Blogeinträge (themensortiert)

Thema: *und sonst*

Activity Ruhrpott

Gestern hatte ich einen schönen Spieleabend. Da das Leben schon ernst genug ist, spielen wir vorzugsweise lustige Spiele.


Das Spiel Activity von Piatnik kennen wahrscheinlich sehr viele, wo man Begriffe erklären, malen oder darstellen muss. Dieses Spiel gibt es auch in Mundart. Ich habe die "Ruhrpott"-Version zu Hause. Erstaunlich, wie viele Begriffe es hier gibt, die ich nicht kenne. Und viele Begriffe sind mit der Zeit irgendwie abhanden gekommen.


Hier mal eine kleine Auswahl "ruhrpottisch":


Schranze - eingebildetes, zickiges Mädchen
Lokusblüte - Toilettenfrau (finde ich persönlich sehr nett)
schnuckelig - süß, niedlich (gibt es bestimmt auch in anderen Regionen
Landei - Mädchen, dass vom Lande kommt (malt das mal *g*)
Frittenstall - Pommesbude
Bonzenheber - Fahrstuhl
lamiauma - Lass mich auch mal
Schluchtenscheißer - Bergbewohner
Flachdachkolonie - Zechenhäuser mit Teerpappe gedeckt
Bordsteinklopper - billiger Schnaps
Latüchte - Laterne (das kannte ich so gar nicht)
Ramba-Zamba - Trubel, Aktivität (sollte auch weiter verbreitet sein)
Gefrappter - halbgescheiter Trottel (wusste gar nicht, dass es sowas gibt)
knietschig - geizig
Pillepiss - Unsinn, unwichtiger Kleinkram
Killefitt - Unsinn, dummes Zeug
Kokolores - Unsinn
auseinandertröseln - analysieren, entwirren
dat arme Dier kriegen - das heulende Elend kriegen
nich am Lack anpacken - nicht anfassen
Fitzken - das bißchen, den Rest
schnurz oder Schnurzpiepegal - es ist mir völlig egal
Gelsenkirchener Barock - unsagbar kitschige stielose Möbel


Den Begriff für die Toilettenfrau und die vielen unterschiedlichen Bezeichnungen für Unsinn finde ich am besten. Habt Ihr dafür auch besondere Begriffe?



Nickname 17.04.2010, 11.40 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

noch ein paar Strubbelbilder

Leider hatte ich diese Woche doch mehr zu tun als gedacht. Und Strubbel hat sich bei einigen Aufgaben (z. B. putzen, waschen, bügeln....) standhaft geweigert und lieber mit Kalli Krähe Dummheiten gemacht.


Natürlich hat er sich meine ganzen Bücherregale angesehen. Besonders treffend war der Tagesspruch für den Samstag: "Das beste Mitteln, den Tag zu beginnen ist: beim Erwachen daran denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könnte" -Friedrich Nietzsche - Passender konnte man die Ankunft von Strubbel nicht beschreiben.





"Boah.... musst Du die noch alle lesen?" staunte Strubbel über meinen S(ch)ubkarren. "Ja, diese und noch viele mehr....."







Und damit musste ich ihm natürlich direkt meinen Lieblingsleseort zeigen, an dem er sich gemeinsam mit Kalli Krähe so richtig gemütlich gemacht hat und ich ihn nur sehr schwer wieder wegbekam.






Bei einer kleinen Fahrradtour hat er sich dann den Wind um die Nase wehen lassen und die kleinen Osterlämmer begrüsst.




Wirklich schade, dass Strubbel am Montag schon weiterreisen muss. Aber dort, wo es hingeht, wird er mit Sicherheit eine Menge Trubel haben und einiges erleben, da bin ich mir sicher. Wie gut, dass er sich hier richtig erholen konnte.

