Blogeinträge (themensortiert)

Thema: *Sprüche/Spruchbilder*

Ringelnatz

Ein Nagel saß in einem Stück Holz

Ein nagel saß in einem Stück Holz.
Der war auf seine Gattin sehr stolz.
Die trug eine goldende Haube,
und war eine Messingschraube.

Sie war etwas locker und etwas verschraubt,
sowohl in der Liebe, als auch überhaupt.
Sie liebte ein Häkchen und traf sich mit ihm.
In einem Astloch, sie wurden intim.

Kurz, eines Tages entfernte sie sich,
und ließ den armen Nagel im Stich.
Der arme Nagel bog sich vor Schmerz,
noch niemals hatte sein eisernes Herz
so bittere Leiden gekostet.
Bald war er beinahe verostet.

Da aber kehrte sein früheres Glück,
die alte Schraube wieder zurück.
Sie glänzte über das ganze Gesicht,
ja alte Liebe rostet nicht.

Joachim Ringelnatz (1885-1934)


Nickname 07.09.2005, 10.10 | (0/0) Kommentare | PL

Sprüche von Khalil Gibran

Das Schweigen habe ich von den Redseligen gelernt, die Toleranz von den Unduldsamen, die Freundlichkeit von den Übelgelaunten. Und doch bin ich diesen Lehrern nicht dankbar.

...

Ist das, was das Herz glaubt, nicht genauso wahr wie das, was das Auge sieht?

...

Und glaube nicht, du kannst den Lauf der Liebe lenken, denn die Liebe, wenn sie dich würdig hält, lenkt deinen Lauf.

...

Die Wirklichkeit eines anderen Menschen liegt nicht darin, was er dir offenbart, sondern in dem, was er dir nicht offenbaren kann. Wenn du ihn daher verstehen willst, höre nicht auf das, was er dir sagt, sondern vielmehr auf das, was er verschweigt.

...

Und wenn ihr euch das Staunen erhalten könntet über die täglichen Wunder eures Lebens, so wäre euer Schmerz nicht weniger erstaunlich als eure Freude. Denn dann würdet ihr die vier Jahreszeiten eures Herzens so annehmen, wie ihr die Jahreszeiten annehmt, die über eure Felder ziehen.

...

Erinnerung ist eine Form der Begegnung,
Vergeßlichkeit eine Form der Freiheit.

...

Geringes Wissen, das tatkräftig angewendet wird, ist unendlich viel mehr wert, als großes Wissen, das brach liegt.

...

Mit einer Weisheit, die keine Träne kennt,
mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht,
und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt,
will ich nichts zu tun haben.

...

Der Geist
Der Geist offenbart sich
durch die Blicke und die Worte
Denn die Seele ist unsere Bleibe,
unsere Augen sind ihre Fenster
und unsere Lippen ihre Boten.

...

Khalil Gibran (1883 - 1931), eigentlich Djubran Chalil, Djabran, Djibran, christlich-libanesischer Schriftsteller und Maler

Mehr von Khalil Gibran hier

Nickname 04.09.2005, 08.37 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Freund

Es ist schön, Freunde zu haben vom Pattloch Verlag


Es gibt eine gewisse Eintracht der Seelen, die sich sogleich beim ersten Anblick bemerkbar machen.
Jean-Jacques Rousseau

Der wahre Freund ist der, vondem man ohne Worte verstanden wird.
Flämisches Sprichwort


Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Ralph Waldo Emerson



Mit einem Freund an der Seite ist kein Weg zu lang.
Chinesisches Sprichwort

Nickname 03.09.2005, 10.44 | (0/0) Kommentare | PL

Vogel-Gedicht

Es sitzt ein Vogel auf dem Leim

Es sitzt ein Vogel auf dem Leim,
er flatter sehr und kann nicht heim.
Ein schwarzer Kater schleicht herzu,
die Krallen scharf, die Augen gluh.
Am Baum hinauf und immer höher
kommt er dem armen Vogel näher.

Der Vogel denkt: Weil das so ist,
und weil mich doch der Kater frisst,
so will ich keine Zeit verlieren,
will noch ein wenig quinguilieren.

Wilhelm Busch (1852-1908)

Nickname 24.08.2005, 10.53 | (0/0) Kommentare | PL

Gefunden

Du kannst dich den ganzen Tag ärgern.
Verpflichtet bist du aber nicht dazu.

Gefunden Hier

Nickname 09.08.2005, 12.37 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Gedanken zur Reise von Khalil Gibran

Mein Haus sagte zu mir: "Verlass mich nicht, denn hier wohnt deine Vergangenheit." Und die Straße sagte zu mier: "Komm und folge mir, denn ich bin deine Zukunft." Und ich sage zu beiden, zu meinem Haus und zu der Straße: "Ich habe weder Vergangenheit noch habe ich Zukunft. Wenn ich hierbleibe, ist ein Gehen in meinem Verweilen; und wenn ich gehe, ist ein Verweilen in meinem Gang. Nur Liebe und Tod ändern die Dinge."
****
Du magst vom gesegneten Berg gehört haben. Es ist der höchste Berg in unserer Welt. Solltest du den Gipfel erreichen, hättest du nur ein Verlangen, und zwar, herabzusteigen und mit denen zu sein, die im tiefsten Tal wohnen. Deshalb nennt man ihn den gesegneten Berg.
****
Ich bin ein Reisender und ein Seefahrer, und jeden Tag entdecke ich eine neue Region in meiner Seele.

