Blogeinträge (themensortiert)

Thema:

Wie draufgeschmissen...

... bekam ich gestern eine handfeste Erkältung - und natürlich total unpassend, denn ich habe die nächsten Tage noch eine Menge vor (was ich vermutlich zum Teil vergessen kann *heul*).



Als ob ich nicht schon genug um die Ohren hätte.....*seufz*....*jammer*



Ich mache drei Kreuze, wenn alles vorbei ist.

Nickname 24.09.2009, 10.37 | (11/11) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich habe schlapp gemacht...

... und wäre beim Augenlasern fast aus den Latschen gekippt. Der Laser-Doktor sagte, das käme öfters vor und wäre vor Aufregung. Ich war aber gar nicht aufgeregt. Ich denke, dass durch diese sehr unangenehmen blauen Lichtblitze eine kleine Migräne-Attacke hervorgerufen wurde, denn das ist genau das Licht, was ich nicht gut vertrage. Die Anzeichen waren jedenfalls ähnlich.

Dumm nur, dass ich jetzt nochmal zum Lasern muss, weil nur ein Teil der Netzhaut "festgetackert" (es hört sich tatsächlich so an ;-)) wurde. Dafür darf ich mich die nächsten zwei Wochen nicht anstrengen, kein Sport, nicht schwer Heben etc. Mal sehen..... wen kann ich denn scheuchen?

Nickname 18.09.2009, 16.47 | (9/9) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Alltag hat mich wieder...

Katerchen ist wieder normal (weiß der Geier, was der hatte).

Tante ist wieder in der Schweiz. Ihr Besuch hat mir ein paar Kilo zusätzlich beschert. Ich glaube, ich fange erst wieder NACH Frankreich an zu fasten, vorher hat das einfach keinen Sinn.



Für den Frankreich-Urlaub muss ich noch einiges erledigen (nur noch 10 Tage). Die Zeit rast irgendwie.



Meine Augen machen mir im Moment Probleme. Vor ein paar Tagen waren sie ganz rot, sie schmerzen ein wenig und sind staubtrocken. Gestern war es ganz schlimm, weil ich den ganzen Tag am PC gesessen habe und immer zwischen Bildschirm und Papier hin und her gucken musste. Ich hoffe mal, dass meine derzeitgen Schwierigkeiten davon kommen, dass meine Augen einfach überlastet sind. An zusätzlichem Lesen ist im Moment nicht zu denken *seufz* Aber das hole ich in Frankreich nach.



Ich lasse es heute mal ruhig angehen, in allem...



Euch allen noch eine schöne Woche (auch wenn das Wetter im Moment nicht sehr einladend ist, aber immerhin muss ich heute nicht gießen ;-)))



Nickname 11.08.2009, 08.41 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Befindlichkeitsstörungen und andere Jammereien

 ([Jammer-Modus AN])
Ich habe immer  noch Schmerzen im Kiefer, am Kiefer und um den Kiefer herum und mag langsam nicht mehr...
([Jammer-Modus AUS])


([Heul-Modus AN])
Trotz Ess-Schwierigkeiten habe ich 1 kg zugenommen
([Heul-Modus AUS])


([Warum-Ich-Modus AN])
Ausgerechnet ich musste heute die defekte Einbauschranktür im Büro am Kopf kriegen - als ob ich da nicht schon genug Schmerzen hätte....
([Warum-Ich-Modus-AUS])



([Frust-Modus AN])
Aus lauter Frust habe ich gerade vor dem Compi eine Tafel Schokolade -GELUTSCHT....
([Frust-Modus AUS])


([Neid-Modus AN])
Alle hatten ein wunderschönes Wochenende mit supergenialem Wetter, nur ich habe einsam und verlassen auf meiner Couch oder meiner Hängematte 5 Tage zugebracht, während das pulsierende Leben an mir vorbeizog
([Neid-Modus AUS])


...
...
...
...
Kein guter Arbeitsanfang für mich heute. Immerhin ist es eine kurze Woche und ich Vorfreue mich schon auf meinem Urlaub in Hemsbach mit der Hoffnung, dass bis dahin meine Wunden besser verheilt sind und ich keine Schmerzen mehr haben werde.