Nickname 10.04.2010, 18.19 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Strubbels Ankunft

Am Samstag kam er nun an in einem riesigen Paket. Ich glaube, Strubbel hat kräftig zugenommen, denn das Paket war ganz schön schwer. Natürlich musste sofort mein neugieriger Krefelder Rabe Kalli Krähe gucken kommen. Er war der ganzen Zeit der Meinung, Strubbel würde ihn besuchen kommen, denn immerhin ist Krefeld für die Krähen nicht ganz unbedeutend. Man vermutet, dass der Name Krefeld, ursprünglich Krinvelde im Mittelalter aus Krähenfeld entstanden sei. Zudem gibt es bei uns eine Kabarettistengruppe Die Krähen und es gibt ein kleines Krefelder Maskottchen, eben Kalli Krähe. Ich habe ihn in den Glauben gelassen, um stundenlangen Diskussionen aus dem Weg zu gehen, denn Kalli Krähe ist ein echter Niederrheiner, und die diskutieren gerne.







Beim Aufmachen des Paketes wurde Strubbel natürlich ganz herzlich von Kalli Krähe begrüsst und wie sollte es auch anders sein: Die zwei haben sich direkt ins Herz geschlossen. Strubbel hat somit einen weiteren dicken Freund während seiner Reise durch Deutschland gefunden.







Um in Ruhe im Paket stöbern zu können, habe ich Strubbel und Kalli Krähe erstmal bei einer Tasse Tee in das Bücherregal geschickt. Dort schnatterten sie dann auch stundenlang. So zwei Krähen haben sich schon eine Menge zu erzählen.





Das Auspacken war richtig spannend und es kam eine ganze Menge zum Vorschein. Zwecks Bestandsaufnahme habe ich erst einmal ein Foto gemacht und den Inhalt aufgelistet.





Die seltsamen Tulpenzwiebeln musste ich allerdings entsorgen, denn sie schimmelten schon fleißig vor sich hin und Strubbel fand diese Geruchsbelästigung während seiner Reise nicht gerade amüsant. Glücklicherweise war der Postbote sehr schnell gewesen, so dass er nur mit einer leicht grünlichen Nase bei mir ankam.


Den ersten kleinen Ausflug hat Strubbel auch schon hinter sich, aber er muss sich jetzt erst einmal ausruhen und natürlich Kalli Krähe davon erzählen, der lieber faul und träge zuhause geblieben ist.

Nickname 05.04.2010, 15.56 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Tierisches Frühstück


Nickname 02.04.2010, 14.28 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Osterpakete

3 Osterpakete durfte ich dieses Jahr auspacken, davon eines vom Literaturschockforum, eines vom Wichtelblog und eines war ein völlig überraschendes Paket von einer lieben Kollegin/Bekannten.


Ich fange mit dem Paket vom Wichtelblog an: Erst kam ein Paket mit dem Paketboten...






... dann kam nachgereicht noch ein Brief, weil etwas vergessen wurde. Das fand ich total süß.


Da ich diese Woche irgendwie eine kleine Aufmunterung brauchte, habe ich das Paket schon vor Ostern aufgemacht.






Neben einer schönen Osterkarte mit einem Ostergedicht gab es
eine Osterkerze,
eine Blumenmischung "Edelwicke" (ob das allerdings bei mir funktioniert, wage ich zu bezweifeln, ich habe bisher die Blumen immer fertig gekauft. Aber ich werde es versuchen. Aber bitte nicht böse sein, wenn die bei meinem roten Daumen verkümmern),
ein Milchbad von Kneipp "Zauber Zart" *heul* Das ist so schön und riecht soooo gut - und ich habe keine Badewanne...... Dann werde ich wohl mal bei meinen Eltern fremdbaden müssen,
mehrere Postkarten mit Tassenmotive incl. Briefumschläge, diese finde ich allerdings viel zu schade zum Verschicken und überlege gerade, wie ich sie bei mir noch in Szene setzen kann, vielleicht rahme ich sie ein und suche nach einem Stückchen freie Wand (gar nicht so einfach bei mir ;-))
ein Deko-Schaf, dass sich zu meinen anderen Schafen gesellt hat und sich mit ihnen prächtig versteht, 
ein  Hermann Hesse Hörbuch "Über das Glück", was mir sehr gelegen kommt, weil ich neuerdings wieder im Fitness-Studio trainiere und dafür Hörbücher brauche (und ich besitze leider sehr wenige)
und natürlich das noch nachgeschickte Osterbackbuch "Die Häschenschule" in Eierform und ganz viele leckere Ostereier und Osterharibos.