Khalil Gibran (1883 - 1931), eigentlich Djubran Chalil, Djabran, Djibran, christlich-libanesischer Schriftsteller und Maler

aus "Kleine Weisheiten für Reiselustige", Reclam-Verlag

Nickname 08.08.2005, 08.23 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Weisheiten für Reiselustige

Ich habe mir letzte Woche ein kleines Büchlein gekauft, das heißt " Kleine Weisheiten für Reiselustige", erschienen im Reclam-Verlag, herausgegeben von Evelyne Polt-Heinzl und Christine Schmidjell.
Hier einige Sprüche zur Reise:
Man sucht Zurückgezogenheit auf dem lande, am Meeresufer, auf dem Gebirge, und auch du hast die Gewohnheit, dich danach lebhaft zu sehnen. Aber das ist bloß Ungewissheit und Schwachheit, da es dir ja freisteht, zu jeder dir beliebigen Stunde dich in dich selbst zurückzuziehen. Marc Aurel
Man kann alle Reisenden in zwei Charakterklassen teilen, in freundliche Sanguiniker, die überall sehen und auch sehen wollen, wodurch sich die Fremde vorteilhaft von ihrer Heimat unterscheidet; und in leberkranke Nörgler, die sich zu Hause eine Vortrefflichkeitsschablone zurechtgemacht haben und über alles verstimmt sind, was davon abweicht. Theodor Fontane
Vergnügungs-Reisende - Sie steigen wie Tiere den Berg hinaus, dumm und schwitzend; man hatte ihnen zu sagen vergessen, dass es unterwegs schöne Aussichten gebe. Friedrich Nietzsche
Wer sich mit sich selbst nicht langweilt, muss nicht reisen. Die Zahl der Touristen wächst jedoch dauernd. Gabriel Laub
Trotz immer schnellere Verkehrsmittel kommen wir immer langsamer zu unseren Zielen. Stanislaw Jerzy Lec
Das ist das Angenehme auf Reisen, dass auch das Gewöhnliche durch Neuheit und Überraschung das Ansehen eines Abenteuers gewinnt. Johann Wolfang Goethe
In der letzten Woche bereiste ich die Provinz. Ich bin dort Gedanken begegnet, die noch nie eine Reise in die Hauptstadt gewagt hatten. Stanislaw Jerzy Lec
Ich reise schon zwei Monate - bald bin ich gar nicht mehr da. Kurt Tucholsky
Man bringt bei der Heimkehr eine andere Meinung von sich und anderen mit; aber diese kommen uns mit der alten entgegen. Jean Paul

Nickname 07.08.2005, 08.08 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Sprichwort


Wenn Licht in der Seele ist,

ist Schönheit im Menschen.
Wenn Schönheit im Menschen ist,
ist Harmonie im Haus.
Wenn Harmonie im Haus ist,
ist Ordnung in der Nation.
Wenn Ordnung in der Nation ist,
ist Frieden in der Welt.

chin. Sprichwort

Nickname 01.08.2005, 13.17 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

 Es sagte ein Philosoph zu einem Straßenfeger:
"Ich bedaure dich. Hart und schmutzig ist dein Tagewerk."

Und der Straßenfeger sagte:
"Vielen Dank, Herr. Aber sage mir, was für eine Arbeit hast du?"

Und der Philosoph antwortete:
"Ich studiere des Menschen Geist, seine Taten und sein Verlangen."

Da fuhr der Straßenfeger fort, zu fegen, und sagte mit einem Lächeln:
"Ich bedaure dich auch."

[ Khalil Gibran ]

Nickname 01.08.2005, 12.44 | (0/0) Kommentare | PL

Der Irrtum ist viel leichter zu erkennen, als die Wahrheit zu finden;
jener liegt auf der Oberfläche, damit lässt sich wohl fertig werden;
diese ruht in der Tiefe, danach zu forschen ist nicht jedermanns Sache.
Johann wolfgang Goethe (1749-1832)

Erfahrung ist der Name, den jeder seinen Irrtümern gibt.
Oscar Wilde (1854-1900)

Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten,
denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich.
Matthias Claudius (1740-1815)

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten,
aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)


Nickname 21.07.2005, 18.43 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Schlüssel





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Heike:
Huch, warum erscheint mein Text gleich 4mal?
...mehr
Heike:
Ich habe mich mal ein wenig auf deinen Seiten
...mehr
Kerstin von KeJas-BlogBuch:
:huepfend: Wie genial ist das denn? ich beäum
...mehr
Barbara :
:geschockt: :invasion: da wird mir ganz sch
...mehr
moni:
Liebe Pat,diese Stapel sind ja beinahe schon
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Einträge ges.: 2211
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4772

Besucherstatistik