Ab Samstag wird es dann ein wenig ruhiger hier. Wundert Euch also nicht.



Jetzt werde ich mir etwas Bequemes anziehen, mich schmollend auf meine Couch zurückziehen und an einer meiner Bücher ("Die 131/2 Leben des Käpt'n Blaubär" von Walter Moers und "Das Spiel des Engels" von Carlos Ruiz Zafón) weiterlesen, die wahrlich keine schlechte Lektüre sind.


Nickname 02.06.2009, 18.26 | (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich habe Hunger...

Zahnarzt0008.gif... und darf nichts "Richtiges" essen, weil ich heute morgen beim Kieferchirurgen war, der mir insgesamt 4 blutige Baustellen bescherte.
Dafür war er aber sehr nett und einfühlsam....immerhin.

Ich wollte auch ursprünglich heute mittag einen Jammerbeitrag schreiben, aber ich war zu schwach.


Aber wie heißt es mal wieder so schön:
Die Zeit heilt alle Wunden!

Jetzt warte ich darauf, dass meine Wunden heilen und ich irgendwann wieder was anständiges zwischen die Zähne bekommen.


Hatte ich schon erwähnt, dass ich hungrig unaustehlich bin?


Nickname 28.05.2009, 20.25 | (11/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fastenlogbuch: 2. Aufbautag und Fazit

Es ist geschafft. Meine Fastenzeit ist nun zu Ende. Heute war der letzte Aufbautag. Ich glaube, ich muss nicht mehr erwähnen, dass es mir gut dabei geht.


Mein "Essens"-Plan:
Morgens: 1 Tasse Kräutertee mit 1/2 Tl Honig, 1 Becher Yoghurt mit 1 El Müsli und Leinsamen (damit weiche ich entschieden von dem eigentlichen Plan ab, aber die Vorgabe war nicht ganz nach meinem Geschmack).

Mittags: 1 Salatteller in der Kantine (die Vorgabe war Frischkost, passte also)

Abends: 1 Teller  Gemüsepüree (es war noch was von gestern über und so lecker, wie die schmeckt, werde ich sie mir bestimmt noch öfters machen).

Dazwischen viel Tee und Wasser.


Mein Befinden:
Launedance.gif Sieger!
Hunger: Auch mit fester Nahrung bleibt der Hunger, den ich schonmal zwischendurch verspürt habe weg, oder ich bin nicht mehr so empfindlich.

Bewegung: keine
Ablenkung: Arbeit


Und um endlich die anscheinend wichtigste Frage für alle zu beantworten:
Ich habe 5 kg abgenommen!
Allerdings werde ich mit Sicherheit 1 bis 2 Kilo wieder zunehmen, weil ich jetzt wieder normal esse. Da ich allerdings direkt mit einer kleinen Diät weitermache, hoffe ich, dass ich auch diese dann wieder schnell abgenommen habe. Denn bis zum Strandurlaub sind es nur noch 3 Wochen.


Fazit:
Mein erstes Fasten hat widererwarten super geklappt. Ich hatte die ganze Zeit über kein Hungergefühl, mir ging es körperlich immer sehr gut (keine Kreislaufbeschwerden o ä., nur ab und zu spät abends ganz leichte Kopfschmerzen, die nicht weiter erwähnenswert sind), mein Völlegefühl und Blähbauch sind innerhalb der ersten zwei Tage verschwunden und ich konnte ab dem 3. Tag locker mein Yoga-Programm durchziehen. Meine Laune war gleichbleibend gut und mit dem Trinken kam ich sehr gut zurecht.
Allerdings habe ich mich auch vorher gut vorbereitet, so dass ich mental dazu bereit war. Fasten ist keine Aktion, die man spontan machen sollte. Vorbereitung ist wichtig, sowohl essenstechnisch als auch mental.


Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder fasten.