Hier alles zusammen:






Liebe Bea! Vielen lieben Dank für das nette Wichtelpaket. Du hast Dich verraten, weil Du vorher die Pakete fotografiert hast und ich anhand der Aufkleber mein Paket erkannt habe. Und darüber bin ich sehr froh, denn ich bin im Raten nicht besonders gut.



Von meinem  Literaturschockwichtel bekam ich auch eine Menge Schokolade und natürlich die Osterharibos (die habe ich übrigens auch verschickt, waren wohl dieses Jahr der Renner ;-)), eine Osterkerze, das von mir gewünschte Buch "Der Pauschaltourist" von Tom Liehr (wenn ich schon nicht in Urlaub fahren kann, will ich wenigstens darüber lesen) und eine super coole Tasse mit einem schwarzen Schaf mit Sonnenbrille drauf (ich glaub, das wird einer meiner Lieblingstassen).








Und nun zu meinem Überraschungspaket, womit ich gar nicht gerechnet habe (o.k, das haben Überraschungen so an sich).
Neben leckeren Schoko-Karotten (siehe gestern) gab es ein verrücktes Huhn und ein Osterbuch "Das Jahr des Hasen" von Arto Paasilinna (ein mir bisher unbekannter Autor). Hört sich sehr vielversprechend an und ich freue mich schon sehr darauf. vielen lieben Dank!







So viele schöne Pakete, so viel Heu und Gras *g*, so viele Kalorienbomben (und so lecker, ich mag davon ALLES!), so viele schöne Geschenke, das ist ja noch besser als Weihnachten. Und das Beste: Ich kann mich die nächsten Tage ganz relaxt daran erfreuen!






Nickname 02.04.2010, 13.56 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Möhrchengrüße

Ratet mal, welche mir die Liebste ist?



Euch allen ein schönes Osterfest!

Nickname 01.04.2010, 20.56 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Strubbel kommt bald

Strubbel.jpgAnnette schickte Anfang des Jahres ihren Strubbel auf Reisen, damit er auch mal etwas von Deutschland zu sehen bekommt. Ich habe mich als Gastgeberin angemeldet. Zur Zeit ist er bei unserer nostalgischen Kerstin zu Besuch und lässt es sich dort gut gehen. Bald wird er bei mir ins Haus flattern und ich freue mich schon tierisch darauf. Ein wenig hoffe ich, dass er um Ostern kommt, ich habe nämlich nach Ostern Urlaub und kann dann eine Menge mit ihm unternehmen.



>Hier< können die Reisebedingungen nachgelesen werden und >hier< ist die geplante Reiseroute verzeichnet. Strubbel hat schon einiges erlebt. Die Reiseberichte der einzelnen GastgeberINNEN lohnen sich zu lesen. Sie sind sehr lustig.



Natürlich ist Strubbel sehr lesebegeistert und MUSS unbedingt mit Bücher fotografiert werden. Das macht ihn für mich natürlich noch umso sympathischer.

Nickname 29.03.2010, 08.47 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Ich wichtel auch...

... da ich die Valentinsaktion so schön fand und ich Wichtelpost jeglicher Art liebe.

ost4.jpg



Jetzt ist das Osterwichteln dran, >hier< geht es zum Wichtelblog, wer sich noch anmelden mag (Anmeldeschluss: 08.03.2010)



Bedingungen:

- man muss einen Blog haben und die Wichtelaktion dort posten

- E-Mail an Organisatorin schicken

- Paket im Wert von ca. 15 Euro ohne Versandkosten zusammenstellen

- bis spätestens 26.03.2010 auf Reisen schicken

weitere Informationen erhaltet Ihr auf der Wichtelseite.



Mir macht es sehr viel Spaß, auch wenn die Zusammenstellung manchmal gar nicht so einfach ist, besonders wenn man das Wichtelkind nicht kennt.

ostern.gif

Schonmal ein Hinweis für meine Wichtelmama in spe: ICH LIEBE SCHOKOLADE UND BÜCHER!!!!

