Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Familie

Das Lied der Störche von Ulrike Renk

Ostpreußen 1920: Frederike verbringt eine glückliche und unbeschwerte Kindheit auf dem Gut ihres Stiefvaters in der Nähe von Graudenz. Bis sie eines Tages erfährt, dass ihre Zukunft mehr als ungewiss ist: Ihr Erbe ist nach dem großen Krieg verloren gegangen, sie hat weder Auskommen noch Mitgift. Während ihre Freundinnen sich in Berlin vergnügen und ihre Jugend genießen, fühlt sich Frederike ausgeschlossen. Umso mehr freut sie sich über die Aufmerksamkeit des Gutsbesitzers Ax von Stieglitz. Wäre da nur nicht das beunruhigende Gefühl, dass den deutlich älteren Mann ein dunkles Geheimnis umgibt ... 

aufbau-verlag, 507 Seiten, LINK zu Amazon


Dies ist der 1. Teil der Lebensgeschichte von Frederike nach einer wahren Begebenheit, die in den 20er Jahren mit einer sehr glücklichen Kindheit auf einem Gutshof beginnt. Das Leben auf dem Hof wird sehr lebendig geschildert, die Figuren sind liebevoll und facettenreich beschrieben, einige schließt man sofort ins Herz. Besonders Frederike ist als Hauptfigur gut gelungen. Man ist sofort mitten in der Geschichte und kann sich wunderbar in diese Zeit hineinversetzen. Im zweiten Abschnitt ist Frederike 19 Jahre alt und muss nun "an den Mann" gebracht werden. Auch diese sehr aufregende Zeit für sie und ihre Geschwister lesen sich locker mit sehr schönen Dialogen gespickt und mit dem einen oder anderen kleinen Ereignis. Es gibt keine großen Höhen und Tiefen, das benötigt das Buch aber auch nicht, um sich gut unterhalten zu fühlen. 
Für mich ist das ein klassisches Sonntags-Wohlfühlbuch, dass man in einem Rutsch bei schlechtem Wetter mit heißem Tee und leckeren Keksen in der Lieblingsleseecke verschlingen kann.


Nickname 13.02.2017, 20.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Diese Dinge geschehen nicht einfach so von Taiye Selasi

 
 
Sechs Menschen, eine Familie, über Weltstädte und Kontinente zerstreut. In Afrika haben sie ihre Wurzeln und überall auf der Welt ihr Leben: London, Accra, New York. Bis plötzlich der Vater in Afrika stirbt. Nach vielen Jahren sehen sie sich wieder und machen eine überraschende Erfahrung. Endlich verstehen sie, dass die Dinge nicht einfach ohne Grund geschehen. 
 
560 Seiten, Fischer Verlag

Link zu Amazon

 

 

 
 
 
 
 
 
Eine wunderbare einfühlsam beschriebene Familiengeschichte, die in drei Abschnitten erzählt wird: Abschied, Aufruhr und Aufbruch. Die Charaktere der Familienmitglieder könnten nicht unterschiedlicher sein und werden sehr vorsichtig und liebevoll beschrieben, auch der Umgang miteinerander, der oft problematisch ist. Die einzige Person, die ein wenig farblos bleibt, ist die Mutter, obwohl sie eine zentrale Rolle spielt. Das ist ein wenig schade.
Der Erzählstil ist anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig und zeitweise etwas schwierig zu lesen. Doch gerade durch diesen außergewöhnlichen Schreibstil wirkt dieses Buch intensiver.
Ein Roman, der zwar nicht von Anfang bis zum Ende zu fesseln vermag, dennoch durch die einzelnen verwobenen Schicksale und Geschichten lesenswert ist.




Dieses Buch ist das erste Buch für Daggis Buch-Challenge 2015,
Kriterium 51: ein Buch, das in Afrika, Asien oder Australien spielt.

Nickname 26.01.2015, 08.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Tochter des Fotografen von Kim Edwards


Link zu Amazon

Beschreibung:

Wie kann eine Frau weiterleben, wenn ihr das Kind genommen wird? Wie kann ein Mann weiterleben, der seiner Frau so etwas angetan hat? Bewegend und fesselnd erzählt Kim Edwards die anrührende Geschichte einer Familie, deren Schicksal sich im Bruchteil einer Sekunde unumkehrbar wendet. Ein Roman über Trennungen, Neuanfänge und die Kraft der Liebe.

540 Seiten


Die Geschichte zeigt auf eine erschreckende Art und Weise, welche Konsequenzen eine Entscheidung im Leben haben kann.

Nachdem der Vater nach der Geburt seiner Zwillinge entschieden hat, dass das behinderte Mädchen (Down-Syndrom) in ein Heim soll, die Krankenschwester Caroline das Kind aber bei sich aufnimmt, beginnt eine unvorhersehbare Leidenszeit aller Betroffenen. Die Autorin beschreibt sehr feinfühlig, wie jeder einzelne damit umgeht und macht beim Lesen nachdenklich.

Das Buch hat zeitweise ein paar Strecken, eine Begebenheit scheint mir ein wenig konstruiert und es hätten ruhig 100 Seiten weniger sein können, aber insgesamt eine sehr bewegende und schön geschriebene Geschichte.

Buchwert4.gif

Nickname 18.08.2010, 11.56 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Das Lazaruskind von Robert Mawson



Ein kurzer Augenblick kann das Leben einer Familie für immer verändern. Ein Moment nur, in dem ein Junge die Straße überquert, seine Schwester ihm unbedacht hinterherstürmt, ein Bus außer Kontrolle gerät... Und mit diesem schrecklichen Augenblick beginnt die fast aussichtslose Suche einer Familie nach dem Wunder, das die Bruchstücke ihres zerstörten Lebens wieder zusammenfügen - und ihre kleine Tochter aus dem Koma zurückholen könnte.  


Interessanter Roman, der einem zum Nachdenken anregt und der zwangläufig einige Fragen aufwirft: Warum fällt es den Menschen so schwer, andere Menschen in Würde sterben zu lassen? Ist eine Schwerstbehinderung tatsächlich besser als der erlösende Tod? Leben um jeden Preis? Und doch: Stirbt die Hoffnung nicht zuletzt? Und wann ist Hoffen berechtigt und wann nur Selbstegoismus?
Wer bereit ist, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, sollte dieses Buch lesen. Es verschafft einem - ohne dass es medizinisch wird - einen kleinen Einblick in Koma-Patienten und der daraus resultierenden Gefühlswelt der Angehörigen. Das Schwanken zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit, Mut und Resignation, Leben und Tod macht dieses Buch zu einem lesenswerten Roman, der jederzeit Realität werden könnte.

Buchwert4.gif

Nickname 19.04.2006, 08.51 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL


Leben und leben lassen 

Privater Blog 
ohne jeglichen kommerziellen Zweck











*Die Phileasson-Saga*

*Mein SUB*


484


Stand: 01.01.2020


Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Baum










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen??
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet??
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche??
schriftliche Genehmigung untersagt.

Helenasow:
Brustvergroberungscreme - Hier klicken
...mehr
Raphaelnag:
??????????? ??? ????????! ???? ??????????? ?
...mehr
Elke (Mainzauber):
Kommt vor. :schlafend: Hoffentlich bist du so
...mehr
Anne Seltmann:
Ach Pat, ich kann das sooooo gut nachvollzieh
...mehr
airlinesreservationsdeals:
Bio Etihad cancellation policy - Read how to
...mehr
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Einträge ges.: 2390
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5953

Besucherstatistik