Nickname 23.03.2009, 19.08 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fastenlogbuch: 1. Aufbautag

Heute durfte ich nach 5 Tagen wieder feste Nahrung zu mir nehmen. Als dann endlich der kleingeschnittene Apfel vor mir stand, hatte ich überhaupt keine Lust darauf. Ich habe ihn natürlich trotzdem gegessen. Die Gemüsesuppe mit Gemüse war dafür um so leckerer.
Die Waage zeigte mir eine tolle Zahl an. Mal sehen, inwieweit diese bleibt. Ich denke, dass ich sicherlich wieder etwas zunehmen werde, wenn ich wieder esse.
Ich hätte noch ein paar Tage Fasten dranhängen können, so gut ging es mir in dieser Zeit.



Mein "Essens"-Plan:
Morgens: 1 Tasse Kräutertee mit 1/2 Tl Honig

vormittags: 1 Apfel

Mittags: 1 Teller Gemüsesuppe mit Gemüse !

Abends: 1 Teller Tomatensuppe Gemüsepüree (ich musste Reste verwerten

Dazwischen viel Tee und Wasser.


Mein Befinden:
Launedance.gifsehr gute Laune, weil ich super stolz darauf bin, dass ich es geschafft habe und meine Waage eine sensationelle Zahl anzeigte
Hunger: Hunger? Was ist das?

Bewegung: 45 Minuten Yoga
Ablenkung: Wiedertreffen einer "alten" Freundin, die ich über 15 Jahre nicht mehr gesehen habe!


Morgen ist der letzte Aufbautag, dann läuft alles wieder normal. Ich werde nahtlos weitermachen und versuchen, bis zu meinem Türkeiurlaub noch etwas an Gewicht zu verlieren.

Nickname 22.03.2009, 19.48 | (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fastenlogbuch: 5. Fastentag

Ich wiederhole mich, aber es geht mir immer noch super gut - unverändert. Der Kick ist auch heute weggeblieben, aber ich fühle mich wohl in meiner Haut. Ich genieße es richtig, dass mein Blähbauch und das Völlegefühl, dass mich die letzten Wochen ständig begleitet haben, endlich weg sind. Jetzt kann ich wieder frisch von vorne beginnen und mache es hoffentlich besser, als in der Vergangenheit.


Heute bin ich an unzähligen Bäckereien und anderen kulinarischen Versuchungen vorbeigekommen (u. a. an unserem Bratwurst-Maxe, der Geruch ist einfach unwiderstehlich). Seltsamerweise machte es mir weniger aus als sonst. Ich genieße den Geruch, aber ich habe kein Verlangen danach. Ich konnte sogar seelenruhig meiner Mutter zusehen, wie sie einen dicken fetten Erdbeereisbecher vertilgte. Der einzige Gedanke, den ich dabei hatte: Den genießt du, wenn es richtig warm ist.

Essen wird plötzlich zur Nebensache und bekommt eine ganz andere Wertestellung. Wie lange das anhält, kann ich noch nicht sagen. Im Moment finde ich es sehr angenehm, sowohl körperlich als auch psychisch.



Mein "Essens"-Plan:
Morgens: 1 Tasse Kräutertee mit 1/2 Tl Honig
später Mittags: 1 Teller Gemüsesuppe

 Abends: 1 Glas Apfelsaftschorle


Dazwischen viel Tee und Wasser.


Mein Befinden:
LaunebreitesGrinsen.gifsuper gut, das schöne Wetter war da sicherlich mit beteiligt
Hunger: immer noch keinen Hunger, aber Appetit

Bewegung: 45 Minuten Yoga, einen ausgiebigen Stadbummel
Ablenkung: der Stadtbummel, ansonsten keine Ablenkung, sondern Vorfreude auf die erste feste Nahrung



Morgen esse ich nach 5 Tagen einen leckeren Apfel. Ich freu mich schon drauf!



Nickname 21.03.2009, 20.25 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fastenlogbuch: 4. Fastentag

Beim Arbeiten ist es sogar noch einfacher, nicht an Nahrung zu denken, weil man einfach beschäftigt ist. Allerdings hätte ich die ersten beiden Tage nicht arbeiten gehen können, das funktioniert wohl erst ab dem 3. Tag.

