Blogeinträge (themensortiert)

Thema:

Das Handbuch für den guten Ehemann

Frau Bramasole kam auf die Idee, ein Gegenhandbuch zum "Handbuch für die gute Ehefrau" zu machen.


Ich mach da mal den Anfang, inspiriert von den vielen Geboten für den guten Ehemann:

  1. Halten Sie Ihre Frau für die Schönste und die Beste!
  2. Sagen Sie Ihr täglich, dass Sie sie lieben!
  3. Sie wissen, dass sie klug und weise ist, also widersprechen Sie ihr nicht!
  4. Hören Sie ihr immer zu, egal wie lange sie redet und wie oft Sie ihnen schon die Geschichte erzählt hat.
  5. Nehmen Sie ihr alle Hausarbeiten ab, damit sie Zeit hat, sich für Sie schön zu machen.
  6. Geben Sie Ihrer Frau Ihr ganzen Geld und begnügen Sie sich mit einem Taschengeld, denn Frauen sind oft die besseren Finanzminister.
  7. Schenken Sie ihr immer persönliche Dinge wie Schmuck, Diamanten u.ä., niemals Haushaltsgeräte!
  8. Seien Sie geduldig und murren Sie nicht, wenn Ihre Frau ausgeht oder shoppen geht und Sie auf Ihr Mittagessen Stunden warten müssen. Überraschen Sie sie lieber mit einem fertigen Menü.
  9. Stören Sie Ihre Frau niemals, wenn Sie mit ihren besten Freundinnen einen Kaffeklatsch hat.
  10. Massieren Sie ihr regelmäßig die kalten Füße.
  11. Seien Sie glücklich, Sie zu sehen und dass sie freiwillig bei Ihnen bleibt.
  12. ...
Ein guter Ehemann weiß stets, wo sein Platz ist!




ist natürlich stark erweiterungsfähig. Ich brauche dabei Eure Hilfe!


Nickname 27.01.2007, 11.55 | (6/4) Kommentare (RSS) | PL

Das Handbuch für die gute Ehefrau

Mein Kollege, nicht viel älter als ich, jammert diesen Zeiten noch hinterher (immerhin hat er mir dieses "Handbuch" schon 2 x als E-Mail geschickt). Bestimmt steht er da als Mann nicht alleine da.

Wir Frauen allerdings sind sicherlich froh, dass das vorbei ist - außer vielleicht Eva Hermann.

>hier< das Handbuch für die gute Ehefrau



und hier ist das Original:


frau.jpg

Nickname 26.01.2007, 10.01 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

lustige E-Mails

E-Mails mit folgendem Inhalt bekomme ich ab und zu ganz unverhofft zugeschickt und lassen mich unterm Bürotisch zusammenbrechen:



Und sehr aktuell: Vertraue nie einer Pflanze, denn es könnte ein Bush sein!


Jeder Projektmanager, der glaubt, Projekte zu managen, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten




Sagt der Walfisch zum Thunfisch: "Was sollen wir tun Fisch?"
 
Sagt der Thunfisch zum Walfisch: "Du hast die Wahl Fisch."




Ein Rasenmäher und ein Schaf stehen nebeneinander auf der Wiese. Sagt das Schaf: "Mäh."
 
Antwortet der Rasenmäher: "Von dir lass ich mir nix befehlen!"




Sie: "Schatz, würdest du mit einer anderen schlafen, wenn ich gestorben bin?"
 

Er: "Dafür must du nicht extra sterben!" 


Arzt: "Guter Mann, Sie sind jetzt 92, Ihre Freundin 21, da kann jeder Sexualkontakt zum Tode führen!
 
"Worauf der alte Herr meint: "Na ja, dann stirbt sie halt!"




"Nehmt Ihr noch Müll mit?" brüllt die Frau im Bademantel und mit Lockenwicklern im Haar dem Müllauto zu.
"Aber sicher," ruft der Fahrer, "spring hinten rein!"




Altes Mütterchen zum Friedhofswärter: "Wo bitte ist Reihe 10, Grab Nr. 7?"
 
Er: " Soso, heimlich aus dem Grab kraxeln und dann den Heimweg nicht mehr finden!"




Warum finden Männer Frauen in Lack, Leder und Gummi so erregend?
 
Sie riechen wie ein neues Auto!




