Blogeinträge (themensortiert)

Thema: *und sonst*

Luxus pur

6 Jahre war ich auf der Suche nach diesem Luxusartikel. Doch irgendwie wurde ich nicht richtig fündig, bis ich vor zwei Wochen dieses wunderbare Exemplar zufällig im Internet entdeckte und mich sofort verliebte.


DAS musste es sein. Eine Woche habe ich noch hin- und herüberlegt, weil der Preis eigentlich mein Limit überschritt. Aber ich fand keine Alternative und so habe ich mir diesen Luxusartikel bestellt.


Er war sehr gut verpackt in einer Leinentasche und dann noch in einem schwarzen Karton:





Wer sehen möchte, was es genau ist, kann hier weiterlesen.
...weiterlesen

Nickname 21.05.2009, 14.14 | (7/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kartenleine

Meine Kartenleine ist nun fast wieder jungfräulich. Nachdem ich schon 2 neue Karten für dieses Jahr bekommen haben, konnte ich nun meine Weihnachtskarten abhängen.


Natürlich habe ich sie vorher zur Erinnerung fotografiert und nochmal alle gelesen und bewundert (besonders die Selbstgemachten).


Guckst Du HIER ...weiterlesen

Nickname 17.02.2009, 16.07 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Film: Sie sind ein schöner Mann

Sie sind ein schöner Mann ist ein einfühlsamer, aber auch humorvoller Film über einen verwitweten Bauer, der nach dem Tod seiner Frau (Kurzschluss einer Melkmaschine) eine neue Frau für seinen Hof sucht und auf Anraten der Heiratsvermittlerin in Rumänien landet. Dort findet er auch eine passende Frau und läd sie auf seinem Hof ein. Natürlich wissen die anderen Bauern in der Stadt nicht, um wen es sich handelt. Und auch das Zusammenleben erweist sich anfänglich schwieriger als gedacht.


Sehr schöner Film. Der Kontrast zwischen älterem, etwas einfältigem Bauern und hübscher sensibler Rumänin und die einfühlsame Sprache in Wort und Bild machen diesen Film zu etwas Besonderem. Und auch nachdenklich, denn die Situation vieler Frauen, die auf der Suche nach einem Ernährer sind und dafür nahezu alles tun würden (auch einem eher unattraktiven Mann sagen: Sie sind ein schöner Mann) ist sehr aktuell.

Hatte ich schon gesagt, dass ich französische Filme liebe???

Nickname 12.02.2009, 08.58 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Film: Ein Mann sieht rosa

Ein Mann sieht rosa ist ein wunderbarer und sehr lustiger französicher Film mit Daniel Auteuil und Gérard Depardieu in den Hauptrollen.

Zum Inhalt: François (Daniel Auteuil) ist von seiner Frau verlassen worden. Auch sein Sohn möchte nichts mehr mit ihm zu tun haben. Als er dann noch erfährt, dass er bald gekündigt werden soll, ist die Frustration perfekt. Sein Nachbar bringt ihn auf die Idee, sich in der Firma als schwul zu outen, da sich die Geschäftsleitung die Kündigung eines Homosexuellen wegen des Vorwurfs der Intoleranz nicht erlauben kann. So verbreitet François anonym manipulierte Fotos, die ihn in eindeutigen Situationen mit einem anderen Mann zeigen. Damit beginnen turbulente Verwicklungen. Die Kündigung wird zwar zurückgenommen, doch das Interesse der Mitarbeiter an dem sonst geschmähten und für langweilig erachteten Kollegen steigt immens. Die Intrigenspinnerei boomt und sogar der sonst homophobe Rugby-Trainer (Gérard Depardieu) ist plötzlich ganz freundlich.


Ich habe mich köstlich amüsiert. Zugegeben: Ich bin ein Liebhaber französischer Filme, weil ich den Humor wunderbar finde. Schon allein deshalb bekommt fast jeder französiche Film von mir Sympathiepunkte. Aber mit diesen genialen Hauptdarstellern wird dieser Film einfach zum Genuss. Den kann man sich öfters ansehen.

Nickname 10.02.2009, 09.11 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schöne Weihnachtstage...

... wünsche ich und Teddy Euch allen.


Nickname 23.12.2008, 18.35 | (11/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Musikzuwachs

So 1-2 mal im Jahr bekomme ich einen Musikrappel und ich muss CD's einkaufen gehen. Es war mal wieder soweit und habe mich mit diversen Alben eingedeckt:


Nr. 1: Peter Maffay - Heute Vor Dreissig Jahren
Nr. 2: Reamonn
Nr. 3: Best of Klassik 2008 - Doppel-CD
Nr. 4: Katy Perry - One of the Boys
Nr. 5: Pink - Funhouse
Nr. 6: Firstclass - The Finest In House 2008 - 3 CDs
Nr. 7: Rick Springfield - Written in Rock: Anthology 1970-2005


Die Musikrichtung geht diesmal ziemlich querbeet. Peter Maffay habe ich mir gekauft, weil ich sein neues Album Ewig super schön finde und ich mehr von ihm hören wollte. Reamonn höre ich ohnehin sehr gerne, Katy Perry war ein Blindkauf, der sich sehr gut anhört, von Pink habe ich bisher fast alle Alben, weil ich die Frau, ihre Stimme und ihre Musik einfach klasse finde, Rick Springfield habe ich vor 20 Jahren innig geliebt und viele LP's von ihm, deshalb war eine Anthology als CD überfällig und die beiden Samplers Klassik und House habe ich gekauft, weil ich in diesen Musikrichtungen weniger zuhause bin, beides aber ab und zu gerne höre. Außerdem waren die Kritiken ganz gut und soweit ich das beim schnellen Hereinhören beurteilen kann, auch berechtigt.


