sonne und Strand.



Aufgrund von persönlichen und beruflichen Gründen ist die weitere Urlaubsplanung auf Eis gelegt. Ich hoffe noch auf einen Kurztrip nach Dresden und evtl. steht ein Besuch meiner Tante in der Schweiz an Ende des Jahres.

  1. Wie sieht Eure Urlaubsplanung dieses Jahr aus?
  2. Macht Ihr lieber 2-3 Wochen am Stück Urlaub oder zieht Ihr kleinere Touren vor?
  3. Habt Ihr Liebslingsorte, wo Ihr immer wieder gerne hinfahrt?
  4. Mit wem fahrt Ihr in Urlaub? Mit Partner / Familie, mit Freunden oder lieber alleine?
  5. Lieber Strandurlaub oder Urlaub in die Berge?
  6. Pauschal oder Individuell?
  7. Lieber Wellnessurlaub oder Aktivurlaub?



Ich bin gespannt auf Eure Antworten.

--------------------------------------------------------------

Nachtrag: Vielleicht sollte ich die Fragen auch mal beantworten.

  1. Nr. 1 habe ich oben schon beantwortet.
  2. Jede Art von Urlaub, ob 3 Wochen Bretagne oder 2-3-Tagestouren in diverse Städte mag ich gerne, am liebsten im Wechsel, denn Städtereisen sind zwar sehr interessant, aber auch super anstrengend.
  3. Bretagne!!! Ich liebe diese Ecke, weil man dort einfach ALLES machen kann: am Strand liegen, in die Touristenorte gehen und dort einen drauf machen, ganz viel Kultur sehen (von Hinkelsteinen bis tollen Schlössern), einkaufen u.v.m. Italien hat mir aber auch sehr gut gefallen und ist mein Lieblingsland Nr. 2.
  4. Ich bin auch schon mit allem in Urlaub gefahren (von einer großeren Gruppe bis alleine) und muss sagen, dass alles seinen Reiz hat. Auch das Alleine Reisen mag ich, weil ich mich dann nur auf mich konzentrieren kann und keine Rücksicht nehmen muss. Aber auch mit Freunden - wie letztes Jahr in der Bretagne - war es sehr entspannend, weil es dort den typischen Gruppenzwang nicht gab und jeder machen konnte, was er wollte.
  5. Ich bin eindeutig ein Strandtyp! Obwohl ich 1 x Skifahren war (es war KEIN großer Erfolg) und mir die Bergluft sehr gut gefallen hat. Irgendwann werde ich bestimmt nochmal in die Berge kommen, doch Priorität hat Sonne, Sand und Meer!
  6. Wenn ich alleine reise - vor allem im Ausland - buche ich lieber pauschal, da fühle ich mich sicherer. Ansonsten auch gerne individuell. Städtereisen buche ich immer im Alleingang, Reisen nach Bretagne und Italien ebenfalls.
  7. Im Urlaub bin ich eine faule Socke! Ich kann zwar nicht 2 Wochen am Strand liegen bleiben und brauche auch meine Kultur, aber mit Sport oder ähnlichem kannst du mich jagen. Für eine Massage allerdings bin ich IMMER zu haben!



Wenn ich so zurückblicke, war ich schon ganz schön viel unterwegs und habe schon viele Orte besucht. Trotzdem habe ich immer das Gefühl, mehr unterwegs sein zu müssen (die Reiselust des Schützen kommt da durch ;-)) Ich glaube, ich werde mal für mich überlegen, wo ich schon überall war. Wird bestimmt eine interessante Liste.

Nickname 03.04.2007, 08.46 | (10/8) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Haus





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Steinegarten:
Bücherwände strahlen fast immer viel Gemütlic
...mehr
twinsie:
1x pro Monat find ich in Ordnung, denn es wär
...mehr
Anne Seltmann:
Siehste, hatte ich Recht mit deinem Dummy :z
...mehr
moni:
Liebe Pat,in solche Bücherwände möchte ich am
...mehr
Elke (Gedankenkrümel):
Liebe Pat,Bücherwände sind immer wieder inter
...mehr
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Einträge ges.: 2230
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4859

Besucherstatistik