Viele Wochen ist der Handelsvertreter unterwegs.
Eines Abends geht er in ein Bordell, wirft der Puffmutter eine Handvoll zerknüllte Scheine hin und verlangt:
"Die Hässlichste, die Sie haben!"
Die Chefin zählt schnell nach und bedeutet ihm, für soviel Geld könne er auch die Hübscheste bekommen.
"Kein Interesse," brummt der Mann, "ich bin nicht geil - ich habe Heimweh!"




Der Arzt am Sterbebett: "Ihre Frau gefällt mir gar nicht."
 
"Mir auch nicht, aber es wird ja nicht mehr lange dauern, oder?"
 

Nickname 09.11.2006, 09.02 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Pillenzweig

Der 40. Geburtstag erhielt von uns einen Pillenzweig, den ich gleichzeitig als Geldgeschenkverpackung nutzen konnte.

So sah er aus:


Pillenzweig.jpg


Hier im Detail:



Pillenzweig2.jpg



Und das ist der Text:


40 Jahre“ bist Du nun auf dieser Welt,

dazu wünschen wir Dir Glück und Gesundheit, die sich hält.

Und wie es an solchen Tagen Brauch,

kommt man mit Geschenken auch.

Wir haben uns etwas Besonderes ausgedacht

und es Dir heute mitgebracht.

Dieser „Zweig“ ist ohne Frage,

ein Helfer in jeder Lebenslage.

Die blauen Pillen an dem Strauch sind süß und gut für Deinen Bauch,

wenn Du wieder zu lang gesessen, zu viel getrunken und gegessen.

Tut Dir mal der Rachen weh, mix die Grünen mit in den Tee.

Hast du mal den flotten Heinerich, dann liebe ........ weine nicht,

auch hierfür gibt es was zum Stoppen,

Du brauchst nur die Schwarzen klein zu kloppen, aufgelöst in etwas Tee,

sagt der Heinrich schnell „ade“.

Bei Kopfschmerzen von den Weißen drei, das Leiden geht gewiss vorbei.

Hast du kalten Wind im Darm, machen die Braunen ihn schön warm,

dann gibt es hoffentlich einen Knall und erledigt ist der Fall. S

timmt’s mal mit dem Blutdruck nicht, dann mach kein ängstliches Gesicht,

denn liebe Doris, merke Dir, da nimmt man rote Pillen für.

Quälen Dich die lieben Kollegen, nimm lila Pillen, möglichst sieben.

Und für alle Chef-Attacken muss Deine Laune nicht absacken,

lös die rosa Pillen auf, und sofort geht es bergauf.

Bist du einmal schwer in Wut, dann sind orange Pillen gut.

Du brauchst nicht lange mehr zu kämpfen, die Pillen können alles dämpfen.

 Hast du keine Kondition, fühlst Dich schlapp, verzweifelst schon,

nimm die Gelben, hau sie rein, Dein Körper wird Dir dankbar sein.

Drum liebe ............, sieh’ es ein, diese Pillen müssen sein.

Nimm’ sie von jetzt an bitte täglich, sie sind süß, bunt und gut verträglich.

Wir legen unsere Wünsche in diesen „Zweig“ hinein,

so süß und bunt soll auch Dein weiteres Leben sein.

Nickname 23.10.2006, 11.22 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Sprachtest: Jugendslang - Was bedeutet das Wort?

ok, ich bin anscheinend schon zu alt für diese Jugendsprache. Der Sprachtest (zu finden hier), auf den mich Frau...aeh...Mutti... brachte, ergab bei mir dieses:



 

Ergebnis: Sie haben 70% der maximal erreichbaren Punkte

Cremig
Ganz dick geflasht haben Sie zwar nicht, aber auch nicht richtig gesuckt. Das können Sie noch aufbitchen!

Noch viel mehr Beispiele finden Sie im "Jugendslang-Wörterbuch"


Bei dem Bayerntest, den ich bei Engelbert gefunden habe, habe ich noch kläglicher versagt. Lieber Münchnerinnen: Ich werde wohl höchstens noch einmal zum Urlaub machen in Bayern geduldet, einwandern werde ich wohl nimmer können ;)))

Nickname 26.04.2006, 00.01 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Regeln der Männer

Dies habe ich als E-Mail erhalten (Verfasser unbekannt):

Wir hören immer von Regeln aus Sicht der Frauen. Hier sind endlich Regeln aus Sicht der Männer.