Der große Kick ist bis jetzt bei mir ausgeblieben, dafür hatte ich von Anfang an keine Probleme mit dem Fasten. Von daher bin ich sehr zufrieden.

Ein Kollege gerade:"Du machst das WIRKLICH?" Ja, ich faste wirklich und bin über mich selbst erstaunt, wie leicht das geht.

Ein anderer:"Null-Diät ist aber nicht gesund". Fasten ist ja auch keine Null-Diät. Eine Null-Diät hätte ich auch niemals durchgestanden.



Mein "Essens"-Plan:
Morgens: 1 Tasse Kräutertee mit 1/2 Tl Honig
Mittags: 1 Glas Gemüsesaft mit Wasser verdünnt

Nachmittags: 1 Glas Apfelsaftschorle (ich hatte einfach Lust drauf)
Abends: 1 Teller Gemüsesuppe ohne Gemüse *g*


Dazwischen viel Tee und Wasser.


Mein Befinden:
LaunebreitesGrinsen.gifgleichbleibend gut wie die letzten Tage auch
Hunger: immer noch keinen Hunger

Bewegung: keine (dafür morgen umso mehr)
Ablenkung: Arbeiten, gepflegte Langeweile, weil mein Kabarett-Abend wegen Krankheit abgesagt wurde.



Morgen noch einmal fasten, dann ist die Zeit schon fast vorbei. Ging ganz schön schnell.

Nickname 20.03.2009, 18.23 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fastenlogbuch: 3. Fastentag

Heute lief irgendwie alles anders. Ich hatte heute Belegschaftsversammlung in der Stadt und bin direkt um 10:00 Uhr hin. Sie dauerte fast 2 Stunden. Danach bin ich noch ein wenig durch die Innenstadt spaziert - ohne etwas zu kaufen - und dann gegen nachmittag nach Hause gekommen. Dadurch hat sich meine Flüssignahrung ein wenig verschoben.


In der Stadt kam ich übrigens an gefühlten 1000 Bäckereien vorbei. Habt Ihr in Euren Innenstädten auch so viele Bäckereien? Ist mir vorher nie aufgefallen. Dabei kam mir die Idee, beim nächsten Mal die Bäcker zu vergleichen. Ich kaufe dann überall nur 1 Brötchen (1 Teilchen wäre auch toll, aber das schaffe noch nicht einmal ich zu meinen besten Zeiten). Naja.... die nächste Kurzarbeit kommt ja bald.


Mein "Essens"-PlanTag:
Morgens: 1 Tasse Kräutertee mit 1/2 Tl Honig
Mittags: 1 Glas Kräutertee mit irrtümlich Kandiszucker
Nachmittag: 1 Teller Tomatensuppe
Abends: 1 Teller Tomatensuppe


Dazwischen nicht ganz so viel Tee und Wasser.


Mein Befinden:
Launegrinsend.gif bis kurz vor Ende der Versammlung, danach
Hunger: immer noch keinen Hunger, dafür Lust auf ein Teilchen (woher bloß?)
Bewegung: 2 x Sonnengruß (eher gequält), Spaziergang
Ablenkung: Die Nachricht auf der Versammlung, lässt jeglichen Hunger vergehen


Morgen muss ich wieder arbeiten. Das Tagesthema wird mit Sicherheit keinen Platz für Hunger haben. Ich nehme mir eine kleine Flasche Gemüsesaft mit (der übrigens ekelhaft schmeckt, zuviel Sellerie).


Nickname 19.03.2009, 22.13 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Haus




 









Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Steineflora:
Tolle Idee .. so originelle Lesezeichen und e
...mehr
moni:
Liebe Pat,der Lesedrache ist ja zu niedlich!S
...mehr
Jutta Kupke:
Diese Leseratte und der Drache sind ja herza
...mehr
twinsie:
sind die süß......was für eine liebevolle Ide
...mehr
Anne Seltmann:
Moin Moin Kerki!Aaaaaaah sind die knuffig..ha
...mehr
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Einträge ges.: 2350
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5280

Besucherstatistik