Nickname 25.02.2010, 11.30 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Valentinspostkartenwichteln





Auch ich habe meine Valentinspost rechtzeitig bekommen, tappe aber nach wie vor im dunkeln, wer mein Valentinswichtel ist. Für einen Hinweis hier wäre ich sehr dankbar, besonders über die leckere Schokolade habe ich mich gefreut (jawohl, sie ist heute von mir genüsslich verputzt worden).


Also vielen lieben Dank für die netten Valentinsgrüße!





Nickname 14.02.2010, 17.27 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Neues Kaffeegeschirr

Ich habe lange überlegt, ob ich auch bei dieser Aktion mitmachen soll, den eigentlich habe ich gar kein Platz mehr für ein neues Geschirr. Aber ein süßes kleines Kaffeegeschirr findet eigentlich fast immer Platz.


Und so habe ich mich um ein kostenloses Kaffeeservice bei endlich zuhause beworben und ziemlich zügig die Zusage von dieser Firma erhalten.


Bei der Wahl des Service habe ich mich gar nicht so leicht getan, weil sie alle irgendwie schön aussehen, ich aber auch eines wählen wollte, was noch nicht so ähnlich bei mir im Schrank steht. Ich habe mich für die Serie AVEDA  von Flirt by Ritzenhoff und Breker entschieden und bin im nachhinein sehr glücklich mit meiner Wahl.






Die Marke Flirt ist mir schon sehr lange bekannt, da ich von dieser Firma bereits eine 12teiliges Gläserserie besitze, die leider schon seit einigen Jahren ausgelaufen ist und mir unglücklicherweise die Rotweingläser noch fehlen. Aber ich bin sehr zufrieden damit, in den letzten 20 Jahren sind mir nur 2 Gläser kaputt gegangen.


Zurück zum Geschirr:
Besonders angetan bin ich vom Dekor, denn auf dem Bild erkennt man ursprünglich nur die grünen Blätter. Das Dekor geht aber mit diesem Muster farblos weiter, was ich ausgesprochen dezent und hübsch finde. Ich hoffe, man kann es auf diesem Foto ein wenig erkennen.






Auch die Qualität des Kaffeeservice überzeugt mich. Ich hasse z. B. dünne Tassen, die einen Henkel für knochige Hungerhakenfinger haben. Durch diese passen gemütlich ohne Quetschungen oder andere Verletzungen auch dickere Finger.
Untertasse und Teller sind klassisch rund gehalten, was ich persönlich zeitlos finde und man so auch gut mit anderen Teilen kombinieren kann.






Ich habe natürlich direkt nach dem Auspacken das Geschirr ausprobiert mit einem leckeren Capuccino und einem kleinen belegten Brot.



Jetzt liebäugel ich noch mit den Müslischalen und dem Zucker-Gießer-Set. Kaffeepötte habe ich eigentlich genug und meine besonderen S.E.N.S.E.O-Sorten trinke ich immer aus kleinen Tassen. Für ein gemütliches Frühstück am Wochenende wäre dieses Service dann vollständig.


Ich musste das Service übrigens schon heftig verteidigen, nein - diesmal nicht vor meinem Kater Teddy, sondern vor meiner Mutter. Die fand es so schön, dass sie es mir schon abluchsen wollte. Aber nicht mit mir! ;-))






Nickname 05.02.2010, 18.35 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.





 




Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Mara:
Ja, das geht mir auch so. Ich lege sie dann e
...mehr
Kirsi:
Hallo Pat,ja das geht wohl jedem mal so - ich
...mehr
Anne Seltmann:
Ich lache jetzt nicht...Du bist sicher nicht
...mehr
Zitante Christa:
Das stimmt, liebe Pat – darüber ärgere ich mi
...mehr
Steineflora:
Das Problem kenne ich - die vor ca. 30 Jahren
...mehr
Für einen kleinen Gruß

Captcha Abfrage



2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 2138
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4524

Besucherstatistik