Das sind unsere Regeln:

Bemerke...Alle Regeln haben die gleiche Wichtigkeit. Sie stehen deshalb alle auf Platz "1"!

  1. Brüste sind dazu da angeschaut zu werden. Deshalb tun wir das auch. Versucht nicht das zu ändern.

  1. Lernt mit der Klobrille umzugehen. Du bist ein großes Mädchen. Wenn sie offen steht, klappe sie herunter. Wir benötigen sie offen, Ihr geschlossen. Ihr hört uns auch nicht jammern, das der Deckel geschlossen ist.

  1. Samstag = Sport. Das ist wie Vollmond oder Ebbe und Flut. Lasst die Finger davon.

  1. Shopping ist KEIN Sport. Und nein, wir verschwenden keinen Gedanken daran Shoppen zu gehen. Wir kaufen ein.

  1. Schreien ist kein schlagendes Argument.

   1. ...

  • Sagt uns was Ihr wollt. Sagt es eindeutig:
  • Subtile Hinweise funktionieren nicht!
  • Wütende Hinweise funktionieren nicht!
  • Versteckte Hinweise funktionieren nicht!
  • SAGT ES EINFACH!  

  1. Ja und nein sind fantastische Antworten für fast jede Frage.

  1. Kommt nur dann zu uns, wenn Ihr wollt, dass Euer Problem von uns gelöst wird. Das ist es was wir tun. Für Mitgefühl sind Eure Freundinnen da.

  1. Kopfschmerzen, die 7 Wochen dauern, sind ein Problem. Geht zum Arzt.

  1. Was wir vor 6 Monaten gesagt haben, ist als Argument nicht verwendbar. Tatsächlich sind alle unsere Kommentare nach 7 Tagen null und nichtig.

  1. Wenn Ihr denkt, Ihr seid zu dick, wird das zutreffend sein. Fragt uns deshalb nicht, ob es stimmt.

  1. Wenn ein Spruch von uns auf zwei Arten interpretiert werden kann, und eine Antwort macht Euch traurig oder wütend, dann meinten wir die andere.

  1. Entweder könnt Ihr uns bitten etwas zu tun, oder uns sagen wie wir etwas tun sollen. Beides geht nicht! Wenn Ihr wirklich wisst, wie etwas besser gemacht wird, dann macht es selber.

  1. Wenn ihr etwas zu sagen habt, dann macht das bitte während der Werbung.

  1. Christoph Columbus benötigte keine Wegbeschreibung. Und uns geht es genauso.

   1. ...

  • Alle Männer können nur 16 Farben erkennen.
  • Pflaume zum Beispiel ist eine Frucht und keine Farbe. Und Aubergine ist ein Gemüse.
  • Wir haben keine Ahnung was Malve ist.
  1. Wenn etwas juckt, will es gekratzt werden. Wir tun das!

  1. Wenn wir Euch fragen, ob Euch etwas stört, und Ihr sagt "nichts" werden wir uns so verhalten als ob alles in Ordnung ist. Wir wissen, dass Ihr lügt, aber wir wollen uns allen nicht den Abend verderben.

  1. Wenn Ihr uns eine Frage stellt, auf die Ihr eigentlich keine Antwort erwartet, bereitet Euch auf eine Antwort vor, die Ihr nicht hören wollt.

  1. Wenn wir ausgehen, sieht alles was Ihr anhabt absolut toll an Euch aus. Wirklich!

  1. Fragt uns nicht was wir gerade denken. Es sei denn Ihr seid bereit eine Diskussion über folgende Themen zu beginnen:
    • Sex
    • Sport oder
    • Autos

  1. Ihr habt genug Klamotten.

  1. Ihr habt viel zu viele Schuhe.

  1. Ich fühle mich wohl wie ich bin. Ein Bierbauch ist noch kein Übergewicht.

Danke, dass Ihr dieses gelesen habt. Ja ich weiß! Ich werde heute Nacht auf dem Sofa schlafen müssen, aber das stört uns Männer nicht wirklich. Das ist ein wenig wie Camping.

Da ist zum Teil was Wahres dran....

Nickname 27.12.2005, 09.24 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Schlechter Tag

Für alle, die denken, Sie hätten einen schlechten Tag!