Was hört Ihr denn so für Musik? Habt Ihr viele CD's zuhause bzw. kauft Ihr regelmäßig CD's?



Nickname 22.11.2008, 20.20 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kinotipp: Willkommen bei den Sch'tis

Gestern war ich im Kino und habe 2 sehr vergüngliche Stunden erlebt. Dieser Film ist einfach genial und nur zu empfehlen:



Willkommen bei den Sch'tis


willkommenbeidenschtis.jpgDer Postdirektor Philippe Abrams versucht verzweifelt, sich in den französischen Süden versetzen zu lassen. Bei einem aufgeflogenen Betrugsversuch wird er strafversetzt: In den NORDEN! Mit Vorurteilen und einer schweren Daunenjacke bewaffnet (es soll dort immer kalt sein) macht er sich auf den Weg. Dort angekommen kämpft er zunächst mit der ungewöhnlichen Sprache. Für die Synchronisation wurde extra hierfür ein eigener Dialekt erschaffen, der einfach nur genial ist.

Die Pointen sind urkomisch und sehr liebevoll gemacht. Selten habe ich bei einem Film einen Lachkrampf nach dem anderen bekommen und musste auf dem Weg nach hause immer noch lachen.

Absolut sehenswert! daumenhoch.gif

Nickname 19.11.2008, 08.36 | (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Film-Tipp

Ich war am Wochenende mal wieder im Kino - in einem wunderbaren Film

LEERGUT





Der 65jährige Lehrer Josef schmeisst seinen Job hin und sucht einen neuen Lebensinhalt. In der Leergutannahme eines Supermarktes findet er zum Leidwesen seiner Frau seine Erfüllung.

Eine sehr liebevolle, ironische und komische Geschichte über das Altsein bzw. Älter werden. Wunderbar!

daumenhoch.gif

Nickname 10.03.2008, 18.23 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bücherstöckchen

Von Gabriela wurde ich mit einem Bücherstöckchen beworfen. Dann werde ich dieses mal beantworten:


1. Nimm das erste Buch in deiner Nähe, das mindestens 123 Seiten hat


Frauen brauchen Schokolade von Debra Waterhouse

ich kann nichs dafür, ehrlich, aber ich sitze nun mal gerade an meinem Computer und über mir ist ein Regal mit Fachbüchern


2. Öffne das Buch auf Seite 123
3. Finde den 5. Satz
4. Poste die nächsten 3 Sätze
5. Wirf das Stöckchen an 5 Blogger weiter


"Von zuviel Pflanzenfett bekommen Sie genauso einen Fett-Kater wie von zuviel tierischem Fett. Fett wird meist in Kombination mit irgend etwas anderem gegessen, das Ihr Körper braucht oder nicht braucht. Wenn Sie Heißhunger auf Pommes frites haben, braucht Ihr Körper vielleicht gerade Fett, möglicherweise aber auch die Kohlenhydrate der Kartoffeln oder die Kombination von beidem."


Was sagt uns das? Genau! Immer auf den Körper hören und essen, wozu man Lust hast. Der Körper wird schon wissen, warum.


Und warum habe ich gerade jetzt Lust auf Schokolade?????




Zum Werfen bin ich jetzt zu schwach. Ich habe gerade einen Schoki-Junk!

Nickname 08.02.2008, 19.39 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Drachenläufer - Der Film



Ich habe nun auch den Film gesehen. Der Regisseur hat sich fast genau an das Buch gehalten (mit einigen kleinen Ausnahmen). Natürlich konnte nicht alles verfilmt werden, aber das Wesentliche wurde erfasst. Die Aufnahmen waren sehr authentisch und zum Teil sehr emotional.



Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie man den Film empfindet und auch versteht, wenn man das Buch NICHT gelesen hat. Während des Sehens fielen einem viele Kleinigkeiten ein, die im Buch standen und doch wichtig waren, um zu verstehen, was in Amir vorgeht.


Ob mit oder ohne Buch, auf jeden Fall ein lohnenswerter Film. Und wer oft emotional reagiert, sollte auf jeden Fall Taschentücher mitnehmen.

Nickname 28.01.2008, 18.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Flugzeug




 











Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Edith T.:
Na, wenn das mal nicht ein Wink des Schicksal
...mehr
Anne Seltmann:
Uih, das würde mir auch gefallen...allerdings
...mehr
Kirsi:
Ach wie schön Du bist wieder im Land, zwische
...mehr
Steineflora:
Reicht dein Französisch für die Lektüre? Schö
...mehr
Steineflora:
Sehr schön .. da hast du wirklich einen Schat
...mehr
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Einträge ges.: 2347
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5222

Besucherstatistik