Nickname 30.10.2005, 13.25 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Briefe

Solche E-Mails bekomme ich ab und an von meinen lieben Kollegen geschickt:


Lieber Gatte,

ich schreibe Dir diesen Brief, um Dir mitzuteilen, dass ich Dich jetzt endgültig verlasse. Ich war Dir sieben Jahre lang eine gute Frau und habe nie etwas davon gehabt.

Die letzten zwei Wochen waren die Hölle. Heute hat mich nun Dein Chef angerufen, um mir zu sagen, dass Du heute gekündigt hast - das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Letzte Woche bist Du heimgekommen und hast nicht einmal bemerkt, dass ich beim Friseur und bei der Maniküre war, Dein Lieblingsessen gekocht hatte und sogar ein nagelneues Negligee anhatte. Du bist heimgekommen, hast alles in zwei Minuten heruntergeschlungen und bist sofort schlafen gegangen, nachdem Du Dir noch das Spiel angeschaut hast.

Du sagst mir nicht mehr, dass Du mich liebst, Du berührst mich nicht mehr, gar nichts tust Du. Entweder gehst Du fremd, oder Du liebst mich nicht mehr, wie auch immer, ich bin jetzt weg.

P.S.: Falls Du mich suchen solltest, lass es besser bleiben. Dein BRUDER und ich ziehen zusammen nach Bielefeld. Schönes Leben noch!
___________________________________

Liebe Exfrau,

nichts hätte mir den Tag ähnlich versüßen können wie Dein Brief. Es stimmt, wir sind nun schon seit sieben Jahren verheiratet, obwohl Du ja nun wirklich alles andere als eine gute Frau warst. Ich schau' mir so viel Sport im Fernsehen an, um Dein ständiges Gemotze auszublenden. Schade, dass es nicht klappt.

Ich habe sehr wohl gemerkt, dass Du Dir letzte Woche alle Haare hast abschneiden lassen; das Erste, was mir in den Sinn kam, war: "Du schaust ja aus wie ein Kerl!" Meine Mutter hat mich dazu erzogen, lieber gar nicht zu sagen, wenn man nichts Schmeichelhaftes sagen kann. Als Du "mein" Lieblingsessen gekocht hast, musst Du mich wohl mit meinem BRUDER verwechselt haben ? ich esse nämlich seit sieben Jahren kein Schweinefleisch mehr.

Ich bin schlafen gegangen, als Du das neue Negligee anhattest, weil das Preisschild noch dranhing. Ich hoffte, dass es nur ein Zufall war, dass mein Bruder gerade 50EUR von mir geborgt hatte und das Ding 49,99  gekostet hat.

Trotz alledem habe ich Dich aber immer noch geliebt und gedacht, dass sich alles zum Guten wenden würde. Als ich herausfand, dass ich 10 Millionen im Lotto gewonnen habe, habe ich gekündigt und uns zwei Tickets nach Jamaika gekauft. Aber als ich zuhause ankam, warst Du schon weg.

Wahrscheinlich geschieht alles aus einem bestimmten Grund. Ich hoffe für Dich, dass Du nun das ausgefüllte Leben lebst, das Du immer haben wolltest.

Mein Anwalt meint, dass Du nach dem Brief, den Du geschrieben hast, keinen Cent von mir siehst. Schau halt, wo Du bleibst.

P.S: Ich weiß ja nicht, ob Du's wusstest, aber mein Bruder Carl war früher eine Carla. Ich hoffe, das macht Dir nichts aus.

Gezeichnet,

Schweinereich und frei!

Nickname 22.10.2005, 13.22 | (0/0) Kommentare | PL

Wenn ich dieses Bild sehe, muss ich immer lachen, also ab damit in die Tröstebox:

Nickname 02.08.2005, 12.11 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Schlüssel





 






Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Steinegarten:
Bücherwände strahlen fast immer viel Gemütlic
...mehr
twinsie:
1x pro Monat find ich in Ordnung, denn es wär
...mehr
Anne Seltmann:
Siehste, hatte ich Recht mit deinem Dummy :z
...mehr
moni:
Liebe Pat,in solche Bücherwände möchte ich am
...mehr
Elke (Gedankenkrümel):
Liebe Pat,Bücherwände sind immer wieder inter
...mehr
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Einträge ges.: 2230
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 4859

Besucherstatistik